2.Männer

Das Halbfinale hatte nur Gewinner

Kreispokal-Halbfinale: Fortuna Babelsberg II - Fortuna Babelsberg I 1:2 (1:0)

Als im März 2017 bei der Auslosung der Halbfinalspiele um den Kreispokal, unseren Mannschaften das Losglück nicht hold war, stand aber positiv bereits fest, das unser Verein im diesjährigen Finale steht.

Dem eigentlichen Spieltag des Halbfinals, dem Ostermontag, sind wir bewußt aus dem Weg gegangen, um allen Spielern ein langes freies Wochenende zu gewähren. So entstand als Spieltermin des 1.Juni 2017, genügend Zeit um mit spaßigen, aber auch ernsteren Frozzeleien, ausreichend Motivation für alle Beteiligten aufzubauen.

Das Vorspiel bestritten die Kinder von der SG Michendorf und unsere, im freundschaftlichen Testkick gewannen unsere E2 mit 11:2 , das Ergebnis war aber nebensächlich am Kindertag, das Belohnungseis für alle und das Auflaufen mit beiden Mannschaften, bleibt länger in Erinnerung. An dieser Stelle ein Lob an unsere Michendorfer Gäste, die bis zum Anpfiff geblieben sind, ein Lob natürlich auch an Frank Schmidt und seinen Schützlingen.

Nicht unerwähnt, für viele die Szenen des Spiels vor dem Anpfiff, da die II.Gastgeber war, konnten sie sich auf der vorderen Hälfte erwärmen und auch die Bank des Gastgebers einnehmen. Noch beeindruckender vor dem Anpfiff war nicht der Kreis jedes Teams in seiner Hälfte, sondern der große geminsame aller Beteiligten im Mittelkreis., das ist auch eine Art des Respekts voreinander, dafür ein weiteres Lob an alle!

Dann konnte es endlich losgehen, Denny Müller pfiff die Partie an. Die Gäste (I.Team) in schwarz spielend, wollten frühe Zeichen setzen, Robert Flügel und Tony Zimmermann hatten in der ersten Viertelstunde gute Möglichkeiten, der junge Cedrik Rzepka parierte einige Male sehr gut und war so im Spiel drin. Die Gastgeber (II.) wurden mit zunehmender Zeit immer mutiger und versuchten einige Konter, vor allem über die rechte Seite. Hinten wurde engagiert und vor allem fair gearbeitet und als der flinke Huy Hoang in der Mitte entwischte, hob er den Ball geschickt über Rene Oschmann zur umjubelten und gefeierten Führung in der 24.Minute, die auch bis zum Gang in die Kabinen zur Pause Bestand hatte.

Die Geschichte der zweiten Hälfte ist schnell erzählt, der Gastgeber verkaufte sich weiter sehr gut, wurde aber immer weiter in die Defensive gedrängt, so das es zwangsläufig zu Chancen kommen musste, die Frage war nur wie lange kann man die 1:0 Führung halten und den Druck auf die Gäste erhöhen. In der Entstehung dann unglücklich, in der 65.Minute der Ausgleich durch Justus Kautz, aber auch hochverdient. Einen hohen Ball bekommt die Abwehr nicht aus dem Strafraum, Justus Kautz war als letzter am Ball, es stand 1:1. Danach versuchte es die II. wieder mit einzelnen Aktionen auch nach vorn, aber es wurde auch eine Kraftfrage. Viele Zuschauer freuten sich schon auf eine Verlängerung, da sie vom guten Spiel beider Teams begeistert waren, da spielte erneut Justus Kautz einen feinen Pass durch die Schnittstelle der Abwehr, Daniel Ziemann hatte weing Mühe den Ball in der 81.Minute am Keeper vorbei ins Tor zu platzieren, zum unterm strich verdienten Erfolg.

Der Respekt und das Lob gehört diesmal aber auch den Unterlegenen, die eine tolle Leistung geboten haben, davon bitte mehr in den letzten beiden Punktspielen und dann hat dies schon Freude auf die neue Saison gemacht.

Nicht unerwähnt soll bleiben, das mehr als 150 Zuschauer dem Spiel beiwohnten, die meisten auch wegen dem Fussball kamen. Den wenigen, die den Fussball benutzen um sich in Szene zu setzen, soll gesagt sein, auf diese Aktionen können und wollen wir verzichten. Wir distanzieren uns davon auf das Schärfste, dieses Ordnungsgeld nehmen wir lieber für den Nachwuchs, mit solchen Aktionen wird dem Verein nur geschadet!!!

Erfreulich aber das wir am Samstag den 24.Juni um16.00 im Kreispokalendspiel stehen, Gegner ist die II.Mannschaft des RSV Eintracht 1949 II auf der Sportanlage in Golm.

Dieses Halbfinale wurde gleichzeitg genutzt um allen Ehrenamtlichen im Verein, ob Trainern, Übungsleitern, Betreuern; Ordnungsdienst und Schiedsrichtern Danke zu sagen für die geleistete Arbeit in der Saison 2016/17, bei frisch Gegrillten und kühlen Getränken.

Ich möchte an dieser Stelle auch nochmal die Gelegenheit nutzen, um Allen meinen persönlichen Dank auszusprechen, ein jeder an seiner Stelle macht eine tolle Arbeit, und wir alle gemeinsam sind das was wir sein wollen, ein Familienverein. Daher erfolgt auch hier schon der Aufruf an Alle, am 24.06.2017 nach Golm zu fahren und unsere Mannschaft zu unterstützen, die I. steht im Finale, aber es ist, wir sind alle Finale !