2.Männer

Punkteteilung fürs Selbstvertrauen auf beiden Seiten

Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - Schönwalder SV 1:1 (0:0)

Mit dem Tabellenachten, dem Schönwalder SV, gastierte am Wochenende ein Team bei Fortuna, das aus Sicht der Hausherren in "Schlagdistanz" war.

Ein Sieg der Gastgeber hätte beide Teams ganz eng im Tabellenmittelfeld nebeneinander platziert. Damit war kein Spiel zu erwarten, das von einer Seite klar dominiert werden würde. Und so kam es auch.

Vorsicht ging vor "Hurra-Fußball", was man auf Seiten Fortunas nach der 1:5 Klatsche am Vorwochenende in Groß Kreutz durchaus nachvollziehen konnte. Stabilität in der Abwehr war gefragt und Selbstvertrauen tanken.

Gleiches galt für die Schönwalder, die mit 2:6 in Lehnin unter die Räder gekommen waren. Und so gab es in Hälfte eins nur wenige hochkarätige Chancen, die aber allesamt nicht genutzt wurden. Ein Halbzeit 0:0, das Niemanden von den Sitzen riss.

Nach dem Seitenwechsel traten beide Mannschaften mutiger auf, es gab häufiger Torszenen und nach 55 Minuten brachte Huy Hoang die Gastgeber nicht unverdient mit 1:0 in Führung.

Weitere Chancen ließ man aber fahrlässig liegen und so war es Steffen Hoppe, der in der 77:Minute den 1.1 Ausgleich erzielen konnte. Bei dieser Punkteteilung blieb es bis zum Schlusspfiff durch Schieri Steffen Dammann und damit auch bei dem unveränderten Punkteabstand in der Tabelle.