2.Männer

Zweiter Fortuna-Aufstieg binnen 24 Stunden

Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - FC Borussia Belzig 4:0 (2:0)

Daran konnten sich auch die älteren Fortuna-Mitglieder nicht erinnern, dass es schon einmal in der Vereinsgeschichte einen Fall gegeben hätte, wo beide Männermannschaften im gleichen Jahr, noch dazu am gleichen Wochenende, den Aufstieg perfekt gemacht hätten.

Doch bis es soweit war, mussten die Gastgeber erst einmal die Gäste aus Belzig, eine der besten Rückrundenmannschaften,  besiegen. Wie sie dies aber vor den gut 120 Zuschauern taten, war sehenswert. Die erste gefährliche Aktion kreierte allerdings die Borussia, als sich in der 3.Minute Julian Henning und Morhaf Taifour per Doppelpass durch die Abwehr der Hausherren spielten und erst im allerletzten Moment beim Abschluss gestört werden konnten.

Danach verlagerte sich das Spiel zunehmend in die Hälfte der Gäste und die Hausherren übernahmen die Spielregie, belohnten sich frühzeitig, als Paul Görner eine weite Flanke aus dem linken Halbfeld zum 1:0 (11.) versenkte. Der wichtige Treffer, der den Druck nahm, war gefallen. Nun zogen die Babelsberger ihr Spiel noch sicherer auf  und Fortuna hatte Belzig`s Offensive, inklusive Torjäger Sebastian Holzheu (26 Treffer) absolut sicher im Griff, ließen hinten nichts anbrennen. Vorn wurde einer der schön vorgetragenen Angriffe in der 25.Minute erneut durch Paul Görner mit dem 2:0 abgeschlossen. Alexander Galke hatte für ihn sehenswert den Ball durchgesteckt.

Mit diesem Halbzeitergebniss wechselten beide Teams die Seiten und die Babelsberger machten da weiter, wo sie vor der Pause aufgehört hatten, bestimmten das Spiel und den Rhythmus. Ganze sieben Minuten dauerte es nur in Hälfte zwei bis erneut Paul Görner zur Stelle war und das vorentscheidende 3:0 (52.) erzielte.

Als einige Borussen in der 67.Minute ein vermeintliches Handspiel im Strafraum der Gastgeber gesehen haben wollten, konnte sich Tchilepou Tsoupa nicht beruhigen, erhielt zunächst Gelb, ließ aber verbal nicht vom souverän und unaufgeregt leitenden Schiedsrichter Patrick Franke ab, der dann den Heißsporn mit Gelb/Rot zu abkühlen des Feldes verweis. Borussia war damit endgültig geschlagen, denn bis zu diesem Zeitpunkt hatten sie nicht einen ernsthaften Torschuss in Richtung Keeper Marco Jung abgegeben und dies gelang ihnen auch in Unterzahl nicht mehr.

Auf der anderen Seite stand mehrfach Belzig`s Torhüter Christoph Schleiss im Mittelpunkt und verhinderte mit guten Paraden mehrfach den Einschlag. In der 77.Minute war aber auch er machtlos, als er einen Nahdistanzschuss von Christopher Bolle zwar noch mit einer Reflexbewegung abwehren konnte, doch erneut stand Paul Görner goldrichtig und erzielte seinen vierten Treffer des Tages. Damit war der Sack endgültig zugebunden.

Nach dem Abpfiff feierten Spieler und Fans euphorisch den vorzeitigen Aufstieg beider Männermannschaften. Herzlichen Glückwunsch.