3.Männer

Mit Sieg auf Rang 9 verbessert

2.Kreisklasse: SG Schenkenhorst II - Fortuna Babelsberg III 0:3 (0:2)

Ein Sieg gegen den Tabellenletzten ist normalerweise nicht besonders aufregend,

allerdings ist bei einem Blick auf die Tabelle die Dichte in den Punktabständen zu sehen. Zwei Siege bedeuten Mittelfeld, zwei Niederlagen und man steht ganz unten. Deshalb war dieser Sieg über die Schenkenhorster Reserve für Fortunas Dritte wichtig.

Die Babelsberger erwischten einen Traumstart, der Sekundenzeiger hatte noch nicht einmal 3 Umdrehungen auf der Uhr zurückgelegt, da erzielte Marcel Klingbeil das 0:1 (3.) und nicht genug damit, es kam noch schlechter für die Gastgeber, denn nach 12 Minuten war Marco von Boborowski zur Stelle und erhöhte auf 0:2.

Weitere Hochkaräter ließen die Fortunen aber liegen und so wurde die klare Überlegenheit der Filmstädter zahlenmäßig zur Halbzeit "nur" mit dem 0:2 ausgedrückt.

In der zweiten Spielhälfte agierte Schenkenhorst deutlich stärker und hätte durchaus den Anschluss erzielen können, aber sie vergaben ihre Chancen.

Besser machten es die Gäste, als sie in der 82.Minute das 0:3 durch Sören Ripka erzielten und damit den Sack zubanden. Tabellenplatz 9 war dafür der verdiente Lohn.