2.Männer

Christopher Kautz mit dem goldenen Tor

Kreisliga: Teltower FV 1913 II - Fortuna Babelsberg II 0:1 (0:0)

Am Vortag hatten sich bereits die beiden ersten Männermannschaften gegenüber gestanden und die Babelsberger hatten mit einem Last Minute Tor, dem 2:1 Siegtreffer in der 90.Minute, die Nase vorn.

Einen Tag später nun das Derby der beiden zweiten Mannschaften bei äußerst misslichen Wetterbedingungen. Immer wieder gingen Regenschauer nieder und kräftiger Wind wehte über den Platz. Beide Teams ließen sich aber davon nicht beeindrucken und die Teltower auch nicht durch die Siegesserie der Babelsberger.

Von Beginn an wurde auf beiden Seiten gefightet und so entwickelte sich ein Kampfspiel mit Derbycharakter. Leichte spielerische Vorteile der Gäste versuchten die Hausherren durch geradliniges Konterspiel auszugleichen. Da beide Deckungsreihen gut standen, gab es, ähnlich wie am Vortag, nur wenig hochkarätige Torchancen, die in Hälfte eins auch allesamt nicht genutzt werden konnten.

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild, Fortuna mit mehr Spielanteilen, Teltow, mit dem Wind im Rücken auf schnelles Umkehrspiel bedacht. Tore fielen trotz einiger Möglichkeiten aber zunächst nicht. Als sich alle schon langsam mit dem Unentschieden und der Punkteteilung anzufreunden begannen, war es Christopher Kautz vorbehalten drei Minuten vor dem regulären Spielende das umjubelte und auf Grund der größeren Spielanteile und Chancen auch letztendlich verdiente 0:1 (87.) für den Spitzenreiter zu erzielen.

Duplizität der Ereignisse, auch am Vortag war die Entscheidung zwischen den beiden ersten Mannschaften ebenfalls erst kurz vor Schluss zu Gunsten der Fortunen gefallen.