2.Männer

401 Minuten ohne Gegentor

Kreisliga B: GW Niemegk - Fortuna Babelsberg II 0:3 (0:0)

Mit breiter Brust reiste man zum Auswärtsspiel zum Tabellen-Schlusslicht nach Niemegk.

Die Marschroute war ein schnelles Tor zu erzielen um Sicherheit ins Spiel zu bekommen, doch man tat sich schwer auf dem holperigen Grün.

Der Gastgeber agierte extrem defensiv und schlug die Bälle möglichst weit aus der eigenen Hälfte. Fortuna spielte oft über die Außenpositionen und versuchte mit Flanken die Stürmer zu bedienen. Leider fehlte das Quäntchen Glück und es ging trotz zahlreicher Torchancen der Fortunen torlos in die Pause.

Nach der Pause sahen die Zuschauer ein anderes Spiel. Die sofortige Druckphase nutzte ein Niemegker-Verteidiger und netzte den Ball per Hecht-Kopfball ins eigene Tor (47.). Die Fortunen bauten weiterhin Druck auf, um den Sieg in trockene Tücher zu bekommen. Wiederum zahlreiche Chancen wurden nicht genutzt. Der eingewechselte C. Schneider schob überlegt in der 81. Minute zum verdienten 0:2 ein. C. Kautz setzte sich in der 85. Minute im Strafraum durch und beförderte den Ball in den Winkel.

Ein verdienter Sieg beim Tabellenletzten der Kreisliga B.

Besonders freut man sich, dass das Abwehrbollwerk um Torwart M. Schober seit 401 Minute kein Gegentreffer zugelassen hat.

Am kommenden Sonntag (26. Oktober 2014 – 14 Uhr) erwartet man auf dem eigenem Platz die Reserve der SG Michendorf, die die bisher beste Offensive der Liga zu bieten hat.