2.Männer

Schwer erkämpfter Heimsieg

Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - Eiche Ragösen 1:0 (1:0) 

Herrliches Frühlingswetter lockte über 100 Zuschauer auf den Sportplatz "Am Stern" und das "Fußballfest" rundeten die etwa 25 bis 30 Ragösener Fans ab, die mit ihrem Eichhörnchen-Maskottchen "Egon Eiche" angereist waren.

So stand von den äußeren Rahmenbedingungen her einem interessanten und stimmungsvollen Spiel nichts im Wege. Beide Mannschaften boten den Fans und Zuschauern dann auch ein spannendes Match und begegneten sich spielerisch auf Augenhöhe. Sowohl die Gastgeber, als auch die Gäste erspielten sich eine Reihe von Chancen, die aber zunächst nicht zu Toren führten.

In der 25.Minute war es dann Daniel Ziemann der sich wunderbar durch die Abwehr spielte und am 5-Meterraum quer auf den mitgelaufenen Danilo Matthäs ablegte, der nur noch seinen Fuß hinzuhalten brauchte und es stand 1:0 für die Gastgeber. Dass dies bereits die Entscheidung und das goldene Tor sein sollte, ahnte zu diesem Zeitpunkt Niemand, denn das Spiel blieb weiterhin spannend. Fortuna gelang es nicht, den Vorsprung auszubauen, ebenso aber auch den Gästen nicht, ihn auszugleichen. So wechselten beide Mannschaften mit dem knappsten aller Ergebnisse die Seiten.

Auch in der zweiten Hälfte das gleiche Bild, die Gäste hatten einige Male den Ausgleich auf dem Fuß, ebenso aber auch die Babelsberger den Ausbau der Führung. Als die Ragösener in den letzten 20 Minuten zunehmend alles auf eine Karte setzten und dabei notgedrungen die Abwehr etwas entblößten, boten sich den schnellen Fortuna-Stürmern mehrere hochkarätige Chancen, aber Christian Zimmermann im Ragösener Tor verhinderte mehrfach in Eins zu Eins-Situationen den Treffer für die Gastgeber und hielt so sein Team bis zu Schlusspfiff im Spiel.

Der knappe Sieg für Fortuna geht auf Grund der größeren Anzahl an hochkarätigen Torchancen letztendlich aber in Ordnung.