3.Männer

Training: Mittwoch und Freitag 19:30-21:00 Uhr

Trainer: Hans-Jörg KönigJens Firchau, Kai Eberhardt

Betreuer: Werner Hoffmann

Erneuter Einbruch in Hälfte zwei

2.Kreisklasse: Fortuna Babelsberg III - Potsdamer FC 1973  1:6 (1:2)

Dieses Spiel war ein Spiegelbild des letzten Punktspiels. Auch gegen die Potsdamer Sportunion 04 wurde nach einem 0:2 Rückstand der Anschlusstreffer zum 1:2 erzielt. In der letzten halben Stunde brach das Team aber ein und verlor klar.

So bestand auch in dieser Begegnung nach zwei Toren des Ex-Fortunen Erik Burmeister 0:1 (18.) und 0:2 (30.) zur Pause noch Hoffnung auf einen erfolgreichen Spielausgang, denn Soeren Ripka hatte in der 45.Minute auf 1:2 verkürzen können.

Doch nach zwei weiteren Treffern von Erik Burmeister zum 1:3 sowie 1:4 in der 53. und 59.Minute war die Moral erneut gebrochen. Nur eine Minute später erhöhte Nico Przychodni sogar auf 1:5 (60.). Dem Holger Breitung in der 89.Minute noch das 1:6 folgen ließ.

Dieser zweimalige Punktspieleinbruch mit deutlichen Niederlagen gibt den Verantwortlichen Rätsel auf, denn in den Vorbereitungsspielen gegen höherklassige Gegner zeigte die Mannschaft ein anderes Gesicht.

 

Punktspielpleite nach erfolgreichen Testspielen

2. Kreisklasse: Potsdamer Sportunion 04 - Fortuna Babelsberg III 5:1 (2:0)

Klare Testspielerfolge gegen höherklassige Teams ließen nach der Winterpause aufhorchen. Man war gespannt, wie sich Fortunas Dritte zum Punktspielauftakt präsentieren würde?! Um es vorwegzunehmen, die Sache ging furchtbar schief. Obwohl mit Sebastian Michalske, Mathias Alex, Lars Fuhrmann drei Spieler im Kader standen, die schon weitaus höhere Fußballweihen erlebt haben und mit Martin Jenner nach mehrjähriger Pause ein ehemaliger Fortune wieder im Kader standen, lief es nicht so gut wie in der Vorbereitung.

Bereits in der 17.Minute brachte Andreas Hartfiel PSU mit 1:0 in Front und Stefan Baudach wusch mit dem 2:0 in der 28.Minute kalt nach. Da beide Teams in der Folgezeit nicht zählbares verbuchen konnten wechselten beide Teams mit dieser Gastgeberführung die Seiten.

In Hälfte zwei ein Hoffnungsschimmer für die Gäste, als Sebastian Michalske in der 62. Minute den Anschlusstreffer zum 2:1 erzielte. Doch mit dem 3:1 (75.) durch Torsten Kaiser war den Babelsbergern der Nerv gezogen, die Moral gebrochen. Die Tore von Mathias Scholz zum 4:1 (82.) und Andre Schulz (88.) brachten den Gastgebern einen in dieser Höhe nicht erwarteten Sieg und die drei Punkte.

Fortuna wird analysieren müssen, was bei den Testspielen stimmte und was beim Rückrunden-Punktspielauftakt nicht.

 

Schau an, die Dritte

Testspiel: Fortuna Babelsberg III - FSV Ketzin/Falkenrehde 3:0

Nach dem überraschenden 6:0 Erfolg am vergangenen Wochenende gegen höherklassige Gegnerschaft, knüpfte Fortunas Dritte nahtlos an diesen Erfolg an. Die zwei Klassen höher spielenden Gäste waren die Favoriten, mussten aber die Spiel- bzw. Abschlusstärke der Gastgeber anerkennen, die in einem Spiel auf Augenhöhe die Chancen einfach besser nutzten.

Das sollte dem Team von Jens Firchau Auftrieb für die Rückrunde geben, auch wenn die Gegnerschaft durch den kurzfristigen Rückzug des RSV Eintracht 1949 IV recht "überschaubar" geworden ist.

Für Fortuna waren erfolgreich: 2 x Sven Erdman sowie 1 x Adrian Naumann

3.Männer mit überraschend hohem Testspielsieg

Testspiel: Fortuna Babelsberg III - Blau-Weiß Rädel 6:1

Mit Blau-Weiß Rädel und Trainer Daniel Friedrich hatte sich Fortunas Dritte einen Vertreter der 1.Kreisklasse zum Test eingeladen und es war beim ersten aufdrippeln im neuen Jahr nicht unbedingt mit einem Sieg zu rechnen. Um so überraschender das Ergebnis nachdem 2 x Tom Schneider, 2 x Julian Zimmermann sowie Daniel Schrewe und Dong Tung Anh Nguyen für die Gastgeber getroffen hatten. Dieses Spiel zeigte einmal mehr, dass Fußball ein Ergebnissport ist. Nicht Ballbesitz u.ä. zählen am Ende sondern nur die erzielten Tore und da waren die Gastgber den Blau-Weißen an diesem Tag ein ganzes Stück voraus.

Rehbrückes Zweite klar beherrscht

2.Kreisklasse: Fortuna Babelsberg III - SV 05 Rehbrücke II 4:0 (2:0)

Nach einer längeren Pause trat Fortunas Dritte wieder in einem Heimspiel an und fuhr sicher 3 Punkte ein.

Nach 12 Minuten schoss Adrian Neumann die Gastgeber in Führung, die nach 38 Minuten von Marco von Boborowski auf 2:0 ausgebaut wurde.

Der Start in Hälfte zwei gelang perfekt, der Sekundenzeiger hatte noch nicht einmal eine ganze Umdrehung auf der Uhr zurückgelegt, da erhöhte Thomas Conrad auf 3:0 (46.). Damit war eine gewisse Vorentscheidung gefallen und als in der 70.Minute Julian Zimmermann traf, war der Sack zugebunden.

Schiedsrichter Maik Vulpius hatte in eine fairen Spiel leichtes amtieren und musste nur 1 x Gelb ziehen.

 

 

Die Dritte mit Pokalaus in acht Minuten

Kreispokal 1.Hauptrunde: Fortuna Babelsberg III - SV Babelsberg 03 Welcome United 0:4 (0:3)

Es war das befürchtete Pokalaus, gegen den Aufsteiger der letzten Saison. Einige Minuten der Unachtsamkeit genügten und die Partie war entschieden. Als in der 21. und 22.Minute Arabong Edmond Taku Welcome United mit 0:2 in Führung geschossen hatte, war dies bereits eine kleine Vorentscheidung, die nur wenige Minuten später (29.) Obinwanne Benjamin Anyanwu mit seinem 0:3 ausbaute.

Auch nach dem Seitenwechsel konnten die Gastgeber nichts Zählbares verbuchen, so dass das 0:4 (77.) durch Abdihafid Ahmed die endgültige Entscheidung bedeutete.  

 

Nach einer Stunde waren Kraft und Moral alle

2.Kreisklasse: Fortuna Babelsberg III - Potsdamer Sportverein 04  1:7 (1:1)

Nach dem Aufeinandertreffen beider Kontrahenten am vergangenen Wochenende im Pokal, mit dem glücklicheren Ende  für Fortuna,

Weiterlesen: Nach einer Stunde waren Kraft und Moral alle