2.Männer

Chance auf einstelligen Tabellenplatz (erst einmal) vergeben

Kreisliga: FSV Groß Kreutz - Fortuna Babelsberg II 5:1 (3:0)

Nach dem klaren 4:1 Heimsieg am vergangenen Wochenende fuhr Fortunas Zweite optimistisch nach Groß Kreutz.

Ein weiterer Dreier war die Hoffnung der Mannen von Maik Troschinski und Torsten Clavis. Doch es kam ganz anders. Spielverderber war unter anderem Gastgeber-Torjäger Henrik Drews, der bereits nach einer Viertelstunde seine Farben mit 1:0 (15.) in Front brachte und als Thomas Behrendt nur drei Minuten später mit dem 2:0 (18.) kalt nachwusch war der Doppelschlag gelungen und die Gäste verunsichert. Dies nutzte erneut Henrik Drews nach 26 Minuten zum 3:0.

Da die Gäste bis zum Pausenpfiff nichts zählbares zustande brachten, wechselten beide Mannschaften mit diesem klaren und für die Babelsberger wenig Hoffnung versprechenden Ergebnis die Seiten. Und es kam noch schlimmer. Statt einer Aufholjagd hatte Henrik Drews seinen Spaß am Tore erzielen. Bereits drei Minuten nach Wideranpfiff erhöhte er auf 4:0 (48.) und als Christian Merten in der 65.Minute gar das 5:0 gelang, war ein Debakel zu befürchten.

Dieses blieb aber aus, da Alexander Galke mit seinem Ehrentreffer zum 5:1 (64.) den Gästen wieder etwas Mut gab, so dass es bis zum Schlusspfiff bei diesem, auf Grund der Tabellensituation vorher nicht zu erwartenden klaren Sieg der Groß Kreutzer blieb. Sie rückten damit nun punktgleich zu den auf Platz 10 stehenden Babelsbergern auf.

Die ihrerseits erst einmal die günstige Gelegenheit verpasst hatten, mit einem Sieg (und einem möglichen Dreier im Nachholspiel am kommenden Dienstag, den 23.05. gegen der RSV Eintracht III) in den verbleibenden Begegnungen dieser Saison noch um die Plätze 5 bis 7 mitspielen zu können.