Filter
  • Schlappe gegen RSV Eintracht 1949

    am Samstag spielten wir im Heimspiel gegen den RSV Eintracht 1949.

    Trotz einer neuen guten Taktik, konnten wir nicht den gewünschten Erfolg herbeiführen.

    Zu viele 100 prozentige Abschluss Chancen wurden liegen gelassen, der RSV im Gegenzug war wesentlich erfolgreicher.

    In der neunten gelang uns der erste Anschlusstreffer nach Vorbereitung von Emil durch Niclas zum 1:2 und in der ´47 durch Vorbereitung von Niclas gelang Sergiu der Abschlusstreffer zum 2:7.

    Das Spielverlauf war auf Augenhöhe und hat gezeigt, dass unsere Jungen blitzschnell Chancen erarbeiten können.

    Am nötigen Kampfgeist und Willen fehlt es nicht, allein die Abschlüsse fehlten bei uns.

    Der Spielverlauf hat gezeigt dass wir auf dem richtigen Weg sind. Weiter so Jungs!

     

    Es spielten: Niclas(1), Sergiu(1), Emil, John, Johann, Taj, Jason, Tim-Luca und Lukas(TW).

  • Schlappe gegen RSV Eintracht 1949

    am Samstag konnte der RSV die drei Punkte mitnehmen.

    Im Verlauf des Spiels konnten sich unsere Spieler mehrere 100 Prozent Chancen erarbeiten,

    allein an den Abschlüssen scheiterte der Erfolg. Der Anschlusstreffer in der neunten zum 1:2 vorbereitet durch Emil und vollendet durch Niclas wollte nsollte in der ersten Halbzeit der einzige Treffer für uns bleiben.

    In der zweiten Halbzeit hatten wir einen guten Start doch nach der ersten großen ungenutzten Chance bekamen wir bereits das 1:3 hinten rein.

    Beide Mannschaften spielten auf Augenhöhe, nur die Spieler vom RSV nutzten eben Ihre Chancen zum Abschluß.

    In der ´47 Minute gelang durch vorarbeit von Niclas und dem beherzten Einsatz zum Abschluss durch Sergiu ein Anschlusstreffer.

    Das Spiel endete 2:7.

    Spielerisch war zu sehen, dass wir auf einem guten Weg sind.

    Mit mehr Mut und Kampfgeist wird es unseren Jungen gelingen wieder erfolgreich zu sein.

    Der Wille ist jedenfalls da und im Training wird fleißig dazu gelernt und an der effektivität gearbeitet.

     

    Es spielten: Niclas (1), John, Emil, Sergiu (1), Lukas (TW), Jason, Johann, Simon und Tim-Luca.

     

  • Ergebnisse unserer Nachwuchsteams in KW 12

    Eine erfolgreiche Woche lag hinter unseren Juniorenmannschaften. Gespielt wurden 13 Partien. Unser Landesklassenteam C1 sowie unsere D2 Junioren traten dabei zweimal an. Von möglichen 39 Punkten konnten 24 Punkte ergattert werden. Die Torausbeute mit 62 Toren kann sich durchaus sehen lassen (im Schnitt sind das 4,7 Tore). Viel Erfolg wünscht der Verein auch in dieser Woche.

  • Die ersten Pflichtspiele der F1

    19.03.2017 Potsdamer Kickers gegen F1

    Gut geschlagen, dennoch 0:3 verloren.

    26.03.2017 JC Alpha/Turbine Potsdam gegen F1

    Gekämpft und 10:3 gewonnen. Glückwunsch Jungs!

  • Testspiel F1 gegen Babelsberg 03

    Am 25.2.17 hatten wir ein Testspiel gegen Babelsberg 03. Gespielt wurden 3x20 Minuten. Wir haben dieses Testspiel 5:2 gewonnen! Es stellte sich aber heraus, dass es unseren Kids ein wenig an Puste fehlt.

     

  • Erneuter Einbruch in Hälfte zwei

    2.Kreisklasse: Fortuna Babelsberg III - Potsdamer FC 1973  1:6 (1:2)

    Dieses Spiel war ein Spiegelbild des letzten Punktspiels. Auch gegen die Potsdamer Sportunion 04 wurde nach einem 0:2 Rückstand der Anschlusstreffer zum 1:2 erzielt. In der letzten halben Stunde brach das Team aber ein und verlor klar.

    So bestand auch in dieser Begegnung nach zwei Toren des Ex-Fortunen Erik Burmeister 0:1 (18.) und 0:2 (30.) zur Pause noch Hoffnung auf einen erfolgreichen Spielausgang, denn Soeren Ripka hatte in der 45.Minute auf 1:2 verkürzen können.

    Doch nach zwei weiteren Treffern von Erik Burmeister zum 1:3 sowie 1:4 in der 53. und 59.Minute war die Moral erneut gebrochen. Nur eine Minute später erhöhte Nico Przychodni sogar auf 1:5 (60.). Dem Holger Breitung in der 89.Minute noch das 1:6 folgen ließ.

    Dieser zweimalige Punktspieleinbruch mit deutlichen Niederlagen gibt den Verantwortlichen Rätsel auf, denn in den Vorbereitungsspielen gegen höherklassige Gegner zeigte die Mannschaft ein anderes Gesicht.

     

  • Punkt gewonnen oder zwei verloren?!

    Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - SV Kloster Lehnin 1:1 (0:1)

    Wenn der Tabellensiebente gegen den -zehnten spielt, ist dies von den Voraussetzungen her sicher kein Zuschauermagnet, aber Sonne und frühlingshafte Temperaturen hatten fast 90 Zuschauer auf den Stern-Sportplatz gelockt.

  • D1 gewinnt gegen ESV Elstal mit 5:0

    Das Rückspiel gegen Elstal hatte alles was ein gutes Fußballspiel braucht, tolles Wetter, viele Zuschauer, ein super Ergebnis und viel Spaß für unsere Jungs. Die Strategie war ein effizienter Spielaufbau schon mit dem Abstoß, Konzentration und hohe Geschwindigkeit.

    Das Spiel begann wie schon oft mit einigen Unsicherheiten auf unserer Seite. Etwas Ruhe kehrte dann in die Mannschaft ein, als in der 3'' das 1:0 für Fortuna fiel. Trotzdem lief der Ball nicht richtig. Erst als in der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit frischer Wind durch den Wechsel von einigen Spielern kam, wendete sich das Blatt. Die Jungs hatten offensichtlich darauf gewartet, zu zeigen, was sie können. So fiel dann in der 18'' das 2:0 für Fortuna und die Qualität unseres Spiels nahm merklich zu.

    In der zweiten Halbzeit erhielt auch unser neuer 2. Torwart die Möglichkeit, sich zu beweisen.

    Anders als zu Beginn der 1. Halbzeit war keine Unsicherheit mehr zu spüren. Jeder zeigte tollen Einsatz, die Kommunikation klappte perfekt und auch spielerisch lief es sehr gut. So gelangen uns in der zweiten Halbzeit noch 3 weitere Tore und wir konnten die Partie mit 5:0 beenden.o

  • Torlos im Verfolgerduell

    Landesklasse: SV Union Neuruppin - Fortuna Babelsberg 0:0

    Das schwere Auswärtsspiel am Samstag führte den Tabellenzweiten zum Tabellendritten nach Neuruppin und hatte am Ende keinen Sieger.

  • Fortunas Zweite mit Sieg im Ortsderby

    Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - SpG Turbine 55/Eintracht 90  4:2 (1:1)

    Fast 80 Zuschauer hatte das Nachholspiel der Kreisliga Staffel B zwischen Fortuna Babelsberg II und der SpG Turbine 55/Eintracht 90 am Mittwochabend unter Flutlicht auf dem Kunstrasenplatz "Am Stern" gelockt.

  • Auswärtsschlappe gegen den Tabellenletzten

    Kreisliga:SV Eiche Ragösen - Fortuna Babelsberg II 1:0 (1:0)

    Wer die freundlichen Ragösener Fans mit ihrem Maskottchen schon einmal auf heimischen Gefilden begrüßen durfte, wünscht ihnen und ihrer Mannschaft keinen Abstieg.

  • E2- erfolgreicher Rückrundenstart

    Am Samstag, 19.3. , startete die E2 in die Rückrunde. Gegner war Optik Rathenow I.

    Anfangs hatte Optik 2 Chancen die nicht verwertet werden konnten. Quasi mit dem ersten Fortunaangriff in der 3’ erzielte Aljoscha die 1:0 Führung. Der Spielpartner wurde weiterhin unter Druck gesetzt, leider stand in der 4’ die Abwehr viel zu hoch und wir mussten den Ausgleich hinnehmen. Als in der 12’(nach Ecke) und in der 16’ (Konter) die Optiker mit 2 Toren vor den Fortunesen lagen wurde uns doch etwas mulmig. Mit viel Willen erzielte Theo in der 19’ den Anschlusstreffer, danach war Pause.

    In Hälfte 2 stand nun eine wachere Fortuna auf dem Platz. Aeneas hatte sich besser auf seinen Gegenspieler eingestellt, hinten brannte nichts mehr an. Chancen, die in der ersten Hälfte noch liegengelassen wurden, wurden nun besser genutzt. Bogdan(der langsam zu alter Form findet) in der 27’, Aaron (29’), Theo(42’,46’) und in der 48’ wiederum Bogdan stellten den verdienten 7:3 Erfolg sicher. Eine geschlossene Mannschaftsleistung war heute der Schlüssel zum Erfolg.

    Es spielten: Andre, Aljoscha(1), Aeneas, William, Aaron(1), Ben, Justin, Bogdan(2), Theo(3)

     

     

  • Ergebnisse der Nachwuchsteams KW 11

    Nachdem sich in der letzten Woche einige Teams sehr schwer taten, waren diese Woche gute Entwicklungen zu erkennen. 

  • D1 gegen RSV Eintracht 1949 II - 5:1

    Nach dem Punkteverlust (2:3) aus der Hinrunde gegen den RSV hatten wir noch eine Rechnung offen. Das Spiel begann mit klaren Vorteilen beim Gegner. Hauptproblem auf unserer Seite waren die eigenen Abstöße, obwohl speziell hierzu strategische Vorgaben durch die Trainer erfolgten. Trotzdem gelang uns mit etwas Glück in der 6. Minuten über unseren zentralen Frontmann das erste Tor. Der Gegner konterte direkt im Anschluss durch einen indirekten Freistoß zum 1:1. Mit viel körperlichem Engagement konnte eine weiteres Tor des Gegners verhindert werden und kurz vor Schluss der ersten Halbzeit gelang noch unser 2:1.
    Nach der Halbzeitpause, in der wir nochmal explizit auf die Abstoß-Problematik hingewiesen hatten, drehten unsere Jungs auf. Fortuna dominierten von nun ab wirklich überlegen und spielten ansehnlichen Fussball. Es fielen noch 3 Toren für uns und die Partie endete mit 5:1.

  • Auswärts gegen Falkensee Finkenkrug knapp unterlegen

    am Samstag den 18.03.2017 haben wir mit halber Mannschaftskraft gegen Falkensee Finkenkrug in der ersten Halbzeit ein starkes Spiel gezeigt.

    Zu recht gingen wir mit einem 0:1 in der fünften Minute in Führung. Nach einer super Vorlage in die Tiefe durch Simon gelang Emil das Tor.

    Im weiteren Verlauf wollte dieser Zug nicht mehr gelingen, so kam der Gegner immer besser ins Spiel, aber wir hielten gut dagegen und vereitelten mehrere Chancen des Gegners in letzter Sekunde. Kurz vor der Halbzeit fiel dann doch noch der Ausgleich zum 1:1.

    In der zweiten Halbzeit gerieten wir gehörig unter Druck, leider verloren wir mehr und mehr unser gerade gewonnenes Selbstvertrauen.

    In der ´26 fiel  das 1:2 und kurz danach das 1:3. Insgesamt kann man sagen, dass dieses Spiel wesentlich besser gespielt wurde, zeitweise liessen wir souverän den Gegner stehen, es fehlten nur die entscheidenden Abschlüsse. Allein der Gegner konnte in der ´39 nochmal zum 1:4 nachlegen. Die zunehmend härtere Gangart des Gegners forderte bei unseren Spielern ihren Tribut. Unsere Jungen liessen dennoch nicht nach und hielten dagegen, nun sollte auch nochmal ein Angriff gelingen, Emil gelang ein Anschlusstreffer in der ´44  zum 2:4. Ein unentschieden wäre hier sicher möglich gewesen. Ein besonderer Dank gilt den beiden Spielern der E2, die uns meisterhaft unterstützt haben, so liess Alexej neben Johann so gut wie nichts in der Abwehr anbrennen. Für den Stürmer Theo kam zwar die ein oder andere gute Vorlage doch oft sah er sich allein gegen zwei Gegenspieler. Also den Kopf nicht hängen lassen, wir trainieren weiter und ich bin sicher, wir werden mit dem nötigen Willen wieder gewinnen.

     

    Es spielten: Emil (1:0), Simon, Niclas, Johann, Jason, Lukas (TW), Theo (E2) und Alexej (E2)

  • D2 - Mit drei Punkten in die Rückrunde gestartet

    Hallo Sportsfreunde,

    nach einem schweren Winter ohne Hallentraining und einer neuen Mannschaftsfindung haben unsere Jungs sich am gestrigen  Samstag wieder zurückgebissen und sich mit einem gutem Auftritt mit drei Punkten belohnt. Wir hatten die Sportsfreunde aus Glindow zu besuch und fingen spielerisch sehr gut an bis uns in der 12 min die kalte Dusche erwischte und Glindow durch eine Unachtsamkeit von uns in Führung ging. Wir antworteten sofort mit einem Doppelschlag durch Lucas und konnten mit einer 2:1 Führung in die Halbzeit gehen. Dann machten wir in der zweiten Halbzeit weiter wo wir spielerisch aufgehört hatten und Brian belohnte das Team mit einem Fernschuss in der 46 min mit dem 3:1. Danch haben wir leider das spielen und die Organisation für 10 min eingestellt so das wir in der 55 min nochmal den Anschlusstreffer hinnehmen mussten. Die Führung konnten wir aber bis zum Ende verteidigen so das wir mit 3 wichtigen Heimpunkten in die Rückrunde gestartet sind und auch wieder die Tabellenführung zurück erobert haben.

    Fazit: Die Mannschaft ist wieder auf einem aufstegenden Ast nach dem Trainingslager in der letzten Woche im Bundesleistungszentrum Kienbaum.

    Am Freitag emfangen wir das den ESV Lok Potsdam zum Nachholespiel bei uns Zuhause. Wir freuen uns wenn ihr uns wieder so Ünterstützt wie gestern.

     

    Mit Sportlichen Grüßen euer Trainer und Betreuerteam

  • Geduldsspiel belohnt

    Landesklasse: Fortuna Babelsberg - VfL Nauen 2:1 (1:0)

    Mit dem VfL Nauen gab am Samstagnachmittag, bei teilweise stürmischen Wetter, eine Mannschaft seine Visitenkarte "Am Stern" ab, die in den letzten Wochen mit drei Siegen in Folge aufhorchen ließ.

  • Ein souveräner Auftritt - Fortuna im Kreispokalfinale

    Kreispokal: SG Blau-Weiß Beelitz - Fortuna Babelsberg 2:4 (0:1)

    Das im Februar witterungsbedingt  ausgefallene Pokalspiel wurde am Mittwochabendnachgeholt, mehr als 100 Zuschauer lockte das Viertelfinalspiel in Beelitz an.

  • E2-Junioren beenden die Hinrunde erfolgreich

    Am Sonntag früh traf sich die E2 mit dem FC Stahl Brandenburg, um die Hinrunde in dieser Saison zu beenden.

    Die Kinder wollten konzentriert zu Werke gehen und die positiven Ergebnisse der letzten Spiele bestätigen. Leider mussten wir auf Bogdan (krank) und Andre verzichten, dafür konnte uns Lukas aushelfen.

    Die ersten Minuten im Spiel gehörten Stahl. Fortuna war irgendwie noch nicht richtig wach und die Kinder ließen die Brandenburger Jungs ihr Spiel aufziehen. Über einen Gegentreffer hätten wir uns in der Anfangsphase nicht zu wundern brauchen.

    Nach und nach kamen die Fortunesen besser ins Spiel, es wurde immer wieder steil gespielt und als Ben seine Chance nutzte und in der 7’ einnetzte, freuten wir uns sehr. Der Spielpartner wurde weiterhin sofort bei der Ballannahme gestört und somit auch weiterhin unter Druck gesetzt. Aaron in der 12’ und Theo in Minute 25 stellten den Halbzeitstand von 3:0 her.

    In der Pause wurde noch mal daran erinnert, dass die Kinder erst vorige Woche einen 4:0 Halbzeitstand verspielten. Sie sollten weiterhin konzentriert und druckvoll weiterspielen.

    Das gelang auch. Theo traf in der 27’ und in der 29’ ehe Stahl zum Ehrentreffer in der 35’ kam. Mehr ließen die Fortuna-Jungs heute nicht zu und schraubten das Ergebnis durch Aaron, Justin und Theo noch auf 10:1.

    Ein schöner Erfolg, auch wenn der Sieg vielleicht um 2 bis 3 Tore zu hoch ausfiel. Da hat es Stahl unserem Team etwas zu leicht gemacht.

    Kurz vor Schluss verletzte sich leider ein stählerner Junge an der Schulter und musste einen Arzt aufsuchen. Wir wünschen auf diesem Wege Gute Besserung!

    Am Sonntag startet nun die Rückrunde und Fortuna erwartet Optik Rathenow zum Heimspiel.

    Wir treffen uns um 8:30 auf dem Sternsportplatz.

    Es spielten: Lukas, Aljoscha, William, Aeneas, Aaron(3), Ben(1), Justin(1) und Theo(5)

     

     

     

     

  • Deftige Niederlage gegen den Tabellen-Zweiten

    Punktspiel Landesklasse: Fortuna Babelsberg – FSV Babelsberg 74   0 : 5 (0:2)

    Zum Beginn der Frühjahrsrunde hatten die C1-Junioren den Tabellen-Zweiten der Liga FSV Babelsberg 74 zu Gast. In der Anfangsphase des Spiels ereignete sich vor beiden Toren wenig. Viel spielte sich im Mittelfeld ab. Eine erste Chance nutzten die Gäste in der 22.Minute zur Führung, der sie kurz darauf auf 2:0 erhöhten. Kurz vor der Pause erspielten sich die Fortunen zwei sehr gute Möglichkeiten, konnten diese aber nicht erfolgreich nutzen. Auch nach der Pause das gleiche Bild. Fortuna schaffte es heute jedoch nicht den Gegner „aggressiv“ zu begegnen. Der FSV 74 nutzte seine Möglichkeiten eiskalt aus und erzielte am Ende einen hohen Erfolg. Für Fortuna ist es in jedem Spiel notwendig, an seine kämpferischen Leistungsgrenzen zu gehen, will man in der Spielklasse wieder Erfolge haben.

    Ber der nächsten Spitzenmannschaften, den Tabellen-Dritten Lausitz Forst, ist man am Samstag, den 18.03.2017 zu Gast. Die Fortunaspieler treffen sich um 07:15 Uhr am Stern-Sportplatz.

  • Ein Spiel ohne Höhepunkte

    Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - FC Deetz 0:1 (0:1)

    Bei nur 5 Grad und böigem Ostwind hatten sich rund 70 Zuschauer eingefunden, darunter auch etwa 20 Deetzer Fans.

  • Der nächste Schritt ist getan

    Landesklasse: SG Bornim - Fortuna Babelsberg 1:2 (0:2)

    Das ewige Derby, das viele Geschichten im Vorfeld hat, wurde am Freitagabend um 19.00 Uhr durch Schiedsrichter Jens Granat unter Flutlicht auf dem kleinen Kunstrasenplatz angepfiffen.

  • Ü-50 mit Rückrundenauftaktsieg

    Fortuna Babelsberg - SG Michendorf 2:1 (1:0)

    Der Tabellendritte aus Michendorf war ein spielstarker Gegner und so blieb die Begegnung die gesamte Spielzeit ganz eng.

    Dirk Matthäes brachte Fortuna nach 14 Minuten mit 1:0 in Front, dies war auch gleichzeitig das Pausenergebnis.

    Nach dem Seitenwechsel waren gerade einmal 6 Minuten gespielt, da stellte Holger Blaschek mit seinem Treffer zum 1:1 (36.) das Ergebnis wieder "auf Anfang".

    Der Sekundenzeiger der Uhr hatte danach noch nicht einmal zwei ganze Umdrehungen zurückgelegt, da schlug Fortuna mit dem 2:1 (38.) durch Bernd Räcke zurück. Trotz Chancen auf beiden Seiten blieb es bei diesem Sieg für die Gastgeber, die sich mit zwei Spielen weniger auf Rang 5 verbesserten.

  • E2 verschenkt 2 Punkte

    Am vergangenen Samstag trat die E2 im Punktspiel der Havellandliga gegen den BSC Rathenow I an.

    Das Wetter meinte es wieder gut mit den Kindern, bei strahlendem Sonnenschein ging es gegen die jahrgangsälteren Kinder vom BSC los.

    Fortuna machte sofort mächtig Druck, es wurden viele Chancen erspielt. Bis zur 2’ hatten die Kinder schon 2 „Riesen“, die aber zu überhastet vergeben wurden.

    Besonders Klasse war, dass die Kinder heute versuchten Trainingsinhalte die in der Woche vermittelt wurden auch umzusetzen. In der 8’ wurde das zum ersten Mal belohnt und wir gingen durch Theo in Führung. In der 8’ legte er nach und es ging weiter munter nach vorne. Hinten standen die Kinder sehr sicher, da lieferte Aljoscha ein ganz starkes Spiel. Bis zur Halbzeit konnten Bogdan und der wieselflinke Justin sogar noch auf 4:0 erhöhen. Spielerisch konnte die E2  in der ersten Hälfte sehr überzeugen, mal sehen wie es weitergeht.....

    Nach der Pause war dem BSC nun anzumerken, dass sie sich hier nicht wehrlos ergeben werden. Sie versuchten mit weiten Schüssen unser Tor zu treffen. Doch meistens hielt Lukas, der den erkrankten Andre vertrat, oder ein Bein eines Verteidigers war dazwischen. In der 29’ fiel dann doch das 4:1 und jetzt wurde es rassig.

    Der BSC rannte nun auf das Fortunator als gäbe es kein Morgen. Aus allen Lagen wurde geschossen. Meistens konnte da geklärt werden, doch 2x zog unser Abwehrchef den Kopf weg( im Glauben der Torwart hat ihn) und der Ball schlug ein. Die Fortunesen verteidigten nun mit Mann und Maus, eigene Chancen hatten sie nur noch 2, die leider vergeben wurden. 60 Sekunden vor Ende der Partie zog ein Rathenower Junge noch mal von 15 Metern ab, Besagter Junge von oben blieb diesmal stehen und fälschte den Ball unhaltbar ins Tor ab. So ein Mist, aber einen Vorwurf hat ihm niemand gemacht, hat er ja ganz stark gespielt und gezeigt dass er mitdenkt. Seeeehr unglücklich.

    So blieb es bei diesem unglücklichem Unentschieden. Die „Kleine E“ hat aber mal wieder gezeigt, dass sie sich in dieser Liga nicht zu verstecken brauchen und ein tolles Spiel abgeliefert. Am Ende ließ merklich die Kraft und Konzentration nach, was aber dem hohen Tempo und  dem kämpferischen Einsatz geschuldet ist.

    Am nächsten Sonntag kommt mal wieder Stahl Brandenburg auf den Sternsportplatz. Anstoß ist um 9:00 Uhr und wir treffen uns um 8:00 Uhr.

     

     

  • Punktspielpleite nach erfolgreichen Testspielen

    2. Kreisklasse: Potsdamer Sportunion 04 - Fortuna Babelsberg III 5:1 (2:0)

    Klare Testspielerfolge gegen höherklassige Teams ließen nach der Winterpause aufhorchen. Man war gespannt, wie sich Fortunas Dritte zum Punktspielauftakt präsentieren würde?! Um es vorwegzunehmen, die Sache ging furchtbar schief. Obwohl mit Sebastian Michalske, Mathias Alex, Lars Fuhrmann drei Spieler im Kader standen, die schon weitaus höhere Fußballweihen erlebt haben und mit Martin Jenner nach mehrjähriger Pause ein ehemaliger Fortune wieder im Kader standen, lief es nicht so gut wie in der Vorbereitung.

    Bereits in der 17.Minute brachte Andreas Hartfiel PSU mit 1:0 in Front und Stefan Baudach wusch mit dem 2:0 in der 28.Minute kalt nach. Da beide Teams in der Folgezeit nicht zählbares verbuchen konnten wechselten beide Teams mit dieser Gastgeberführung die Seiten.

    In Hälfte zwei ein Hoffnungsschimmer für die Gäste, als Sebastian Michalske in der 62. Minute den Anschlusstreffer zum 2:1 erzielte. Doch mit dem 3:1 (75.) durch Torsten Kaiser war den Babelsbergern der Nerv gezogen, die Moral gebrochen. Die Tore von Mathias Scholz zum 4:1 (82.) und Andre Schulz (88.) brachten den Gastgebern einen in dieser Höhe nicht erwarteten Sieg und die drei Punkte.

    Fortuna wird analysieren müssen, was bei den Testspielen stimmte und was beim Rückrunden-Punktspielauftakt nicht.

     

  • Kleiner "Rückschlag" nach Erfolgsserie

    Kreisliga: SV 71 Busendorf - Fortuna Babelsberg II 2:1 (0:0)

    Nach dem Pokal- und Punktspielerfolgen trat Fortunas Reserve mit breiter Brust in Busendorf an,

  • Gegen Werder verloren, SCC II bezwungen

    Testspiel: Fortuna Babelsberg – Werderaner FC Viktoria 1920   0 : 6 (0:2)

    Testspiel: Fortuna Babelsberg – SC Charlottenburg II   2 : 0 (2:0)

    Mit dem Werderaner FC Viktoria 1920 war am Sonntag, den 26.02.2017 eine Mannschaft aus der Landesklasse Nord-West zu Gast auf dem Stern-Sportplatz. Mit einem stark dezimierten Kader traten die Fortunen zu diesen Testspiel an und hatten gleich die besseren Möglichkeiten. Doch mit einem gekonnten Angriff gingen die Gäste in der 17.Minute in Führung. Keine 4 Minuten bauten sie diese aus. Heute fanden die Fortunen nicht zu ihrem Spiel, vieles blieb nur Stückwerk, ein „gemeinsames Erreichen“ war diesmal nicht zu sehen. Als kurz nach der Pause das 3:0 für Werder viel, war das Spiel gelaufen. Noch drei Gegentore mussten die Fortunaspieler hinnehmen, ehe in den letzten 10 Minuten wieder Ordnung in das Spiel zurück kam.

    Eine Woche später, am Sonntag, den 05.03.2017 kam es zum kurzfristig vereinbarten Testspiel gegen den SC Charlottenburg II, Tabellen-Zweiter in der Berliner Bezirksklasse. In der Anfangsphase ließen beide Abwehrreihen wenig zu. Die erste Chance war auf Seite der Charlottenburger, die in dieser Phase des Spiels feldüberlegen waren. Den darauffolgenden Fortuna-Angriff, von Max und Leo vorbereitet, schloss Janosch gekonnt zum 1:0 ab. Keine Minute später nutzten die Fortunen  die Unordnung in der Gästeabwehr. Alex erzielte mit einem Direktschuss von der Strafraumgrenze das 2:0. Die tolle Vorarbeit leisteten Lukas und Janosch. Danach bestimmten die Fortunaspieler das Spiel und ließen kaum Chancen zu. Auch in der 2.Halbzeit das gleiche Bild. Das Spiel fand zum größten Teil im Mittelfeld statt. Es gab diesmal nicht viele Chancen auf beiden Seiten. Die größte der Gäste vereitelte Torwart Janick, bei der größten Fortuna-Chance stand die Torlatte im Weg. Ein am Ende verdienter Sieg des Fortuna-Teams in ein von beiden Seiten gut geführtem Spiel.

    Am Samstag, den 11.03.2017 um 15:00 Uhr beginnt nun endlich wieder die Punktspielserie. Zu Gast ist der FSV Babelsberg 74, derzeit Tabellen-Zweiter in der Liga. Treff für die Fortunaspieler ist um 13:45 Uhr auf dem Stern-Sportplatz. Gern freuen sich Spieler und Trainer über tatkräftige Unterstützung von Eltern und Freunden.

  • Auftritt macht Lust auf mehr

    Landesklasse: Fortuna Babelsberg - FK Hansa Wittstock 1919  3:1 (2:1)

    Bereits vor dem Spiel war klar, eine Niederlage würde die Aufstiegshoffnungen deutlich dämpfen, aber auch der Tabellenführer aus Wittstock nahm die Aufgabe sehr ernst.

  • Unterwegs für den guten Zweck!

    Am 19.3.16 waren wir zum Benefizturnier bei Rotation Prenzlauerberg eingeladen und haben für den guten Zweck diese etwas längere Reise gerne angetreten.

     Da es bei diesem Turnier nur um den Spaß der Kinder ging und darum möglichst viele Tore für eine große Spende eines Sponsors zu erzielen,ist es auch nicht tragisch,das die Kinder heute einen nicht ganz so guten Tag erwischten und von ihren elf spielen leider nur drei gewinnen konnten. Vom spielerischen wäre mit Sicherheit mehr drin gewesen. Aber egal, wir hatten Spaß und für das Kinderhospiz Sonnenhof ist eine ordentliche Summe zusammen gekommen. Das war das wichtigste.

     

    Aufstellung : Leon(Tor) ,Paul,Gregor,Alexa, Bennett,Lucas,Jamie und von der G2 Dean und Dylan.

     

    An dieser Stelle auch ein Dank an unsere Eltern, die sofort zugestimmt haben unser Startgeld von 5€ auf 50€ zu erhöhen und wir somit auch einen größeren Teil zum gesamt Erlös dieses Turniers beitragen konnten.

  • E1 mit 2. Platz beim Osterturnier

    Um die Zeit in den Ferien sinnvoll zu nutzen folgten wir am Samstag der Einladung des Köpenicker SC zum Osterturnier. Genau richtig vor dem Sonntagsbraten. Nachdem einige Teams kurzfristig absagten, wurde entschieden mit Hin- und Rückrunde zu spielen. Wir gingen heute ohne unsere gewohnte Abwehr Yunes und Jordy ins Rennen. Paul übernahm heute den Posten des Abwehrchefs. Weiterhin unterstütze uns Daniel aus der E3.

    Nachdem wir uns im ersten Spiel noch recht schwer taten, konnten wir in den Spielen gegen  Köpenick I und Köpenick II sowohl in der Hin- als auch in der Rückrunde punkten. Auch im Spiel gegen den Landesligisten Schwedt 02 konnten wir, durch ein 2:0, wertvolle Punkte einfahren. Nur bei den Spielen gegen Viktoria 1998 mussten wir 2 Niederlagen einstecken. Viktoria entschied an diesem Tage alle Spiele für sich und wir folgten auf dem zweiten Platz. Gut gemacht Jungs.

    Dieses Turnier eignete sich bestens, um an verschiedenen Aufstellungen zu tüfteln. So konnten wir schöne Spielzüge unserer E1 sehen.

    Nun genießt eure Ferien noch und bleibt gesund junge Fortunen.

    Für Fortuna spielten: Flo (2), Jakob (1), Lucas, Tim (2), Juliano, Paul, Brian, Daniel, Jerry Lee (5)

     

  • Osterturnier der F1-Junioren

    Am Ostermontag richtete die F1 ein „Ostermontagsturnier“ auf heimischem Kunstrasen aus. Das Wetter meinte es gut mit uns und unserer Einladung folgten trotz Ferien/Urlaub und familiären Hindernissen tatsächlich 9 andere Team’s: SG Michendorf, BSV Hürtürkeö, Caputher SV, SW Spandau, Viktoria 89, Einheit Wittenberg,  Lok Seddin, FC Deetz, Nordberliner SC.

    Im ersten Spiel der Vorrunde waren die Helden sofort hellwach und siegten mit 3:0 über Viktoria 89. Unerklärlicherweise tat sich unser Team danach gegen Michendorf erneut sehr schwer und es reichte nur zu einem torlosen Remis.  Im nächsten Spiel gegen Wittenberg besannen sich die Kinder dann mal wieder aufs Toreschiessen und die weit gereisten Wittenberger unterlagen uns klar mit 5:1.Leider war Schlendrian im letzten Vorrundenspiel zu Gast und gegen den Nordberliner SC wurde wieder kein Tor geschafft. Dies gelang den berliner Jungs allerdings auch nicht. 0:0.

    Trotz dieser durchwachsenen Leistung erreichten wir als Gruppenerster neben Michendorf, Caputh, Hürtürkel und Spandau die Goldrunde um die Plätze 1-5.

    Das Spiel gegen Michendorf war ein Abklatsch des ersten Aufeinandertreffens, keiner traf das Tor. Gegen SW Spandau nun der beste Auftritt der F1. In einem spannenden Spiel mussten  unsere Recken eine 0:1 Niederlage hinnehmen, bei besserer Chancenverwertung wäre da viel mehr drin gewesen.

    Hürtürkel zeigte uns danach, wie Fussball gespielt wird. Die Kinder verloren glatt mit 0:4 und hatten nicht den Hauch einer Chance.

    Im letzten Spiel gegen Caputh sollte jetzt aber noch ein versöhnlicher Abschluss gefunden werden. Dies gelang sehr eindrucksvoll und die Kinder bezwangen die netten Caputher Jungs mit 6:0.

    Am Ender reichten die gezeigten Leistungen zu einem 4ten Platz. Da wir krankheitsbedingt wieder nicht mit „voller Kapelle“ antreten konnten verstärkte uns die F3 mit Milo, Stan und Jess. Vielen Dank dafür!

    Ein herzliches Dankeschön auch an Heiko Kuster, der dieses Turnier mit Pokalen ausstattete!

    Es war ein schöner Tag mit netten Gästen, solche lädt man sich gerne wieder ein, war ein sehr faires Miteinander!

    Es spielten: Milo, William(1), Stan, Aljoscha, Aaron(3), Ben(1),Jess, Bogdan(3) Theo(6)

    Frank

     

     

  • Pokalhalbfinale erreicht!

    A-Junioren: Fortuna Babelsberg - FSV Brück 4:0 (2:0)

    Auf dem Fortuna-Sportgelände herrschte am Donnerstagabend unter Flutlicht eine großartige Pokalatmosphäre.

  • „In der Mannschaft steckt ein Riesenpotenzial“

    Sebastian Michalske/Mathias Alex verlängern bei Fortuna Babelsberg vorzeitig um zwei weitere Jahre.

  • Geglückter Rückrundenauftakt

    A-Junioren: Fortuna Babelsberg - Eintracht Glindow 3:2 (3:1)

    Im ersten Punktspiel im Jahr 2016 holte sich Fortuna gleich den ersten Sieg. Zu Gast war die Eintracht aus Glindow, die sich in den Vorwochen in der Tabelle an den Babelsbergern vorbei geschlichen hatte. Deshalb wollten die Gastgeber im Spiel des Tabellenzweiter gegen den -dritten unbedingt den Sieg einfahren, um auch weiterhin sehr gute Karten im Kampf um den Aufstieg zu haben.

    Das Spiel entschied sich innerhalb von zehn Minuten. Nach 36 Minuten gingen die Gäste durch Till Kobold in Führung. Wenig geschockt durch den Rückstand konnte Paul Reichel nach einer Ecke für Fortuna ausgleichen (39.). Direkt darauf folgte der Führungstreffer durch Simav Mahmo, nachdem man den Ball nach dem Anstoß von Glindow direkt eroberte und verwertete. Mit dem Pausenpfiff konnte Simav Mahmo mit dem 3:1 noch den Zwei-Tore-Vorsprung herstellen.

    In der zweiten Halbzeit gab es wenige Highlights auf beiden Seiten. In der 80. Minute wurde es noch einmal spannend, weil erneut Till Kobold noch den Anschlusstreffer für Glindow erzielte. Jedoch konnte Fortuna den wichtigen Sieg einfahren und zog somit an Glindow vorbei auf den 2. Platz in der Tabelle und hat zudem noch ein Spiel weniger absolviert.

    Am Donnerstag kommt es um 18:30 Uhr zum Pokal-Viertelfinale zu Hause gegen den Brück. Es wird um zahlreiche Unterstützung von den Zuschauern gebeten.

  • Den Spitzenreiter gefordert

    Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - SV 1893 Ruhlsdorf 2:4 (1:2)

    Trotz des zum Spiel kräftiger einsetzenden Regens hatte die Begegnung rund 60 Zuschauer angelockt.

  • Unser kleines Torspektakel gegen Turbine Potsdam

    Am 19.03.2016 trafen wir bei schönstem Frühlingswetter zu unserem nächsten Punktspiel auf Turbine Potsdam. Unser Spiel in der Hinrunde ging 3:3 aus, aber dieses Mal wollten wir gewinnen. Also rein in eure Spielkluft und ab auf den Platz zum warm machen.

    Um 11 Uhr war Anpfiff. Unsere Jungs haben sich noch nicht sortiert und ihre Ordnung gefunden, da fällt schon das erste Tor für Turbine in der 2. Minute. Kalte Dusche und die Angst der Trainer durch den frühen Rückstand den noch nicht gefundenen Faden zu verlieren. ABER: in der 4. Minute war Tim am Ball und schoss ihn ins Tor, Luca legte in der 8. Minute nach. Puh, durchatmen, Spiel gedreht, alles gut.

     

    Turbine1

     

    So ging es munter weiter, bis Fabio in der 12. Minute und Tim die Murmel in der 14. Minute noch mal ins Tor schossen. Ein abgefälschter Schuss von Tim landete in der 19. Minute erneut im Tor der Turbinen. Nguekam dachte sich „wenn alle dürfen, darf ich auch“ und drückte den Ball in der 20. Minute ins Netz. Und so stand es zur Halbzeit 6:1. Der diabolische Plan der Trainer ging damit voll auf.

     

    Turbine3

     

    2 Minuten nach Wiederanpfiff kam Turbine wieder zu einem Treffer (22.Minute). Als sich unsere Jungs wieder geordnet und durch das Tor wachgerüttelt waren, schnappte sich Fabio die Murmel und versenkte sie in der 23. Minute im gegnerischen Tor. Noch vollkommen in eurem Freudentaumel trafen die Turbine-Kicker im Gegenzug zum direkten 7:3. Aber damit war euer Kampfgeist wieder geweckt. Fabio schoss in der 32. und 34. Minute ins Tor. In der 38. Minute bekam Luca den Ball direkt vom gegnerischen Torwart vor die Füße serviert, legte ihn sich zurecht und traf zum Endstand von 10:3. Das wohl bemerkenswerteste Tor am heutigen Tag, da der Treffer mehr als deutlich gezeigt hat, dass es bei euch mit großen Schritten voran geht.

     

    Turbine2

     

    Fazit:DANKE für dieses tolle Spiel, Jungs. Es macht richtig Spaß, euch dabei zuzusehen, wie ihr euch immer weiterentwickelt und immer mehr zu einem großartigen Team werdet.

    Ihr habt heute gezeigt, dass man den Ball nicht ins Tor tragen muss, sondern auch mal aus größerer Entfernung schießen und treffen kann. Ihr könnt richtig stolz auf euch sein. Wir sind es auf jeden Fall!

     

    Für Fortuna spielten:

     

    Leo H. – Diego, Tim (3), Fabio (4), Pepe, Nguekam (1), Niels, Erik und Luca (2)

     

    Euer Trainer- und Betreuerteam

  • E1 Spitzenspiel auf der Sandscholle

    Am frühen Samstagnachmittag stand das zweite Spiel der Rückrunde in der Havellandliga Ost an. Wir wurden vom Tabellenführer, der U10 von Babelsberg 03, empfangen. Zum fünften Mal in dieser Saison stand dieses Duell an. Das Hinspiel wurde im September verloren. Ebenso mussten wir das Pokalaus gegen dieses Team hinnehmen. Während der Hallenmeisterschaften mussten wir uns jeweils in der Zwischen- sowie Endrunde dem späteren Hallenlandesmeister mit 0:1 geschlagen geben.

    Nun folgte also das fünfte Aufeinandertreffen und unsere E1 war heiß. Schon beim Aufwärmen wurde konzentriert gearbeitet und die Kabinenansprache erfolgte in absoluter Ruhe. Jedem Spieler war klar, worum es heute geht.

    Ab ging es aufs Feld. Der Schiri war angesetzt und es ging ab in die erste turbulente Halbzeit. Mit dem Anstoß wurden wir unter Druck gesetzt, so dass der erste Klärungsversuch direkt zu einer Ecke führte, welche aber ohne Folgen blieb. In den nächsten Minuten mussten wir uns noch relativ oft dem Seitenaus bedienen, ehe wir nach und nach ins Spiel fanden. Umso bitterer, dass die nächste Ecke der 03er in der 12. Minute, eingenetzt wurde. Wir ließen uns von diesem Gegentreffer jedoch nicht beirren und versuchten mit schnellen Vorstößen zum Erfolg zu kommen. Nach einem Foul der 03er nutzte Jerry den Freistoß und zirkelte den Ball ins linke obere Eck. Die Freude war groß, doch der Treffer wurde nicht gegeben. Der Schiri entschied, dass der Freistoß hätte indirekt sein sollen und somit nicht zählt. Das war aber auch die einzige Fehlentscheidung des ansonsten fair pfeifenden Schiris. Trotzdem sehr ärgerlich. Wie ärgerlich würde sich später noch zeigen. In der 20. Minute setzte der gerade eingewechselte Juliano den Keeper ordentlich unter Druck und zwang ihn zu einem fatalen Fehler, den Juliano abgeklärt ausnutzte und auf 1:1 ausglich.

    Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause.

    Mit Beginn der zweiten Halbzeit fingen wir in der gleichen Aufstellung an wie zu Beginn des Spiels. Unglücklicherweise verletzte sich Jordy, ohne Fremdeinwirkung, und konnte kurz das Tempo nicht mitgehen. Diese zwischenzeitliche Unordnung nutzten die 03er, um in der 28. Minute wieder in Führung zu gehen. Für Jordy konnte das Spiel nun auch nicht weiter gehen und wir mussten die Jungs komplett umstellen. Diese Umstellung konnten die 03er für sich nutzen und bauten in der 32. Minute die Führung auf 3:1 aus. Ab jetzt waren wir wieder sortiert und legten sichtlich den Schalter um. Im Vorwärtsgang wurden wir wieder durch ein Foul gestoppt. Der gegeben Freistoß konnte von Tim direkt verwandelt werden. So stand es in der 38. Minute nur noch 2:3. Nun sollte unser letztes Ass gezogen werden. Flo stand bereit, der uns im Pokalspiel den Führungstreffer zur Halbzeit bescherte. Kurz vor der Einwechslung knallte Jakob im Tor an den Pfosten und nun war auch für ihn die Partie zu Ende. Unser eigentlicher Joker zog sich blitzschnell die Handschuhe an, verzichtete auf seinen Feldeinsatz und ersetzte Jakob im Tor. Klasse Flo. Wir stellten noch einmal um und versuchten den Ausgleich zu erzwingen. Einige gute Angriffe sowie Ecken konnten nicht genutzt werden. An dieser Stelle kamen die ersten Seufzer „Ach hätte der Schiri das Tor doch gegeben“.  In dieser Phase, in der wir dem Ausgleich so nah waren, spielten die 03er schnelle Konter und nutzten einen davon zum 2:4 Endstand.

    Jungs, das war ein klasse Spiel und der Ausgleich lag in der Luft. Ihr hättet euch damit belohnen können für eure harte Arbeit in den Wintermonaten. Man hat euch aber angemerkt, dass euch dieses Spiel ebenso viel Spaß gemacht hat, wie uns Fans am Rand. Ihr habt eine hohe Laufbereitschaft gezeigt und füreinander gearbeitet. Vielen Dank für diese Partie an Jakob, Flo, Yunes, FeFe, Jordy, Tim (1), Lucas, Brian, Juliano (1) und Jerry Lee. 

  • Endlich – Verdienter Dreier in Dallgow

    Punktspiel Havellandliga: SV Dallgow 47 - Fortuna Babelsberg   0 : 2 (0:1)

    Am Samstag, den 19.03.2016 traten die C1-Junioren zu ihrem Punktspiel bei der SV Dallgow 47 an. Mit einer immer noch personell stark dezimierten Mannschaft (insgesamt standen nur 12 Spieler zur Verfügung) wollten die Fortunen trotz allem endlich wieder einen Punktspielsieg einfahren. So begannen sie voll konzentriert, standen in der Abwehr sehr gut und versuchten immer wieder mit gezielten Angriffen vor das Tor der Dallgower zu kommen. Die 1:0-Führung entsprang einer Standardsituation. Max schlug einen Freistoss vor das Tor und Maurice staubte gekonnt ab. Dies brachte dem eigenen Spiel noch mehr Sicherheit. Man zeigte immer wieder gekonnte Ansätze, in der letzten Aktion haperte es aber noch. Auch in der 2.Halbzeit übernahmen die Fortunaspieler das „Heft des Handels“. Hinten gut gestanden, man ließ dem Gegner kaum Torchancen zu, in der Offensive mit immer mehr gezielten Vorstößen. Eine davon nutzte Hans nach Vorarbeit von Max und Serhat zum 2:0. Danach beherrschten das Fortuna-Team klar das Spiel und hätte bei besserer Ausnutzung der Torchancen deutlicher gewinnen können. Am Ende stand ein hoch verdienter Sieg für die Fortunen zu Buche.

    In den Osterferien wird (bis auf Karfreitag) zu den obligatorischen Zeiten trainiert. Für Sonntag, den 03.04.2016 11:00 Uhr ist auf dem Stern-Sportplatz ein Testspiel geplant.

  • Den Frust von der Seele geschossen

    Landesklasse: SV Rhinow/Grossderschau - Fortuna Babelsberg 1:6 (1:3)

    Das 1:1 am letzten Wochenende, gegen die fast eine Stunde in Unterzahl spielenden Gülitzer, lag den Babelsbergern noch schwer im Magen.

  • E2 - Auswärtssieg beim 1. FFC Turbine Potsdam

    Bei sonnigem Wetter holten sich unsere Jungen drei Punkte beim Auswärtsspiel gegen die Mädchen vom 1. FFC Turbine Potsdam.

    Das Spiel wurde pünktlich 09:30 Uhr durch den Schiedsrichter angepfiffen, unsere Jungen kamen etwas zögerlich aber überlegen ins Spiel oder wartete der Gegner nur auf seine Chance, denn nach ein paar Pässen kam der Gegner an den Ball und leitete einen Konter ein, der unsere Jungen sichtlich überraschte. In der 3 Minute fiel das erste Gegentor. Wie wir unsere Mannschaft kennen, gaben Sie nicht auf und kämpften ab jetzt erst recht, nach ein paar Ballverlusten aber auch guten Pässen wurden unsere Spieler immer stärker, so gelang in der zehnten Spielminute der Ausgleich durch Emil. Nur eine Minute später legte Emil nochmal nach. Hinten stand Fortuna geschlossen, der Angriff hat mit deutlichem Ballbesitz und durch effektives Doppelpassspiel immer wieder den Weg zum gegnerischen Tor gesucht. Wobei die Leistung des gegnerischen Torwarts nicht zu übersehen war. Ein paar Pfostentreffer und Ballverluste auf der einen und nicht minderer Angriff der Turbine Mädchen machten von nun an das Mittelfeld zum Schlachtfeld, doch dann kamen unsere Jungen endlich übers Zentrum zum 3:1. Unsere Abwehr stand bis zum Ende der ersten Halbzeit sicher und unser Angriff hatte sichtlich Spaß, damit gelang das 1:4 zum Halbzeitpfiff.

    Zur zweiten Halbzeit wurde durch den Trainer nicht viel an der Aufstellung verändert und so nahmen unsere Jungen das Spiel von Beginn an in die Hand und belohnten sich gleich mit einem Tor durch John. So wie wir John kennen, wollte er natürlich wieder ein Hattrick machen was auch gelang, damit stand es bereits in der 34. Minute 1:7. Zwischenzeitlich zeigte sich aber auch unser Kleinster von seiner besten Seite und versuchte immer wieder einen Abschluss, der aber erst mal nicht gelingen wollte. Besonders gut war, dass er trotzdem den Ball nicht aufgab und eine Anspielstation fand. Die Gegner kämpften verbissen immer wieder um an den Ball zu kommen durch einen notwendigen verletzungsbedingten Wechsel kam jetzt der Gegner nochmal zum Zug und schoss in der 40. Minute sein zweites Tor. Das wollten unsere Jungen auch nicht durchgehen lassen und spielten mit super Doppelpässen über links auf Sergiu und jetzt sollte es auch endlich gelingen 2:8 hieß es damit kurz vor dem Abpfiff. Danach hatten die Gegner zwar ein paar Möglichkeiten, aber unsere Abwehr konnte wie schon im gesamten Spiel fast alles klären. Super Leistung Jungs weiter so.

    19.03.16 Punktspiel gegen 1.FFC Turbine Potsdam

    Es spielten: Niclas (TW), Hugo (TW), Jason (1), Simon (1), Emil (2), Jack, John (3), Sergiu (1) und Taj

  • F1 spielt stark gegen '03 und beendet Hinrunde

    Am Mittwoch, 16.3. stand das letzte Punktspiel der Hinrunde für die F1 an. Es kam auf der Sandscholle zum Spitzenduell (Erster gg. Dritter) gegen Babelsberg 03.

    Die Kinder freuten sich sehr auf dieses Spiel, auch weil die 03er einige ehemaligen Fortunen in ihren Reihen haben bzw. sich die Kinder aus der Schule kennen. Die Kinder hatten sich viel vorgenommen.

    Wir spielten auf Rasen(was so nicht angekündigt war) und es zeigte sich mal wieder, dass es sinnig ist immer Schuhwerk für alle eventuellen Spielplätze im Rucksack zu haben.

    Los gings!

    Fortuna übernahm in den ersten Minuten sehr couragiert die Regie. Es wurde versucht schnell und direkt zu spielen, die sich daraus botenden Chancen wurden leider entweder zu überhastet abgeschlossen oder aber der berühmte „Haken zuviel“ verhinderte den Torerfolg. In der 8’ landete ein Klärungsversuch unserer Abwehr leider im eigenen Tor, kann passieren. Als dann in der 13’ der wohl geblendete Torhüter (der ansonsten ganz stark hielt) einen Eckball unglücklich ins eigene Tor lenkte war der Spielverlauf auf den Kopf gestellt.

    Halbzeit.

    Voller Elan wollten die Fortunen das Spiel nun drehen. Nach Wiederanpfiff wurde endlich mal energisch nachgesetzt und in der 21’ konnten die Helden den Anschlusstreffer von Bogdan bejubeln. 2 Minuten später stellten die 03er mit einem sehenswerten Fernschuss den alten Abstand wieder her. Hmmmm.

    In der 26 ‚ konnte sich Theo( der ansonsten gut abgeschirmt wurde) mal über links durchsetzen und seinen Schuss fälschte ein 03er ins eigene Tor ab. Nur noch 3:2 ! Jetzt aber los!! Es wurde vorbildlich weitergespielt und als Ben in der 26’ den Ausgleich erzielte freuten sich die Kinder wie Bolle! Sollte leider nicht lange anhalten. Nur eine Minute später kam es zu einem Gewühle vor dem Fortunator,Andre blieb verletzt liegen und ein Schuss(der, aus Sicht unserer Eltern die hinter dem Tor standen) die Torlinie nicht überquerte wurde als Tor gewertet. Der Schiri hatte wohl von der Mitte des Spielfeldes eine bessere Sicht in die „Tiefe des Raum’s“. Diese Entscheidung war der Knackpunkt im Fortunaspiel. Die Kinder sahen wohl ihre (vergebliche) Aufholjagt umsonst und agierten nun nur noch zögerlich und unkonzentriert. In der 39’ verschoss 03 noch einen Neuner aber in der 40 Minute band 03 mit 2 Fernschüssen die im Tor landeten den Sack zu.

    Fortuna war in diesem Spiel mindestens ebenbürtig, leider fehlte in der ersten Hälfte das Glück. Die Aufholejagt war sehr beeindruckend, doch am Ende gewann 03 verdient, wenn auch 2 Tore zu hoch. Leider war das Team wieder nicht komplett und wir mussten uns Stan aus der F3 „borgen“ der seine Sache überaus zufrieden stellend machte. Seine Entwicklung stimmt für die Zukunft hoffnungsfroh. Vielen Dank! Einen herzlichen Dank auch an seinen „Stiefvater“ aus Berlin der extra anreiste um dieses spannende Spiel zu verfolgen.

    Am nächsten Wochenende hat die F1 spielfrei da Babelsberg ‚74 am Wochenende keine Mannschaft zusammenbekommt. Am Ostermontag steht dann unser Turnier  daheim an und die Kinder treffen sich um 9:15 bei Fortuna. Die Eltern bitte ich allerdings am Mittwoch nach dem Training noch zu bleiben(oder zu erscheinen), es sind noch organisatorische Dinge wegen dem Osterturnier zu klären.

    Bis dahin,

    Frank

    Es spielten: Andre, Aljoscha, Stan, William, Aaron, Ben(1), Bogdan(1) und Theo(1)

  • Bruderduell - oder, Spiel auf ein Tor

    Am 12.03.2016 trafen wir uns um 11.30Uhr auf dem Fortuna Platz zu dem ersten Spiel der Rückrunde.

    Wir trafen auf niemand geringeren als auf unsere F4.

    Unser erstes Spiel gegen die F4, ging mit einem Sieg an uns. Man muss aber fairerweise sagen, dass sie zu diesem Zeitpunkt eine neu zusammengewürfelte Truppe waren. Jetzt wo sie ca. 6 Monate zusammen trainiert haben, haben wir uns auf einiges eingestellt.

    Nachdem ihr euch wieder alle in eure Kluft geworfen habt, ging es raus auf das Spielfeld zum warm werden. Beim Aufwärmen habt ihr schon gezeigt, dass man es heute mit euch nicht leicht hat.

    12.30Uhr – Anpfiff. Ihr brauchtet wieder die ersten 5 Minuten, um euch zu finden aber dann lief es wie am Schnürchen.

     

    F4 1

     

    Die erste Erleichterung brachte Fabio in der 9. Minute. In der 10. Minute schoss Luca den Ball in den gegnerischen Strafraum, der vom Gegenspieler nicht richtig gestoppt wurde und so in das Tor kullerte und uns das 2:0 brachte. In der 16. Minute brachte Fabio den Ball ins Netz und in der 20. Minute wollte sich Nguekam nicht lumpen lassen und schoss die Murmel ebenfalls ins Tor. Damit war die erste Halbzeit auch zu Ende. 4:0 ging es in die Pause.

     

    F4 2

     

    2. Halbzeit – Anpfiff. In der 23. Minute machte Nguekam so weiter, wie er in der 1.Halbzeit aufgehört hat. Er schoss uns zum 5:0. Nach einer Ecke in der 24. Minute kullerte der Ball durch ein Eigentor ins Netz. Gemein, aber YEAH 6:0. Aber die Jungs wollten wieder selber den Ball ins Netz schießen und das taten sie dann auch. Es ging weiter mit einem tollen Fernschuss von Erik, der im Tor landete. Nach einer weiteren Ecke in der 35. Minute bescherte uns Tim heute das 8:0.

    Nguekam, der für heute noch nicht genug hatte, legte in der 40.Minute noch eins drauf und verpasste uns ein 9:0.

    René (Papa von Diego) war so happy über dieses tolle Spiel, dass er zum Schluss noch eine Lage Gummischlangen für die Jungs ausgab =) Danke René.

     

    F4 3

     

    Fazit: Jungs, DANKE für das super Spiel heute. Es hat richtig Spaß gemacht, euch beim Spielen zuzusehen und das nicht nur, weil ihr ein Tor nach dem anderen geschossen habt. Ihr habt super zusammengespielt, die Pässe haben gestimmt, der Sturm war auf Zack und die Abwehr stand. Ihr habt uns im Spiel endlich mal gezeigt, was wir (in letzter Zeit) nur im Training sehen durften…

     

     

    Für Fortuna spielten:

     

    Leo S. – Tim (1), Leo H., Fabio (2), Diego, Nguekam (3), Niels, Erik (1) und Luca.

     

    Euer Trainer- und Betreuerteam

  • Da ist einfach der Wurm drinn

    Kreisliga: SG Michendorf II - Fortuna Babelsberg II 1:0 (0:0)

    Wenn man im unteren Teil der Tabelle steht, so läuft es einfach nicht. Das Glück scheint die Mannschaften zu verlassen.

  • In der letzten Minute noch verloren

    2.Kreisklasse:SV 05 Rehbrücke - Fortuna Babelsberg III 2:1 (1:1)

    Betrachtet man die letzten erzielten Ergebnisse von Fortunas Dritter nur einfach so, scheint die Tendenz mit Sieg, Unentschieden, Niederlage nach unten zu deuten. Dem ist aber nicht so!

  • Nicht zufriedenstellendes Remis

    Punktspiel Havellandliga: Fortuna Babelsberg – FV Turbine Potsdam   1 : 1 (0:0)

    Zum Rückrundenauftakt empfingen die C1-Junioren am Sonntag, den 13.03.2016 den Lokalrivalen vom FV Turbine Potsdam. Obwohl sich einige Spieler gesund zurück meldeten, müsste das Fortuna-Team u.a auf die Torhüter Duc und Dion sowie Jan und Hans verzichten. Fast eine Halbzeit lang brauchten die Fortunen, um ins Spiel zu kommen. Viel zu wenig Bewegung ohne Ball und vor allem das fehlende Spiel in die freien Räume brachte kaum Gefahr für das Gäste-Tor. Immer wieder verstrickte man sich in unnötige Zweikämpfe gegen stark kämpfende Gästespieler. Ein abgefälschter Ball brachte die Waldstädter Gäste sogar in Führung, welche jedoch postwendend wieder ausgeglichen wurde. Leider brachte die vehemente Schlussoffensive der Fortunen keinen Erfolg, so dass letztendlich nur ein Punkt auf der Habenseite stand.

    Am kommenden Samstag, den 19.03.2016 geht zum Auswärtsspiel bei SV Dallgow 47. Treff für die Fortunaspieler ist um 12:00 Uhr am Stern-Sportplatz.

  • 4:3-Erfolg in Falkensee

    Mit einer stark dezimierten Mannschaft gewannen die Fortunen letztendlich verdient, jedoch zum Schluß der Partie völlig unnötig knapp.
    Zur Halbzeit ist das taktische Konzept aufgegangen. Durch das zurückziehen des Gegners Ihrer 11er Mannschaft auf 9er, gab es sehr viel Platz im MF,so dass sich  die  technische Überlegenheit einiger Fortunen schon im ersten Abschnitt durchsetzte, jedoch bei mannschaftsdienlicherer Spielweise hätte Fortuna  viel höher führen müssen. Die Abwehr stand bis auf wenige Ausnahmen stabil , so ging Fortuna 3-0 in die HZ.
    In der 2. HZ war es denn eine gefühlte Niederlage. Das Trainerteam hat in der Pause massiv darauf hingewiesen, dass man Hinten den Laden dicht lässt und vorne dann Kontertore einfährt. Fortuna hat auch ein 4-0 geschossen, das vom jungen Unparteiischen zu Unrecht aberkannt wurde. So wähnte man sich schon im 7. Himmel, vergaß dann jedoch zu verteidigen und der Gegner kam verdient zum Anschluß, auch wenn das 2-4 und das 3-4 aus Sicht der Falkenseer zu Unrecht vom Schiri  gegeben wurde( Fortuna hat beim 1-0 auch im Abseits gestanden). So kann man ein sicheres Ergebnis nicht verwalten!
    Dennoch wurden 3 wichtige Punkte mit nach Hause genommen, um Moral zu tanken.
    Die Tore haben sich Ali und Fathi geteilt.

  • E1 Heimerfolg nach guter erster HZ

    Am Samstag hatten wir den Viertplatzierten der Havellandliga Ost zu Gast, den SV Dallgow I. Nach diversen krankheitsbedingten Ausfällen unter der Woche  waren wir erfreut das komplette Team am Start zu haben. Mit dem Anstoß machte Fortuna sofort Druck und erspielte sich wieder etliche aussichtsreiche Möglichkeiten. Doch wie so oft störten Latte, Pfosten oder gar der Keeper. So dauerte es bis zur 12. Minute, ehe Tim uns mit 1:0 in Führung bringen konnte. Wir hielten den Gegner in der eigenen Hälfte. Dieser versuchte sich zwar mit langen Bällen zu befreien, jedoch war die Abwehr hellwach und ließ nichts anbrennen. In der 17. und 18. Minute  nutzte Brian seine Chancen und stellte den Pausenstand mit 3:0 her.

    Nach dem Pausentee trat unsere E1 mit einer neuen Aufstellung auf dem Platz. Zwar waren wir weiter im Ballbesitz, jedoch fehlte der Zug zum Tor. Die Dallgower Jungs versuchte immer wieder schnelle Konter einzuleiten, welche jedoch nicht wirklich gefährlich waren. Da wir allerdings auch sehr harmlos agierten freute sich der Gegner eigentlich schon über eine unentschiedene zweite Halbzeit. Jordy hatte allerdings etwas dagegen und konnte mit seinem 4:0 das Ergebnis noch ein wenig besser gestalten.

    Alles in allem wurde diese Partie überlegen von uns geführt.  Ihr seid schon ein tolles Team. Allerdings fehlte mir heute der letzte Biss. Nächste Woche geht es gegen den Tabellenersten. Da müsste ihr einfach torhungriger und bissiger sein.

    Bis dahin bleibt gesund

    Euer Trainerteam

    Für Fortuna spielten: Flo – Yunes, Jordy (1), Fe, Brian (2), Lucas, Jakob, Paul, Tim (2), Jerry Lee, Juliano

  • F1 hat die Seuche

    Nachdem die F1 ihr letztes Punktspiel gegen die Potsdamer Kickers etwas unglücklich verloren stand nun die SG Michendorf auf dem Programm. 2 Kinder sagten krankheitsbedingt schon in der Woche ab und zu allem Unglück musste Aaron kurz vor Anpfiff auch noch passen. Allen Dreien Gute Besserung!

    Das Team ächste also auf dem allerletzten Loch( bloß gut, dass wir Stan aus der F3 dabei hatten) und jeder musste durchspielen.

    Was wir in den ersten Minuten sahen machte auch Mut auf mehr. Es wurden einige Chancen herausgespielt, die leider nicht genutzt werden konnten. Anfangs' war Fortuna spielbestimmend, musste allerdings in der 12' ein Tor durch einen Konter hinnehmen. Da sah die Abwehr überhaupt nicht gut aus. Zu zögerlich wurde da agiert.

    Fortuna machte jetzt mächtig Druck, Theo ackerte wie ein Duracell-Hase und in der 17' konnte Aljoscha den Ausgleich erzielen.

    Im Gegenzug fiel dann leider der erneute Führungstreffer für Michendorf, da verfiel der Abwehrchef in einen Tiefschlaf! Mist!

    In Hälfte 2 wurde mit viel Einsatz versucht das Spiel zu drehen. Leider liessen die Kräfte jetzt merklich nach und die Kinder konnten nicht mehr zum Erfolg kommen. Schade, nach grossem Kampf doch verloren.

    Jungs, diese Niederlage wird Euch nicht aus der Bahn werfen. Wenn alle Kinder wieder an Deck sind kommen auch wieder andere Ergebnisse zustande. Ihr habt heute Euer Bestes gegeben, hat leider nicht ganz gereicht.

     

    Es spielten: Andre, Stan(Danke), Ben, William, Aljoscha(1), Robbie, Theo

     

     

    Am nächsten Mittwoch geht es auf die Sandscholle zum SVB 03. Wir treffen uns um 15:45 Uhr bei Fortuna!

     

    Bis dahin,

     

    Frank

  • Enttäuschendes 1:1 gegen dezimierten Gegner

    Landesklasse: Fortuna Babelsberg - SG Rot-Weiß Gülitz 1:1 (1:1)

    Nach den beiden schweren Auswärtsspielen in Pritzwalk und Meyenburg wollten die Gastgeber zu Hause gegen die im unteren Tabellendrittel angesiedelten Gülitzer mit einer guten Partie und einem Sieg Selbstbewusstsein tanken.

  • Unser „Leichter gesagt als getan“ - Punktspiel

    Unser 10. Punktspiel wurde vom Sonntag, den 6.3.16, auf Samstag, den 5.3.16, gelegt. Gott sei Dank. Das Wetter am Samstag war super, um ein anständiges Spiel auf den Rasen zu legen. Das Spiel war gegen Lok Potsdam III.

    Wir trafen uns um 13 Uhr bei Lok Potsdam. Die Kids zogen sich euphorisch um, wurden in der Kabine nochmal auf das Spiel eingeschworen und liefen dann auf den Platz um sich warm zu machen.

     

    Lok1

     

    14 Uhr Anstoß: Die ersten Minuten waren bei uns noch leicht unsortiert, was sich dann langsam legte. Ihr habt gedrückt, habt versucht, Pässe zu schießen und wolltet den Ball ins Tor tragen. Man kann den Ball aber nicht ins Tor tragen, wenn die ganze gegnerische Mannschaft als Abwehr vor dem Tor steht. Lok hatte, wie erwartet, Beton angerührt, den es nun galt, zu knacken. Die erste Halbzeit ging leider, anders als erwartet, mit 0:0 aus.

    Die zweite Halbzeit verlief zum größten Teil in der Hälfte des Gegners. Gleich in der 25. Minute schlängelte sich Tim durch und schoss mit anständigem Abstand vom Tor über die Abwehr und siehe da…Tooooor. Ihr habt noch ein paar super Torchancen erarbeitet, wo aber leider der positive Abschluss fehlte.

    Da unsere Trainer sich ein ganz klein bisschen zu laut mit den Kids „unterhalten“ haben (was wir ja schon alle gewohnt sind und es auch im Rahmen bleibt), gab es einen leichten Anschiss vom Lok- Trainer. Das Spiel ging dann ohne weitere „Komplikationen“ weiter.

     

    Lok2

     

    Unsere Jungs versuchten noch, durch die Abwehr von 6 Lok-Spielern zu kommen, haben es aber leider nicht mehr geschafft.

    Endstand von diesem Spiel 1:0 für uns und satte 3 Punkte.

     

    Fazit: Wenn ihr euch den Ball erkämpft habt, dann spielt auch weiter. Wenn ihr einen Pass geschossen habt, bleibt nicht stehen und guckt, wie der Ball zum Mitspieler rollt, sondern lauft weiter mit. Wenn die Abwehr vom Gegner als Wand vor Euch steht, dann versucht nicht zu dribbeln und zu tricksen, schießt den Ball aus angemessener Entfernung aufs Tor. Jungs, es war ein extrem schweres Spiel, mit dem keiner von uns so richtig gerechnet hat. ABER, es gilt auch "dreckige" Spiele gegen "dreckige" Aufstellungen zu gewinnen. Und die drei Punkte haben wir im Sack!

     

    Lok3

     

    Für Fortuna spielten:

    Leo S. – Tim (1), Leo H., Fabio, Diego, Nguekam, Niels, Erik und Luca.

     

    Euer Trainer- und Betreuerteam

  • 4. Turnier in drei Wochen für unsere G2

    Der BFC Dynamo lud unsere Kleinsten zum Turnier nach Berlin. Gespielt wurde in 2 Gruppen.

    Gruppe A

    DJK Schwarz Weiß Neukölln

    BFC Dynamo

    BSC Südring

    Fortuna Babelsberg

    Gruppe B

    Wartenberger SV

    Füchse Berlin

    Teutonia Spandau

    S.C.C.

    Das erste Spiel bestritten wir gegen den Gastgeber. Ein munteres Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten sahen die mitgereisten Fans. Da jedoch kein Team das Tor traf, trennten wir uns mit einem Unentschieden.

    Im zweiten Spiel ging es gegen den BSC Südring ins Rennen. Wir standen hinten sicher und vorn trafen unsere Helden zwei Mal das gegnerische Tor. Die ersten drei Punkte waren eingefahren. Supi.

    Auch den nächsten Gegner, Schwarz Weiß Neukölln, konnten wir mit einem 2:0 vom Platz schicken und waren mit 7 Punkten plötzlich Gruppenerster. Fantastisch.

    Das Halbfinale bestritten wir dann gegen die Füchse Berlin. Es ging um den Einzug ins Finale. Unsere Kleinen konnten sich gegen diesen starken Gegner gut präsentieren. Die Füchse hatten sichtlich Mühe unsere Reihen zu durchbrechen. Wenn doch ein Ball durchkam, parierte unser Keeper sicher. Als alle schon mit einem Unentschieden rechneten und sich auf ein Entscheidungsschiessen einstellten, zappelte es doch einmal in unserem Tor. Wir verpassten durch ein 0:1 den Einzug ins Finale.

    Nun hieß es die Kids aufbauen und Mut zusprechen für das Spiel um Platz 3. Fortuna kämpfte, der Gegner aber auch. Es konnte nach 10 Minuten kein Sieger ausgemacht werden und so musste dann die Entscheidung im 7 Meterschiessen her. Leider konnten wir hier nicht gewinnen und schlossen so das Turnier auf dem 4. Platz ab.

    Ihr jungen Fortuna habt in so kurzer Zeit viel gelernt und seid als Team zusammen gewachsen. 4 Turniere in 3 Wochen waren anstrengend, aber auch schön. Macht weiter so, ihr seid auf einem guten Weg und wir sind mächtig stolz auf euch.

    Es spielten für Fortuna: Connor(T), Fynn, Niklas, Dylan, Sara (1), Dean (3)

    Jetzt habt ihr erstmal 2 Wochen Pause und dann geht es ab nach Luckenwalde.

  • E3 Hinrunde erfolgreich beendet

    Samstag stand unser letztes Hinrunden Spiel gegen Teltower FV IV an. 

    Das Spiel begann pünktlich und Fortuna startete gleich mit einer Torchance, die nur knapp im Toraus landete . Nachdem Teltow einen falschen Einwurf machte und dieser durch uns wiederholt wurde, war es Theo der sich der Situation annahm und unsere Farben 1:0 in Führung brachte. Teltow wollte daraufhin zeigen, dass auch sie heute Punkten wollen und erspielten sich einige Chancen, die entweder nicht richtig genutzt wurden oder unser Torwart Paul vereitelte. Puuh, dass hätte auch schief gehen können. So langsam merken unsere Jungs, dass sie nachlegen müssen und dies geschah auch durch Dani 2:0....was für ein Traumtor!!! Kurz vor dem Pausentee netzte auch Theo mit seinen zweiten Treffer zum 3:0 ein. 

    Halbzeit !

    Nun begann die zweite Halbzeit und wir waren gewarnt, dass Teltow alles darauf setzen wird, um das aktuelle Ergebnis nochmal zu drehen. Aber weiterhin war Fortuna dominierender, ließ aber einige Chancen liegen. Dann passierte das wovor wir Trainer gewarnt hatten. Durch fahrlässige Fehler in den letzten 5 Minuten, schaffte es der TFV das Spiel nochmal auf 3:3 zu drehen, so das wir die Punkte teilen mussten. Ärgerlich das hätte nicht sein gemusst, im Gegenteil über 40. Minuten bestimmen wir das Spiel. Das war eindeutig unnötig. 

    Trotzdem bleibt zu sagen, dass ihr euch gut Verkauft habt und weiterhin ungeschlagen im Jahr 2016 seid. 

    Unbenannt

    Nun ist die Hinrunde gespielt und wir können trotzdem zufrieden sein. 

    5 Siege

    3 Unentschieden

    3 Niederlagen

    40 Tore geschossen mit 14 verschiedenen Torschützen. 

     

    Nächstes Wochenende steht das Rückspiel gegen unsere E4 an.

    Es haben gespielt: Paul, Louis, Janni, Tino,  Phil, Pipo, Dani (1), Bastian und Theo (2) 

    Euer Trainerteam

  • Diese Niederlage war definitiv ungerecht!

    Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - Schönwalder SV 53 II 1:2 (1:1)

    Fußball ist eine eigentlich eine einfache Sache, denn was ist schon gerecht oder ungerecht in einem Spiel, in dem nur die Tore zählen?

  • Krankheits- und Verletztenmisere hält weiter an

    In den letzten drei Punktspielen der C1-Junioren hielt die Negativserie von krankheits- und verletzungsbedingten Ausfällen weiterhin an. Bei drei Dauerverletzten und immer wieder 2-3 kranken Spielern traten die Fortunen mit maximal jeweils einem Einwechsel-Feldspieler (im letzten Spiel sogar ohne) zu den Punktspielen an. Dies hatte zur Folge das sämtliche Punktspiele verloren gingen. Mit Ausnahme des ersten Spiels daheim gegen Rathenow, überzeugten die verbliebenen Fortunaspieler gerade gegen die beiden Spitzenteams aus Michendorf und Brück mit kämpferisch guter Einstellung. Leider konnten während der Spiele, gerade gegen Brück, die man an dem Rande einer Überraschung hatte, mangels Wechselalternativen keine neuen „Reizpunkte“ gesetzt werden.

    Nun gilt es darauf zu hoffen, dass die kranken und verletzten Spieler in den Spiel- und Trainingsmodus zurückkehren oder sogar neue Spieler, wie der jetzt dazugekommene Finn-Yorick aus Babelsberg, den Weg in die Reihen der Fortunaspieler finden.

    Am Sonntag, den 13.03.2016 beginnt die Punktspiel-Rückrunde. Gegner daheim ist FV Turbine Potsdam. Treff für die Fortunaspieler ist um 10:00 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

  • E1 beendet mit einem Heimsieg die Hinrunde

    Am heutigen Samstag begrüßten wir die SG Lehnin/Damsdorf auf heimischen Kunstrasen. Diesen Gegner kannten wir bereits aus der Endrunde der Hallenkreismeisterschaften. Dort konnten sich beide Teams für die Hallenlandesmeisterschaften qualifizieren. In Erinnerung war besonders der starke, großgewachsene Keeper.

    Fast pünktlich konnten wir in diese Partie starten. Mit dem Anstoß bestimmte Fortuna das Spielgeschehen. Es dauerte fünf Minuten bis Jerry unsere Fortunen mit einem satten Schuss unter die Latte in Führung brachte. Bis endlich das 2:0 fiel wurden einige vielversprechende Chancen erspielt, welche noch ungenutzt bleiben. Tim konnte sich in der 14. Minute gegen zwei Verteidiger durchsetzen und baute die Führung aus. Bis zur Halbzeit scheiterten wir meist am Keeper und so ging es mit dieser knappen Führung in die Kabine.

    Nach Wiederanpfiff benötigten wir noch einen Augenblick, bis Tim mit seinem zweiten Treffer in der 37. Minute erfolgreich war. Der Gegner beschränkte sich weitestgehend auf seine Abwehrarbeit, versuchte aber mit schnellen Kontern sich aus der eigenen Hälfte zu befreien. Dort waren dann Jordy und Brian zur Stelle und fingen diese Versuche ab. So versuchten wir weiter den Ball und Gegner laufen zu lassen.  Juliano konnte nach gutem Zuspiel unser Ergebnis auf 4:0 hochschrauben. Mit dieser guten Führung wurde auf dem Platz umgestellt und nun stürmten Jordy, Brian und Lucas. Jordy belohnt sich in der 44. Minute mit dem 5:0. Auch der folgende Treffer wurde von Fortuna erzielt, jedoch als Eigentor. Nicht wild. Weiter ging es Richtung Gästetor. Jerry stellte mit einem sehenswerten Freistoßtor den 6:1 Endstand her.

    Eine geschlossene Mannschaftsleitung führte heute den Sieg herbei. Ihr habt füreinander gekämpft und so schlossen wir heute die Hinrunde, mit 10 Siegen und einer Niederlage in der Havellandliga Ost auf dem 2. Platz hinter Babelsberg 03 II, ab. Nächsten Samstag begrüßen wir zum Rückrundenstart den Viertplatzierten der Liga bei Fortuna.

    Bis dahin bleibt gesund junge Fortunen

    Euer Trainerteam

    Für Fortuna spielten: Flo – Fe, Jordy (1), Brian, Tim (2), Lucas, Juliano (1), Jakob und Jerry Lee (2)

    Einen Dank an dieser Stelle an unsere Eltern. Ihr tragt einen wesentlichen Anteil daran, dass sich die Jungs so gut entwickelt haben. ALLE Jungs unseres Teams konnten sich bereits in die Torschützenliste (auch bei den Punktspielen) eintragen. In den letzten Monaten seit August habt ihr es ermöglicht, dass neben den Pflichtterminen mit 11 Ligaspielen, 3 Pokalspielen und 4 Hallenmeisterschaftsrunden, zusätzlich 5 Testspiele und 7 weitere Turniere  absolviert werden konnten. Ihr habt eure Kids angefeuert und Tränen getrocknet. Besonders gern erinnern wir uns an die große Obstbox von Pauls Mama zu jedem Turnier. Selbst die vorabendliche Anreise nach Perleberg war kein Problem. Da muss ein Dank auch mal ausgesprochen werden. 

  • E2 - siegt gegen RSV Eintracht 1949 IV

    Mit einem deutlichen 9:0 feierten unsere Jungen von Fortuna Babelsberg einen hochverdienten Sieg gegen den RSV Eintracht 1949 IV. Unter den Blicken zahlreicher Zuschauer, zeigten unsere E-Junioren, vor allem in der ersten Halbzeit, eine souveräne Leistung.

    Nach schleppendem Start durch Fehler beim Einwurf konnte die deutliche Überlegenheit nicht ausgespielt werden. Erst in der 15. Minute konnte der erste Treffer durch Simon erzielt werden. Danach drehten unsere Jungen richtig auf. Durch weitere fünf Treffer von John, Emil und Niclas konnte das Halbzeitergebnis dem Spielverlauf entsprechend ausgebaut werden. Zur Halbzeitpause stand es 6:0.

    In der zweiten Hälfte ging es mit dem Wechsel des linken Verteidigers Emil / Johann weiter konzentriert zur Sache, durch effektives Zuspiel gelang in der 26. Minute der 7. Treffer und in der 31. Minute konnten unsere Jungen nochmal nachlegen. In der 35. Minute wechselten John / Sergiu die Position des rechten Angriffs, die der frische Spieler mit hoher Leistungsbereitschaft übernahm. In der 35. Spielminute wechselte der Zentrale Sturm Simon / Jack. Jetzt wurde nochmal der Druck auf den Gegner erhöht, aber ab diesem Zeitpunkt wurde durch die gute Abwehr des Gegners und durch gute Paraden des RSV Torhüters ein durchaus möglicher zweistelliger Sieg verhindert. Zur großen Überraschung aller zeigte sich Taj wieder topfit und er belohnte sich kurz vor Ende der Partie mit einem hervorragenden Schuss aus der zweiten Reihe. Mit dem Endstand von 9:0 wurde die Partie durch den Unparteiischen pünktlich abgepfiffen.

    Mit der gezeigten Freude am Fußballspielen, des engagierten Einsatzes und der tollen Teamstimmung werden wir auch in den nächsten Spielen noch einige positive Ergebnisse unserer E-Junioren erwarten können.

    Weiter so Jungs!

    06.03.16 Punktspiel gegen RSV Eintracht IV 2

     

    06.03.16 Punktspiel gegen RSV Eintracht IV

    Es spielten: Lukas (TW), Sebastian (ETW), Emil (1), Simon (1), John (5),
    Niclas (1), Taj (1), Johann, Jason, Sergiu und Jack.

  • D1 - Guter Abschluss der Hinrunde

    Aus den letzten drei Spielen der Hinrunde konnten wir 6 Punkte sammeln. Aber eins nach dem andern.

    Nach der Winterpause kam es gleich zum Spitzenspiel bei uns auf dem Sportplatz gegen den Tabellenführer die Potsdamer Kickers. Mit einer sehr starken Mannschaftsleistung konnten wir 6 : 4 gewinnen und den Kickers den ersten Punktverlust der Saison zufügen.

    Am Wochenende danach ging es gleich zum Tabellenzweiten und wir wussten das es genau so ein enges Spiel werden würde und das war es auch.

    Leider mussten wir uns gegen das technisch sehr starke Team vom RSV II mit 3 : 2 geschlagen geben. Leider haben wir damit wieder ein wenig den Anschluss an die Tabellenspitze verloren.

    Heute ging es dann gegen einen ganz anderen Gegner. Uns besuchte der Tabellenletzte aus Geltow. Wir wussten das es sehr schwer wird gegen eine sehr defensive Mannschaft. Wir haben von Beginn an versucht das Spiel zu machen, trotzdem haben wir uns durch sehr viele Fehler sehr schwer getan. So das es zur Halbzeit nur 2 : 1 für uns stand.

    In der zweiten Halbzeit haben wir den Gegner und den Ball besser laufen lassen so das es zu einem verdienten 6 : 1 sieg für uns kam. Jetzt wollen wir nächste Woche im ersten Spiel der Rückrude weiter angreifen und vielleicht patzen die drei Mannschaften vor uns auch noch einmal.

    Gruß Euer Trainerteam

    .

  • Ein Unentschieden, das nicht wirklich hilft

    Landesklasse: Meyenburger SV Wacker 1922 - Fortuna Babelsberg 2:2 (1:1)

    Ein Unentschieden in einem Spitzenspiel sollte nicht das schlechteste aller Resultate sein,

  • Fortuna gewinnt bei "Foto der Woche"

    Eine Szene aus dem Landesklassespiel zwischen dem Pritzwalker FHV und Fortuna Babelsberg gewinnt die Fotowahl im SportBuzzer

  • Ü-40 mit Sieg in die Rückrunde

    Ü40-Senioren: Fortuna Babelssberg - Potsdamer Sportunion 04  2:0 (1:0)

    Zweimal im Jahr kommt es zu diesem Treffen alter Bekannter, die in früheren Jahren gemeinsam für Fortuna Babelsberg in der Verbandsliga aufgelaufen sind und heute aus den verschiedensten Gründen in zwei unterschiedlichen Vereinen spielen. Auf Seiten der Gäste sind dies unter anderem N. Mohr, T. Plötz, G. Kraft, B. Gottschalkson usw.

    So war es ein freundschaftliches Treffen, aber auch eines, dass natürlich den Ehrgeiz anstachelte, denn Jeder wollte zeigen, dass er noch nichts verlernt hat und so war es ein Spiel auf Augenhöhe, mit leichten Chancenvorteilen für die Hausherren, die Timo Supper in der 29.Minute mit einem satten Schuss und dem 1:0 auch in Zahlen ausdrückte.

    Auch in Hälfte zwei zunächst das gleiche Bild, keine Mannschafte konnte Zählbares verbuchen da beide Torhüter stark reagierten und erst, als die Kräfte und damit auch die Konzentration ein wenig schwanden, fiel durch Frank Hoffmann in der 56.inute noch das 2:0 und damit die Vorentscheidung.

    Bis zum Schluss war die Partie zwar heiß umkämpft, aber trotzdem freundschaftlich fair, mit dem besseren Ende für die Gastgeber, die damit den Tabellenplatz 4 festigten und mit einem Spiel sowie einem Punkt Rückstand sogar noch auf Platz 3 vorrücken könnten.

  • 3. Hallenturnier der G1 am 20.02.16

     

    Am 20.02.2016 luden unsere Minis der G1 zum 3. Hallenturnier in die Sporthalle der Neuen Grundschule Potsdam ein.

    12 Mannschaften folgten dieser Einladung und spielten in 2 Gruppen je 6 Mannschaften.

    Zuerst traf unsere Mannschaft auf den FV Wannsee (rot), dem wir uns leider 0:3 geschlagen geben mussten.

    Im 2. Spiel gegen SG Beelitz haben wir durch Tore von Jamie und Bennett einen 2:1 Sieg holen können.

    Dann kamen unsere Minis richtig auf Touren und schlugen den ESV Lok Seddin mit 3:0 durch einen meisterhaften Hattrick von Alexa.

    Das Spiel gegen ESV Lok Potsdam (1) konnten wir nach einem Doppelpack von Gustav auch 2:0 für uns entscheiden. Im letzten Gruppenspiel gegen RSV Eintracht (1) schoss uns Alexa verdient mit 1:0 ins Halbfinale. 

    Trotz einer super Teamleistung mussten wir uns im Halbfinale gegen den FV Wannsee (gelb) mit 0:2 geschlagen geben.

    Im Spiel um Platz 3 zeigten unsere kleinen Fussballer nochmal ihr ganzes Können und erkämpften sich gegen Juventas Crew Alpha in einem spannenden Spiel einen 2:0 Sieg nach Toren von Alexa und Bennett.

    Wir gratulieren unseren Spielern zum verdienten 3. Platz und möchten uns für ein tolles Turnier bedanken.

     

    Spieler: Leon (Tor), Bennett (2), Alexa (5), Hendrik, Enrico, Lucas, Gustav (2), Paul, Jamie (1)

     

     

     abbbefaa252ccb83def0ea514a20561c

     

     

     

  • Quo vadis, Fortuna II?

    Kreisliga: SV 71 Busendorf - Fortuna Babelsberg II 2:0 (1:0)

    "Domine, quo vadis?" -Herr, wohin gehst Du?- fragt Petrus im Johannesevangelium.

  • G2 zu Gast beim SV Dallgow 47

    Einen Tag nach dem Turnier bei unserer G1 waren wir zu Gast beim Minicup des SV Dallgow 47. Pünktlich um 8:45 Uhr trafen wir in Dallgow ein und mit uns traten 7 weitere Teams an. Mit am Start waren Schwarz Weiß Spandau, ESV Lok Estal, Eintracht Falkensee, Schönwalder SV, Falkensee Finkenkrug und zwei Vertretungen des Gastgebers. Es wurde mit 5 Feldspielern und einem Torwart gespielt.

    Nach der Eröffnung hatten wir noch zwei Spiele Pause und ab ging es aufs Feld gegen den Schönwalder SV. Natürlich durfte unser Mannschaftsspruch „Wir spielen und siegen auf jedem Platz, ein Schuss, ein Tor, Fortuna vor - WAS SIND WIR.....EIN TEAM“ nicht fehlen. Ein ausgeglichenes Spiel, in dem der Ball einfach nicht ins Tor wollte, endete mit einem 0:0 Unentschieden.

    Nach einer kurzen Pause ging es schon gegen den ESV Lok Elstal. Den Gegner kannten wir bereits von unserem ersten Turnier. Das Spiel ging los und ein schneller Angriff der Gegner, in dem unsere Abwehr noch ein wenig träumte, wurde zum 0:1 verwandelt. Nun waren wir wach. Anstoß und diesmal griffen wir blitzschnell an und Ausgleich durch den Stürmer mit der Nr. 3. Klasse, weiter so. Jetzt wog auch dieses Spiel hin und her und am Ende trennten wir uns mit einem 2:2.

    Auch das dritte Spiel gegen SV Dallgow II endete mit einem Unentschieden – 0:0.

    Der nächste Gegner, Falkensee Finkenkrug, hatte bis dahin noch kein Spiel verloren und das wollten unsere Kids ändern. Die Falkenseer standen sicher in der Abwehr und kein Durchkommen war möglich. Wir mussten nun unsere erste Niederlage heute hinnehmen und verließen ein wenig traurig mit 0:2 den Platz. Kopf hoch, noch ist doch nichts verloren und wir haben noch einige Spiele vor uns.

    Nach viele aufmunternden Worten in der Kabine vom Trainer und der Betreuerin, hieß es nun auf in den Kampf gegen die Eintracht aus Falkensee. Gesagt getan. Alles auf Angriff, 2 Pässe vor dem gegnerischen Tor und der Ball landete im Netz. Jetzt hieß es für unsere Abwehr keinen Gegner durchlassen und der erste Sieg am heutigen Tage war eingefahren. Fantastisch.

    Jetzt waren unsere kleinen Helden bereit fürs nächste Spiel. Unser Gegner Schwarz Weiss Spandau war ebenfalls noch ein ganz neues Team. In diesem Spiel zeigten alle Kids was sie drauf hatten und wir konnten glatt 4 x jubeln. Mit einem 4:0 gingen wir in die Pause.

    Den Schwung wollten wir mitnehmen und gegen die erste Vertretung des Gastgebers wollten die Kids nochmal alles geben. Angriffe des Gegners wurden abgefangen. Nun waren wir im Angriff. Ein kleiner Fehler vom gegnerischen Torwart nutzen wir blitzschnell aus und holten uns so den dritten Sieg in Folge mit einem 1:0.

    Wir schlossen dieses super ausgerichtete Turnier mit Platz 4 ab. Ein Punkt fehlte zu Platz 3.

    Ihr habt fantastisch gekämpft und man merkte euch den Spaß beim Spielen an. Weiter so!!!

    Für Fortuna spielten: Conner(T), Fynn, Niklas, Dylan, Dean(5), Sara(3) und Gregor(G1)

    Euer Trainer und Betreuerteam

  • E2 lieferte ab

    Punktspiel E-Junioren Fortuna Babelsberg II – Eintracht Glindow II  5:1 (2:0)

    Am Samstag empfing die E2 zu ihrem 13. Punktspiel in dieser Saison Eintracht Glindow II. Diese Mannschaft bereitete uns im Hinspiel so einige Mühen. Was würde uns heute erwarten? Bringt die Zahl 13 Pech? Wir wollten es nicht hoffen, denn wir wollten RB Leipzig Spieler Daniel Frahn ein schönes Spiel zeigen und weiter ungeschlagen bleiben.

    Fast pünktlich startete die Partie gegen die großgewachsenen Glindower. Von Beginn an zeichnete sich ab, dass Fortuna heute nichts anbrennen lassen wollte. Es wurde kontrolliert und konzentriert nach vorn gespielt. Glindow blieb nichts als das Verteidigen übrig. Nach einer schönen Hereingabe von Jerry netzte Jordy sicher zum 1:0 ein. 10 Minuten später erhöhte Tim, nach schönem Sololauf, auf 2:0. Bis zur Halbzeit wurden einige gute Möglichkeiten herausgespielt, fanden aber nicht das Tor.

    Nach der Pause das gleiche Bild. Die E2 zeigte sich sicher in ihren Aktionen und spielte mit viel Übersicht. So wurde das 3:0 durch Jordy in der 34. Minute über einen Seitenwechsel eingeleitet. Jordy umkreiste noch den Torwart und der Schuss saß. Das 4:0 durch Jerry in der 40. Minute fiel nach einer scharf getretenen Ecke von Tim.  In der 44. Minute machte Jerry durch einen harten Distanzschuss den Sack zu. Einmal ließ die E2 dann aber auch die Glindower jubeln und so endete die Partie 5:1.

    Fazit: Ihr habt euch an das Hinspiel gut erinnert und wusstet, heute müsst ihr konzentriert arbeiten. Über 50 Minuten habt ihr gezeigt, dass ihr die Punkte nicht abgeben wolltet und habt mit viel Übersicht gespielt. Die Höhe des Sieges geht durchaus in Ordnung. Wir sind wirklich stolz, dass ihr so ein tolles Team seid und euch den 13. Sieg im 13. Spiel geholt habt.

    Für Fortuna spielten: Flo – Tim P., Yunes, Domi, Tim Sch., Jordy, FeFe, Juliano,  Brian und Jerry Lee

    In den Ferien stehen noch ein Osterturnier und das Punktspiel gegen Babelsberg 74 an.

    Bis denne

    Euer Trainerteam

  • F2 - 4.Sieg in Folge

    Am Samstag, 28.3., fuhr Fortuna’s F2 im Morgengrauen nach Geltow zum Punktspiel. Es erwartete uns neben einem alten Fortunen eine gemischte Mannschaft der Jahrgänge 2006-2008.

    Fortuna begann sehr konzentriert und es dauerte bis zur 4’ ehe William ,nach schöner Ecke von Bogdan, überlegt zum 1:0 einschob. Die Kinder ließen nicht nach und machten weiter Druck auf das gegnerische Tor. Es wurde schön miteinander gespielt, viele Chancen wurden erarbeitet. Bis zur Pause schraubte Theo das Ergebnis auf 4:0 hoch.

    Pause.

    Nach Wiederanpfiff dauerte es nur wenige Sekunden und Bogdan traf zum 5:0. In der 28’war es dann wiederum Theo, der nach schöner Einzelleistung auf 7:0 erhöhte. Die Geltower Kinder wehrten sich weiterhin verbissen und in der 30’ bekam unsere Abwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone und Geltow gelang der Ehrentreffer. Nicht weiter wild, Bogdan antwortete und stellte den 6-Tore Vorsprung wieder her. Kurz danach war Abpfiff und mit einem freundschaftlichen 9-Meterschießen ließen wir den Vormittag ausklingen.

    Eine überzeugende Leistung aller Kinder, spielten sie ja auch auf ungewohntem Naturrasen. Da unser Torwart den Termin „vergaß“ stellten wir Aaron ins Tor, der seine Sache prima machte und einige Chancen der Geltower vereitelte. Beim Gegentor merkte man ihm die fehlende Erfahrung an, aber nicht schlimm. Gut gemacht, Aaron!

    Training findet am Mittwoch statt und am nächsten Samstag ist unser Osterturnier auf heimischem Gelände. Wir erwarten hochkarätige Gäste und

    Fortuna trifft sich um 9:00 Uhr auf dem Sternsportplatz.

    Bis dahin ist Daumendrücken angesagt, wir wollen ja schönes Wetter.

    Es spielten: Aaron, Aljoscha, Robbie,Alexander, Viktoria, Ben, William(1),Bogdan(2), Theo(4)

    Frank

     

  • Niederlage gegen den Tabellenletzten

    2.Kreisklasse: Potsdamer Kickers 94 III - Fortuna Babelsberg III 2:0 (2:0)

    Der kleine Kunstrasenplatz in der Kirschallee, Regen und aufkommender Wind waren sicher keine guten Voraussetzungen um "Bock auf Fußball" zu haben. Wenn dann noch, wie bei den Gästen gerade 11 Spieler und kein etatmäßiger Torwart zur Verfügung stehen. sind das sicher keine guten Voraussetzungen, um erfolgreich zu sein.

  • Bitteres 1:2 gegen den Tabellenletzten

    Fortuna Babelsberg - SG Busendorf/Lehnin 1:2 (0:1)

    Fortuna hatte sich für dieses Heimspiel viel vorgenommen und wollte die 3 Punkte gegen den Tabellenletzten unbedingt "Am Stern" behalten. Dies gelang leider nicht.In einem ausgeglichenen Spiel, bei dem die Gäste allerdings ein deutliches Chancenplus verbuchen konnten, mussten sich die Hausherren 1:2 geschlagen geben.

    In der 23. Minute hatte Martin Weber die Spielgemeinschaft mit 0:1 in Führung gebracht und da die Hausherren bis zum Pausenpfiff nichts Zählbares zustande brachten, wurden mit diesem Ergebnis auch die Seiten gewechselt.

    Als in der 72.Minute Kapitän Adam Atarouwa per Elfmeter den 1:1 Ausgleich erzielte, waren die drei angestrebten Punkte wieder greifbar, aber Erik Steinborn zerstörte in der 80.Minute mit seinem Treffer zum 1:2 diese Hoffnung.

    Aus Sicht der Gastgebermannschaft waren es zwei "unglückliche Gegentore", die zur Niederlage führten, aber aus Sicht eines neutralen Beobachters eine nicht ganz unverdiente Niederlage, da man nach vorn zu wenig Gefahr ausstrahlte.

    Besonders bitter für Fortuna ist die Tatsache, dass man nun Tabellenplatz 8 belegt und nur noch 2 Punkte Vorsprung auf den Tabellenletzten Brück besitzt, der noch 2 Nachholspiele absolvieren muss. Und in drei Wochen geht es für Fortuna zu den starken Teltowern!!
     

  • E4 - Auswärtsspiel auf heimischem Feld

    Das Spiel gegen Lok Potsdams E3 war eigentlich als Rückrundenauftakt
    und Auswärtsspiel geplant aber leider ausgefallen, der Gegner verzichtete
    auf sein Heimrecht und so konnten wir die Partie bei uns nachholen.
     
    Die Uhren waren eine Stunde vorgestellt und so gingen unsere Kinder voller Tatendrang
    in die Partie.
     
    Anpfiff. Die Spieler hielten ihre Positionen gut und spielten offensiv, in Richtung Gegner,
    so belohnte uns Aness nach einem Sprint mit dem 0:1, wir gingen in Führung,
    ein seltenes und sehr schönes Gefühl für das Team. Zwei Minuten später
    ein sehr schöner Schuss aus der Distanz von Kjel, 0:2, 11 Minuten gespielt.
     
    Drei Minuten später wieder Gewusel vor des Gegners Tor, Kjel konnte einnetzen 0:3,
    was für eine Führung.
     
    Verschlafen hatten wir die Parie nicht, alle waren hellwach, nun wohl auch der Gegner.
    Nach einer gespielten Viertelstunde folgten der Anschlusstreffer und das 2:3,
    wir konnten die Führung noch knapp mit in die Kabine nehmen.
     
    Eigentlich hätte man jetzt abpfeifen können, aber es folgte Halbzeit II, weitere 25 Minuten!
     
    Zu Beginn der 2. Halbzeit gingen wir wieder schön in die Offensive,
    leider wurden die Vorstöße nicht belohnt.
     
    Dann in der 31. Minute der Ausgleich, in den anschliessenden 10 Minuten
    wurde das Spiel verloren, es setzte das 4:3 und das 5:3, bevor in der 50. Minute
    der Endstand von 6:3 unsere Kids zusamensacken ließ.
     
    Für Fortuna spielten: David (Tor), Jason, Kjel (2), Steven (C), Aness (1), Marlon, Leon,
    Milo, Unaiss und Lukas.
     
    Jungs weiter so, Ihr habt bewiesen das Ihr auch Fussball spielen und gegenhalten könnt,
    Montag im Training erfolgt dann die Aufbauarbeit,
    wir bekommen das auch mit der zweiten Halbzeit hin.
     
                                   DFB Amateure LandesverbC3A4nde RGB 72dpi BrandenburgFV
     
    In den Osterferien trainieren wir am 30.03., 01.04., und 08.04.,
    Ostermontag findet kein Training statt. Am 11.04. haben wir ein Testspiel
    gegen den SC Charlottenburg angesetzt, bevor wir am 16.04. unter der Woche
    um 17:30 Uhr beim FV Turbine zum nächsten Punktspiel fahren.
     
    Euer Trainerteam.
     
     
     
     
     
     
  • Endlich wieder Tore!!

    Kreisliga: Potsdamer Kickers 94 II - Fortuna Babelsberg II 0:4 (0:2)

    Regen und zunehmender Wind waren nicht gerade ideale Bedingungen um Fußball zu spielen und vielleicht mehr interessierte Zuschauer zum Ortsderby anlocken zu können, denn für beide Teams war es ein wichtiges Spiel, wenn auch aus völlig unterschiedlichen Gründen.

  • Torlos im Spitzenspiel

    Punktspiel D-Junioren: Fortuna Babelsberg – SG Geltow 0 : 0

    Am Samstag, den 28.03.2015 empfingen die D1-Junioren im Spitzenspiel der Havellandliga Nord das Team vom bis dato Tabellendritten SG Geltow. Kurz vor Beginn mussten die Fortunen auf zwei Stammspieler aus unterschiedlichen Gründen verzichten. Doch es wurde trotzdem ein schlagkräftiges Team auf den Platz geschickt. Von Beginn an übernahmen die Fortunen die Initiative. Angriff über Angriff rollte auf das Geltower Tor. Doch selbst die besten Chancen konnten an diesen Tag nicht genutzt werden. Die sehr defensiv eingestellten Gäste versuchten mit langen Bällen ihrerseits erfolgreich zu sein. Doch bis auf eine Szene hatten die Fortunaspieler in der Defensive alles im Griff. Auch in der 2.Halbzeit bestimmte man deutlich das Spielgeschehen. Mit allen zur Verfügung stehenden Spielern verbarrikadieren die Gäste ihr Tor. Waren diese mal geschlagen, rettete die Querlatte. Das Fortuna-Team versuchte alles mögliche, war mehr als deutlich überlegen, doch es gelang nicht das Spiel siegreich zu gestalten.

    Fazit: In allen Belangen voll überlegen, es fehlte das Entscheidende im Fußball: Tore. Nicht desto trotz ihr „zwei“: Ändert Eure Ausdrucksweise!

    Für Fortuna waren heute im Einsatz: Paul – Maximilian L., Felix, Lukas, Ben, Alexander, Pascal, Serhat, Daniel und Maximilian R.

    Das nächste Spiel (Test) bestreiten die D1-Junioren am Sonntag, den 12.04.2015 um 10:30 Uhr daheim gegen SSC Südwest aus der Berliner Landesliga. Die Fortunaspieler treffen sich um 09:00 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

  • Die Hausaufgaben gemacht!

    Landesklasse: Fortuna Babelsberg - SV Kloster Lehnin 4:0 (1:0)

    Nur knapp 20 Minuten konnten die Gäste die Partie halbwegs offen gestalten, dann übernahmen die Gastgeber zunehmend das Spielgeschehen.

  • 1. Fortuna-Minikicker-Cup 2015

    Am Samstag, den 28. März 2015, fand unser erstes eigenes Turnier in der Turnhalle der Steuben-Gesamtschule in Potsdam statt.

    Das erste Spiel der Fortuna mussten unsere Jungs leider unglücklich mit 0:2 an die Mannschaft des Teltower FV II abgeben. Nachdem unsere Minikicker in einer kleinen Pause die Gelegenheit hatten, sich etwas zu sammeln, konnten sie sich dann im nächsten Spiel souverän mit einem 4:0 gegen die Spieler der SG Beelitz II durchsetzen. Das erste Tor des Turniers für die Fortuna, das 1:0 gegen Beelitz II, konnte Niklas erzielen, der damit die Serie der bis dahin zahlreichen, aber leider erfolglosen Torschussversuche beenden konnte. Danach machten unsere Jungs weiter Druck und so konnte Bennett noch zwei Tore (2:0 und 4:0) und Lucas ein Tor (3:0) im Netz des Gegners versenken. Im nachfolgenden Spiel gegen die SG Geltow hatten unsere Jungs leider trotz konzentrierter Mannschaft und gutem Zusammenspiel keinen Torerfolg. Dieses Spiel ging aber zumindest mit einem 0:0 unentschieden aus. Das letzte Spiel der Vorrunde bestritt die Mannschaft dann gegen die Jungs und Mädchen der Juventas Crew Alpha. Nachdem Lucas das 1:0 gegen die Mannschaft schießen konnte, folgte leider unmittelbar der Ausgleich durch die Gegner sowie ein weiteres schnelles Tor durch die Mannschaft der Juventas Crew Alpha. In der Endrunde ging es dann schließlich im Spiel um Platz 5 gegen die Mannschaft der SG Beelitz I. Nach einem lange gehaltenen unentschieden konnte sich die Mannschaft aus Beelitz dann schlussendlich kurz vor Schluss mit einem Tor gegen unsere Jungs durchsetzen.

    Platzierung der Mannschaften: Erster wurde verdient die Mannschaft des TSV Helgoland 1897, gefolgt vom Teltower FV II,  Dritter wurde der SSC Teutonia, Vierter Juventas Crew Alpha, Fünfter SG Beelitz I, Sechster unsere Fortuna, Siebter der Teltower FV I, Achter die Jungs der SG Beelitz II, die kurzfristig für die nicht angetretene Mannschaft des ESV Lok Potsdam einsprangen, Neunter der FV Wannsee und Zehnter die Mannschaft der SG Geltow.

    20150328 132822 resized

    Für Fortuna Babelsberg spielten (Bild v.l.n.r.): Jamie, Ben, Sara, Niklas, Bennett, Paul, Leon, Lucas sowie Hendrik, Jacob und Lenny (leider nicht im Bild).

    Torschützen der Fortuna: Bennett und Lucas mit jeweils zwei Toren und Niklas mit einem Tor.

    Das Trainer- und Betreuerteam bedankt sich ganz herzlich bei den freiwilligen Helfern beim Auf- und Abbau sowie auch im Verkauf und natürlich bei den Familien der Kinder, die durch das Sponsoring von Getränken und Verpflegung dafür gesorgt haben, dass sich die Mannschaftskasse der G2 gefüllt hat. Den Kindern gratulieren wir zu ihrem gut erkämpften 6. Platz und hoffen, dass wir in der Zukunft noch mehr Tore und weniger Gegentore zu sehen bekommen.

  • Punktspiel gegen Ruhlsdorf

    Am letzten Sonntag ging es trotz der hohen Niederlage gut gelaunt nach Teltow. Unser Gegner war die E1 aus Ruhlsdorf. Nachdem uns ein Kind spontan absagte, ging es gut positioniert in die Partie. Statt sich hinten rein zu stellen, kämpfte Fortuna sich die ersten 5 Minuten permanent in die Zone des Gastgebers. Ruhlsdorf strukturierte daraufhin sein Spiel um und verlagerte die Partie zu 80% in unsere Hälfte. Es folgten in der 1. Halbzeit 5 Tore für Ruhlsdorf. Nach einer Ansprache in der Kabine und Aufbauende Worte der mitgereisten Eltern, ging es in die 2. Halbzeit. Es waren teils schöne Ansätze bei, aber entweder scheiterte es an die gut stehende Abwehr der Gastgeber oder dem zu spät gestarteten Passspiel zum Mitspieler. Es folgten noch 6 weitere Tore für Ruhlsdorf . Endstand 11:0 Davon fielen 7-8 Tore durch einen vorab ruhenden Ball. Das heißt, wenn ihr nach einer Ecke es nicht für notwendig haltet angemessen zu decken, darf man sich über Gegentore nicht wundern. Das Ergebnis hätte deutlich niedriger sein können. Trotzdem habt ihr im Vergleich zum Spiel gegen dem RSV schon deutlich besser gespielt. Es haben gespielt: Paul, Rocco, Julius, Alex, Leon, Marlon, Kjel, Steven Am 29.03.2015 um 09.30Uhr findet auf heimischen Kunstrasen die Nachholpartie gegen die E3 von Lok Potsdam statt. Euer Trainerteam
  • Hallo, hier meldet sich die F1

    Wir haben lange nichts mehr von uns hören lassen. In den letzten 4 Wochen ist bei uns viel passiert.

    Ende Februar/Anfang März vollzog die F1 den Übergang von der Hallen- zur Freifeldsaison.

    Um sich auf die Freifeldsaison entsprechend vorzubereiten, hatten unsere Jungs am 25.02.2015 zur Trainingszeit ein Freundschaftsspiel gegen die Potsdamer Kickers. Das Trainingsspiel lief für uns sehr gut und das Spiel konnte mit 11:4 gewonnen werden.

    Das darauf folgende Wochenende war mit einem Turnier am Samstag und dem ersten Punktspiel der Rückrunde am Sonntag ziemlich vollgepackt.

    Das Turnier am 28.02. beim FV Wannsee Berlin bestand aus 6 Mannschaften mit dem Spielmodus Jeder-gegen-Jeden. Die ersten beiden Spiele gingen trotz guter Leistungen ganz knapp 0:1 verloren. Das dritte Spiel gegen den Gastgeber konnten die Jungs mit 3:0 für sich entscheiden. Die letzten beiden Spiele gingen mit 0:3 und 0:4 ziemlich deutlich an die Gegner und der 5te Platz wurde erreicht. Ein Dankeschön an den FV Wannsee für das schöne Turnier und an unsere Eltern für die tolle Unterstützung. Und natürlich an unsere Kinder, die immer ihr Bestes geben.

    28.02.2015 Turnier Wannsee

    Unser erstes Punktspiel der Rückrunde am 01.03. hatten wir auswärts beim Teltower FV IV. Es war kalt und es hat geregnet. Die Mannschaft war offensiv ausgerichtet und die erste Halbzeit ging mit 6:1 an unsere Jungs. Die zweite Halbzeit begann etwas zäh und das erste Tor fiel erst nach 10 Minuten. Schlussendlich wurde das Spiel 11:1 gewonnen. Bei unseren Kindern macht sich das gute und kontinuierliche Training bemerkbar. Sie spielen miteinander, verteidigen gemeinsam und auch die Torschützen verteilen sich quer durch die Mannschaft.

    01.03.2015 gegen Teltower FV

    Am folgenden Wochenende am 07.03. stand das erste Heimspiel gegen Concordia Nowawes auf dem Plan. Die Sonne schien und die Temperaturen waren angenehm. Mit Schwung und Selbstvertrauen aus dem ersten Spiel sollte auch gegen Concordia Nowawes ein Sieg eingespielt werden. Ein dummes Foul durch uns im Strafraum in der ersten Minute führte zu einem 9-Meter, der durch Nowawes sicher verwandelt wurde. Durch dieses frühe Gegentor geschockt, kamen unsere Jungs nicht richtig in Schwung. So stand es nach drei weiteren Gegentoren zur Halbzeit 0:4 für Concordia Nowawes. Die Mannschaft wurde in der Halbzeitpause durch Jörg einmal durchgewechselt und neu motiviert. Und nach einer wesentlich besseren Leistung in der zweiten Halbzeit wurde das Spiel trotzdem 1:5 verloren.

    Das dritte Spiel am 14.03. gegen SV Ruhlsdorf führte uns wieder nach Teltow auf denselben Platz, wie zwei Wochen zuvor. Es war wieder kalt und regnerisch; ein gutes Omen? Der Gegner war stark, unsere Jungs hielten gut dagegen und somit ging die erste Halbzeit mit 2:0 an unsere Jungs. Auch in der zweiten Halbzeit wurde konzentriert gespielt und die Mannschaft ließ nichts anbrennen. Das Spiel wurde mit 5:1 gewonnen.
    Beim zweiten Heimspiel am 21.03. kam Eintracht Falkensee II mit drei gewonnen Spielen zu uns nach Potsdam. Es war nicht mehr ganz so kalt und trocken; ein böses Omen? Unserer Mannschaft gelang es über eine lange Zeit der ersten Halbzeit den Gegner von unserem Straftraum fern zu halten und hatte wesentlich mehr Spielanteile und die besseren Torchancen. Das erste Tor für die Jungs viel nach einem hohen Ball geschossen von der Mittellinie, den der gegnerische Torwart durch seine Beine ins Tor trudeln ließ, sehr glücklich. Das 2:0 viel nur 2 Minuten später und der Anschlusstreffer zum 2:1 viel im Gegenstoß. So gingen beide Mannschaften in die Halbzeitpause. Nach einer guten zweiten Halbzeit mit insgesamt sechs Toren wurde das Spiel 8:1 gewonnen.

    21.03.2015 gegen Eintracht Falkensee

    Nach 1/3 der Rückrunde steht die Mannschaft der F1 mit 9 Punkten und 25:8 auf dem dritten Platz. So kann es weiter gehen.

    Andreas Berger

  • Knapper Heimsieg der F2

    Am Sonntag, 22.3., erwartete Fortuna’s F2 bei strahlendem Sonnenschein, den SV Falkensee/Finkenkrug IV (älterer Jahrgang) zum Punktspiel.

    FF, ein Team das uns aus vielen Turnieren wohl bekannt ist, sollte der erwartet starke Gegner werden. Zu unserer Überraschung lief auch noch Leo Lischke mit auf, ein Spieler den wir seit einigen Jahren beobachten und immer wieder überrascht von seinen Fähigkeiten sind. Es war also Vorsicht geboten und die Kinder mussten von Anfang an hellwach sein.

    Dies sollte gelingen.

    Von Anfang an entwickelte sich ein Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Fortuna konnte einige Chancen herausspielen, die alle nicht genutzt werden konnten. Kurz vor der Halbzeitpause tankte sich Theo auf Links durch und die präzise Hereingabe wurde von Bogdan irgendwie ins Tor gewurschtelt. Endlich, 1:0. Die Erleichterung war allen anzumerken.

    Pause

    Die Kinder sollten nun weiterhin ruhig aus einer sicheren Abwehr heraus weiterspielen. Dies gelang auch, so dass FF kaum zu Torchancen kam. Wenn, dann war der starke Andre zur Stelle und vereitelte sie. Nach vorne wurde Druck aufgebaut, ohne wirklich zwingend zu sein. Theo (der einen gebrauchten Tag erwischte) hatte mehrmals die Möglichkeit die Führung auszubauen, so aber blieb das Zittern bis zum Ende. Als dann abgepfiffen wurde, fiel nicht nur dem Trainer ein Stein vom Herzen.

    Eine ganz starke Leistung aller Kinder, es wurde gegen ältere Kinder auch körperlich dagegen gehalten. Heute hat mir besonders das Abwehrverhalten der Fortunesen gefallen, da war kaum ein durchkommen für die starken Falkenseeer Jungs. Das Spiel wurde „hinten“ gewonnen.

    Am Ende steht ein verdienter Sieg, es hätte aber auch 5:5 oder 6:6 ausgehen können.

    Am nächsten Samstag geht es sehr früh zur SG Geltow.

    Abfahrt ist 7:45 Uhr bei Fortuna!

    Es spielten: Andre, Aaron, Alexander, Viktoria, Aljoscha, William, Robbie, Ben, Bogdan,(1), Theo

    Frank

     

     

  • C1 – Mit der Sonne kam der Erfolg

    Sonntag traten wir bei strahlendem Sonnenschein unser erstes Heimspiel in der Rückrunde gegen die SpG Treuenbr./Niem./Bard. an, gegen die wir in der Vorwoche noch verdient mit 1:0 verloren hatten.

    Es stand fest, dass wir uns an diesem Tag auf heimischem Platz besser präsentieren wollten.

    Anton führte unsere leicht veränderte Mannschaft auf das Feld und von Beginn an dominierten wir diese Partie. Wir ließen den Ball und somit auch den Gegner laufen.

    Dennoch dauerte es bis zur 29. Minute, bis Erik, der für Daniel im Sturmzentrum auflief, mit einem schönen Schuss ins obere rechte Eck die 1:0 Führung gelang. Das gab der Mannschaft Sicherheit und noch mehr Selbstvertrauen, doch es sollte bei der bis dahin völlig verdienten aber sehr knappen Führung bis zum Halbzeitpfiff des sehr gut leitenden Schiedsrichters bleiben.

    Nach dem Seitenwechsel war es Felix, der in der 52. Minute zum 2:0 abschloss.

    Wir erhöhten dann den Druck über die Außenbahnen, so dass in der 64. Minute Tim einen Traumpass zum 3:0 einschieben konnte. Damit war das Spiel zu unseren Gunsten entschieden.

    Leider ließ die Konzentration nach und die SpG Treuenbr./Niem./Bard. kam nach einer Standartsituation wie aus dem nichts zum Anschlusstreffer. Hakjif konnte aber 2 Minuten später den alten Abstand wieder herstellen und das Spiel endete völlig verdient 4:1 für uns.

    Nun wartet Samstag mit dem FSV Brück I der Tabellen fünfte gegen den Tabellen siebten. Auf einem recht schlechten Rasenplatz müssen wir diese Leistung wiederholen.

  • Die Zweite in der "Torkrise"

    Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - Eintracht 90 Babelsberg 0:1 (0:0)

    Wer ein wenig in den Spielberichten der Test- und Rückrundenbegegnungen blättert, findet ganz schnell das momentane Problem von Fortunas Zweiter. Es ist die mangelnde Torgefährlichkeit.

  • Wer seine Chancen nicht nutzt.......

    2.Kreisklasse: Fortuna Babelsberg III - Eintracht 90 Babelsberg II 1:2 (0:0)

    Wäre dieses Spiel eine Eislaufveranstaltung gewesen, so hätten die Gastgeber klar die Kürwertung gewonnen. Es war aber die Pflicht und da wurden nur die geschossenen Tore gewertet und da patzten die Hausherren gewaltig.

  • Gegen den Tabellenzweiten gut verkauft

    Kreisliga: FC Borussia Belzig - Fortuna Babelsberg 2:0 (0:0)

    In einem, in großen Teilen ausgeglichen Spiel musste sich Fortuna mit 0:2 geschlagen geben. Zwei Tore durch Ron Schönfeld (50.) und Nick Schäler (81.) nach individuellen Fortuna-Fehlern besiegelten die Niederlage gegen den Tabellenzweiten. Während des Spiels hatte die Fortuna aber auch einige gute Chancen, das Ergebnis noch zum Positiven zu wenden, jedoch gelang dies nicht. Trotzdem sah das Spiel der Babelsberger zeitweise recht gut aus, worauf sich für das Heimspiel nächste Woche gegen Busendorf/Lehnin aufbauen lässt.

  • Ohne zu glänzen überzeugend gewonnen

    Punktspiel D-Junioren: RW Groß Glienicke - Fortuna Babelsberg   0 : 4 (0:3)

    Der Samstag (21.03.2015) führte das Team der D1-Junioren zu Rot-Weiß Groß Glienicke. Beim Tabellenvorletzten hieß es wie bei jeden anderen Gegner von Beginn an voll konzentriert ins Spiel zu finden, damit man am Ende nicht eine böse Überraschung erlebt. Dies befolgten die Fortunen von Beginn an. Nachdem die ersten Chancen vergeben wurden, war Serhat in der 8.Minute per Kopf erfolgreich. Diesem Tor ging eine tolle Kombination voraus. Nun dauerte es ein wenig mit den nächsten Torchancen, der Spielfluss war durch den holprigen Platz nicht immer aufrecht zu erhalten. Jedoch ließ man vor dem eigenen Tor nichts anbrennen, die Defensive war auch heute wieder auf dem Posten. Mit einem Doppelschlag kurz vor dem Pausentee durch Serhat und Stephan stellte man endgültig die Weichen auf Erfolg. In der 2.Halbzeit dominierten die Fortunen weiterhin das Spiel. Sie strahlten aber zu wenig Torgefahr aus. Einzig mit seinem 3.Treffer stellte Serhat nach selbstloser Vorarbeit von Stephan kurz vor Spielende den 4:0-Endstanmd her.

    Fazit: Wieder ein verdienter Erfolg der Fortunen. Spielerisch war man heute aufgrund des ungewohnten Terrains nicht so überzeugend, die Tore waren sehr gut herausgespielt. Nächsten Samstag wartet ein anderes Kaliber auf das Fortuna-Team. Dann ist eine Steigerung aller Spieler von Nöten.

    Für Fortuna waren heute im Einsatz: Paul – Maximilian L., Erik, Pascal, Lukas, Ben, Felix, Alexander, Stephan (1 Tor), Serhat (3 Tore) und Maximilian R.

    Am kommenden Samstag, den 28.03.2015 treffen die D1-Junioren um 09:30 Uhr daheim auf dem Stern-Sportplatz zum Spitzenspiel auf den Tabellendritten SG Geltow. Die Fortunaspieler treffen sich um 08:30 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

     

  • Erneut einen Rückstand gedreht

    Landesklasse: SG Rot-Weiß Gülitz - Fortuna Babelsberg 1:3 (1:1)

    Die Babelsberger Gäste legten in der Rückrunde mit dem vierten Sieg in Folge eine kleine Serie hin und katapultierten sich damit auf Tabellenplatz 2.

  • E 3 mit unerwarteter Niederlage

    Unsere E 3 war am Samstag den14.03.2015 zu zum Auswärtsspiel nach Borkheide gefahren. Unser größtes Problem war schon vor dem Anpfiff klar, denn wir spielen ja "nur" gegen den Drittletzten und das Hinspiel haben wir ja auch 2:0 gewonnen. Das war leider aus den Kindern nicht rauszubekommen. Borkheide spielte von Anfang an Offensiv und stellte unsere Kinder mehr und mehr so unter Druck das es schon nachn 3 min 1:0 für Borkheide stand. Wer nun dachte, na jetzt müsste ja jeder wach sein, dem war weit gefehlt. In den gsamten 50 min haben wir es nicht verstanden, uns den Gegner so hin zustellen, das wir unser Spiel spielen können. Am Ende hieß es 0:3 aus Fortunensicht. Die Niederlage sollte für unsere E 3 ein Denkzettel gewesen sein, das man auch gegen Gegner die nicht mit uns zusammen im Mittelfeld der Tabbelle stehen, kämpfen, laufen und vorallen Fussball spielen muss.

    Am Samstag den 21.03.2015 kommt der Tabellen Zweite aus Ferch zu uns. Anstoß ist 9.30 Uhr.

     

    Normen

  • C1 – Im Regen nass gemacht

    Das ist Fußball. Der Matchplan ist klar, die Vorgabe den Spielern vertraut und im nächsten Moment alles Makulatur. So wie am vergangenen Sonntag, als unsere C1 bei der SpG Treuenbr./Niem./Bard. Antreten musste. Von Beginn an bekämpfte uns der Gegner auf einem den Wettereinflüssen bedingt schlechtem Rasen und nahm uns die Luft zu atmen. Dies setzte unsere C1 mit zunehmender Spieldauer unter immer größeren Handlungsdruck. Da wir mit einer stark ersatzgeschwächten Mannschaft auflaufen mussten und zudem einige unserer Spieler das falsche Schuhwerk für diesen Untergrund gewählt hatten, kamen wir immer mehr unter Druck. Früh in der ersten Hälfte mussten wir Jab, der stark Gelb-Rot-Gefährdet war, vom Platz nehmen und gegen einen Spieler der D1-Junioren, die dankenswerter Weise ausgeholfen hatten, ersetzen.

    Nach dem Seitenwechsel dauerte es nicht lange bis zum, dem Spielverlauf erwarteten, Nackenschlag. Die SpG Treuenbr./Niem./Bard. ging völlig verdient mit 1:0 in Führung. Nur Max war es zu verdanken, dass es bis zu diesem Zeitpunkt nur 1:0 stand!

    Die dem Rückstand geschuldete und erwartete Risikobereitschaft unserer Mannschaft blieb aus. 10 Minuten vor Schluss brachte Daniel dann leider durch eine Undiszipliniertheit den Schiedsrichter dazu in seine Tasche zu greifen und Daniel den Roten Karton zu zeigen.

    Dass das Spiel lediglich mit 1:0 verloren ging, lag zum einen an Max und zum anderen an der großen Abschlussschwäche des Gegners.

    Bereits kommendes Wochenende können wir es wieder gut machen, denn dann empfangen wir zu Hause die SpG Treuenbr./Niem./Bard. Zum Rückspiel.

  • Auswärtssieg der F2

    Bei nasskaltem, zugigem Wetter trat die F2 am 15.3. bei den Potsdamer Kickers III zum fälligen Punktspiel an.

    Die Kinder begannen ordentlich, ohne eine der vielen Chancen nutzen zu können.( das alte Lied). Irgendwie wirkten die Kinder auch nicht richtig wach, vielleicht lag es an der ungewohnten Anstoßzeit (14:00).

    Also geschah das, was in solchen Fällen oft passiert. Ein langer Ball auf einen einsamen Kickersstürmer, Andre blieb auf der Linie- 0:1. Hmmmmm.

    Die Kinder machten weiterhin Druck auf das gegnerische Tor, ohne allerdings zwingend zu sein. Der stark haltende Keeper der Kickers hatte allerdings auch einen sehr guten Tag und hielt alles was auf sein Tor kam. Ein Schnitzer unterlief ihm aber doch. Eine von Bogdan getretene Ecke lenkte er in den eigenen Kasten und der Ausgleich war da. Naja, kurz danach war Pause.

    In der zweiten Hälfte zeigte sich, dass die Kinder hier unbedingt als Sieger vom Platz gehen wollten. Sie spielten, trotz Viktorias verletzungsbedingtem Ausfall, wie aus einem Guss.  Die Abwehrspieler gaben ihre anfängliche Zurückhaltung auf und leiteten einige sehr schöne Angriffe ein und rückten druckvoll nach. Die Kickers kamen überhaupt nicht mehr vor unser Tor. Bogdan legte einige Male sehr überlegt auf Theo ab und 4x konnte der dann auch die sich ihm bietenden Chancen nutzen.

    Am Ende stand ein ,nie gefährdeter, 1:5 Auswärtserfolg zu Buche. Eine  starke 2. Halbzeit brachte Euch heute diesen verdienten Erfolg. Bei konsequenter Chancenverwertung und mit etwas mehr Risikofreude beim Abschluss hätte er höher ausfallen können/müssen.

    Das nächste Punktspiel bestreitet die F2 am 22.3. auf dem Sternsportplatz, wir treffen uns um 10:00 Uhr bei Fortuna!

     

    Bis dahin,

    Frank

     

    Es spielten: Andre, Aljoscha, Alexander, Aaron, Ben, Robbie, Viktoria, William, Bogdan, Theo(4)

     

     

     

     

  • Den Gegner unterschätzt

    Kreisliga: Teltower FV 1913 II - Fortuna Babelsberg II 1:0 (0:0)

    Dass Fußball auch ganz wesentlich eine Kopfsache ist, bestätigte Fortunas Zweite beim Auswärtsspiel gegen das "Tabellenkellerkind" Teltower FV 1913 II einmal mehr.

  • E2 gewinnt zu Hause

    E-Junioren Punktspiel: Fortuna Babelsberg II – Concordia Nowawes II  3:1 (0:1)

    Bei trübem nassem Wetter bestritt die E2 am Samstag ihr zwölftes Ligaspiel in der Saison. Zu Gast war die E2 von Concordia Nowawes.

    Das Spiel ist relativ schnell erzählt. Fortuna legte gewohnt druckvoll los. Concordia wurde so gut wie im eigenen Strafraum festgenagelt, was die Möglichkeit auf vernünftige Torschüsse jedoch verringerte. Der Gegner versuchte über schnelle Konter sich zu befreien, welche jedoch schnell abgefangen wurden. Eine Rückgabe zum Torwart misslang allerdings und der Ball kullerte ins eigene Tor. Die E2 lag tatsächlich hinten und die Freude bei unseren Gästen war verständlicherweise riesengroß. Danach folgten 20 Minuten Dauerdruck auf das Concordia Tor, jedoch wirklich zwingend war das nicht. Bis zum Strafraum macht ihr alles richtig, spielt es dann jedoch nicht vernünftig zu Ende und sucht die Lücken. So gingen die Schüsse rechts, links oder oben vorbei und so gingen wir mit einem Rückstand in die Pause.

    In der zweiten Halbzeit habt ihr es dann nicht mehr mit der Brechstange versucht. Concordia stand immer noch mit Mann und Maus hinten drin und wollte diese Führung verteidigen. Nach einer Ecke schob unser Jordy dann zum Ausgleich ein. Endlich. Mit cleveren Seitenwechseln habt ihr dann die Lücken gesucht und gefunden und so erhöhte Jordy auf 2:1 und Jerry danach auf 3:1. Es waren noch einige gute Möglichkeiten dabei, jedoch hatte der Gästekeeper etwas dagegen, der einen grandiosen Job machte.

    Fazit: Spielerisch lief es bis zum Strafraum sehr gut. Die Zuschauer sahen 50 Minuten ein Spiel auf ein Tor. Daraus müsst ihr unbedingt mehr machen. Seit nicht zu hektisch, sucht die Lücken und schließt dann sauber ab!!!

    Für Fortuna spielten: Flo – Tim, Jordy, Yunes, Laurin, Domi, Phil, Brian, Juliano und Jerry Lee

    Tore: Jordy (2), Jerry Lee (1)

  • Gegen RSV völlig untergegangen!

    Am heutigen Sonntag traf Fortunas E4 auf den heimischen Kunstrasen auf den RSV Eintracht Teltow. Die Stimmung passte sich schon beim Erwärmen dem Wetter an. 

    Pünktlich 09.30 Uhr pfiff Tino die Partie an. Gleich in der 1. Minute fiel ein Tor für den RSV. Der RSV spielte durchweg eine sehr gute Partie, lies kaum ein Ball in die eigene Hälfte, zwang Fortuna schon fast fehlerhaft zu Spielen. Die Eintracht schaffte es insgesamt 25 mal es im unseren Tor klingeln zu lassen. 

    Hätte unser Torwart Paul nicht so einige Paraden gemacht, wäre das Ergebnis deutlich höher gewesen. Aber was bringt Dir ein Torwart und Abwehrspieler die ihr bestes geben, wenn der Rest nicht mitzieht? Leider nicht viel. Lediglich die letzten 5 Minuten fand das Spiel auch mal im gegnerischen Strafraum statt.  

    Fazit: Das was ihr heute präsentiert habt, widerspiegelt nicht mal Ansatzweise euer eigentliches können. Wenn ihr Erfolge feiern wollt, dann wäre es sinnvoll auch Regelmäßig das Training zu besuchen. 

    Genauso wichtig ist es, dass die Eltern die Kinder nach so einen Spiel aufbauen und nicht noch unnötig rund machen und als schlecht abstempeln!!!  

    Es haben gespielt: Paul, Evan, Rocco, Leon, Alexander, Marlon, Jason, Milo, Romijo, Davin, 

  • Souverän Heimerfolg eingefahren

    Punktspiel D-Junioren: Fortuna Babelsberg – Teltower FV 1913 II 4 : 0 (3:0)

    Am Samstag, den 14.02.3015 empfingen die D1-Junioren das im Mittelfeld ansässige Team vom Teltower FV 1913 II. Mit dem Anpfiff bestimmten die Fortunen das Spielgeschehen und in der 8.Minute konnte Serhat seine Mannen mit 1:0 in Führung bringen. Auch wenn am heutigen Tag spielerisch nicht so viel zusammenlief, man wenig „Zugriff“ auf das Spiel hatte, konnten Stephan und abermals Serhat einen klaren 3:0-Pausenstand herausschießen. Der Gast aus Teltow versuchte immer wieder mit schnellen Spiel in die Spitze zum Erfolg zu kommen, doch eine aufmerksame Defensive und ein gut aufgelegter Torwart ließen kaum etwas zu. In der 2.Halbzeit war das gleiche Bild für die Zuschauer zu sehen. Fortuna spielbestimmend ohne zwingend zu werden. Teltow mit schnellem Spiel in die Tiefe mit wenig Torgefahr. So plätscherte das Spiel dahin. Einen dann doch sehenswerten Angriff über mehrere Doppelpässe zwischen Alex und Serhat konnte letztendlich MaxR zum 4:0-Endstand einnetzen.

    Fazit: Es war ein souveräner 4:0-Erfolg gegen Teltower FV 1913 II. Bei noch schnellerem Zusammenspiel nach vorn entsteht noch viel mehr Torgefahr.

    Für die Zukunft: Auch wenn von außen provoziert; Schimpfwörter, Fäkaliensprache oder Beleidigungen gehören nicht auf den Fußballlatz. Bitte bei den nächsten Spielen entsprechend auftreten. Antwortet mit Toren.

    Für Fortuna waren heute im Einsatz: Paul – Maximilian L., Felix, Tobias, Lukas, Ben, Alexander, Pascal, Stephan (1 Tor), Serhat (2 Tore), Anton und Maximilian R (1 Tor).

    Am kommenden Samstag (21.03.2015) reisen die D1-Junioren zum Punktspiel bei Rot-Weiß Groß Glienicke. Anpfiff ist um 10:30 Uhr, die Fortunaspieler treffen sich um 09:00 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

  • Déjà-vu Erlebnis für Nauen

    Landesklasse: Fortuna Babelsberg - VfL Nauen 3:2 (0:2)

    Die Spieler beider Teams hatten wohl nach der Partie dieses Déjà-vu Gefühl. Bei den Nauenern war es aber wohl ausgeprägter, hatten sie doch beim Heimspiel am 20.09. vergangenen Jahres gegen die Babelsberger die gleiche Torfolge erlebt.

  • E3 - 6 Punkte gegen direkte Tabellennachbarn

    Am vergangenem Samstag hatte unsere E 3 den Caputher SV zu Gast. Mit beginn des Anpfiffes war die Richtung für unsere Jungs klar. Wir wollen den Gegner bestimmen. So dauerte es auch nur bis zur 2 min ehe das 1:0 fiel. zwar durch ein Eigentor, aber dem Caputher Spieler blieb gar nichts anderes über, demm hinter Ihm stand schon unsere Nummer 11 John, der den Ball sonst allleinstehend vorm Tor eingenetzt hätte. In der 6 min war es dann unsere Nummer 15, Justin, der auf 2:0 erhöhen konnte. Man spielte sich nun immer mehr Chancen heraus, die leider immer wieder nicht genutzt werden konnten. Ein Lob geht auch an den Caputher Keeper, der das ein ums andere mal gut parrierte. So dauerte es bis zur 38 min wo es wieder unsere Nummer 15 war, die auf 3:0 erhöhte. Justin zog einfach mal aus gut 16 Metern ab. nun wollte man das Spiel nur noch ausklingen lassen und wurde dabei aber nachlässig in den Zweikämpfen. So erzielte Caputh aus dem nichts her mit dem Abpfiff das 3:1.

    In den letztden beiden Spiele holte die E 3 6 Punkte gegen dierekte Tabellverfolger. Da Caputh am 11.03.15 ihr Nachholspiel gegen Ferch auch deutlich verlor, hat sich nun ein 3 Kampf um Platz 3 ergeben. 3. Ferch 27 Pkt, 4. Brück 24 Pkt und 5. Fortuna 22 Pkt.

     

     

  • C1 – Chancenlos am Luftschiffhafen

    Am gestrigen Mittwoch fuhren wir zu einem Auswärtsspiel zum 1.FFC Turbine Potsdam.

    Mit einer leicht veränderten Aufstellung zur knappen Niederlage in Michendorf, wollten wir den Mädchen Paroli bieten.

    Früh war klar, dass das eine harte Nuss wird, die wir zu knacken versuchten. Die Mädchen spielten aus einer hervorragenden Grundordnung heraus einen sehr schnellen und sicheren Fußball. Angriff auf Angriff hagelte auf unser Tor, in dem Max einen sehr guten Tag erwischte und unsere Defensive immer wieder kurz vor knapp rettete. Das 1:0 in der 7. Minute war aber dann nur eine Frage der Zeit. Die Mädchen vergaben aber im Laufe der ersten Halbzeit zu viele Torchancen, so dass wir immer wieder mal vor ihrem Tor auftauchen konnten und selbst zu Chancen kamen. In der 31. Minute dann war es dennoch passiert und der 1.FFC Turbine Potsdam erhöhte verdient auf 2:0. Nur 3 Minuten später spielten wir einen Konter zu Ende und Daniel hob den Ball perfekt über die herausstürmende Torfrau und verkürzte zum 2:1. Der Schiedsrichter, den man an diesem Tag nicht gerade für seine Leistung beneiden durfte, ließ dann aus unerklärlichem Grund nachspielen und so konnten die Mädchen noch vor der Pause auf 3:1 erhöhen.

     In der zweiten Halbzeit abgeschossen

    Über die zweite Halbzeit ist dann schnell berichtet. Die Mädchen spielten nun gradliniger und nutzten unsere Fehler in der Rückwärtsbewegung konsequenter aus. Beim Abpfiff stand es dann 8:1.

     

    Wir treffen uns Freitag bereits um 16:45 Uhr am Sportplatz, um die beiden Spiele auszuwerten.

  • Offener Brief von Frank Kell

    Liebe Fußballfreunde von Fortuna,

    der offene Brief von Frank Kell wurde vom Vorstand "vom Netz" genommen, da die Homepage der Information der Mannschften sowie der Eltern und Fußballinteressierten dient. Sie ist aber keine Plattform um aus persönlichen Befindlichkeiten oder Frust einen Text zu verfassen, der ehrenamtlich arbeitende Vereinsmitglieder persönlich angreift. Mobbing und Rufschädigung haben auf unserer Homepage nichts zu suchen. Für persönliche Gespräche, bei denen man unterschiedliche Standpunkte sachlich austauscht, steht der Vorstand dem Verfasser gern zur Verfügung.

  • Punktspiel gegen Concordia Nowawes I

    Nachdem wir eine intensive Vorbereitungszeit hatten, stand am Sonntag unser erstes Rückrunden Spiel der laufenden Saison an. Unser Gegner war die E1 von Concordia Nowawes. Trotz der hohen Niederlagen in der Rückrunde, stand von vorne rein fest, dass wir die 3 Punkte nicht einfach so hergeben werden. Die ersten 5 Minuten gehörten ganz klar uns, es wurden miteinander gespielt, Lücken wurden genutzt. So langsam merkte auch Concordia, hier hat sich was getan und so machte der Gegner mehr Druck- mit Erfolg. Concordia ging 1:0& kurze Zeit später 2:0 in Führung. Wer dachte Fortuna hat sich jetzt aufgegeben, hat falsch gedacht. Immer wieder erkämpften sich unsere Krieger den Ball und starteten einen Konter. Nachdem Julius den Zweikampf erfolgreich gewonnen hat und Davin in den Lauf geschickt hat, war es für ihn eine Leichtigkeit Marlon den Ball auf die Füße zu Spielen. Toooooor 1:2. Damit ging es dann auch in die Pause. Motiviert ging es im Halbzeit 2 weiter. Beide Mannschaften boten den Zuschauern ein spanendes Spiel. Nachdem die halbe Abwehr vor dem gegnerischen Tor stand, nutzte Concordia dies und machte das 3:1. Aber Fortuna holte zum Gegenangriff aus und wollte den Abstand verkürzen, freundlicherweise half ein Concordia Spieler uns kickte den Ball ins eigene Netz. 2:3 !! Die Hoffnung auf ein Unentschieden war da, aber was in den letzten 10 Minuten passierte war nicht zu fassen. Es folgte 4 weitere Tore für Concordia. Endstand 2:7. Trotz der Niederlage waren die Jungs gefasst& reflektierten selbst das eine Verbesserung im Team deutlich zu spüren ist. Das macht nicht nur Lust auf mehr, sondern das macht uns Stolz, zu sehen das etwas passiert. :) Es haben gespielt: David(TW), Lukas, Davin, Rocco, Leon, Marlon(1), Julius, Evan, Alexander Macht weiter so Jungs! Euer Trainerteam.
  • G1 - Futsal Cup von Hertha 03

    Futsal Cup 2015 vom FC Hertha 03

    Am Samstag, den 07.03.2015, begaben sich unsere Fortunen auf den nicht allzu weiten Weg nach Zehlendorf zum Futsal Cup 2015. Die Stimmung war super, die Trainer wirklich ausgeschlafen und die Kinder ganz wild, zu gewinnen. Angesichts der uns in Erinnerung gebliebenen starken gegnerischen Mannschaften war unseren Trainern etwas – na sagen wir mal – mulmig zu Mute. Es verprach also, anstrengend zu werden.

    Unsere Fortunen sollten auf den Teltower FV, den 1. FC Lübars, Tennis Borussia, Viktoria 89, BAK 07 sowie den Gastgeber, Hertha 03 treffen. Jede Mannschaft spielte gegen jede Mannschaft, ein Spiel war auf 11 Minuten angesetzt.

    Im ersten Spiel traf die G1 auf Tennis Borussia. Ein furchtbar spannendes Spiel entwickelte sich und man stellte schnell fest, dass unsere Jungs durchaus mithalten können. Die erste Partie endete mit einen passablen 0:1 für die Borussia.

    Anschließend sollte Viktoria 89 unser nächster Gegner sein. Es war unglablich. Trotz keiner Futsal-Erfahrung, rannten und passten die Kids, wie die ganz Großen. Die Abwehr stand bombenfest. So ergaben sich zwei tolle Torchancen. Viktoria 89 gewann diese Partie mit einem 2:0.

    Weiter ging es mit dem Teltower FV. In diesem im höchstem Maße dynamischen Spiel ging es zunächst ausgeglichen zu. In der 4. Minute lochte Luca, nach einem Pass von Karl, die Murmel unhaltbar zum 1:0 ein. Wunderbar! Die Augen der Fangemeinde tanzten vor Stolz! Diese Partie endete mit einem 1:2 für Teltow.

    Die Stimmung war weiterhin prima. Anhand der Torverhältnisse war schnell abzusehen, dass unsere Jungs in den letzten Monaten so viel dazu gelernt haben. Die Abstände zu den vermeintlich stärkeren Mannschaften waren nahezu verschwindend gering.

    Im Spiel gegen den 1. FC Lübars erkämpfte sich Nguekam nach einem tollen Block von Leo S. und Jess eine grandiose Torchance. Mit einem knappen 0:1 verloren wir in der letzten Minute dieses Spiel.

    Im Spiel gegen den BAK 07 waren die Jungs auf vollen Touren. In der 3. Minute luxte Tim dem Gegner den Ball ab und schob zum 1:0 ein. In der 8. Minute erspielte sich Nguekam eine tolle Chance ehe Tim in der 9. Minute zum 2:0 Endstand einnetzte. Wunderbar. Ihr großen Fussballer!

    Im letzten Spiel dieses Futsal-Turniers trafen wir auf den Gastgeber Hertha 03. In der 5. Minute hielt Erik einen gegnerischen Torschuss ganz ganz tapfer mit seinem Gesicht. Das muss weh getan haben. Unser Jess sprang vorbildlich für seinen Teamkameraden ein. Wir unterlagen dem Gegner mit einem passablen 0:2 Endstand.

    In diesem Turnier erklimmte die G1 den 6. Platz und bekam einen tollen Pokal! Zudem wurde unser Erik zum besten Torhüter des Turniers gekürt und alle platzen vor Stolz.


    Fazit

    Meine lieben Fortuna-Jungs, im Grunde genommen fällt mir zu dem Turnier nur ein Wort ein:

    F A N T A S T I S C H! Ihr habt das bis dato beste Turnier gespielt und gezeigt, dass euer Fußball nicht nur aus Siegen besteht. Ihr habt eine großartige Leistung gezeigt. Ihr habt gefightet, gebissen, gespielt und gekämpft. Viel wichtiger dabei ist allerdings: ihr habt euch bei den anderen Teams Respekt verschafft! Teams, wie Hertha Zehlendorf (Nachwuchsschmiede von Hertha BSC Berlin) oder Viktoria 89 (größter Fußballverein Berlins und 2maliger Deutscher Meister). Ich denke diese Fakten sprechen für sich. Mit den Ergebnissen sind wir hoch zufrieden und trotz der Niederlagen habt ihr die Köpfe nicht hängen lassen. Weiter so und aus euch wächst eine tolle Mannschaft mit super Aussichten!

    Für Fortuna spielten

    Erik – Luca (1), Nguekam, Tim (2), Niels, Diego, Leo S., Jess, Leo H., Niklas und Karl

    Euer Trainer- und Betreuerteam


     

  • „Manne“ Schwerin verstorben

    Wir trauern um unseren, am 01.03.2015, kurz vor seinem 80.Geburtstag, verstorbenen langjährigen Sponsor und Gestalter der Fortuna-Pressemappen

    Manfred Schwerin

  • F2 mit starkem Auftritt gegen Caputh

    Am 8.3. startete die F2 bei herrlichem Frühlingswetter endlich in die Rückrundensaison. Der heutige Gegner war die F2 vom Caputher SV. Ein Team das wir bis hierher nicht kannten und demzufolge auch nicht einschätzen konnten. Wir waren gespannt.

    Nachdem der neue Mannschaftsspruch verhallte ging es los.

    Die Kinder erarbeiteten sich Chance um Chance, doch es dauerte bis zur 4.Minute ehe das 1:0 durch Theo fiel. Dann ging es weiter wie beim Brezelbacken. Bogdan 2x,Theo 4x und William(9-Meter) erhöhten bis zur Pause auf 8:0. Was war denn hier los?

    Pause

    Nach der Pause nahmen wir einige Umstellungen vor und das Spiel kannte weiterhin nur eine Richtung. Gegen jetzt sichtlich überforderte, tapfere Caputher Jung’s trafen noch Ben, 3x Theo und 3x Bogdan zum Endstand von 15:0. Leider blieb Aaron  heute trotz starker Leistung und vielen Chancen ein Tor versagt.

    Eine schöne Leistung für den Anfang, aber was dieser Sieg wert ist, wird sich am nächsten Wochenende bei den Kickers zeigen. Da wird dann das Auslassen von riesigen Torchancen nicht folgenlos bleiben!

    Bis dahin sollen die Kinder ihren (bisher) höchsten Sieg aber noch genießen ehe am Sonntag um 14:00 Uhr bei den Potsdamer Kickers angepfiffen wird.

    Treffpunkt bei Fortuna ist : 12:45 Uhr

    Für Fortuna spielten: Andre, Aaron, Aljoscha, Aeneas, Ben (1), Robbie, Alexander, Viktoria,William (1), Bogdan(5), Theo (8)

    Bis dahin,

    Frank

     

     

  • C1 Unglückliche Niederlage in Michendorf

    Samstag starteten wir in die Rückrunde und gingen bei strahlendem Sonnenschein sehr motiviert in diese Begegnung.

    Nach zögerlichem Beginn beider Teams, bei dem der Gegner aber eindeutig die besseren Chancen hatte, kamen wir zu diesem Zeitpunkt doch recht glücklich zum Führungstreffer durch einen schnellen Konter, den Daniel eiskalt abschloss.

    Schon zwei Minuten später erhöhte wieder Daniel auf 2:0 aus unserer Sicht. Aber hätte Anton nicht zweimal spektakulär auf der Linie geklärt, hätte das Ergebnis anders ausgesehen.

    So aber gingen wir mit einer bis dahin glücklichen Führung in die Kabine.

     Nach dem Seitenwechsel passierte das, was sich angedeutet hatte. Michendorf gelang nur eine Minute nach wieder Anpfiff der Anschlusstreffer. Wieder rettete mehrmals unsere Defensive, doch Michendorf drückte weiter und es gelang Ihnen der bis dahin verdiente Ausgleich.

    Als alle sich bereits mit einem Unentschieden abgefunden hatten, kam Michendorf durch einen Sonntagsschuss aus ca. 18 Meter Entfernung in den rechten oberen Winkel und somit unhaltbar für Max, doch noch zum Siegtreffer.

    Es gibt noch viel zu tun für uns, doch wir werden weiter daran arbeiten.

    Nun heißt es den Kopf frei zu bekommen, denn bereits am Mittwoch steht das nächste Spiel gegen den 1.FFC Turbine Potsdam am Luftschiffhafen an.

    Hierzu treffen wir uns alle am Mittwoch um 17 Uhr am Stadion am Luftschiffhafen.

  • Schwer erkämpfter Heimsieg

    Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - Eiche Ragösen 1:0 (1:0) 

    Herrliches Frühlingswetter lockte über 100 Zuschauer auf den Sportplatz "Am Stern" und das "Fußballfest" rundeten die etwa 25 bis 30 Ragösener Fans ab, die mit ihrem Eichhörnchen-Maskottchen "Egon Eiche" angereist waren.

  • Das Spiel noch gedreht

    2.Kreisklasse: Fortuna Babelsberg III - Eintracht Falkensee II 5:4 (1:3)

    Sehr gute äußere Bedingungen für ein Fußballspiel herrschten an diesem Sonntag und so hofften die Zuschauer, dass sie auch ein abwechslungsreiches Spiel geboten bekommen würden und die beiden Mannschaften enttäuschten sie nicht.

  • Verdienter Erfolg zum Heimauftakt

    Punktspiel D-Junioren: Fortuna Babelsberg – RSV Eintracht 1949 III 7 : 0 (4:0)

    Nach der tollen Aufholjagd am letzten Punktspieltag bei Blau-Gelb Falkensee empfingen die D1-Junioren am Samstag, den 07.03.2015 die Mannschaft vom RSV Eintracht 1949 III. Natürlich wollten die Fortunen in ihre Erfolgsspur aus der 1.Halbserie zurückfinden und begannen dementsprechend engagiert. Bereits in der 2.Minute konnte das Fortuna-Team jubeln. Ben nahm sich das Leder, schoss aus ca. 15 Metern platziert aufs Tor und es stand 1:0. Stephan nahm in der 9.Minute ein tolles Anspiel von Kapitän Max auf und verwandelte gekonnt zum 2:0. Nun beherrschte Fortuna das Spiel nach Belieben. Immer wieder gab es genügend Torchancen, die aber alle nicht genutzt werden konnten. Torwart Paul erlebte einen geruhsamen Morgen. Die wenigen Angriffe der Gäste konnten durch eine diesmal gelungene Defensive rechtzeitig abgefangen werden. In den letzten 5 Minuten zeigte man, dass man doch noch Tore schießen kann. Erst Alexander, dann Stephan konnten zum 4:0-Halbzeitstand erhöhen. Auch in der 2.Halbzeit war es abermals Ben vorbehalten den Torreigen zu eröffnen. Wieder traf ein Distanzschuss von ihm aus 15 Metern das Ziel. Die Gäste igelten sich nun mit allen ihren Spielern vor ihrem Tor ein, so dass es schwer für die Fortunaspieler war eine Lücke zum Torschuss zu finden. Es boten sich trotzdem genügend Chancen das Ergebnis höher zu gestalten. Letztendlich schafften dies Alexander und Serhat dennoch und besiegelten den 7:0-Erfolg.

    Fazit: Ein völlig verdienter Erfolg der Fortunen gegen sehr defensiv spielende Gäste, der mit viel Geduld, Disziplin und hohen Engagement erreicht wurde.

    Für Fortuna waren heute im Einsatz: Paul – Maximilian L., Felix, Erik, Lukas, Daniel, Ben (2 Tore), Alexander (2 Tore), Pascal, Stephan (2 Tore), Serhat (1 Tor), Tobias und Maximilian R.

    Im nächsten Punktspiel treffen die D1-Junioren am Samstag, den 14.03.2015 um 09:30 Uhr daheim auf den Teltower FV 1913 II. Treff für die Fortunaspieler ist um 08:30 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

  • Der Favoritenrolle gerecht geworden

    Landesklasse: Meyenburger SV Wacker 1922 - Fortuna Babelsberg 1:6 (1:3)

    Nach der Fahrt zum Spiel in Wittenberge/Breese am ersten Rückrundenspieltag stand auch im zweiten Spiel der Rückrunde für die Gäste eine weite Anfahrt in den Norden Brandenburgs an.

  • Unsere G1 zu Gast in Teltow

    Hallenturnierbeim Teltower FV

    Am 22.02.2015 machten sich unsere Fortunen ganz früh morgens auf den Weg ins benachbarte Teltow. Die Stimmung war toll, die Spieler euphorisch und auch die Trainer so gut wie ausgeschlafen :)

    Gespielt wurde in 2 Gruppen mit je 4 Mannschaften mit einer Spieldauer von je 10 Minuten.

    Im ersten Spiel in der Gruppenphase traf unsere G1 auf den Teltower FV (Team Gelb). Ein spannendes Spiel entwickelte sich. In der 4 Minute passte Tim zu Karl – der Torschuß ging leider knapp daneben. In der 9. Minute hingegen sicherte sich Karl die Murmel und lochte zum 1:0 Endstand ein. Prima!

    Das folgende Spiel bestritten sie gegen die Potsdamer Kickers 94. Bereits in der 2. Minute konnte sich Nguekam den Ball gut vorlegen, leider verfehlte er das gegnerische Tor knapp. In der 4. Minute hatte Karl eine tolle Torchance. Leider ungenutzt. Die Kickers kämpften uns sicherten sich in der 5. Minute den Ball, schoßen unseren Luca an und – Tor – 0:1. Alles halb so wild. Weiter im Programm. Schon in der 6. Minute luxte Niels den Kickers den Ball ab, welcher ins Seitenaus kullerte. Luca übernahm den Einwurf, Jess kam an die Murmel und lochte zum 1:1 Endstand ein. Supi!

    Im dritten Spiel der Gruppenphase war die SG Groß Machnow/Rangsdorf der letzte Gegner in der Vorrunde. In Minute 2 bekam Karl den Ball nahe der Mittellinie vor seine Füße und zielte – und traf zum 1:0 :) Allerdings konnte Groß Machnow nach einer Ecker in der 5. Minute zum 1:1 Endstand ausgleichen.

    Es gab Muffins – hm. Bunte zuckerreiche Muffins. Hm.

    Im Halbfinale traf unsere G1 auf den (späteren Turniersieger) FV Wannsee. Wir unterlagen in diesem Spiel mit einem klaren 0:4. War die Luft raus? Muskelkater? Zu wenig Zucker??

    Es folgte das Spiel um Platz 3, in welchem wir auf unseren ersten Turniergegner, den Teltower FV (Team Gelb) trafen. Bereits in der 1. Minute führte Jess einen fantastischen Eckstoß aus, welcher Nguekam erreichte – doch leider daneben ging. In der 6. Minute traf Teltow zum 0:1. Ein wenig Kampfgeist war noch spürbar, sodass Karl in der 6. Minute eine letzte Torchance für die Fortunen erkämpfte – Pfosten. Manno. In der 8. Minute netzte Teltow zum 0:2 Endstand ein.

    Unsere G1 von Fortuna Babelsberg belegte in diesem kräftezehrenden Turnier den pasablen 4. Platz und bekam einen tollen Pokal überreicht.

    Fazit

    Meine lieben Fortuna-Jungs, ihr habt in diesem Turnier ganz stark angefangen, in dem ihr den letzlich dritten Platz geschlagen habt. Allerdings war auch zu erkennen, dass die Kraft und die Konzentration im Verlauf des Turniers nachgelassen hat. Die Gründe dafür sind vielfältig und wurden von uns auch erkannt. Offensichtlich haben wir als Trainer unsere kleinen Peles, Messis und Müllers in letzter Zeit ein wenig überfordert. Das nehmen wir auf unsere Kappe. Ihr habt viel gelernt, habt den nächsten Schritt gemacht und musstet diesem Sprung leider Tribut zollen. Nichts desto trotz habt ihr euch durch das Turnier gekämpft und habt euch trotz der starken Gegener einen vierten Platz verdient. Wir hoffen, ihr seid weiterhin so voller Enthusiasmus und bringt uns weiter vor Stolz zum platzen!


    Für Fortuna spielten:

    Erik – Mohamed, Tim, Nguekam, Niels, Jess (1), Leo S., Pepe, Luca und Karl (2).



     

    Euer Trainer- und Betreuerteam

  • Fortuna II mit schwachem Spiel

    Kreisliga B: FSV Brück - Fortuna Babelsberg II 1:0 (1:0)

    Zum ersten Mal führte in der neu organisierten Liga der Weg nach Brück. Bei schlechter Witterung fand man einen sehr guten Rasen mit auffallend großen Abmaßen vor. 

  • E 3 - Gelungener Rückrundenauftakt

    Am 01.03.15 ist unsere E3 zum Auswärtsspiel nach Michendorf gefahren. In diesem Spiel ging es scgon um sehr viel, da Michendorf nur 1 Punkt hinter uns in der Tabelle stand. Wir sind  wie immer, etwas schwierig ins Spiel gekommen. Doch nach gut 10 min hatten wir unseren Lauf gefunden. Wir erspielten uns Chance um Chance. Doch zur Halbzeit stand es immer noch 0:0. Wobei Michendorf darmit sehr gut leben konnte. Wir verpassten es wieder unsere guten Chancen in Tore zu verwerten. Hinten standen wir sicher ! Es konnte auch nicht wirklich in der Halbzeitpause was kritisieren. Die Kinder gingen also wieder raus und wollten unbedingt diese 3 Punkte. Es dauertre aber bis zur 38 min, ehe John zum 1:0 traf. Nun war der Bann gebrochen !!!

    John legte in der 45, 48, und 50 min nochmal nach. Der Sieg in Höhe von 4:0 war für Michendorf aber schmeichelhaft. Wenn die Kinder es verstehen, ihre Chancen die sie sich erspielen schon frühzeitig zu nutzen, ist in dieser saison noch einiges drin.

    Am Samstag treffen wir zu Hause auf den derzeitigen Tabellennachbarn vom catuther SV

     

    Es spielten: Jakob, Julius, Justin, Basti, Maurice, Laurin, John, Felix, David und Michi

     

     

    Normen

  • E2 hält den Tabellenzweiten auf Abstand

    Punktspiel E-Junioren: Fortuna Babelsberg II – ESV Lok Potsdam IV 5:0 (1:0)

    Am Samstag startete für unsere E2 – Junioren die Rückrunde bei allerschönstem Fußballwetter. Es stand gleich das Spitzenspiel der Liga an: Der Tabellenerste gegen den Tabellenzweiten. Der ESV hatte in der Hinrunde alle Spiele gewonnen, bis auf das Spiel gegen unsere E2. Wer würde besser aus der Winterpause kommen? Die E2 hatte sich in der Winterpause intensiv mit Hallenturnieren und Testspielen fit gehalten und vorbereitet. Tja und dann schlägt die Grippe um sich. Ein Drittel der Mannschaft meldete sich krankheitsbedingt ab, inklusive dem Stammkeeper Flo. So wurde kurzerhand Jordy vom Feld abgezogen, der sich immer mächtig über Torwarteinsätze freut. Klasse Jordy.

    Pünktlich um 10:30 Uhr ging es los, gegen die jahrgangsälteren, zum Teil sehr großgewachsenen Spieler von Lok. In den ersten Minuten spielten sich sämtliche Szenen im gegnerischen Strafraum ab und daraus entstand die auch Möglichkeit für Momo, der nicht lange fackelte und Fortuna mit 1:0 in Front brachte. Das war der Weckruf für Lok. Zuerst versuchten sie über schnelle Konter den Ausgleich herbeizuführen und Fortuna ließ ihnen mehr und mehr Platz. Zu Halbzeit hätten wir uns über ein Unentschieden nicht beschweren dürfen.

    Nach dem Pausentee und der Halbzeitansprache trat dann eine ganz andere E2 auf den Platz. Man merkte den Fortunen an, dass sie sich ihren elften Sieg im elften Spiel nicht nehmen lassen wollten. Angriff für Angriff wurde vorgetragen. Lok beschränkte sich aufs Verteidigen, in der Hoffnung über einen möglichen Konter doch noch den Ausgleich zu erzielen. Die Abwehr um Tim, Laurin und Yunes ließ das aber nicht zu. Und dann fielen die Tore für unsere E2 fast im Minutentakt, nachdem zuvor einige Hundertprozentige liegen gelassen wurden. Da müsst ihr konzentrierter sein!!!

    Jerry  setzte sich übern Flügel kommend gegen 3 Gegenspieler durch, zog ab, tunnelte den ansonsten starken Keeper der Gäste und erlöste uns so mit dem 2:0. Nun wollte Momo das Gleiche auf dem anderen Flügel. Gesagt, getan und 3:0. Unser schneller Brian bekam den Ball im Mittelfeld und kein Lok Spieler vermochte ihn einzuholen - 4:0. Das schönste Tor und damit den Schlusspunkt setzte wieder Brian. Allein auf dem Keeper zulaufend behielt er die nötige Ruhe und knallte den Ball ins obere linke Eck. Klasse!!!

    Nach dem Abpfiff lagen sich die Fortuna Spieler in den Armen und feierte den Ausbau der Führung auf 6 Punkte. Nachdem die Voraussetzungen heute nicht optimal waren,  habt ihr als Team gekämpft und den Sieg gemeinsam erzwungen. Das Trainerteam ist wirklich stolz auf euch!!!

    Allen Grippepatienten wünschen wir eine schnelle und gute Besserung.

    Für Fortuna spielten: Jordy – Momo, Yunes, Laurin, Brian, Tim, Domi, Daniel und Jerry Lee

    Tore: Momo (2), Brian (2), Jerry Lee (1)

  • Erst verschlafen, dann Moral gezeigt

    Punktspiel D-Junioren: Blau-Gelb Falkensee - Fortuna Babelsberg   4 : 4 (3:0)

    Zum Auftakt der Rückrunde trafen die D1-Junioren am Sonntag, den 01.03.2015 beim Team von Blau-Gelb Falkensee an. Hier war man zum Beginn des Spieljahres nach Entscheidungsschießen im Pokal ausgeschieden, das eine Woche später stattfindende Punktspiel konnte man gewinnen. Viel vorgenommen hatten sich die Fortunen für den Rückrundenauftakt, doch gab es einige personelle Änderungen zu verkraften und dazu fielen noch 2 Spieler für das Spiel in Falkensee aus. Dies war aber nicht der Hauptgrund, dass in der 1.Halbzeit fast alles daneben lief. Nie hatte man das Gefühl, dass die Fortunaspieler „schon im Spiel waren“. Viele Ungenauigkeiten im Passspiel, wenig Laufbereitschaft, keine Deckungstreue waren nur einige Punkte die zum klaren 0:3-Rückstand führten. Ganz anders die 2.Hälfte. Nun machten die Fortunen Druck auf das gegnerische Tor. Ein Angriff nach dem anderen wurde gestartet und es wurde auf 2:3 verkürzt. Selbst ein nochmaliger Rückschlag mit dem 2:4 wurde weggesteckt. Letztendlich wurde mit 2 Treffern in den letzten fünf Minuten noch ein verdientes 4:4-Unentschieden erreicht.

    Fazit: Einer sehr schwachen 1.Halbzeit folgte eine Klasse Aufholjagd in der 2.Halbzeit. Jetzt müssen alle Fortunaspieler wieder regelmäßig am Training teilnehmen, dabei fleißig trainieren, ihre Fitness verbessern und sich spielerisch als Team verbessern, damit das gesteckte Ziel der D1-Junioren „Staffelsieg“ im Juni 2015 Realität wird.

    Für Fortuna waren heute im Einsatz: Daniel – Maximilian L., Pascal, Felix, Lukas (1 Tor), Ben (1 Tor), Alexander (2 Tore), Stephan, Serhat, Tobias und Maximilian R.

    Das nächste Punktspiel bestreiten die D1-Junioren am Samstag, den 07.03.2015 um 09:30 Uhr daheim gegen RSV Eintracht Teltow III. Treff für die Fortunaspieler ist um 08:30 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

  • Erfreuliches Unentschieden zum Rückrundenstart

    Kreisliga: Fortuna Babelsberg - RSV Eintracht 1949 II  0:0 

    Der meteorologische Frühling am 01.03. war wetterseitig alles andere als Frühling. Böiger kalter Wind und Dauerregen statt strahlender Sonne. Dafür gab es nach dem Spiel ein strahlen auf den Gesichtern der Gastgeber, hatten sie doch gegen den starken Tabellenzweiten einen nicht unbedingt zu erwartenden Punkt geholt. Immerhin reisten die RSV-ler mit der zweitbesten Sturmreihe an und hatten mit 6 Gegentreffern die mit Abstand beste Defensive der Liga aufzuweisen. Da war nicht unbedingt ein Erfolg bzw. Teilerfolg für Fortuna zu erwarten. Umso erfreulicher war der Auftritt der Hausherren, die ein beherztes Spiel lieferten und nicht unverdient einem Punkt auf dem Sportgelände "Am Stern" behielten. Die Hausherren hatten sich fest vorgenommen im ersten Rückrundenspiel den Negativtrend aus der Hinrunde zu beenden und zudem die in Teltow erlittene deftige Niederlage wieder vergessen zu machen. Und dies gelang den Babelsbergern. In einem über 90 Minuten spannenden und ausgeglichenen Spiel zeigte Fortuna einen ordentlichen Fußball und hätte mit etwas mehr Glück das Spiel auch gewinnen können. Dennoch wird dieser verdiente Punkt gerne genommen. Darauf lässt sich aufbauen und die Leistung gibt Hoffnung für die kommenden Spiele.

    In 3 Wochen steht dann das Auswärtsspiel in Bad Belzig an!

     

  • Zwei Spiele - zwei Niederlagen

    Am 23.03. trafen unsere Jungs zu Hause auf den SV 05 Rehbrücke. Bereits in der ersten Minute kassierten unsere kleinen das erste Tor durch einen Standartfehler, welchen sie jedoch in der dritten Minute durch ein Tor von Prince wieder wett machten. In der 7. Minute kam jedoch wieder genau der gleiche Fehler und Rehbrücke erhöhte zum 2:1. Trotz allem drückten unsere Jungs und machten auch das Spiel, nutzen aber wiedereinmal ihre Chancen nicht und so machte Rehbrücke in der 41. Minute den Sack zu und gewann mit 3:1.

    Im Einsatz waren: Kilian, Kalle, Jeffrey, Marco, Philipp, Nils, Prince, Paul, Friedrich, Yasin, Laurin und Momo

     

    Am darauf folgenden Samstag hieß es dann, neues Spiel, neues Glück und so fuhren wir bei schönstem Sonnenschein zu Turbine Potsdam. Jedoch mussten wir vor Ort feststellen das Turbine klar die überlegenere Mannschaft war und somit das Spiel mit 5:1 für sich entschieden.

    Im Einsatz waren: Kilian, Kalle, Jeffrey, Marco, Benjamin, Paul, Yasin, Friedrich, Momo und Laurin

  • D2 Punktspiel gegen SV Ruhlsdorf

     

    Diesmal hatten wir Unterstützung,in Form von 2 Spielern von der D1.Wir hatten dadurch 2 Auswechselspieler zur Verfügung.In der ersten Halbzeit hatte sich dies auch noch positiv auf die Spieler ausgewirkt.Unsere Spieler ließen sich mitreißen,wodurch es zur Halbzeit "nur" 1:2 gegen uns stand.Wir erspielten uns Chancen und ließen hinten nicht so viel zu.In der zweiten Halbzeit verfielen wir wieder leider in unser altes Muster.Mit dem Ball nach vorne rennen geht noch.Sobald der Ball verloren geht,wird die Arbeit eingestellt.Es wird einfach zu wenig hinten mitgearbeitet.Da sind dann meistens maximal 3 Abwehrspieler mit der fast kompletten gegnerischen Mannschaft beschäftigt.Und logischerweise total überfordert.Das ist natürlich sehr schade,weil man sich dadurch die gute erste Halbzeit zunichte macht.Dann geht man letztendlich mit 2:9 unter.Dieses Spiel hätte nicht so enden müssen.Schade.

  • F1 verliert Auswärtsspiel

    RSV Eintracht IV – F1 Fortuna Babelsberg 2:0 (1:0)

    Am Samstag fuhr die F1 ersatzgeschwächt und trotzdem frohen Mutes zum RSV IV. Das Wetter war prächtig und die Tatsache, dass wir lange auf den Zugang zum Platz warten mussten, tat der Stimmung keinen Abbruch. Nachdem wir uns unter freien Himmel umgezogen hatten, ging es dann mit 30 minütiger Verspätung los und die Kugel rollte. Der Gastgeber fand schnell in die Partie. In der 10. Minute dann der Schock, ein Fehler im Aufbauspiel nutzte der Angreifer geschickt aus und es stand 1:0. Nun ging es aber los. Fortuna wurde zwingender und erspielte sich mehrere gute Möglichkeiten. Zweimal per Kopf streifte der Ball, nach schönen Hereingaben von links, nur knapp den Querbalken.

     – Dann war Pause –

     In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Fortuna hatte zwar mehr Ballbesitz und kam zu 100% igen Chancen, doch der RSV war heuer eiskalt beim Kontern. Ein weit geschlagener Ball fand seinen Abnehmer im Zentrum. Der Klärungsversuch scheiterte und unser ansonsten starker Keeper Felix konnte dem runden Leder nur noch nachschauen. 2:0 Pech. Dennoch gaben wir nicht auf. Rouvi und Daniel hatten noch 2 gute Möglichkeiten, doch heute schien das gegnerische Tor wie vernagelt. Der Schlusspfiff ertönte und die Partie ging verloren. Schade.

    Fazit: Mäßiges Zweikampfverhalten und die schlechte Chancenverwertung haben zu dieser Niederlage geführt. Fehler dürfen passieren, doch ihr müsst euch gegenseitig wieder aufbauen in solchen Situationen und weiter alles füreinander geben. Hier war mehr drin heute, umso schmerzlicher wirkt die Niederlage. Kopf hoch Jungs. Ihr könnt das besser und in 2 Wochen auch beweisen. Nur Mut.

    Bis denne

    Euer Trainerteam

    Für Fortuna spielten: Felix Bitterich – Rouven Zietz, Bastian Engnath, Nils Taubert, Tim Schüßler, Daniel Supak, Philipp Markow, FeFe Studier, Florian Tagnatz und Jerry Lee Lutzmann

  • Dem Favoriten lange getrotzt

    Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - ESV Lok Potsdam  0:4 (0:1)

    Herrliches Frühlingswetter und das Ortsderby lockte eine gute Zuschauerkulisse an den "Stern", obwohl die Rollen vor dem Spiel bereits klar verteilt schienen.

  • Trotz 5:0 nicht ganz zufrieden?!

    3.Kreisklasse: Fortuna Babelsberg III - SG Saarmund III  5:0 (3:0)

    Fortunas Dritte war in diesem Spiel der Favorit und wurde dieser Rolle auch gerecht.

  • Ohne 100 % ist es schwer zu gewinnen

    Punktspiel D-Junioren: FV Turbine Potsdam - Fortuna Babelsberg 2 : 2 (2:1)

    Am Samstag, den 29.03.2014 waren die Spieler der D1-Junioren zu Gast beim FV Turbine Potsdam. Auch wenn die beiden obligatorischen zentralen Mittelfeldspieler fehlten, so wollten die anwesenden Fortunaspieler auch diesmal den Platz als Sieger verlassen. Dass dies (wie zu oft in den Auswärtsspielen) nicht gelungen ist, hatte auch mit der starken Gegenwehr der Gastgeber zu tun. Aber auch selber fand man heute nie den richtigen Spielrhythmus. Zu viele Löcher im Deckungsverhalten, krasse Fehler im Passspiel, beste Torchancen nicht genutzt und dazu die fehlende 100-%ige Einstellung zum Spiel. Bei so vielen Minuspunkten ist es sehr schwer ein Spiel erfolgreich zu bestreiten. Zwar konnte man einen zweimaligen Rückstand egalisieren. Doch zu mehr als zu einem Remis hat es nicht gereicht. Für Fortuna waren im Einsatz: Alexander Zeplin - Steven Kutz, Hannes Kaschubowski, Luca Cikrit, Lukas Knüttel, Christopher Paul, Erik Klemke, Enno Plath, Steven Dorn, Maurice Baade (1 Tor), Pascal Gischke und Sam Kadow.

    Am Samstag, den 05.04.2014 bestreiten die D1-Junioren ein Testspiel. Um 10:30 Uhr ist das Team von Stahl Brandenburg zu Gast. Die Fortunaspieler treffen sich um 09:15 Uhr auf dem Stern-Sportplatz. Wir wollen vor dem Spiel unser Mannschaftsfoto aktualisieren.

  • Zweimal nicht richtig aufgepasst

    Landesklasse: SG Phönix Wildau 95 - Fortuna Babelsberg  2:0 (0:0)

    Nach dem niederlagenfreien Rückrundenstart der Babelsberger war dieses Heimspiel auch für den Spitzenreiter nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.

  • Testspiel E3

    Akzeptable Leistung trotz Niederlage

    Am Samstag den 22.03.2014 empfing uns der Teltower SV zum Tespspiel.

    Fortuna legte einen ordentlichen Anfang hin und hatte in den ersten Minuten sehr schöne Torchancen. Eine davon nutzte Max und machte das 1:0 für Fortuna. Teltow wollte unbedingt den Ausgleich erzielen, doch die Abwehr von Fortuna stand gut. Doch nach 15 Minuten ließen die Jungs kurzzeitig nach und so geschah es, dass die Teltower erst das 1:1 und dann das 2:1 aus Teltower Sicht erzielten. Mit diesen Ergebnis ging es auch in die Pause, nach einer kleinen Konstruktiven Ansprache der Trainer ging es auch schon weiter. Es war zu spüren, dass Fortuna sich nicht mit einer Niederlagen zufrieden geben wollte. Unsere Jungs hatten noch einige schöne Chancen, die leider nicht umgesetzt werden konnten, so endete das Spiel 2:1 für Teltow.
    Trotz der Niederlage spielten die Jungs heute schon deutlich besser und vor allem miteinander, darauf kann man aufbauen.

    Es haben gespielt : Finley(C), Aaron, Allan, Julius, Justin, Jakob, David, Marlon, Max(1)

  • F1 Heimsieg gegen Lok Potsdam

    Am Samstag hatten wir auf dem Stern Sportplatz die Kicker von Lok Potsdam zu Gast. Bei optimalen Bedingungen wurde der Ball zurecht gelegt und es ging los in eine turbulente erste Hälfte. Die Jungs aus Potsdams Mitte fanden gut ins Spiel. Unsere Fortunen wurden jedoch von Minute zu Minute sicherer in ihren Aktionen. In der 10. Spielminute herrschte im Strafraum der Gäste Verwirrung. Ein Spieler von Lok blockte den Ball mit der Hand, doch der Schiri pfiff nicht. Trotzdem schien die Abwehr der Gäste kurzzeitig irritiert. Tim spielte weiter, nutzte die Situation aus und schob zum 1:0 ein. Die Freude über diese Führung währte leider nur kurz. Ein Fehler im Spielaufbau landete im Angriffszentrum. Der Angreifer fackelte nicht lang und zog ab. Der Ball streifte noch einen unserer Abwehrspieler und landete daraufhin unhaltbar für unseren guten Felix im Eck. (1:1). Jetzt war Fortuna wach und nahm das Spiel fortan fest in die Hand. Dann eroberte sich Tim in zentraler Position den Ball, zog 2 Verteidiger auf sich und steckte den Ball super auf den mitgelaufenen Daniel. Kaltschnäuzig und im Fallen traf dieser die Kugel und Tooor. (2:1)

    Pause

    Mit einigen Umstellungen gingen wir in die zweite Hälfte. Unsere Fortunen entwickelten ordentlich Druck und erspielten sich weitere Möglichkeiten. In der 25. Minute war es schließlich soweit. Tim passte auf FeFe, dieser bekam das Runde unter Kontrolle, peilte das Gehäuse an und Tooor (3:1). Doch Lok gab sich nicht geschlagen. In der 32. Minute waren wir zu weit aufgerückt. Ein schnell vorgetragener Konter konnte nicht geklärt werden und so stand es nur noch 3:2. Jetzt wurde es wieder spannend. Fortuna behielt jedoch die Nerven und spielte weiter klug nach vorn. Tim machte dann kurz vor Schluss alles klar. Er setzte sich wieder gut durch und zog aus spitzem Winkel einfach mal ab und belohnte sich erneut für seine starke Leistung. (4:2 Endstand)

    Fazit: Nach anfänglichem Abtasten habt ihr es dem Gegner, durch guten Kombinationsfußball, schwer gemacht ins Spiel zu finden. Kleinere Schwächen im Spielaufbau wurden durch starkes Zweikampfverhalten und einer guten Chancenverwertung heute ausgeglichen, was schlussendlich zu einem verdienten Sieg führte. Bravo Jungs, ihr seid auf einem guten Weg.

    Bis denne

    Euer Trainerteam

    Für Fortuna spielten: Felix Bitterich – Tim Schüßler (2), Florian Tagnatz, Yunes Hoppe, Nils Taubert, Daniel Supak (1), Domi Bahl, FeFe Studier (1), Philipp Markow und Jerry Lee Lutzmann 

  • C1 – bittere Niederlage gegen Tabellenletzten

    Fortuna Babelsberg – Teltower FV II 1:2 (1:0)

    Am Sonntag den 23.3.14 fand das Spiel zwischen dem Tabellenletzten Teltower FV II und dem Tabellenvorletzten Fortuna auf dem Sternsportplatz statt. Es waren alle Spieler hoch motiviert am frühen Sonntagmorgen. Genau so fingen sie auch die Partie an, es war erste HZ ein Spiel auf ein Tor. Leider konnten wir uns nur einmal belohnen und somit ging es mit einer 1:0 Führung (FLO) in die Kabinen. Dann ging es in die 2. HZ und die ersten 10 min liefen ganz genau so wie in der 1.HZ, bis der Teltower FV innerhalb von 5 Min. 2 Konter verwandeln konnte. Das waren auch die einzigen Chancen für Teltow. Wir versuchten diesen Rückstand aus dem nichts noch zu verkraften, aber wir rannten gegen die rote Mauer Vergeblich an und scheiterten wie schon so häufig an uns selbst und unserer desolaten Abschlussschwäche. So war die bittere 1:2 Niederlage besiegelt.

    Mir haben nach dem Spiel gestern erst mal die Worte gefehlt und ich wusste nicht ob ich wütend oder traurig sein sollte. Fakt ist das die Mannschaft gekämpft hat und das über die komplette Spielzeit. Wir müssen es einfach mal schaffen eine Halbzeitführung zu verteidigen und die vielen Chancen nutzen die Wir uns heraus spielen, dann klappt es auch endlich mal wieder mit einem Punktgewinn.

    Mannschafft: Dani, Max, Alex, Tom, Kevin, Anton, Jerry, Nico, Attila, Felix, Flo(1)                                                                          

    Bank: Arman, Johann

    Euer Trainer- und Betreuerteam

  • Mit Punktspielerfolg gelungene Rehabilitation

    Punktspiel D-Junioren: Fortuna Babelsberg – Potsdamer Kickers 94   2 : 1 (2:0)

    Nach dem enttäuschenden Pokal-Aus gegen die Potsdamer Kickers und dem peinlichen Ergebnis bei RSV Eintracht Teltow II waren die D1-Junioren auf Wiedergutmachung im ersten Heimpunktspiel 2014 aus. Der Gegner am Samstag, den 22.03.2014 waren abermals die Potsdamer Kickers. Bei noch angenehmem Wetter legten Fortunen los wie die Feuerwehr. Immer wieder brachte man sich gefährlich vor das Tor der Kickers. Nur der erfolgreiche Abschluss fehlte. In der 7.Minute konnte Erik dann eine tolle Vorarbeit von Bobby zum 1:0 erfolgreich abschließen. Keine 2 Minuten später fast die gleiche Situation. Ein gut aufgelegter Max schickte Bobby auf Reisen, der konnte den Ball von der Grundlinie in dem Strafraum spielen, die abermals Erik, diesmal mit der Hacke zum 2:0 vollendete. Auch danach hat das Fortuna-Team das Spiel bestimmt. Einzig und allein die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig. Mehr als „eine Handvoll“ bester Chancen konnte nicht genutzt werden. In der 2.Halbzeit kamen die Fortunaspieler das Spiel nicht mehr so in den Griff wie in der 1.Halbzeit. Jetzt ließ man dem Gegner zu viel Spielraum. Hatte jedoch immer noch genügend Torchancen das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Diese nutzten jedoch die Gäste das dem Potsdamer Norden. Aus dem Gewühl heraus, erzielten sie den 1:2-Anschlußtreffer. Dies brachte kurzzeitig ein wenig Unordnung in das Spiel der Fortunen. Doch mit viel Geschick brachten sie den verdienten Sieg „nach Hause“. Für Fortuna waren im Einsatz: Alexander Zeplin - Steven Kutz, Hannes Kaschubowski, Luca Cikrit, Bob Okezie-Andicene, Maximilian Lehe, Christopher Paul, Erik Klemke (2 Tore), Enno Plath, Steven Dorn und Sam Kadow.

    Am Samstag, den 29.03.2014 geht es in die Waldstadt. Dort steht um 09:30 Uhr das Punktspiel gegen FV Turbine Potsdam an. Die Fortunaspieler treffen sich um 08:00 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

  • 5 Minuten fehlten an Überraschung Nr. 2

    Spgm. Fortuna Babelsberg/FSV Babelsberg 74 - FSV Brück  0:2 (0:0)

    Die Gastgeber zeigen eine deutlich steigende Formkurve. Am vergangenen Wochenende wurde der Spitzenreiter mit 5:2 bezwungen und nun, eine Woche später, war der punktgleich auf Tabellenplatz 2 stehende FSV Brück der Gradmesser, um zu sehen ob das Ergebnis von letzter Woche nur eine Eintagsfliege war. Nein, war es nicht. Die Mannschaft hielt lange dagegen, ja sie hatte in der 1.Halbzeit mit einem vergebenen Elfmeter sowie Pfostenschüssen sogar die große Chance zur Führung. In der 2. Halbzeit dominierte Brück, aber Murad Isaevic Yahaev hielt mit großartigen Paraden die Gastgeber im Spiel. Beide Teams hätten mit einem Tor als Sieger vom Platz gehen können. Dies gelang den Gästen in der 85.Spielminute durch Jonas Pagel. Als die Gastgeber im Bemühen um den Ausgleich noch einmal Alles nach vorn warfen, wusch Linnard Galinski in der zweiten Nachspielminute mit dem 0:2 kalt nach. Trotz der Niederlage ist eine erfreuliche Entwicklung zu konstatieren, die sicher noch den einen oder anderen Erfolg bringen wird.  

  • Zu Neunt zum Sieg

    Landesklasse: Fortuna Babelsberg - MTV Wünsdorf 1910  2:1 (1:0)

    Beim Spiel des Tabellenfünften gegen den –sechsten erwartet man üblicherweise gute Spielzüge gepaart mit taktischer Disziplin und kein Spiel, bei dem es gelbe Karten im Dutzend regnet. Wünsdorf hatte 8 Spiele lang nicht verloren und so war Fortuna gewarnt. Das Spiel begannen die Gäste zunächst „vorsichtig“ um zu sehen, was der Gastgeber zu bieten hatte. Dass dieses Match allerdings zu einem spannenden Fußballkrimi werden sollte, ließ sich in den ersten Minuten nicht erahnen.

  • Zwei unterschiedliche Halbzeiten

    Kreisliga: RSV Eintracht 1949 II - Fortuna Babelsberg II 2:0 (2:0)

    Im, auf Sonnabend vorgezogenen Kreisligaspiel konnte jede der beiden Mannschaften eine Halbzeit für sich verbuchen, allerdings nutzten nur die Gastgeber ihre Chancen zu Toren.

  • Spitzenspiel endet torlos

    3.Kreisklasse: RSV Eintracht 1949 III - Fortuna Babelsberg III  0:0

    Das Spiel des Tabellenersten RSV Eintracht gegen den Tabellenzweiten Fortuna Babelsberg zeigte, dass beide Teams nicht umsonst auf den Plätzen eins und zwei stehen. In einem keinesfalls langweiligen 0:0 Spitzenspiel gelang es keiner Mannschaft, trotz der einen oder anderen Chance, den siegbringenden Treffer zu erzielen und so endete die Partie mit einem gerechten Remis.  

  • C1-Starker Auftritt wurde nicht belohnt

    Fortuna Babelsberg - Spgm. Beelitz/Seddin  4:5 (3:2)

    Am Samstag den 15.03.14 empfingen wir die Spielgemeinschaft Beelitz/Seddin bei uns auf dem Sternsportplatz. So stürmisch wie das Wetter an diesem Tag, war auch das Spiel. Nachdem wir in den ersten 10 min einen Rückstand von 2 Toren hinnehmen mussten, erkämpften sich die Jungs bis zur Halbzeitpause eine 3: 2 Führung. Nach dem Seitenwechsel ging es genau so stürmisch weiter, mit dem besseren Ende für Beelitz/Seddin die mit einen glücklichen 5:4 Auswärtssieg die 3 Punkte sichern konnten.

    Trotzdem war das ein großer Schritt nach vorn und wir hoffen, dass wir so eine Leistung nun in jedem Spiel beobachten dürfen.

    Euer Trainer- und Betreuerteam

  • "Nullnummer" gegen 1.FFC Turbine Potsdam

    Am 15.03 war es soweit, dass erste Punktspiel im Jahr.
    Die Mädels von Turbine bestimmten von Anfang an das Spielgeschehen und setzen sich immer wieder mit aggressiven Zweikämpfen durch. Die Fortunen versuchten den Ball immer wieder aus der eigenen Hälfte zu bekommen, was leider nur teilweise gelang. So ging Turbine in der 14 Minute nach einer Ecke 1:0 in Führung. Es war zu merken, dass die Jungs sich nicht in die Zweikämpfe trauten und den Turbinen teilweise das Spielgeschehen überließen, so stand es nach 16 Minuten 2:0 für TB. Kurze zeit später konnte Max auf 1:2 verkürzen. Aber wieder dauerte es nicht lange und Turbine schoss das 3:1. Mit diesen Ergebnisse ging es auch in die Pause. Anfang der 2. HZ spürten man endlich ein wenig Kampfgeist, um das Spiel noch zu kippen, aber wieder durch zu ungenaue Pässe und schwache Zweikämpfe kam es zu häufige Ballverluste , was dazu führte das Turbine noch zwei weitere Treffer erzielte. Endstand 1:5 aus Sicht von Fortuna.

    Statt sich gegenseitig Vorwürfe zu machen, sollten die Jungs lernen genauer zu Spielen und mehr in die Zweikämpfe gehen.

    Es haben gespielt: Finley, Lucas, Maikel,Leon,Kevin, David, Aaron, Allan, Fritz, Justin, Julius, Max(1)

    Gruß, Steffie.

  • E-2 gleich im ersten Punktspiel gegen den Tabellenersten

    Das es gegen den Tabellenersten RSV Eintracht Teltow V nicht einfach werden würde, war uns allen klar. Jedoch war der Kampfgeist und der Wille unserer Jungs da und so gaben sie von Anfang an ihr bestes. Und so kam es auch das unsere Kleinen durch eine Vorlage von Yasin und dem Treffer von Philipp mit der 1:0 Führung belohnt wurden. Mit diesem Stand ging es dann auch in die Halbzeit. Man merkte dann jedoch das der RSV sich den ersten Platz nicht nehmen lassen wollte und so legten sie in der zweiten Halbzeit erst richtig los und schossen in der 27. Minute das 1:1, in der 39. Minute das 2:1 und in der 44. Minute das 3:1. Gegen diese Mannschaft konnten wir leider nicht ausreichend gegen halten. Trotz allem haben sich unsere Jungs gut verkauft.

    Im Einsatz waren: Kilian, Kalle, Jeffrey, Marco, Benjamin, Philipp, Nils, Prince, Paul, Yasin, Friedrich und Laurin

  • Zweiter Trainer/Betreuer Kick

    Am Samstag startete der zweite Trainer/Betreuer Kick bei Fortuna.

    Der Morgen, mit Regen und Böen, sah noch nicht vielversprechend aus. Das änderte sich jedoch, als Fortunas Trainer den Platz betraten. Klärchen spielte mit. Das Aufwärmprogramm wurde irgendwie kürzer gehalten. Lag es an der Erfahrung, dass die Akkus durchaus leer sein können nach dem Aufwärmen? Man weiß es nicht.

    Die Mannschaften waren schnell gewählt und der Schiri Gudrun war bereit. 

  • Arbeitssieg der F1

    Teltower FV III – F1 Fortuna Babelsberg 0:2 (0:1)

    Am Sonntag fuhren wir im Morgengrauen nach Teltow, um gegen den Teltower FV III unser erstes Punktspiel im neuen Jahr zu bestreiten. Die Wetterbedingungen waren alles andere als optimal. Bei zum Teil heftigen Windböen und leichtem Nieselregen ging es hinein in eine spannende hitzige Partie. Unsere Fortunen kamen nach anfänglichem Abtasten immer besser in die Zweikämpfe und erspielten sich gute Chancen. In der  13. Minute war es schließlich soweit. Ein missglückter Klärungsversuch des Gastgebers landete vor die Füße von Jerry, der hielt aus größerer Entfernung drauf und Toooor, 0:1 Klasse. In den letzten Minuten der ersten Hälfte erhöhten wir den Druck deutlich. Tim, heute in zentraler Position spielend, dribbelte an drei Verteidigern vorbei, peilte im 5 Meterraum das Gehäuse an, doch sein Schuss ging rechts vorbei. Schade, aber der war wohl für Papa ;).

    Halbzeit

    Das knappe Ergebnis beflügelte den Gastgeber. In den ersten Minuten der zweiten Halbzeit ließen wir dem Gegner zu viel Platz und klärten die Bälle nicht immer konsequent. Nach einem Zweikampf in unserem Strafraum zeigte der Schiri auf den Punkt. Der nun folgende 9 Meter wurde zum Glück für Fortuna verschossen. Dieses Ereignis schien wie ein Weckruf und wir übernahmen wieder die Regie. Einige hundertprozentige Torchancen wurden aber nicht genutzt und die Spannung erreichte somit den Höhepunkt. Kurz vor Schluss erreichte ein guter Pass Philipp, er dribbelte stark in den Strafraum, ein Schuss und Pfosten. Der Ball prallte zurück auf den gerade wieder eingewechselten Daniel. Dieser nahm den Ball direkt und Toooor. Endstand 0:2.

    Fazit: Die Wetterbedingungen heute sorgten zum Teil für viel Leerlauf in der Partie. Dennoch habt ihr euch bemüht und Torchancen konsequent herausgespielt. Diese besser zu nutzen müssen wir lernen. Anhand der Spielanteile war der Sieg verdient. Weiter so.

    Euer Trainerteam

    Für Fortuna spielten: Felix Bitterich – Philipp Markow, Daniel Supak (1), Tim Schüßler, Yunes Hoppe, FeFe Studier, Rouven Zietz, Nils Taubert, Domenik Bahl und Jerry Lee Lutzmann (1)

  • Die Dritte weiter auf Erfolgskurs

    3.Kreisklasse: Potsdamer Sportunion 04 - Fortuna Babelsberg III  1:4

    Mit diesem Auswärtssieg kletterte Fortuna wieder auf Tabellenplatz Zwei und spielt damit auch in der Rückrunde weiterhin eine ganz starke Saison.

  • Auswärtspunkt

            Juventas Crew Alpha Freizeit - Streets Like United

     

    1. Halbzeit

     

    Um 11Uhr war Anpfiff. Trotz schlechtem Wetter waren beide Manschaften guter Laune. Nach der 7 Minute schoss Alpha sich in Führung. Doch SLU lies nicht locker und spielte eine gute Situation nach der anderen. Und so viel Fleiß sollte belohnt werden, in der 35 Minute, durch eine gute Vorlage von Marcus schoss Baumi den Ausgleich. Bis zur Pause kam nicht mehr viel von beiden Seiten und so blieb es bis dahin beim 1:1.

     

  • D2 Punktspiel gegen Concordia Nowawes

    Unser erstes Punktspiel in diesem Jahr ging mit 0:11 verloren.Wir mußten ohne Auswechselspieler auskommen und dadurch die Mannschaft kurz vor Anpfiff noch einmal umstellen.In der ersten Halbzeit konnten wir gut mithalten.Erarbeiteten uns die eine oder andere Torchance.Die beste war ein Lattenknaller.Mit vielen Hinweisen an die Abwehr, konnen wir die Gegentore in der ersten Halbzeit auf 4 begrenzen.Nach der Halbzeitpause wurden wir eiskalt erwischt und kassierten in den ersten 5 Minuten 3 Gegentreffer.Das lang auch daran,das alle wieder nur auf den Ball achteten und ihre Gegenspieler total vergaßen.Es kommt auch leider noch viel zu oft vor,das sich die Spieler bei eigenem Ballbesitz im Weg stehen.Wir hatten aber auch in der zweiten Halbzeit unsere Chancen.Leider ist nie ein Tor dabei rausgesprungen.Ich bin guter Hoffnung,das wir dies auch noch schaffen.

  • A1 schlägt den Spitzenreiter mit 5:2

    Spgm. Fortuna/ FSV Babelsberg 74 - RSV Eintracht 1949 II  5:2 (1:1)

    Das gute Training und die Winterturnierteilnahmen scheinen sich langsam auszuzahlen, den ausgerechnet gegen den Tabellenspitzenreiter konnte der Bock umgestoßen und der erste Saisonsieg eingefahren werden. Damit hatten wohl die Wenigsten gerechnet. Dabei begann das Spiel eigentlich wie erwartet. Der Favorit gin bereits nach 11 Minuten durch Darius Krechla in Führung. Fortuna knickte aber nicht ein und hielt dagegen und so war der 1:1 Ausgleich in der 43.Minute durch Dominic Gruhn der Lohn. Kaum war aber die 2.Halbzeit angepfiffen, schien erneut alles gegen die Gastgeber zu laufen, denn Tarig Rashied schoss den RSV Eintracht in der 49.Minute erneut in Führung. Aber am heutigen Tag stand eine echte Truppe auf dem Platz, denn nur 5 Minuten später erzielte Justus Kautz den Ausgleich und als Dominic Gruhn in der 65.Minute sogar die Führung gelang schnupperte das Team erstmals an der "kleinen Sensation". Diese gelang, als nicht die Eintrachtler, sondern die Hausherren durch Roman Lüders in der 80.Minute das vorentscheidende 4:2 erzielten. Eine Minute vor Schluss machte dann Teodor Statnic mit dem 5:2 den Deckel endgültig drauf.

    Fazit: Auf dieser Leistung lässt sich aufbauen, wenn alle Spieler auch weiterhin regelmäßig am Training teilnehmen und mitziehen.   

  • Weiter ungeschlagen

    Landesklasse: SV Grün-Weiß Lübben - Fortuna Babelsberg  1:1 (0:0)

    Ein stürmischer Wind fegte über das Lübbener Sportgelände und Fortuna bekam dies auch sofort im übertragenen Sinne zu spüren, denn nur 4 Minuten waren gespielt, als nach einem Fehler in der Fortuna-Defensive Martin Würfel zur Stelle war und den gastgebenden Tabellendritten mit 1:0 in Führung brachte.

  • Peinliches Ergebnis beim RSV Teltow

    Punktspiel D-Junioren: RSV Eintracht Teltow II - Fortuna Babelsberg   12 : 0 (4:0)

    Am Samstag, den 15.03.2014 waren die D1-Junioren von Fortuna zu Gast beim RSV Eintracht Teltow II. Obwohl wieder einige Spieler fehlten bzw. angeschlagen waren, wollten die Fortunen auch beim Favoriten RSV Teltow II sich gut aus der Affäre ziehen. Dies misslang an diesen Tag total. Ein größerer Teil zeigte sich zwar bis zum Schluss von der guten kämpferischen Seite, doch andere sollten ihre fehlende Einstellung überdenken, so dass es letztendlich zu diesem peinlichen Ergebnis kam. Im Einsatz waren: Alexander Zeplin, Steven Dorn - Steven Kutz, Enno Plath, Luca Cikrit, Bob Okezie-Andicene, Maximilian Lehe, Christopher Paul, Pascal Gischke, Maurice Baade, Erik Klemke und Sam Kadow.

    Am kommenden Samstag, den 22.03.2014 erwarten die Fortunen zum Punktspiel die Potsdamer Kickers. Anpfiff ist um 10:45 Uhr. Die Fortunaspieler treffen sich um 08:30 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

  • Sieg im ersten Rückrundenspiel

    Freizeitliga: SLU - SV Wilhelmshorst 3:2

    Am Montag den 10.03.14 um 19.30 Uhr, begann für das Team SLU das erste Rückrundenspiel gegen SV Wilhelmshorst. Beide Manschaften fanden sehr schnell ins Spiel. Nach kurzer Zeit schoss Wilhelmshorst das erste Tor. Aber SLU ließ sich nicht davon einschüchtern und legte nach kurzer Zeit nach mit einem Schuss aus der 2ten Reihe. Bis zur Halbzeit passierte nicht mehr viel und somit stand es dann 1:1. Nach der Pause legte SLU gleich richtig los und machte ordentlich Druck, aber dennoch schoss Wilhelmshorst zuerst das 1:2. Gleich zum Anpfiff fackelte SLU nicht lange und schoss von der Mittellinie aus das 2:2. Das Spiel blieb spannend und kurze Zeit darauf und mit einem sehr schönen Spielzug entstand das 3:2 für SLU. Mehr passierte nicht mehr bis zum Abpfiff und so holte sich SLU seinen ersten Sieg in der Rückrunde. 

     

  • Knappes Pokalaus der F1

    An diesem Samstag war es endlich wieder einmal soweit. Das erste Pflichtspiel lockte uns zu angenehmen Frühlingswetter hinaus auf unseren heimischen (Kunst) Rasen.  Der Gegner im Pokalachtelfinale war kein Geringerer als der Tabellenführer der Kreisliga und Hallenkreismeister, der Ortsnachbar FSV Babelsberg 74.

    Auf dem Papier eine eindeutige Angelegenheit, aber war es das? Man musste es beinahe befürchten, da der FSV quasi mit dem Anpfiff aggressiv zu Werke ging und bereits mit der ersten Großchance in der 1. Minute in Führung ging. – Guten Morgen, upps fast Mittag –

    Nach dem Führungstreffer war bei Fortuna dann die richtige Grundstimmung erreicht. Fortan nahmen wir den Kampf an und es entwickelte sich eine recht ausgeglichene Partie. Mehrere Ecken und zwei Halbchancen von Nils und Jerry hätten für den nötigen Kick sorgen können. Die gut stehende Abwehr der Gäste hatte jedoch etwas dagegen und so gingen wir schließlich mit diesem knappen Rückstand in die Pause (0:1).

    In der zweiten Halbzeit verteidigten wir stark, was leider der Offensive nicht gut bekam. Zu viele Fehler im Aufbauspiel machten es dem Gegner leicht das Ergebnis zu halten. Irgendwie schien es so, waren die Gäste dem 0:2 näher als wir dem Ausgleich. Kurz vor Schluss keimte doch noch einmal Hoffnung auf. Daniel über rechts kommend wurde schön freigespielt, doch wie so oft stand der Verteidiger goldrichtig und konnte gekonnt klären. So blieb es schließlich am Ende beim 0:1 Endstand.

    Fazit: Das es heute schwer werden würde, dass konnte man im Vorfeld schon erahnen. Hängende Köpfe oder gar Tränen sind heuer aber fehl am Platz. Ihr habt als Team gespielt und auch als Team verloren. So ist das manchmal im Leben. Aber ihr wart ein Team und das hat mich heute sehr glücklich gemacht. Weiter so, denn jetzt geht’s erst richtig los. Am nächsten Sonntag startet die Rückrunde der Liga und ihr habt´s drauf junge Fortunen.

    Für Fortuna spielten: Florian Tagnatz – Philipp Markow, FeFe Studier, Tim Schüßler, Domenik Bahl, Yunes Hoppe, Felix Bitterich, Daniel Supak, Nils Taubert und Jerry Lee Lutzmann

    Bis denne

    Euer Trainerteam

  • G1 "Grand ohne Dreien"

    Zum letzten Hallenturnier der Saison fuhr die G1 in die Dreifelderhalle nach Brandenburg. Der FC Stahl Brandenburg hatte neben uns noch den SV Siethen, Babelsberg `74, Teltower FV 1913, TSV Chemie Premnitz und den SV Falkensee/Finkenkrug eingeladen.

    Zwei Kinder mussten an diesem Tag andere Termine wahrnehmen und leider erkrankte auch noch Robbie sehr kurzfristig. Wir aktivierten also Janne für uns um wenigstens mit 6 Kindern anreisen zu können; absagen wollten wir auch nicht. Da wir durch die Absagen auch mobil etwas eingeschränkt waren, mussten wir uns auch da etwas einfallen lassen. Es klappte mit Hilfe von Timm, Phillip und Jana super! Vielen herzlichen Dank für Eure Hilfe!

    Das unserem dezimierten Kader heute viel abverlangt werden würde zeigte bereits das erste Spiel gegen die Teufelskicker aus Teltow. Die Kinder fanden irgendwie nicht richtig in ihr gewohntes Spiel. Fortuna war leicht überlegen, es fiel unseren Stürmern aber schwer die gut herausgespielten Möglichkeiten zu nutzen. Als dann Theo zum 1:0 traf  wurde dann doch mal eine Chance genutzt. Teltow wurde nun stärker aber unsere völlig neu formierte Abwehr hielt stand und der erste Sieg war da. Start geglückt.

    Gegen den SV Siethen waren die Kinder sofort hellwach. Schöne Kombinationen vom starken Markus und einem gut aufgelegten Theo brachten schnell den erhofften Erfolg. 1:0 Markus, 2:0 Theo, beim 3:0 war Janne zur Stelle, 4:0 Theo, 5:0 mal wieder Markus, 6:0 Theo und den Enstand von 7:0 stellte wiederum Markus her. Schön und sehr gut für das Selbstbewusstsein.

    Babelsberg ‚74 reiste mit einem Kader des JG’s 2008 an und stellte uns vor keinerlei Probleme. Gegen die tapferen Kleinen vom Vereinsnachbarn ging es Ruck/Zuck und 3x Markus und 3x Theo schossen den 6:0 Erfolg heraus.

    Was diese 3 Siege wert sein würden sollte sich jetzt herausstellen, die dicksten Brocken kamen ja noch.

    Die ewigen Kontrahenten aus Falkensee betraten nun die Bühne. Das Abwehrverhalten unserer Kleinen war bescheiden schön und so stand es nach 10 Sekunden bereits 0:1. Als kurz darauf ein stark spielender Leo (der später als Bester Spieler des Turniers gewählt wurde) das 0:2 markierte schienen alle Messen gelesen. Doch Fortuna biss zurück. Theo gelang der Anschlusstreffer, ein Konter leider das 1:3. Theo konnte nochmals verkürzen und die Kinder wollten jetzt auch den Ausgleich. Theo hatte kurz vor Schluss die Chance, vergab sie leider zu überhastet. Jubelnd ging FF letztendlich verdient als Sieger vom Spielfeld.

    Jetzt krochen unsere Kicker so langsam auf dem Zahnfleisch und als nächstes erwartete uns Stahl Brandenburg. Es machte sich bemerkbar, dass wir keinen Auswechselspieler hatten. Die Konzentration ließ merklich nach und es gelang den Fortunen nach vorne nicht viel. Stahl erarbeitete sich in einem ansprechenden, spannenden Spiel  Chance um Chance. Nach einem Abwehrfehler von Theo nutzen  dies die Stahlkicker zum 0:1. Kurz vor Ende zischte noch ein Schuss von Theo  über die Latte- das war’s und die Kinder müssen weiterhin auf den ersten Sieg gegen Stahl warten.

    Jetzt waren die Fortunesen platt. Doch was nun als Reaktion auf die voraus gegangenen, knappen Niederlagen folgte, zeigt welch Potential in dieser Truppe steckt.

    Ein quasi „Kleines Finale“ um Platz 3 folgte nun gegen Chemie Premnitz. In einem Anfangs ausgeglichenen Spiel lagen wir schnell mit 0:1 zurück. Doch wir hatten heute einen sehr gut aufgelegten Theo  der das Spiel mit 3 Treffern drehte. Nachdem Felix einen Gegenspieler im Strafraum von den Beinen holte war es der stark spielende Andre, der den fälligen Strafstoss prächtig parierte und dem Team den nötigen Rückhalt gab. Theo legte noch 2 mal nach, danach war es Janne, der den Endstand von 6:1 herstellte. Tolle Leistung aller zum Schluss des Turniers, damit habe ich nicht mehr gerechnet.

    Die Kinder gingen heute alle an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit und wurden dafür mit einem starken 3.Platz belohnt. Bravo Jungs!!

    Die Kinder erhielten einen schönen Pokal, jeder eine Medallie und Theo wurde(zu unserer Überraschung) für 13 Treffer als Torschützenkönig  geehrt. Super! Herzlichen Glückwunsch!

    Vielen Dank an den gastgebenden FC Stahl. Es war ein sehr schönes, kurzweiliges und sehr entspanntes Turnier. Wir kommen gerne wieder.

    Die Hallensaison ist nun endlich vorbei und jetzt heißt es den Schwung mit auf’s Feld zu nehmen um ähnliche Erfolge zu feiern.

    Das letzte Aufgebot stellten: ein sehr starker Andre, ein mutiger Nguekam, der immer bemühte Felix, Janne mit 2 Toren, der immer kämpfende Markus(7) und Theo (13)

    Bis bald,

    Frank

  • Die letzte Minute.....

    3.Kreisklasse: SG Blau-Weiß Stücken - Fortuna Babelsberg III  3:3 (1:1)

    Das Spitzenspiel der 3.Kreisklasse führte bei herrlichem Vorfrühlingswetter 2 Teams aus der Tabellenspitze zusammen und so verlief auch das Spiel "Spitz auf Knopf".

  • F3 schließt Hallensaison mit Frühjahrsturnier beim FC Grunewald ab

    imagesCA6ZEALR

     

    Bei herrlichem Frühlingswetter machten wir uns am Samstag, 8. März auf nach Berlin
    zum Frühjahrsturnier des FC Grunewald welches in der Halle Grundschule
    am Rüdesheimer Platz stattfand.
     
    Mit am Start waren die Gastgeber mit 2 Mannschaften, der SC Charlottenburg,
    Stern 1900, und Stern Britz. Gespielt wurde 10 Minuten mit 5 + 1 Spieler.

     

    Trotz der durchwachsenen Erfolge der ersten 2 Hallenturniere dieser Wintersaison,
    war unsere Fortuna Zuschauer Loge sehr gut gefüllt.
    Wir waren zum ersten Mal auch komplett mit eigenen Spielern unserer Mannschaft
    mit 9 Spielern angerückt. Unser 1. Spiel hatten wir gegen das 2. Team
    vom FC Grunewald. Die Jungs brannten und kamen außerordentlich gut ins Spiel,
    dann ein Fernschuss aufs gegnerische Tor, und in den Maschen war er,
    Tooooooooooor. Denkste… das Tor wurde nicht gegeben, die Mittellinie war noch
    nicht überquert und so zählte der Treffer leider nicht.
    Wir blieben weiter gut im Spiel, mussten die Partie jedoch dann 0:1
    verloren hinnehmen.
     
    Als nächste standen die zwei Stern Mannschaften auf dem Programm, wir kommen
    ja auch vom Stern, also sollte hier was gehen?
    Die Kinder spielten beide Partien gut mit, aber es gelang uns nicht ein Tor
    zu erzielen, zwischendurch war für unsere Spieler die große digitale Anzeigetafel
    immer interessanter, die Aufmerksamkeit und Konzentration ließ nach.
    Beide Spiele gingen deutlich 0:3 für uns verloren, aber die Jungs gaben nicht auf.
    Die 4. Partie stand an…zum Glück diesmal die andere Seite,
    wir spielten also auf die Tafel zu…die Partie gegen das 1. Team vom FC Grunewald
    lief besser, wir waren trotz großes Druckes auf uns gut im Spiel, erst kurz vor Ende
    der Partie mussten wir uns 0:1 geschlagen geben, bitter.
    Aber die Kinder merkten dass etwas geht wenn wir noch einmal alles
    in die Wagschale werfen. Das letzte Spiel gegen den SC Charlottenburg.
    Leider kamen wir auch hier in Rückstand, aber alle fassten sich ein Herz
    und hielten weiter mit,
    dann gelang Evan das einzige Tor für unser Team beim heutigen Turnier,
    und damit auch das 1:1 was sich für uns wie ein Sieg anfühlte.
    Das Turnier war trotz der Tatsache das wir keinen Sieg nach Hause bringen
    konnten ein Erfolg für uns, die Kinder hatten Spaß
    und die mitgereisten Eltern auch,
    sie haben das Team stets vom Rang sehr gut angefeuert.
     
    Für die Mannschaft gab es weitere Spielpraxis und einen schönen Pokal.
     
    Vielen lieben Dank an den FC Grunewald für das sehr gut organisierte Turnier,
    wir waren an diesem Tag gern zu Gast in dieser schönen Sporthalle.
     
    Für Fortuna Babelsberg spielten:
     
    Minh Duc, Daniel, John (Tor), Pham Hai Long, Milo (Tor), Max, Jann, Evan, Lukas

     

    2014-03-08 18 07 11

     

  • Letztes Vorbereitungsspiel der E3

    Am 08.03.2014 bestritt die E3 von Fortuna ihr letztes Testspiel vor dem Rückrundenstart. Gegner war der SV Karow 96. Es wurde vereinbart das insgesamt 3x 20 Minuten gespielt werden. Die E2 von SV Karow startet sofort mit Vollgas in das Spielgeschehen und ließ kaum ein Konter unserer Jungs zu. Es dauerte auch nicht lange, da ging SV Karow nach einen Eigentor in Führung 0:1. Man bekam das Gefühl, dass die Mannschaft noch nicht richtig wach sei und konnten Torchancen nicht genutzt werden, was sich der SV Karow zu nutzen wusste und durch einen Konter das nächste Tor erzielte 0:2. So ging es mit einen 0:2 Rückstand in die Pause. Auch in der 2. Halbzeit hatte Fortuna enorme Probleme in das Spiel zu finden, so fiel nach Abwehrfehlern das 0:3 und 0:4. Doch die Jungs von Fortuna gaben nicht auf und versuchten sich immer wieder durch die gut stehende Abwehr von Karow zu kämpfen, scheiterten abermals wieder an zu ungenauen Passspiel, was sich wiederum der SV Karow zum Vorteil machte und das 0:5 und 0:6 erzielte. Hier war wieder zu merken, es muss mehr miteinander Gesprochen werden, um solche Abläufe zu vermeiden. Kurz vor dem Ende der 2. HZ spielte Max nochmal einen guten Konter raus und passte auf Marlon, der den Ball sicher im Tor platzierte 1:6. In der 3. HZ spielten die Fortunen einen besseren Fußball, als in den ersten beiden Halbzeiten, auch wenn Fortuna leider keine Tore mehr erzielen konnte. Endstand 1:6. Mund abwischen und nächste Woche beim Rückrundenstart hoffentlich wieder ein anderes "Gesicht" zeigen ! Es haben gespielt: Finley,David,Kevin, Maikel, Julius, Aaron, Michi(C),Max, Leon, Marlon(1), Fritz

  • Heimniederlage, aber mit erhobenem Haupt

    Spgm. Fortuna/ FSV Babelsberg 74 - Spgm. Treuenbrietzen/ Niemegk/ Bardenitz  0:3

    Der Gastgeber musste erneut konstatieren, dass der Ausfall von 2 - 3 wichtigen Spielern bei dieser engen Personalsituation nicht zu kompensieren ist. Obwohl sich die "aushilfsweise eingesetzten B-Juniorenspieler engagierten, musste man die spielerische Überlegenheit des Gegners anerkennen. Trotzdem geht ein Dank an alle Spieler, die mit ihrem Einsatz- und Trainingswillen die Spielgemeinschaft am Leben erhalten und sicher in den restlichen Begegnungen noch den einen oder anderen Punkt holen werden.

  • Niederlage im "Kellerduell"

    Kreisliga: SG Blau-Weiß Pessin - Fortuna Babelsberg II  3:0 (0:0)

    Auf Grund von Verletzungen der Torhüter Mario Schober und Sebastian Lahn sowie der noch nicht bestehenden Spielberechtigung von Torhüterneuzugang Marco Jung (erst ab 14.03.), stand die Auswärtspartie aus Fortuna-Sicht unter keinem guten Stern.

  • Letztendlich verdienter Sieg im Ortsderby

    Landesklasse: Fortuna Babelsberg - Potsdamer Kickers 94  4:1 (1:1)

     Bei herrlichem Vorfrühlingswetter und vor einer guten Kulisse wollten beide Teams in diesem Ortsderby den guten Einstieg in die Rückrunde bestätigen. Fortuna war vor dem Spiel noch besonders motiviert, wollte man doch die, aus ihrer Sicht, völlig unverdiente Niederlage aus der Hinrunde wettmachen.

  • Enttäuschung nach Aus im Kreispokal

    Pokalspiel D-Junioren: Fortuna Babelsberg – Potsdamer Kickers 94   0 : 1 (0:1)

    Im ersten Pflichtspiel des Jahres 2014 hatten es die Fortunen im Achtelfinale des Kreispokals mit dem Staffelkonkurrenten Potsdamer Kickers 94 zu tun. Obwohl einige Spieler aus den verschiedensten Gründen nicht zur Verfügung standen bzw. angeschlagen ins Spiel gingen, machte sich beim Fortuna-Team aufgrund der guten Vorbereitungsergebnisse Optimismus breit. Leider begannen die Fortunen nicht ihr gewohntes Spiel aufzuziehen, das Passspiel war zu ungenau und dem Gast wurden immer wieder Torchancen ermöglicht. Nach einer Ecke nutzten die Kickers eine Unzulänglichkeit in der Fortuna-Defensive zum 0:1. Zum Ende der 1.Halbzeit kamen die Fortunaspieler besser in Tritt und versuchten nun den Ball laufen zu lassen, kamen jedoch kaum zu Torchancen. Das gleiche Bild in der 2.Halbzeit. Zwar bemühten sich die Fortunen und versuchten kämpferisch alles. Doch am heutigen Tag sollte nicht mehr viel gelingen. Für Fortuna waren im Einsatz: Steven Dorn - Steven Kutz, Enno Plath, Luca Cikrit, Lukas Knüttel, Bob Okezie-Andicene, Maximilian Lehe, Christopher Paul, Pascal Gischke, Maurice Baade, Alexander Zeplin und Sam Kadow.

    An die D1-Spieler: Dass die Enttäuschung über das Pokal-Aus groß ist, zeigt das „Leben“ in der Mannschaft. Doch müssen wir es endlich schaffen, dies in die richtige Richtung zu lenken, um in den nun anstehenden Punktspielen erfolgreich zu sein. Das schaffen wir aber ALLE nur gemeinsam.

    Þ     Respektiert die sportlichen Entscheidungen und unterstützt Euren Mitspieler!

    Am kommenden Samstag  reisen die Fortunaspieler zum Punktspiel nach Kleinmachnow. Am 15.03.2014 ist um 10:45 Uhr Anpfiff gegen RSV Eintracht 1949 II. Die Fortunaspieler treffen sich um 09:15 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

  • E2 mit zweitem guten Testspiel

    Am Samstag fuhren wir zu den Potsdamer Kickers II. Obwohl es noch früh am morgen war, waren unsere Jungs wieder hoch motiviert und zeigten dies auch in ihrem Spiel. Auch diesmal wurde uns ein sehr schöner Fußball gezeigt, welcher sich im Endergebnis wiederspiegelt. Die Partie gegen den Kreisligisten endete mit einem 5:2 Sieg für unsere Kleinen.

    Fazit: Macht weiter so und kämpft in jedem weiteren Spiel so wie ihr es uns in den letzten beiden gezeigt habt.

    Torschützen: 11 min. Nils 1:0, 14 min. 1:1, 25 min. Paul 2:1, 26 min. 2:2, 36 min. Prince 3:2, 46 min. Paul 4:2, 49 min. Nils 5:2.

    Im Einsatz waren: Kilian, Kalle, Jeffrey, Marco, Benjamin, Nils, Prince, Paul, Yasin und Friedrich.

  • Testspiel gegen FC Stahl Brandenburg

    Am 01.03.2014 bestritt  die E3 von Fortuna ein Testspiel gegen FC Stahl Brandenburg.

    Fortuna hatte von vorne rein Probleme ins Spiel zu finden und den Ball aus der eigenen Hälfte zu bekommen. Durch zu ungenaue  Pässe gab es immer wieder Ballverluste seitens Fortuna, was die Gegner zu nutzen wussten. Durch einen schnellen  Konter gelang Stahl die 1:0 Führung. Kurze Zeit später folgte auch schon das 2:0 durch ein Eigentor für die Gäste. Fortuna versuchte sich immer wieder durch die gut stehende Abwehr bis vor das Tor. Somit ging es mit einen 1:2 in die Halbzeit Pause. Nach der Pause hatte Fortuna einige gute Torchancen, die sie wieder nicht umzusetzen wussten. Stahl Brandenburg spielte einen guten Konter heraus und machte das 1:3. Es war zu spüren, dass sich die Jungs mit einer Niederlage abgefunden hatten und so fiel auch das 1:4 was auch der Endstand des Spiels gewesen ist.

    Fortuna fehlte es insgesamt an Genauigkeit im Spielaufbau und am verwerten der Torchancen!

    Es haben gespielt: Finley, Lucas, Aaron, Allan, Maikel, Leon, Julius, Justin, Kevin, Fritz

     

  • Klarer Sieg im Spitzenspiel

    3.Kreisklasse: Fortuna Babelsberg III - Eintracht 90 Babelsberg II  5:0 (2:0)

    Ein Spiel zwischen dem Tabellenzweiten und -dritten würde man gemeinhin als knapp und umkämpft erwarten. Nicht so in dieser Begegnung.

  • Eine Halbzeit nur zu Zehnt

    Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - ESV Lok Elstal  0:4 (0:1)

    Es gibt so Tage, da läuft es einfach nicht. Das kann aber Fortunas Zweite heute nicht unbedingt für sich in Anspruch nehmen, sondern es war die Summe kleiner individueller Fehler, die zu Toren führten und dann letztendlich auch die Moral zersetzten.

  • Torfestival im Testspiel auf dem Stern-Sportplatz

    Testspiel D-Junioren: Fortuna Babelsberg – Teltower FV 1913 V   10 : 4 (4:0)

    Im letzten Testspiel zur Rückrunde haben die D1-Junioren von Fortuna den Tabellenzweiten der 1.Kreisklasse Staffel II, das Team vom Teltower FV 1913 V zu Gast auf dem Stern-Sportplatz gehabt. Von Beginn an entwickelte sich ein munteres Spiel der Gastgeber, die sofort den entsprechenden Druck auf dem Gegner ausübten, im Passspiel gegenüber der Vorwoche besser drauf waren und auch in der Defensive wieder gut standen. Belohnung hierfür die schnellen Tore in der 7. und 8.Minute zur 2:0-Führung. Immer wieder zeigten die Fortunen gelungene Kombinationen und gingen verdient mit 4:0 in die Halbzeit. Nach der Pause nutzte der Gast eine Unaufmerksamkeit zur 1:4-Ergebnisverkürzung. Doch das Fortuna-Team legte den Schalter noch einmal um, zeigte erneut guten Kombinationsfußball und erhöhte auf 8:1. Nach einigen Umstellungen gab es in den letzten Minuten ein munteres „Scheibenschießen“. Der Gast kam immer wieder zum Anschlusstreffer, den die Fortunen mit einem eigenen Tor beantworteten, so dass der Endstand von 10:4 zu Stande kam. Im Großen und Ganzen ein guter gelungener letzter Test gegen einen starken Gegner. Für Fortuna waren im Einsatz: Steven Dorn, Alexander Zeplin - Steven Kutz, Enno Plath (2 Tore), Luca Cikrit, Lukas Knüttel, Bob Okezie-Andicene (1 Tor), Maximilian Lehe (1 Tor), Christopher Paul, Erik Klemke (5 Tore), Pascal Gischke und Maurice Baade (1 Tor).

    Am kommenden Samstag (08.03.2014, 09:30 Uhr) empfangen die Fortunaspieler das Team der Potsdamer Kickers zum Pokalspiel im Achtelfinale auf dem Stern- Sportplatz. Die Fortunaspieler treffen sich um 08:30 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

  • C1 - Sehr gutes Trainingslager

    Hallo liebe Sportsfreunde,

    das Trainingslager in Kienbaum wurde heute erfolgreich abgeschlossen. Ein großer dank geht als erstes an das Betreuer und Trainerteam und natürlich auch an die Mannschaft die super trainiert haben. Wir hoffen dass die Kids die gute Leistung des Trainingslager mit in die Punktspiele nehmen und sich mit Punkten belohnen.

    Euer Trainerteam

  • Mit dem Unentschieden zufrieden

    Landesklasse: SV Siethen - Fortuna Babelsberg  1:1 (0:1)

    Jetzt hat wieder die Zeit begonnen, wo alle guten Vorbereitungsspielergebnisse ganz schnell "Schnee von gestern" werden können, wenn dies in den Punktspielen nicht erfolgreich weitergeführt und umgesetzt werden kann. Deshalb war auf beiden Seiten die Spannung groß, wie das Spiel der Tabellennachbarn (Sechster gegen den Siebenten) ablaufen und der Einstieg in die Rückrunde gelingen würde.

  • G1 2.Platz beim MBS-Cup

    Am 1.3. war Fortuna’s G1 zum MBS Minikicker-Cup nach Stahnsdorf eingeladen. Es wurde ein Turnier mit 8 Teams, in 2 Gruppen, gespielt. RSV Eintracht F5, RSV Eintracht Blau-Weiß, SV Falkensee/ Finkenkrug, TFV Teltow, FV Wannsee, Hertha 03 Zehlendorf, Lichtenrader BC 25 waren neben uns am Start. Also war alles da, was in der Nähe Rang und Namen hat.

    FV Wannsee, LBC und RSV Blau Weiß waren unsere Gruppengegner.

    Die netten Kicker aus Wannsee forderten uns als erster. Vor Wochenfrist hatten wir gegen Wannsee noch mit 0:2 verloren, heute sollte die Revanche her .Der FVW reiste mit arg dezimierten Kader an, so dass man beide Spiele überhaupt nicht vergleichen kann. Schön, dass sie trotzdem kamen!

    Theo erzielte schnell das 1:0, Markus mit sehenswertem Fernschuss das 2:0. Nach einer genauen Flanke von Theo war es wieder Markus der traf. Nachdem Markus auch noch das 4:0 erzielte war es dann Nick, der mit dem 5:0 den Sack zuband. Mit der Schlusssirene traf dann auch Wannsee. 5:1- klasse Start in das Turnier.

    Gegen RSV Blau Weiß taten sich die Kinder sehr schwer. Sie waren sehr überlegen, aber wie in letzter Zeit so oft, fehlte die letzte Konsequenz vor dem Tor und wir trennten uns torlos.

    Der LBC 25 war der nächste Spielpartner. Eine sehr spielstarke und eingespielte Truppe mit technisch starken Spielern.

    Die Kinder setzten die Lichtenrader sofort unter Druck und bestimmten dieses spannende Spiel. Kinderfußball vom Feinsten was uns da geboten wurde. Durch Tore von Markus und Theo gewannen wir dieses tolle Match. Damit habe ich nicht wirklich gerechnet, umso schöner dieser Erfolg. Wir waren nun Gruppensieger und im Halbfinale erwartete uns die F5 vom gastgebenden RSV Eintracht.

    Trainer Marcus hatte seine Kicker vortrefflich  eingestellt und es entwickelte sich ein Spiel bei dem wir ganz leichtes Übergewicht bekamen. Folgerichtig erzielte Theo das 1:0 und dabei blieb es bis zum Abpfiff. So : FINALE !!!!!!

    Unser Finalgegner war wiederum der LBC 25 die im anderen Halbfinale Hertha mit 3:0 besiegten. Für mich war der LBC immer noch der Favorit auf den Turniersieg. Umso schöner, wie die kleinen Fortunakicker sich nun präsentierten. Sie bestimmten von Anfang an das Spiel, gaben keinen Ball verloren, kleine Beulen und Verletzungen waren vergessen. Allerdings wurden die Kleinen auch müde und es fehlte die Kraft einen erfolgreichen Abschluss ihre vielen Angriffe zu tätigen. Kurz vor Schluss gab es eine Ecke gegen uns die hart vor das Tor gespielt wurde. Unser am Pfosten stehende Spieler bekam den Ball nicht weg und wir mussten das 0:1 hinnehmen. Dabei blieb es trotz aller Bemühungen und der LBC 25 nahm den Wanderpokal mit nach Hause. Herzlichen Glückwunsch, es war ein würdiges Finale!

    Ein schönes Turnier ging zu Ende, bei dem wir mit Freude sehen konnten, dass die Fortunazwerge mit den Besten immer mithalten konnten. Die Trainingsarbeit und die vielen Turniere zahlen sich also aus. Stellenweise wurde im Turnier richtig guter Fußball geboten, was nicht zuletzt auch an unseren Kindern lag.

    Einen großen Dank noch an den Ausrichter und der MBS, die dieses Turnier ermöglichten!

    Für Fortuna spielten: Andre, Robbie, Nick(1), Felix, Nguekam, Arwid, Markus(4), Theo(3)

    Am Nächsten Sonntag geht es dann zum letzten Hallenturnier der Saison zu Stahl Brandenburg. Treffpunkt ist 8:15 Uhr bei Fortuna.

      

      

     

Wer ist online

Aktuell sind 108 Gäste und keine Mitglieder online

Unsere Partner