2.Männer

Schönwalde siegt in Unterzahl

Kreisliga: Schönwalder SV - Fortuna Babelsberg II 3:2 (1:1)

Auf Grund der guten Ergebnisse der letzten Wochen fuhr Fortunas Zweite mit breiter Brust nach Schönwalde zu einem Gegner der ebenfalls im Mittelfeld angesiedelt ist.

So war ein Spiel auf Augenhöhe zu erwarten und jedes Team könnte sicher am Ende als Sieger vom Platz gehen. Die Partie war von Beginn an umkämpft und eng, mit einigen Nickligkeiten.

Bereits nach 11 Minuten brachte David Schalow seine gastgebenden Schönwalder in Front, als er eine Flanke zum 1:0 verwertete. Allerdings hatte dieses Tor ein gewisses Geschmäckle, denn der Luftkampf mit Torhüter Mario Schober schien nicht ganz sauber geführt, aber das Tor galt.

Beide Teams erspielten sich in der Folge Chancen, ohne aber zunächst weiteres Zählbares vorweisen zu können.

Als in der 31.Minute Marcel Heinrich Fortunas Hans Vieweg nur per "Notbremse" stoppen konnte, sah er glatt Rot.

In der Folge versuchten die nun dezimierten Hausherren den knappen Vorsprung in die Pause zu retten, um sich neu sortieren und aufstellen zu können. Dies wäre ihnen beinahe auch gelungen, doch in der 44.Minute schlugen die Babelsberger noch erfolgreich zu. Ein schönes Anspiel von Christopher Bolle verwertete Christopher Kautz zum 1:1 Ausgleich. Damit waren die Uhren zum Pausentee wieder "auf null" gestellt.

Nach dem Wideranpfiff lief das Spiel gerade einmal 8 Minuten, als Fortuna in der Vorwärtsbewegung den Ball verlor. David Schalow schaltete am schnellsten und seinen flach in den Strafraum geschlagenen Ball brachte Louis Prescher zum 2:1 im Gehäuse unter.

Dies stachelte die Gäste an, denn keine drei Umdrehungen hatte der Sekundenzeiger danach auf der Uhr zurückgelegt, da schlugen sie zurück. Christopher Kautz hatte Maximilian Gräser freigespielt und dieser den Ball, gegen die Laufrichtung von Keeper Carsten Westphal, zum 2:2 in die Maschen geschoben.

Nun wogte das Spiel hin und her und die in Unterzahl spielenden Gastgeber verkauften sich gut. Für die Entscheidung des Spiels war erneut Schönwaldes Torjäger David Schalow zuständig. Als er sich in einem Laufduell bei seinem Gegenspieler einhakte und fiel, entschied Schieri Hartlepp in dieser kniffeligen Situation, sehr zum Unwillen der Filmstädter, auf Elfmeter. Der Gefoulte trat selbst an und verwandelte in der 72.Minute sicher zur erneuten 3:2 Führung. Bis zum Schlusspfiff konnten die Babelsberger keine Resultatverbesserung mehr herbeiführen und unterlagen damit einem, rund eine Stunde in Unterzahl spielendem Gegner.