2.Männer

Gerechtes Remis

Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - FSV Babelsberg 74 II 1:1 (1:0)

In einem vorgezogenen Punktspiel standen sich am Mittwochabend unter Flutlicht auf dem Kunstrasenplatz "Am Stern" die Reserveteams der Babelsberger Ortsnachbarn gegenüber. Vieles glich sich vor der Begegnung. Nur 3 km Luftlinie trennen Beide, ebenso 3 Punkte in der Tabelle (7. und 8. Platz) und gemeinsam haben sie eine positive Tordifferenz von "+3". Gleicher geht es kaum und das sollte sich auch noch im Spiel fortsetzen, denn beide Torhüter machten, bei ansonsten guten Leistungen, bei beiden Toren jeweils keine gute Figur.

Von Beginn wurde in einem intensiven, aber jederzeit fairen Spiel mit nur einer gelben Karte auf Augenhöhe agiert und Chancen gab es hüben wie drüben. In der 26.Minute war es Christopher Kautz, der einen haltbar erscheinenden Freistoß aus gut 20 Metern zur 1:0 Führung für die Gastgeber im Tor unterbrachte. Da weder Fortuna noch die 74-er danach bis zur Pause Zählbares zustande brachten, ging es mit diesem knappen Ergebnis zum Pausentee.

Nach dem Wechsel das gleiche Bild, jedes Team hätte einen Treffer erzielen können, aber es blieb zunächst bei der knappen Führung für die Hausherren. Nach rund einer Stunde sahen die gut 40 Zuschauer eine Szene zum Zunge schnalzen. Hans Vieweg schickte aus gut 25 Metern einen Knaller in Richtung Dreiangel, den 74-Keeper Callum David Mclean mit den Fingerspitzen um das Gebälk lenken konnte, großes Kino von beiden Akteuren.

Zehn Minuten danach dann doch der verdiente Ausgleich für die Gäste, denn als ein Freistoß in den Strafraum segelte, konnte Fortunas Keeper den feuchten Ball nicht festhalten und Nico Baumbach hatte keine Mühe zum 1:1 (69.) einzuschieben. Dies verunsicherte die Gastgeber einige Minuten und die Gäste hätten das Spiel durchaus kippen können, Chancen dazu gab es. Doch Fortuna fing sich schnell wieder und so ging ein Spiel zweier, in vielen Dingen gleicher Teams auch mit einem gerechten Remis zu Ende.