3.Männer

Keine Chance gegen den Tabellenführer

2.Kreisklasse: RSV Eintracht 1949 III - Fortuna Babelsberg III 3:0

Gegen den Tabellenführer ohne etatmäßigen Torhüter (Co-Trainer Kai Eberhardt hütete das Tor) und mit äußerst knapper Personalsituation antretend, hatten sich die Babelsberger bereits vor dem Spiel wenig ausgerechnet.

Allein die Reservebänke zeigten schon den Unterschied. Während die Gastgeber 7 Ersatzspieler aufboten, war mit Frank Hoffmann ein einziger Platz bei Fortuna besetzt und nach 11 Minuten musste er bereits für den verletzten Maik Troschinski eingewechselt werden. Denkbar schlechte Voraussetzungen, um beim Spitzenreiter zu bestehen.

Nach Toren von Leonhard Patzelt (30.) und Denni Solga, noch dazu im psychologisch ungünstigen Moment (44.) stand es zur Pause 2:0 und man musste um die Gäste fürchten.

Wer nun aber dachte, dass die Kräfte und Moral bei Fortunas Dritter in der zweiten Hälfte nachlassen würden, sah sich getäuscht. Nur einen Treffer durch Thomas Karpo (80.) gestatteten die Filmstädter den RSV-Spielern noch und verkauften sich in einer fairen Begegnung (Schieri Jörg Kapelle musste nur 1 x Gelb ziehen) sehr ordentlich.