3.Männer

In der Schlußphase verloren

3.Kreisklasse: ESV Lok Potsdam II - Fortuna Babelsberg III  2:0 (0:0)

Es war ein Spiel zweier Teams auf Augenhöhe. Mit fortschreitender Spielzeit wurde aber Allen klar, wer hier das erste Tor schießt, würde wohl als Sieger vom Platz gehen.

Chancen gab es auf beiden Seiten, aber erst in der 78.Minute gelang den Gastgebern durch Christian Koschig das 1:0. Diesen Treffer konnte wohl Fortunas Normen Falkenthal nicht richtig verdauen, denn nur 3 Minuten danach sah er die rote Karte durch Schiedsrichter Marius Amfelder wegen Beleidigung. Als die Gäste zu Zehnt Alles oder Nichts spielten, profitierten die Hausherren in der 89.Minute von einem Missverständnis in Fortunas Hintermannschaft und erneut war Christian Koschig zu Stelle, und band den Sack mit dem 2:0 endgültig zu.