3.Männer

Unentschieden zum Trainerabschied

2.Kreisklasse: Fortuna Babelsberg III - Potsdamer Sportunion 04  2:2 (1:0)

Wehmut war doch auf dem Gesicht von Jens Firchau zu sehen, als er nach vielen Jahren erfolgreicher Trainertätigkeit vor dem Spiel vom 1. und 2.Vorsitzenden Hartmut Domagala und Gert Laßmann mit einem Präsentkorb verabschiedet wurde. Die berufliche und sportliche Belastung fordert eine Auszeit. Für die vielen Jahre auch von dieser Stelle noch einmal Danke, Jens!

Seine Mannschaft wollte ihm natürlich zum Abschied einen Sieg schenken und begann sehr engagiert und während die PSU-ler kaum in die Fortuna-Strafraumnähe gekommen waren, hatten die Gastgeber bereits einige hochkarätige Chancen herausgespielt und sich den Treffer zum 1:0 in der 6.Minute durch Marco von Boborowski redlich verdient. Nun wachten die Gäste endlich auf und so entwickelte sich bei Sonnenschein und für die Jahreszeit angenehmen Temperaturen ein munteres Spiel, ohne das aber weitere Tore fielen.  In der 48.Minute war es dann Sebastian Pecht, der die Gastgeber mit seinem Tor auf 2:0 davonziehen ließ. Alles schien auf das Gelingen des "Abschiedsgeschenkes Heimsieg" hinauszulaufen, aber als Stefan Bunk in der 54.Minute auf 2:1 verkürzte, begann das große Zittern und PSU 04 witterte noch einmal die Chance. Die packte Kevin Yannick Tchagwo Njoka in der 72.Minute beim Schopf und erzielte den 2:2 Ausgleich, bei dem es bis zum Schlußpfiff blieb.

In der Rückrunde werden Hans-Jörg König und Kai Eberhardt die Geschicke von Fortunas Dritter leiten. Mit der zweiten Trainigszeit am Freitag werden sich dabei auch die sportlichen Bedingungen für die Mannschaft verbessern. Dem Team König/Eberhardt/Hoffmann wünscht der Vorstand viel Erfolg in der zweiten Halbserie.