Zweiter Trainer/Betreuer Kick

Am Samstag startete der zweite Trainer/Betreuer Kick bei Fortuna.

Der Morgen, mit Regen und Böen, sah noch nicht vielversprechend aus. Das änderte sich jedoch, als Fortunas Trainer den Platz betraten. Klärchen spielte mit. Das Aufwärmprogramm wurde irgendwie kürzer gehalten. Lag es an der Erfahrung, dass die Akkus durchaus leer sein können nach dem Aufwärmen? Man weiß es nicht.

Die Mannschaften waren schnell gewählt und der Schiri Gudrun war bereit. 

 

Team A: Andre Ziethlow, Anika Augsten, Meinhard Pohlschmidt, Steffie Wilczynski, Jörg Höhne und Michael Lutzmann

Team B in gelb: Marcel Homuth, Rene Bobrowski, Ronny Müller, Ronny Franoschek, Nancy Stranz und Normen Stengel

Man hatte das Gefühl, die Mannschaften hatten es extrem eilig. Schnell Tore machen, bevor die Erschöpfung eintritt. Team A ging nach einem sehenswerten Angriff durch Andre in Führung. Das Team jubelte noch und übersah Normen, der vom Anstoß im gekonnten Alleingang sauber zum Ausgleich verwandelte. Im Laufe der Partie stellte sich jedoch heraus, dass Team A nicht aus den Fehlern des letzten Trainerkick gelernt hatten. Damals wurde immer wieder der gefährliche Stürmer Jana übersehen, dieses Mal der Normen.

So kam es wenige Augenblicke später, durch einen arg missglückten Klärungsversuch von Andre (Handspiel mit dem Rücken *grins) zum 11 Meter, den Normen sicher verwandelte.

 

Es folgten einige Angriffe von Team B, welche durch Torfrau Steffie vereitelt werden konnten. Ein erneuter Angriff von Team B, Tumulte im Strafraum, 3 Versuche den Ball im Tor unterzubringen und was tat Team A? Es sah zu, wie Normen auf 1:3 erhöhte.

Doch nun war Team A wach. Wieder eine Schmach wollten sie nicht einstecken. Jörg passte wunderbar in den Lauf von Micha, der zog ab und verkürzte somit auf 2:3. Ging da etwa noch was? Erstmal wollte aber Team B den alten Abstand wieder herstellen. Ronny setzte sich gut durch und schoss, durch die Beine von Torfrau Steffie. 2:4.

Irgendwann war auch mal Pause, ich weiß nur nicht mehr wann.

Team A warf nun alles nach vorn. Andre spielte sauber zu Anika. Diese verkürzte mit einem sehenswerten Schuss wieder auf 3:4, ehe Andre der Ausgleich zum 4:4 gelang.

Sollte diese Partie Unentschieden enden? Team B wollte es nicht. Ronny F. erhöhte wieder auf 4:5. Das gefiel Andre überhaupt nicht und glich wiederum aus 5:5. Unglaublich. Es waren nur noch wenige Sekunden zu spielen. Gudrun hatte die Pfeife schon im Mund. Sie wartete den letzten Angriff von Team B ab. Es war wieder Normen, dem wieder zu viel Raum  gelassen wurde und der wieder traf. So lautete der Endstand 5:6.

Fazit: Die Zuschauer sahen eine wirklich spannende Partie. Von Team A sah man ein tolles Zusammenspiel. Nur im Torabschluss war Team A wenig gefährlich. Torchancen waren zur Genüge vorhanden. Daran müsst  ihr arbeiten.

 Team B zeichnete sich durch schöne Einzelaktionen aus, die meist gefährlich waren. Das Zusammenspiel sollte hier noch weiter geübt werden.

Erfreulich war die Kondition beider Teams. Daran habt ihr  seit dem letzten Mal gut gearbeitet. Das Tempo war um Einiges höher und ihr habt eine hohe Laufbereitschaft gezeigt. Weiter so, Fortunen.

Ich freue mich auf den nächsten Trainerkick.

Eure Melanie

Wer ist online

Aktuell sind 193 Gäste und ein Mitglied online

Unsere Partner