2.Männer

Einen Punkt beim Favoriten geholt

Kreisliga: FSV Babelsberg 74 II - Fortuna Babelsberg II 1:1 (1:0)

Ein Ortsderby zwischen zwei Teams, deren Heimstätten "nur einen Steinwurf" auseinanderliegen hat immer eine besondere Brisanz.

Die Gastgeber, nach 4 Siegen in Folge, mit Ambitionen nach ganz oben, waren der richtige Prüfstein für die Fortunen, die nach durchwachsenen Leistungen in dieser Saison jeden Punkt benötigen, um von den Abstiegsplätzen weg zu kommen.

So sahen die knapp 50 Zuschauer von Beginn an ein rassiges Spiel, in dem überraschend die erste Halbzeit an die Gäste ging, die von der frühen Führung durch das Tor von Christopher Kautz (6.) profitierten.

Der Treffer setzte Kräfte frei und gab Sicherheit und so führten sie nicht unverdient zur Halbzeit mit 0:1.

In Hälfte zwei übten die Gastgeber zunehmend mehr Druck aus und Fortuna versuchte über Konter zum Erfolg zu kommen. Einige sehr gute Chancen den Sack zuzubinden gab es für die Stern-Kicker, ebenso aber auch eine Reihe Hochkaräter für die zunehmend "Alles oder Nichts" spielenden 74-er.

Fortuna-Keeper Murad Isaevic Vahaev sicherte mit guten Paraden seinem Team lange Zeit den knappen Vorsprung, war aber in der 85.Minute gegen den Schuss zum 1:1 von Andreas Lange aus kurzer Entfernung abgegeben, machtlos.

So endete ein umkämpftes, aber jederzeit freundschaftliches Derby mit einer Punkteteilung, die den Fortunen in ihrer Tabellensituation zwar nur wenig hilft, aber moralisch Auftrieb geben sollte.