2.Männer

Pokalaus für die Zweite in Runde eins

Kreispokal: SG Geltow - Fortuna Babelsberg II 2:1 (0:1)

Herrliches Wetter und der "Wiederbeginn des Männer-Fußballs in Geltow" hatte rund 120 Zuschauer auf das dortige Sportgelände gelockt.

Mit der zweiten Vertretung von Fortuna Babelsberg war immerhin der Halbfinalist der vergangenen Pokal-Spielzeit und ein zwei Klassen höher angesiedelter Kreisligist zu Gast.

Fortuna-Trainer Maik Troschinski hatte bereits im Vorfeld ein mulmiges Gefühl. Die nicht optimal gelaufenen Vorbereitungsspiele und die Euphorie des Geltower Fußballneubeginns waren unwägbare Größen.

Aber alles schien nach Plan zu laufen, als Steve Wesemann nach 28 Minuten den Favoriten mit 0:1 in Front schoss. Mehr gelang aber nicht und so wechselten beide Teams mit diesem knappen Ergebnis die Seiten.

Da die Filmstädter ihren Vorsprung nicht ausbauen konnten, blieb die Hoffnung für den Neuling aus der 2.Kreisklasse, Staffel C bestehen und als Maik Harbarth in der 62.Minute gar den 1:1 Ausgleich erzielte, verunsicherte dies die Babelsberger Gäste, während die Hausherren Morgenluft schnupperten.

Nun stand das Spiel auf der Kippe, aber Tore fielen lange Zeit nicht. Erst als sich alle schon auf die Verlängerung einrichteten gelang Dominik-Sebastian Henning in der 89.Minute mit dem umjubelten 2:1 Treffer der Lucky Punch.

Damit zieht der Underdog aus Geltow in Runde zwei ein, während die Fortunen ein weiteres Mal nicht erfolgreich waren. Der letzte Sieg (Anfang Mai) liegt nun immerhin schon 3 Monate zurück. Etwas unverständlich bei der durchaus vorhandenen individuellen Klasse einer Reihe von Akteuren. Nun gilt es am kommenden Sonntag zu Hause im Punktspielauftakt gegen die Spielgemeinschaft Turbine Potsdam 55/ Eintracht 90 Babelsberg Widergutmachung zu betreiben und in die Spur zu finden.