3.Männer

Niederlage in der Nachspielzeit

3.Kreisklasse: Fortuna Babelsberg III - SV 05 Rehbrücke  2:3 (0:1)

Die Gastgeber waren in den letzten Wochen von Sieg zu Sieg geeilt und stehen deshalb zu recht auf Tabellenplatz 2. Dieser Platz sollte auch gegen den SV 05 Rehbrücke weiter gefestigt werden, doch der Spielverlauf kam ganz anders.

Fortuna fand nicht richtig in die Partie und die Rehbrücker Gäste wollten zeigen, dass auch sie durchaus ansehnlichen Fußball spielen können. In der 21.Minute drückte Janek Zimmermann dies auch durch die 1:0 Führung für die Gäste in Zahlen aus. Weitere Chancen auf beiden Seiten konnten nicht genutzt werden und so wechselten beide Teams mit diesem knappen Ergebnis die Seiten. In der zweiten Halbzeit wollte Fortuna mehr Farbe ins Spiel bringen und dies gelang auch. Allerdings anders als gedacht, denn als Torhüter Nico Fröhlich in der 57.Minute ein Foul beging, erhielt er von Schiedsrichter Holger Deutsch die rote Karte und Paul Koch versenkte den Ball per Elfmeter zum 0:2 (58.Minute). Das weckte mit Erfolg den Widerstand der zehn verbliebenen Fortunen, denn bereits 2 Minuten später verkürzte Richard Richter auf 1:2 (60.Minute) und als in der 72.Minute Nikolaos Fountas gar das 2:2 erzielte, musste man nun um die Gäste fürchten, doch die hielten dagegen. Beide Mannschaften wollten den Dreier und so war es ein Spiel auf des Messers Schneide. Es wurde um jeden Ball gekämpft und als in der 88.Minute Robert Knaack als „letzter Mann“ einen Angriff der Rehbrücker per Foulspiel unterband gab es zum zweiten Mal Rot für die Gastgeber. Neun Fortunen versuchten nun das Unentschieden zu retten, dies misslang, denn in der zweiten Nachspielminute schoss Stefan Krippner doch noch zum etwas glücklichen 3:2 Auswärtssieg für die Rehbrücker ein.