3.Männer

3 Punkte zum Auftakt

2.Kreisklasse: Fortuna Babelsberg III - RSV Eintracht 1949 IV 2:0 (2:0)

Nur auf die Erfahrung der Pokalrunde konnten die Trainer beim Saisonauftakt zurückgreifen und so war dieses erste Punktspiel sicher noch mit vielen Unwägbarkeiten auf beiden Seiten behaftet.

Die drückende Schwüle war ein weiterer Unsicherheitsfaktor. Würde es konditionelle Probleme geben?

Es sei vorweggenommen, weder die Hitze noch die Kondition waren spielentscheidend. Beide Teams versuchten offensiv zu agieren und so entwickelte sich ein ansehnliches Spiel.

Die Entscheidung fiel nach knapp einer halben Stunde Spielzeit durch einen Doppelschlag der Gastgeber. Zunächst brachte Normen Falkenthal seine Farben nach 26 Minuten mit 1:0 in Führung und nur 4 Minuten später war es Toni Stiebert, der mit dem 2:0 (30.) kalt nachwusch.

Alle Versuche des RSV Eintracht, bis zum Schlusspfiff an diesem Spielstand noch etwas zu ändern, liefen ins Leere. Fortuna stand in der Abwehr gut und die Gäste mussten jederzeit auf die Offensive der Hausherren aufpassen, denn ein weiteres Fortuna-Tor hätte den endgültigen K.o. bedeutet.

So blieb es bis zum Schlusspfiff durch Schiedsrichter Nils Andres bei diesem, bereits nach einer halben Stunde feststehenden Ergebnis.