2.Männer

Tag des offenen Tores

Kreisliga: FSV 1950 Wachow/Tremmen - Fortuna Babelsberg II  6:0 (3:0)

Der Tag hatte schon nicht gut für die Gäste begonnen. Der vereinseigene Kleinbus sprang nicht an und so musste ein Teil der Mannschaft mit Pkw anreisen.

War dies ein schlechtes Ohmen? Denn nach der guten Leistung am letzten Wochenende, wollte das Spiel der Fortuna an diesem Sonntag, ebenso wie der Kleinbus,  nicht in Fahrt kommen, während es bei den Gastgebern nach der derben 0:7 Niederlage vom vergangenen Wochenende wie geschmiert lief. Bereits nach 7 Minuten schoss Sandro Laube unter tätiger Mithilfe der Fortuna-Defensive die Gastgeber in Front.  Als in der 37.Minute ein vermeintliches drüberhalten nicht abgepfiffen wurde, schaltete Eric Webert am schnellsten und es stand 2:0 für die Hausherren. Das 3:0 zwei Minuten vor der Pause durch Sebastian Schranz erzielt, versetzte den Gästen wohl den moralischen Todesstoß, da sie eine klare Abseitsstellung gesehen haben wollten und in der Halbzeitpause über 3 Tore nachzudenken hatten, die aus ihrer Sicht unter "ungünstigen Umständen" zustande gekommenen waren. Auch in der zweiten Halbzeit lief es bei den Gastgebern weiter gut, während die Gäste wenig zustande brachten und so fielen die Tore von Sandro Laube (66.), Florian Felder (71.) und Marco Leffs (90.) wie reife Früchte. Dass auch eine ganze Reihe weiterer Kreisligateams den "Tag des offenen Tores" ausgerufen hatten, dürfte die Spieler und Verantwortlichen von Fortuna wenig getröstet haben.