3.Männer

Ein Punkt zum Saisonbeginn

2.Kreisklasse: Fortuna Babelsberg III - ESV Lok Potsdam II 1:1 (1:1)

Nach dem knappen Kreispokalaus in Brück, bei dem sich die Mannschaft gut verkauft hatte, stand nun das erste Punktspiel der neuen Saison an.

Testspielergebnisse hin oder her, es ist für alle Teams ein Sprung ins kalte Wasser und erst nach einigen Begegnungen wissen Spieler und Trainer wohin die Reise der nächsten Wochen führen wird. Für Fortunas Dritte deutet sich nach den ersten beiden Pflichtspielen durchaus eine leicht positive Tendenz an.

Dabei begann das Spiel gegen die zweite Vertretung von Lok Potsdam überhaupt nicht optimal, denn nach nur 8 Minuten Spielzeit hatte Mahmoud Tit die Gäste von der Berliner Straße mit 0:1 in Front geschossen und bis zum Halbzeitpfiff schien sich daran auch nichts mehr ändern zu wollen, doch in der ditten Nachspielminute von Hälfte eins war es Sören Ripka, der den 1:1 Ausgleich (45.+3) besorgte und so begann das Spiel nach dem Seitenwechsel wieder "bei null".

Trotz Chancen auf beiden Seiten fielen in der 2.Halbzeit keine Tore mehr, allerdings schickte Schieri Ronny Rieck Fortunas Rico Klingbeil in der 84.Minute nach einer Tätlichkeit mit glatt Rot vorzeitig zum Duschen und nachdenken. Fortunas Dritte überstand aber die Minuten in Unterzahl ohne Gegentreffer und konnte sich so am Ende doch etwas mehr über den Punkt freuen, als die Lok-Reserve.