Filter
  • Ergebnisse unserer Nachwuchsteams KW 47

    Ergebnisse unserer Nachwuchsteams KW 47 (26.11./27.11.2016)

  • Glückwunsch unseren 5 neuen Schieris

    In der vergangenen Woche bestanden 5 junge Mitglieder unseres Vereins erfolgreich ihre Ausbildung zum Schiedsrichter.

  • D1 verliert auswärts gegen den Teltower FV 1913 3:1

    Gestern stand als Abschluss vor der Winterpause das Punktspiel gegen den Tabellenführer an. Die Zielstellung war ein gutes Spiel aufzuziehen, besonders am Anfang ein gegnerisches Tor zu verhindern und vor allem aber Spaß zu haben. Wir hatten die Hoffnung, dass ohne Erfolgsdruck, vielleicht sogar ein Punkt zu holen ist. Das Spiel begann wie schon die beiden letzten Malen mit einer Torchance des Gegners in der 1. Minute - zum Glück diesmal ohne Erfolg. Unsere Jungs schalteten aber sofort um und so verlief das Spiel in den ersten 14' sehr ausgeglichen. Leider landete der Gegner zu diesem Zeitpunkt seinen ersten Treffer und konnte in der 20' auch noch ein weiteres Tor schießen. Nach der Halbzeit wollten unsere Jungs es nochmal wissen. Mit viel Einsatz wurde um jeden Ball gekämpft. Auch wenn das Zusammenspiel nicht optimal funktionierte, gelang uns in der 37' der Anschlusstreffer zum 2:1. Im letzten Teil der Partie hatte der Gegner mehr Glück als wir mit einem Lattentreffer. In der 58' fiel das 3:1. Zusammengefasst: Ein schönes Spiel, welches mit etwas mehr Glück vielleicht anders ausgegangen wäre....
  • Schönwalde siegt in Unterzahl

    Kreisliga: Schönwalder SV - Fortuna Babelsberg II 3:2 (1:1)

    Auf Grund der guten Ergebnisse der letzten Wochen fuhr Fortunas Zweite mit breiter Brust nach Schönwalde zu einem Gegner der ebenfalls im Mittelfeld angesiedelt ist.

  • Pflichtaufgabe erfüllt

    Landesklasse: Fortuna Babelsberg - SV Rhinow/Großderschau 7:0 (5:0)

    Bei nasskaltem Wetter begann die Begegnung vor rund 50 frierenden Zuschauern mit rund 20 Minuten Verspätung, da die Gäste erst kurz vor dem geplanten Anpfiff anreisten.

  • Ergebnisse unserer Nachwuchsteams KW 46

    Ergebnisse unserer Nachwuchsteams KW 46 (18.11. – 20.11.2016)

  • Knappe Niederlage

    Im Heimspiel begrüßten wir die Spieler vom SV Babelsberg 03, mit dem Ziel die 3 Punkte für uns zu holen. Doch es sollte anders kommen, von Beginn an gerieten wir mächtig unter Druck. Nach nur 5 Minuten stand es unerwartet 0:1 nach einem cleveren Spielzug der Gegner. Doch unsere Jungen wollten nicht aufgeben, sie kämpften um jeden Ball und so konnten sie zunächst gut gegen halten. In der 17. Minute der Ausgleich zum 1:1, endlich war der Knoten geplatzt, hofften alle. Aber es sollte anders kommen, die Gäste machten weiter Druck und kamen nur eine Minute später gefährlich vor unser Tor und Treffer 1:2. In den Folgeminuten kam es zum Schlagabtausch bei dem zunächst nicht klar wurde welche die bessere Mannschaft ist. Unsere Jungen konnten im weiteren Verlauf mit leichter Überlegenheit in der 23. Minute zum 2:2 ausgleichen. So ging es in die Halbzeitpause.

    So wie die erste Halbzeit verlief ging es in der zweiten weiter, keine der Mannschaften war bereit aufzugeben, nach großer Anstrengung haben unsere Jungen das wichtige Tor in der 29. Minute zum 3:2 gemacht. Aber die Gegner machten natürlich auch weiter, sie wollten unbedingt einen weiteren Treffer. Zunächst, haben beide Mannschaften in einem heißen Match gezeigt was sie drauf hatten, die glücklicheren waren die Gäste in der 42. Minute trafen sie zum 3:3. Unsere Spieler gaben jetzt nochmal alles, aber es half nichts, dem heute sehr starken Druck der Gegner hatten sie nur wenig entgegen zu setzen. Zu unserem Nachteil gab der Schirri dann auch noch zwei Minuten Nachspielzeit, in der es zum Siegtor für die Gäste kam. Das Spiel endete 3:4. Trotzdem war das von allen eine gute Leistung, lasst den Kopf nicht hängen, wir sind nah dran gewesen.

    Es spielten: Niclas (C) (3), Lukas (TW), John, Simon, Johann, Jason, Taj, Emil, Sergiu.

    Unser Mannschaftskamerad Hugo half bei der E3 aus, sie trafen auf den SV Ruhlsdorf I und das Spiel endete 0:1.

  • Auswärtssieg in Ketzin

    Am vergangenen Samstag war unsere Mannschaft zu Gast in Ketzin. Nach sehr guten Trainingsleistungen der vergangenen Woche waren wir guter Dinge, dass wir die geübten Dinge auch im Spiel umsetzen können. 

    Leider verpennten wir den Start in die Partie komplett. Nach einem katastrophalen Fehlpass in der Vorwärtsbewegung wurden wir eiskalt ausgekontert und lagen plötzlich mit 1:0 hinten. Wer dachte jetzt wären wir wach, der wurde eines besseren belehrt. Auf den nächsten Fehlpass folgte der nächste Konter und das 2:0 nach nur 9 Minuten. Nun plötzlich war unsere Mannschaft auch im Spiel angekommen. Die Ballsicherheit kam so langsam und auch Chancen für den Gegner wurden nicht zugelassen. In der 13. Minute gelang uns durch einen sehenswerten Freistoß der Anschlusstreffer. In der Folge nutzten wir jedoch die wenigen eigenen Chancen in der ersten Halbzeit nicht. So ging es mit einem 2:1-Rückstand in die Halbzeit.

    Nach dem "Pausentee" bekamen wir über weite Strecken der zweiten Halbzeit das andere Gesicht unserer Mannschaft zu sehen. Es wurde versucht schnell zu spielen. Es wurden viele sehr gute Chancen kreiert, die jedoch bis zur 76. Minute ungenutzt blieben. In der besagten 76. Minute gelang uns der hochverdiente Ausgleich. Fünf Minuten vor dem Abpfiff gelang uns durch einen direkt verwandelten Eckball noch der nicht mehr für möglich gehaltene Siegtreffer. 

    Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Spiele gegen die vermeintlich schwächeren Gegner (Belzig - 6:0-Sieg; Beelitz 3:1-Sieg und Ketzin 3:2-Sieg) uns einiges abverlangt haben. Aber schlussendlich haben wir die 9 Punkte im Sack!!! Am 03.12.2016 findet dann unser letztes Punktspiel für dieses Jahr gegen Caputh statt. Hier werden wir noch eine Schippe drauflegen und vor allem unsere Chancenverwertung verbessern müssen.

  • Hütte im Heimspiel verdient bezwungen

    Punktspiel Landesklasse: Fortuna Babelsberg – FC Eisenhüttenstadt   3 : 2 (3:0)

    Der FC Eisenhüttenstadt war am Sonntag, den 20.11.2016 zu Gast bei den C1-Junioren. Es war eine Ewigkeit her, dass sich beide Vereine in einem Nachwuchsspiel gegenüber standen. Man dürfte sich auf ein interessantes Spiel freuen. Fortuna konnte erstmals aus dem Vollen schöpfen. Bis auf den erkrankten Jason und dem am Freitag operierten Ramon standen alle Spieler zur Verfügung. Schön, dass sich beide trotzdem zur Unterstützung des Teams einfanden. Von Beginn an zeigten die Fortunen eine konzentrierte Leistung. Nach 2 Minuten war es erstmals Kapitän Max der nach gelungener Kombination vor dem gegnerischen Tor auftauchte, aber knapp vergab. In der 11.Minute stand Leo frei vor dem Tor, scheiterte aber am Keeper der Eisenhüttenstädter. Leo war es auch der in der 21.Minute sich mit einem kämpferischen Einsatz im gegnerischen Strafraum den Ball eroberte und zum 1:0 vollendete. Keine 3 Minuten später war es Erik der mit einem präzisen Fernschuss aus 20 Meter zum 2:0 einnetzte. Sehenswert das Tor zum 3:0. Nick bediente nach gelungener Kombination aus der eigenen Abwehr den sich freilaufenden Mago, der den 3:0-Halbzeitstand erzielte. Nach der Pause wurden die Gäste bedeutend stärker. Im Spiel des Fortuna-Teams schlichen sich jetzt zu viele Fehler ein. Es wurde nicht mehr so gut verteidigt, das Aufbauspiel ließ nun „zu wünschen übrig“. Zweimal nutzte dies der Gast und kam zum 2:3-Anschluß heran. Nachdem sich die Schwächephase von Fortuna jedoch gelegt hatte, kamen auch die Gastgeber wieder zu ihren Möglichkeiten. Hier muss man aber „geschlossener“ agieren. Hätte man den einen oder anderen Ball schneller zum Mitspieler gepasst, man hätte nicht bis zum Schlusspfiff zittern müssen. Glücklich waren die Fortunaspieler als der „Dreier“ durch den Schlusspfiff perfekt war, hatte man doch schon einige Punkte in den Schlussphasen der Spiele liegen gelassen.

    Fazit: Aufgrund der 1.Halbzeit ein verdienter Erfolg der Fortunen, die diesmal auch kämpferisch überzeugten. Die 15-minutige Schwächephase zu Beginn der 2.Halbzeit muss abgestellt werden, das Passspiel in Genauigkeit und Schärfe verbessert werden. Weiter so!

    Nächsten Samstag 26.11.2016 geht es für die Fortunaspieler zum Team von RSV Eintracht 1949 II. Treff für die Fortunaspieler ist um 09:30 Uhr am Stern-Sportplatz.

  • Weitere 3 Punkte für den Weihnachtsteller

    Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - FSV Groß Kreutz 6:1 (2:0)

    Ein klarer und auch in der Höhe verdienter Heimsieg der Babelsberger, daran gab es nichts zu deuteln.

  • D1 dreht die letzten beiden Spiele jeweils in der zweiten Hälfte

    Am 12.11. fand in Werder ein Punktspiel gegen den Werderaner FC Viktoria I statt.
    Mit einer offensiven Aufstellung wollten wir nicht nur 3 Punkte holen, sondern auch unsere Tordifferenz ausbauen.
    Leider begann dann alles ganz anders als wir es uns vorgestellt hatten. Ein völlig planloser Auftakt, ein direkter Treffer des Gegners in der 1. Minute und wir erstarrten.
    Nur mit Glück und eher zufällig gelang der Ausgleich in der 4. Minute.
    Das Spiel unserer Jungs blieb auf unterstem Niveau. Wenig Laufbereitschaft, kein Pass- oder Kombinationsspiel und eine unkontrollierte Verteidigung. So erzielte der Gegner dann auch in der 16. Minute seinen Anschlusstreffer zum 2:1.
    In der Halbzeitpause versuchten wir die Jungs aus dem Tief zu holen und zum Spielen zu animieren, mit Erfolg. Als wenn man einen Schalter umgelegt hätte, änderte sich das Spiel. Das 2:2 in der 37', das 2:3 in der 42' und das 2:4 in der 45' für uns brachten weitere Sicherheit ins Spiel. Der anschließende Gegentreffer in der 51' wurde direkt mit zwei gut herausgespielten Toren unserer Jungs beantwortet. So stand es dann zum Schluss 3:6 für Fortuna.

    Gestern (19.11) stand dann der SV Falkensee-Finkenkrug II in einem Heimspiel auf der Tagesordnung. Da man ja aus Fehlern lernt, trichterten wir unseren Jungs ein, besonders am Anfang auf die Vermeidung eines Gegentores zu achten. Vorsorglich wurde hierzu auch eine defensive Aufstellung gewählt.
    Das Spiel begann wie beim letzten Mal mit einem 0:1 für den Gegner in der 2' durch ein Eigentor. Wieder erstarrten unsere Jungs und es viel Ihnen schwer ein vernünftiges Spiel, trotz gutem Laufeinsatz, aufzuziehen.
    Erneut brachte die Halbzeitpause dann den Wechsel. Mit einem sehenswerten Spiel, gekennzeichnet durch Kombinationen, Laufeinsatz und direkte Torschüsse, vielen 3 Tore für uns und wir konnten durch weitere 3 Punkte den Abstand zum direkten Verfolger ausbauen.

     

  • Trotz zweimaligem Rückstand Spiel gedreht

    Landesklasse: ESV Lok Seddin - Fortuna Babelsberg 2:3 (2:1)

    Rund 80 Zuschauer sahen bei zunehmend regnerischem Wetter eine spannende Partie.

  • Mauerfall- Gedenkturnier der F1

    Am 13.11.2016 waren wir das 3. und somit vorletzte Team von Fortuna, die am Mauerfall- Gedenkturnier vom Friedenauer TSC 1886 teilnahmen.

    DSC 2884

  • … Entspannter Auswärtssieg …

    Auch am 5.11.2016 hatten wir ein Freundschaftspflichtspiel, der dieses Mal beim FSV Babelsberg 74 II stattfand. Wir trafen uns um 8 Uhr bei Nieselregen, der sich dann aber langsam legte und wir das Spiel dann alle relativ trocken überstanden haben.

    Das Spiel wurde um 9 Uhr angepfiffen. Der Druck unserer Jungs auf die Gegner war von Anfang an hoch. Das merkte man auch an den gefallenen Toren. Das erste Tor fiel schon in der 3. Minute durch eine geschossene Ecke von Luca, den Fabio mit dem Kopf verwandelte. Die nächsten Tore fielen im Minutentakt, in der ersten Halbzeit haben sich die Jungs 8 Tore erarbeitet. Mit einem 8:0 ging es dann zufrieden in die Halbzeit.

    In der 2. Halbzeit ging es mit hohem Druck, von uns aus, weiter. Nguekam verwandelte in dieser Halbzeit als erstes den Ball ins Tor. Es folgten Niels, Fabio und Nguekam. Es fiel auch noch ein Eigentor von Babelsberg, was uns einen Endstand von 14:0 einbrachte.

    DSC 2749

    Für Fortuna spielten:

    Erik – Diego, Felix, Avnd, Niclas (2), Fabio (6), Leo H., Nguekam (2), Niels (1), Leo S. und Luca (2)

    Euer Trainer- und Betreuerteam

  • Schwere Niederlage

    Die E1 spielte am vergangenen Wochenende gegen Stahl Brandenburg.

    Von Beginn an machten die Brandenburger druck, dabei wurden sie von beiden Seiten förmlich nach vorn gepeitscht. Doch unsere Abwehr hielt zunächst stand. Erst in der 7. Minute schlug der Ball in unser Tor ein. welchem im weiteren Verlauf zehn weitere folgten. Unsere Chancen haben wir liegen gelassen und sind dann ausgekontert worden. Das Spiel ging 11:0 verloren, wobei man den Jungs nur sagen kann das wir leider das kämpfen vergessen haben. Aber auch das sind halt so Tage an denen nix geht.

    Trotzdem bleiben wir dran und werden uns im Training wieder so einiges erarbeiten.

    Es spielten: Taj, Hugo, Smon, Johann, Lukas, Jack, Jason, Niclas, Sergiu und Emil

  • Nachwuchsergebnisse KW 45 (12.11./13.11.16)

    An diesem Wochenende hatten unsere Nachwuchsteams meist Gegner höherer Mannschaften. Dementsprechend fielen die Ergebnisse diese Woche eher bescheiden aus. Viele ganz knappe Niederlagen (1:2, 2:3, 3:4) zeigen aber, wir sind dran. Nun heißt es weiter fleißig trainieren und dann werden aus knappen Niederlagen Erfolge.

  • Nachwuchssergebnisse kompakt KW 45

    An diesem Wochenende hatten unsere Nachwuchsteams meist Gegner höherer Mannschaften. Dementsprechend fielen die Ergebnisse diese Woche eher bescheiden aus. Viele ganz knappe Niederlagen (1:2, 2:3, 3:4) zeigen aber, wir sind dran. Nun heißt es weiter fleißig trainieren und dann werden aus knappen Niederlagen Erfolge.

  • C2 Pokal- und Testspiel

    C2 Pokal 2

    Am Sonntag, 30.11.2016 führte uns die 2. Runde im Kreispokal nach Elstal. Dort wartete der ESV Lok I auf unsere C2 Junioren.

    Noch ungeschlagen in der Liga, reisten wir frohen Mutes an und mussten vor Ort schnell feststellen, dass der Rasenplatz verdammt groß erschien und die nicht jeder Spieler die richtige Schuhwahl getroffen hatte.

    C2 Pokal 1

    Es entwickelte sich eine spannende Partie, in der wir die ersten 10 Minuten das tonangebende Team waren. In dieser Drangphase lagen wir jedoch durch eine Unachtsamkeit zurück. Unbeeindruckt davon versuchten wir weiter das Spiel offen zu gestalten und konnten durch Allan in der 18. Minute ausgleichen. Leider erwies sich die Schuhwahl einiger Spieler als Nachteil, sodass wir bis zur Halbzeit 2 weitere Gegentreffer hinnehmen mussten. So ging es mit einem 1:3 in die Pause.

    C2 Pokal 5

    Die zweite Halbzeit entwickelte sich recht ausgeglichen, ohne nennenswerte Torchancen auf beiden Seiten. Wir standen hinten sicher und versuchten uns Möglichkeiten über schnelle Vorstöße zu verschaffen. 10 Minuten vor Abpfiff waren wir so erfolgreich und erzielten den Anschlusstreffer zum 2:3 und es war noch Zeit zum Ausgleich. Auf Zuruf des Gegners entschied die Unparteiische jedoch plötzlich auf Abseits und gab das Tor nun doch nicht. Sehr ärgerlich. Es kam jedoch noch dicker, als in der 70. Minute ein fragwürdiger Strafstoß gegen uns gepfiffen wurde. Dieser wurde von Elstal sicher zum 1:4 Endstand verwandelt.

    Schade Jungs, zum Teil haben wir uns heute selbst um den Erfolg gebracht. Spielerisch konntet ihr nämlich mithalten. Nichtsdestotrotz stimmt eure Einstellung bei den Spielen und darauf werden wir aufbauen.

    Für Fortuna spielten: Benni – Leon, Tudor, Leonard, Felix, Bjarne, Allan, Stephan, Aaron, Lenny, Louis, Daniel, Oskar, Jakob, Kalle

    C2 Pokal 3

    C2 Pokal 4

    C2 Pokal 8

    C2 Pokal 7

    C2 Pokal 6

     

    Unser spielfreies Wochenende nutzten wir für ein Testspiel gegen Hertha 03 VI. Zu Beginn dieser Saison testeten wir schon einmal gegeneinander. Damals entschied die Hertha die Partie mit 2:1 für sich. Am 06.11.2016 folgte dann ein erneutes Aufeinandertreffen auf der beeindruckenden Sportanlage an der Onkel-Tom-Str. in Berlin.

    Nach zögerlichen Beginn konnten wir dieses Mal zeigen, dass wir Einiges dazu gelernt haben. Nach 2 Halbzeiten hieß der Endstand 7:3 für unsere Fortunen. Gut gemacht Jungs. Diesen Schwung müssen wir mitnehmen für unser nächstes Ligaspiel gegen den Tabellenvierten Spg. Treuenbrietzen/Bardenitz.

    C2 Test H03 1

    C2 Test H03 2

  • Robert Leiche mit 4-er Pack und Hattrick

    Kreispokal: SpG SV Ziesar/MSV Glienecke - Fortuna Babelsberg 2:6 (1:4)

    Knapp 50 Zuschauer sahen bei herrlichem Sonnenschein und Temperaturen knapp über null Grad eine torreiche Begegnung in Ziesar.

  • Mit 5:0 in`s Viertelfinale

    Kreispokal: SG Grün-Weiß Golm II - Fortuna Babelsberg II 0:5 (0:4)

    Bei kaltem, aber sonnigem Wetter lief diese Kreispokal-Achtelfinalpartie vom Anpfiff an für die Babelsberger.

  • Auswärts verdienten „Dreier“ geholt

    Punktspiel Landesklasse: SpG Groß Machnow/Rangs. - Fortuna Bbg. 3 : 6 (2:6)

    Am Samstag, den 12.11.2016 reisten die C1-Junioren zum Mitaufsteiger Spielgemeinschaft Groß Machnow/SV Rangsdorf 28. Die Voraussetzungen waren nicht gut. Die letzten drei Punktspiele gingen alle, wenn auch knapp, verloren. Mit Kapitän Max, Felix, Jan, Jason und Ramon fehlten bereits von vornherein 5 Spieler aus verschiedensten Gründen. Da Tobias auch noch kurz vor Abfahrt krankheitsbedingt ausfiel, machte sich das Team mit 12 Spielern auf dem Weg. Das war nicht das einzige Handicap an diesem Tag. Der angeschlagene Alex übernahm die Position des Torwarts, der etatmäßige Torhüter Paul spielte als „Sechser“. Das tat dem Spiel der Fortunen aber keinen „Abbruch“. Beide erfüllten ihre heutigen Aufgaben ebenso wie die anderen Spieler in der Mannschaft. Das Team lieferte in den ersten 30 Minuten ein sehr gutes Spiel ab. Immer wieder wurde mit rechtzeitigen Stören des Gegners und gutem Passspiel in die Spitze der schnelle Erfolg gesucht. So stand es nach 30 Minuten „sage und schreibe“ 6:0. Unstimmigkeiten im Defensivverhalten der gesamten Mannschaft brachten den Gastgeber noch vor der Pause auf 2:6 heran. Nach dem Pausenpfiff fanden die Fortunen wieder einigermaßen zurück in die Spur. Man ließ den Gastgeber zwar noch zu viel Spielraum, setzte aber immer wieder „Nadelstiche“ mit schnellem Spiel nach vorn. Leider konnten selbst bestmögliche Chancen nicht genutzt werden. So gelang der Spielgemeinschaft durch einen abgefälschten Schuss noch das 3:6, welches den Endstand bedeutete. Für die Fortunen nach den Niederlagen endlich wieder der erhoffte und wichtige „Dreier“, der Selbstvertrauen für die nächsten kommenden Aufgaben gibt.

    Nächsten Sonntag, den 20.11.2016 um 11:00 Uhr spielen die Fortunen in der Punktspielserie der Landesklasse Süd gegen FC Eisenhüttenstadt. Treff für die Fortunaspieler ist um 10:00 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

  • D2- Zusammenfassung der letzen 3 Wochen

    Hallo Sportsfreunde,

    Hier eine kleine Zusammenfassung der letzten Liga- und Pokalspiele und Turniere.

    Vor den Ferien waren wir zu Gast auf der Sandscholle bei der dritten Mannschaft von Babelsberg 03. Nach einer guten ersten Halbzeit kamen wir in der zweiten nochmal etwas in beträngnis ohne das der Sieg in Frage gestellt wurde und wir gewannen 6:4 und mit dem positiven Gefühl ging es dann in die Ferien.

    Als die Jungs dann wieder gut erholt waren sind wir am 29.10 nach Berlin zum Silbercup gefahren und haben einen guten 6 Platz von 16 Mannschaften geholt. Das auch gleich ein kleiner Test für das Pokalspiel am 31.10 in Neuseddin. Dort konnten wir uns gegen ein stark kämpfende Mannschaft mit 6:0 durchsetzen und Überwintern somit im Pokal.

    Nun kam es am vergangen Wochenende zum Spitzenspiel in unserer Liga wir hatten den zweitplazierten Werderaner FC zu Gast. Das Spiel hat uns nicht zu viel versprochen. Gegen einen sehr guten Gegner gingen wir früh in Führung und konnten diese bis zur 20 min gut verteidigen. Dann bekamen wir ohne irgendwelche Anzeichen noch bis zur Halbzeit 3 Gegentore vorauf Timm noch kurz vor der Halbzeit mit dem Anschluss antworten konnte. Nach einer Analyse in der Kabine zeigten die Jungs was sie können und brachten uns in nur 5 min wieder in Führung. Jetzt war es ein hin und her. Wir konnten am Ende mit einem 6 zu4 durchsetzten und die Punkte für uns holen.

    Heute hatten wir die zweite Mannschaft von Lok Potsdam zu Gast. Nach der der Umstruckturierung unseres Kaders und 4 wichtigen Ausfällen mussten wir uns am Ende leider knapp mit 4 zu 3 geschlagen geben und die erste Niederlage in der Saison hinnehmen. Die Abläufe stimmten leider Überhaupt noch nicht was aber nach einer Woche zusammen Training auch nicht verwunderlich ist. Jetz haben wir zwei Wochen Zeit um daran zu arbeiten und das letzte Ligaspiel gegen die Potsdamer Kickers für uns zu entscheiden.

    Wir wünschen euch allen ein schönes rest Wochenende

  • Nachwuchsergebnisse kompakt

    Ergebnisse der 44.Kalenderwoche (05./06.11.2016)

  • Bittere Niederlage in der Nachspielzeit

    Punktspiel Landesklasse: Fortuna Babelsberg – BSC Preußen 07   2 : 3 (1:1)

    Am Sonntag, den 06.11.2016 waren die C1-Junioren Gastgeber für das Team von BSC Preußen 07 aus Blankenfelde/Mahlow. Zum Ende mussten die Fortunen eine bittere Niederlage in der Nachspielzeit hinnehmen. Für den ersten Aufreger im Spiel sorgte Maurice, der den Ball in der 12.Minute an die Latte klatschte. In der Folgezeit waren die Gäste die Spiel bestimmende Mannschaft. Fortuna versuchte durch schnelles Spiel nach vorn zu kommen. Dies wurde belohnt, als Leo mit einem fulminanten Schuss aus 16 Metern die Führung erzielte. Diese hatte aber nur kurzen Bestand. Eine Unaufmerksamkeit im Deckungsverbund ermöglichte den Gästen das 1:1. Kurz nach der Pause konnte Preußen 07 auf 2:1 erhöhen. Nun kam eine starke Phase des Gegners und Torwart Paul bewahrte das Fortuna-Team vor einem höheren Rückstand. Doch die Fortunen wehrten sich gegen die Niederlage, zeigten Kampfgeist und kamen zum 2:2-Ausgleich durch einen Handelfmeter, erneut durch Leo erzielt. Leider wurde man am Ende, durch das Gegentor in der Nachspielzeit, nicht mit dem Punktgewinn belohnt.

    Am kommenden Samstag, den 12.11.2016 geht es für die Fortunaspieler zur SpG Groß Machnow/SV Rangsdorf 28. Treff für die Fortunaspieler ist um 08:00 Uhr am Stern-Sportplatz.

  • Mit starker Abwehr zum Sieg

    Bei frischen Temperaturen aber trockenem Herbstwetter spielte die E1zu Hause gegen den Teltower FV 1913

    In den ersten zehn Minuten spielte man auf Augenhöhe, beide Mannschaften versuchten ins Spiel zu kommen. Nach einem ständigen auf und ab, endlich in der 12. Minute der erlösende Treffer zum 1:0, doch Neun Minuten später kamen die Teltower zu Ihrem Anschlusstreffer, damit stand es 1:1. Jetzt wollten es die Gastgeber wissen, immer wieder machten Sie Druck nach vorn, was sich in der 25. Minute auch auszahlte, mit einer 2:1 Führung ging es in die Halbzeitpause.

    In der zweiten Halbzeit ging es zunehmend härter zur Sache, die Gäste wollten sich so leicht nicht beeindrucken lassen und versuchten mit geschickten Kombinationen den Weg zum Tor. Dank der guten Abwehrleistung und dem schnellen Umschalten gelang den Spielern von Fortuna das 3:1 in der 37. Minute. Im weiteren Verlauf war den Spielern beider Mannschaften die Anstrengung des bisherigen Temporeichen Spiels anzumerken. An ein aufgeben war nicht zu denken, so spielte man munter weiter, bis in der 50. Minute nochmal das Tor der Gäste anvisiert wurde und der vermeintliche Endstand zum 4:1 ins Netz ging. Doch die Rechnung wurde ohne die Gäste gemacht, denn in der Nachspielzeit kamen die Gäste nochmal dem Tor der Gastgeber gefährlich nahe. Tor, damit stand es 4:2 nach einem anstrengenden aber schönem Spiel für die E1 von Fortuna Babelsberg.

    Es spielten: Hugo, Emil (3), Jack, Johann, Simon (C)(1), Taj, John, Jason, Lukas (TW)

  • Fortuna-"Heimspiel" in Teltow

    Kreisliga: Teltower FV 1913 II - Fortuna Babelsberg II 0:2 (0:1)

    Es war ein "Heimspiel" für die Gäste, denn von den knapp 50 Zuschauern waren etwa 80% Anhänger der Babelsberger. Von früheren "Ortsderby"-Stimmungen war an diesem Spieltag also neben dem Platz wenig zu spüren.

  • D1 spielt 2:2 gegen den Tabellenführer FSV Babelsberg 74

    Das Spiel verlief in den ersten Minuten ohne klare Vorteile für eine Mannschaft.

    Die spielerische Überlegenheit des Gegners wurde durch viel Laufarbeit kompensiert.

    Insbesondere die gute Deckungsarbeit unserer Jungs verbunden mit etwas  Glück ließen uns in der 13'' einen Treffer landen.

    Leider fehlte uns in der letzten Minute der 1. Halbzeit etwas die Kondition und der Gegner nutzte die Situation sofort mit einem Gegentreffer.

    Die 2. Halbzeit verlief ähnlich. In der 44'' konnte durch einen tollen Torschuss das 2:1 erzielt werden, jedoch gelang dem Gegner kurz vor Schluss noch der Ausgleich. Ein tolles Ergebnis.

     

  • Klar überlegen, aber "nur" 3:1

    Landesklasse: Fortuna Babelsberg - BSV Schwarz-Weiß Zaatzke 3:1 (1:0)

    Die Tabellenkonstellation spiegelte sich auch im Spiel wieder. Die Hausherren dominierten die Gäste ganz klar. Mit Kurzpassspiel und hohem Ballbesitzanteil ließen sie die Zaatzker kaum aus ihrer Hälfte.

  • Unentschieden wäre gerechter gewesen

    2.Kreisklasse: SV Grün-Weiß Golm II - Fortuna Babelsberg III 3:2 (1:1)

    Beide Teams begegneten sich auf Augenhöhe und versuchten sich Chancen zu erspielen.

  • "Galatag" gegen "gebrauchten Tag"

    Kreisliga: Eintracht Glindow - Fortuna Babelsberg II 7:1 (3:0)

    Es gibt so Tage, da sollte man lieber im Bett bleiben, werden sich Fortunas Spieler nach dieser Partie wohl gedacht haben.

  • Zum Jahresausklang deutlicher Sieg

    Punktspiel Havellandliga: Fortuna Bbg. – Spgm. Lehnin/Damsdorf   13 : 0 (4:0)

    Zum letzten Punktspiel des Jahres 2015 empfingen die C1-Junioren von Fortuna Babelsberg am Sonntag, den 29.11.2015 das 9er-Team der Spielgemeinschaft Lehnin/Damsdorf. Gegen den Letzten der Tabelle wollten die Fortunaspieler auf alle Fälle dreifach punkten und so begannen sie auch das Spiel. Zwar hatte man mit Beginn eine klare Feldüberlegenheit, doch spielerisch konnte das Team in den ersten Minuten nicht überzeugen. Zuviel wurde allein probiert oder der öffnende Pass wurde zu spät oder gar nicht gespielt. Dies hatte zur Folge, dass auch die Gäste in die eine und eine Kontersituation kamen, aber zum Glück kein Kapital daraus schlagen konnten. Zwar wurden bereits in der 1.Halbzeit vier Tore erzielt. Doch auch in puncto Chancenverwertung ließen die Gastgeber wieder viel zu viel liegen. In der 2.Halbzeit sollte es nun besser werden. Es brauchte eine kurze Anlaufzeit, doch nach dem 6:0 besannen sich die Fortunen auf das Fußballspielen und konnten mit vielen gelungenen Aktionen einen hochverdienten 13:0-Erfolg einfahren.

    Für das kommende Wochenende (05./06.12.2015) liegt nach derzeitigen Stand nichts an. Falls doch, geht eine Information sofort raus.

    Ab 13.12.2015 beginnt mit der Vorrunde zur Hallenbestenermittlung in Teltow die Hallensaison. Eine Woche später sind wir zu Gast bei der SC Siemensstadt, am 30.12.2015 bei SV Babelsberg 03 in der Sporthalle Heinrich-Mann-Allee. Welche Spieler an den Hallenturnieren teilnehmen, wird rechtzeitig durch den Trainer bekannt gegeben.

  • Da war durchaus mehr drin

    Punktspiel Havellandliga: FSV Babelsberg 74 II - Fortuna Babelsberg   3 : 0 (2:0)

    Auf kurze Tour ging es am Samstag, den 21.11.2015 für die C1-Junioren von Fortuna zum Ortsnachbarn, der 2.Mannschaft von FSV Babelsberg 74. Bei den Fortunen musste die komplette Innenverteidigung ersetzt werden. Der Gastgeber hat sich mit mehreren Spielern aus seiner ersten Mannschaft verstärkt. Zu Beginn des Spiels hatten die 74er mehr vom Spiel und es ergab sich die eine und andere brenzlige Situation im Fortuna-Strafraum. Doch gerade als sich Fortuna auch im Spiel nach vorn beteiligte, nutzten die Gastgeber eine Unaufmerksamkeit zum 0:1. Auch das 0:2 resultierte aus einer nicht klaren Klärung einer Abwehraktion. Leider konnten die Fortunen ihre Chancen zur Ergebnisverbesserung nicht nutzen. Als mit einem Sonntagsschuss die Gastgeber auf 3:0 erhöhten, schien das Spiel entschieden. Doch auch jetzt besann man sich auf die kämpferischen Tugenden, setzte dagegen und kam erneut zu einigen Torchancen, die aber wiederum nicht genutzt weren konnten. So blieb es letztendlich bei der deutlichen 0:3-Niederlage.

    Am Sonntag, den 29.11.2015 um 11:00 Uhr empfangen die C1-Junioren auf dem Stern-Sportplatz die Mannschaft von der Spielgemeinschaft Lehnin/Damsdorf, einem 9er Team. Treff für alle Spieler der Fortuna-Mannschaft ist um 10:00 Uhr.

  • E1 letztes Spiel in 2015 im Schnee

    Havellandliga E-Junioren: Falkensee Finkenkrug II – Fortuna Babelsberg I 0:9 (0:4)

    Am Sonntag ging es bei eisigen Temperaturen nach Falkensee zum letzten Pflichtspiel in diesem Jahr. Pünktlich zum Spielbeginn setzte auch noch der Schnee ein. Dieser Umstand störte aber unsere jungen Fortunen nicht und erzielte direkt nach Anpfiff das 1:0 durch Jerry. In der ersten Halbzeit erhöhten wir bis auf 4:0 durch einen Hattrick von Jerry und auch Brian traf. Die erste Halbzeit war geprägt von Ballbesitz Fortuna und Kontern der Heimmannschaft. Jordy, Yunes und Tim waren hinten sehr wachsam. Ein paar Mal kamen die Falkenseer aber durch schnell vorgetragene Konter vor unser Tor. Flo rettete mit tollen Paraden in letzter Not.

    Jeder der die Plätze in der Rosenstr. in Falkensee kennt weiß, dass der Weg zur Kabine ewig dauert. So hatte das Trainergespann Micha und Sven genügend Zeit, wie immer eine neue Aufstellung auszutüfteln. Unsere E1 Junioren setzten die Anweisungen aber sehr gut um und so konnten wir in der 32. Minute, nach einem Treffer von Tim, erneut jubeln. Das 6:0 erzielte Emil, dem wir heute eine Möglichkeit gaben, nach guten Leistungen in der E2, sich in der E1 zu beweisen. Alle Spieler der E2 machten bis jetzt einen sehr guten Job bei uns. In der 36. Minute erzielte Yunes dann das 7:0, als er im Gewühl im Strafraum konsequent nachsetzte. Unsere Jungs waren aber immer noch nicht satt. Juliano erhöhte auf 8:0, nach fantastischem Zuspiel von FeFe. Unser Tim konnte uns ein neuntes Mal jubeln lassen, als er sich stark im Mittelfeld durchsetzte. Paul hatte als letzter Mann alles im Griff und so blieben wir auch in der zweiten Halbzeit ohne Gegentor. Damit endete dann auch eine sicher geführte Partie, in der alle Mannschaftsteile sehr gut zusammen spielten. Wir sind stolz auf euch und das bei der Kälte. Die E1 Junioren überwintern somit auf dem zweiten Tabellenplatz in der Havellandliga.

    Nächste Woche geht es dann zum Hallenturnier zum FC Brandenburg 03, als letzte Vorbereitung für die Hallenbestenermittlung am 13.12.2015

    Für Fortuna spielten: Flo – Brian, Emil, FeFe, Jerry Lee, Jordy, Juliano, Paul, Tim, Yunes

    Bis denne

    Euer Trainerteam

  • Heißer Kampf, trotz Schneefall

    Landesklasse: Fortuna Babelsberg - SV Union Neuruppin 3:3 (2:2)

    Der einsetzende Schneefall zwang die Gastgeber zur kurzfristigen Verlegung der Partie auf den Kunstrasenplatz. Rund 40 tapfere Zuschauer sahen bei widrigen Bedingungen, vor allem in Hälfte zwei ein umkämpftes Spiel.

  • In Hälfte zwei alles klargemacht

    B1-Junioren: Fortuna Babelsberg - Spgm. Rehbrücke/Saarmund 4:1 (1:1)

    Die Gastgeber mussten sich eine Halbzeit an das ungewohnte Spielsystem gewöhnen, da die Gäste als 9-er Team starten und so musste auch Fortuna diese Spielerreduzierung vornehmen.

    Trotzdem gingen sie in der 15. Minute durch Felix Hannemann mit 1:0 in Führung.

    Diese hielt aber nur 8 Minuten, denn Antonio Behrendt erzielte in der 23.Minute den 1:1 Ausgleich und dabei blieb es bis zum Halbzeitpfiff. 

    In Hälfte zwei kamen die Babelsberger besser mit dem System klar und erhöhten zunächst durch Fadi Majad Tchakutsch auf 2:1 (55.) und Ali Saad 3:1 (70.) sowie Attila Hoth mit dem 4:1(80.) schossen noch einen klaren Sieg heraus. Damit verbesserten sich die Hausherren auf Tabellenplatz 5. 

  • F1- Nach 0:3 starke Antwort

    Am Sonntag, 22.11., hatten wir den Teltower FV zu Gast. Ein Team, das wir schon seit seit einigen Jahren gut kennen. Wie unsere Helden sind die „Roten Teufel“ bis jetzt ungeschlagen im vorderen Teil der Tabelle zu finden. Es sollte das erwartete spannende und umkämpfte Spiel werden, wollte ja jedes Team weiterhin ungeschlagen bleiben.

    Die Teltower waren von Beginn an wachsamer und setzten die Fortunesen sofort unter Druck. 2 Eckbälle, in der 2. und 6. Minute, konnten sie sofort fürden Torerfolg nutzen. Ein mal standen die Abwehrspieler zu weit von ihren Gegenspielern weg und den anderen Eckstoss boxte sich Andre selber unter die Latte. Als dann in der 8’ die Abwehr einen Angriff nicht konsequent klären konnte stand es plötzlich 0:3 und wir zogen lange Gesichter. Was war denn mit unseren Jungs los?

    Im weiteren Verlauf wurde jetzt endlich „Biss“ gezeigt und es wurden Chancen herausgespielt. In der 11’ tauchte dann Theo freistehend vor dem Teltower Tor auf und versenkte gekonnt. 3 Minuten später trat Theo eine Ecke scharf vor das Teltower Tor, ein Teltower Junge bekam den Kopf nicht schnell genug weg und fälschte ab, nur noch 2:3.

    Pause.

    In Hälfte 2 zeigten alle Kinder einen hohen Einsatzwillen, viel Moral und Mut, um das Spiel noch zu drehen.Teltow blieb immer gefährlich und das Spiel wogte hin und her.

    In der 38’ konnte sich Bogdan schön auf der linken Seite durchsetzen, sein genaues Zuspiel nutze dann Theo zum umjubelten Ausgleichtreffer.

    Dabei blieb es bis zum Schluss in diesem sehr kurzweiligen und spannenden Spiel.

    Die Kinder bewiesen einmal mehr, dass ein Rückstand sie nicht aus dem Tritt bringt. Jeder kämpfte für seinen Nebenmann, es wurde gerackert und gerannt. Prima Einstellung!

    Ein Remis mit dem beide Teams leben können, war es, unter dem Strich, leistungsgerecht.

    Am nächsten Sonntag,29.11. geht es zum letzten Punktspiel in diesem Jahr zu den Potsdamer Kickers.

    Fortuna trifft sich um 12:15 am Vereinscasino

    Es spielten: Andre, Aeneas, Robbie, William, Aaron, Ben, Bogdan, Theo(3)

    Bis dahin,

    Frank

  • 7.Spieltag: Hohes Herzinfarktrisiko gegen Eintracht Falkensee III ;)

    Gut gelaunt und hoch motiviert trafen wir uns am Sportpark in Falkensee.

    Die Kids zogen sich rasch ihre Trikots an und verschwanden dann zum „warm machen“ auf dem Platz.

    Kaum zu glauben, aber in der 2. Minuten versenkte Nguekam, nach einem Pass von Fabio, den Ball im Netz. In der 3. und 5. Minute schoss Luca grandiose Tore für uns. Fabio hat uns in der 18. Minute das 4:0 beschert. =)

    Halbzeitpfiff..

    Die Kids wurden für diese Halbzeit hoch gelobt! - Großer Fehler ??

    In der 2. Halbzeit lief irgendetwas gegen uns. In der 25., 26. Und 33. Minute hagelte es Tore, unsere Trainer glaubten ihren Augen nicht, Ihre Stimmen wurden langsam heiser und der Blutdruck stieg rasant an. ;)

     

    Falkensee1

     

    Abpfiff – 4:3 – Puuhh… GEWONNEN! – die 3Punkte gehören uns =)

     

     

    Fazit: Jungs, für das nächste Mal brauch euer Trainerteam Herztabletten! In der ersten Hälfte habt ihr gezeigt, was ihr könnt. Ihr habt den Gegener nicht nur dominiert, sondern regelrecht beherrscht. In der zweiten Hälfte habt ihr scheinbar gedacht, dass wird ein Selbstläufer. Aber weit gefehlt. Falkensee kam noch mal ganz stark, aber euer Wille zu gewinnen war deutlich größer. Lasst uns einfach das nächste Mal konsequent UNSER Spiel machen, dann kippen wir am Rand auch nicht um und behalten unsere Stimme. 3 Punkte geholt, Platz 2 verteidigt, was wollen wir mehr??!! Spitze!!

     

     

    Falkensee2

     

    Für Fortuna spielten:

    Erik – Tim, Fabio (1), Diego, Luca (2), Nguekam (1), Niels und Leo H.

     

    Euer Trainer- und Betreuerteam

     

     

  • 11:0! Fortunas A-1 mit Torfestival an die Tabellenspitze

    A-Junioren: Fortuna Babelsberg - FC Rot-Weiß Nennhausen 11:0 (6:0)

    Das Ziel war klar. Man wollte die drei Punkte einsacken und vorübergehend die Tabellenführung übernehmen.Und genau so entwickelte sich die Partie der Fortuna gegen das Tabellenschlusslicht aus Nennhausen.

    Bereits nach 7 Minuten stand es 2:0 für die Babelsberger, da Simav Mahmo in Torjägermanier zwei Mal zur Stelle war und das Team und die Fans zum jubeln brachte. Zu diesem Zeitpunkt war bereits klar, dass das Spiel von Fortuna dominiert wird.

    Und so geschah es. Mika Ditting konnte nach 20 Minuten das 3:0 erzielen - es war sein erstes Pflichtspieltor nach 13 Monaten. Dementsprechend groß war natürlich auch die Freude bei Fortuna's Nummer 13.

    Man spielte weiter munter auf das Tor der Gäste und wurde vor der Pause noch drei Mal belohnt. Erst war es Phillipp Franz (33.), der zum 4:0 vollendete, dann Dominic Klingbeil (36.), nachdem er sich schön gegen mehrere Abwehrspieler durchsetzen konte und mit einem schönen Schuss abgeschlossen hatte. Den Schlusspunkt in der ersten Halbzet setzte Stefan Kuster in der 39. Minute.

    Die Devise für Hälfte zwei lautete, dass man nicht nachlassen soll und die "0" auf der Fortuna Seite bestehen bleiben soll.

    Es begann in der zweiten Halbzeit so, wie es in der 1. endete. Gregory Orwehi erzielte aus kurzer Distanz das 7:0 (48.).

    In der darauffolgenden Zeit erspielte sich Fortuna viele Chancen, konnte sie aber nicht konsequent nutzen. Sonst wäre es für die Nennhausener noch schlimmer ausgegangen.

    Lucas Troschinski war es, der die Fortuna-Offensive mit seinem Treffer zum 8:0 (67.) noch einmal in Gang brachte.

    Direkt eine Minute später erhöhte der zuvor eingewechselte Vinzenz Schneider zum 9:0.

    Ein sehr schönes Tor gelang Nazo Redzic zum 10:0 in der 72. Minute. Er brachte den Ball mit einem glücklichen "Scorpionkick" im Tor unter.

    Den Schlusspunkt in der Partie setzte Paul Reichel, der einen Kopfball nach toller Flanke verwandelte (89.).

    Das Trainerteam war voll und ganz zufrieden mit der Leistung des Teams. Lediglich die Chancenverwertung hätte noch besser sein müssen. Trotzdem wurde der Sieg nach dem Spiel gefeiert.

  • Sieg des Willens

    Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - SG Blau-Weiß Beelitz 3:0 (2:0)

    Die Beelitzer waren auf Grund ihres Tabellenplatzes der Favorit in dieser Partie.

  • E1 mit Kantersieg gegen Rot Weiß Groß Glienicke I

    E-Junioren Havellandliga: Fortuna Babelsberg I – Rot Weiß Groß Glienicke I  10:0

    Am Samstag begrüßten wir bei kaltem, aber schönem Wetter die Kicker von Rot Weiß Groß Glienicke auf heimischen Kunstrasen.

    Nachdem wir uns spontan und kurzfristig umziehen mussten, starteten wir fast pünktlich in diese Partie. Mit dem ersten Angriff stand es auch schon 1:0 für Fortuna, als Jerry nach schönem Kombinationsspiel mit Fe, einnetzte. Direkt nach dem erneuten Anstoß verlängerte Jakob einen Schuss von Jerry und es stand 2:0. In der 5. Minute umkurvte Tim drei Abwehrspieler und erhöhte auf 3:0. Jordy erzielte per Fernschuss nach einer Ecke das 4:0. Nun folgte ein Doppelpack von unserem FeFe jeweils nach präzisen Zuspielen von Jakob und Yunes und es stand 6:0. Noch keine 13 Minuten waren auf der Uhr, da konnte auch Jerry das zweite Tor an diesem Tage erzielen und es stand 7:0. Bis zur Halbzeitpause jubelten wir noch zweimal über die Tore von Juliano. Jeweils nach Ecken von Tim konnte Juliano einnetzen. In den gesamten ersten 25 Minuten wurde der Ball in den eigenen Reihen gehalten und über mehrere Stationen bis zum Torabschluss laufen gelassen. Mit einem 9:0 ging es dann in die Pause und unserem Flo war sichtlich langweilig.

    Mit dem Pfiff zur zweiten Halbzeit änderte sich dann ein wenig das Bild. Die Partie wurde zwar weiterhin überlegen von Fortuna geführt, jedoch vermisste man ein wenig das Zusammenspiel aller Akteure. Die Gegner zogen sich weit zurück und achteten jetzt etwas genauer auf ihre Abwehrarbeit. Hier hätten wir es geschickter ausspielen müssen und nicht über Alleingänge versuchen sollen. Brian, Yunes und Fe machten ihre Arbeit hinten dafür sehr ordentlich. Paul konnte das Ergebnis dann doch noch zweistellig gestalten und so endete diese Partie mit einem 10:0.

    7 Torschützen bei 10 Toren, das wollen wir sehen. Jedoch dürfen wir uns aufgrund dieses Halbzeitstandes nicht hinreißen lassen und das Fußballspielen in der zweiten Halbzeit vergessen.  Bleibt konzentriert und belohnt euch weiterhin mit schönen herausgearbeiteten Toren.  

    Für Fortuna spielten: Flo – Brian, FeFe (2), Jakob (1), Jerry (2), Jordy (1), Juliano (2), Paul (1),Tim (1), Yunes

  • E3 kann sich nicht selbst belohnen

    Zurecht gegen SV Babelsberg 03 verloren

    Am Samstag stand das Punktspiel gegen die E3 von Babelsberg 03 an. Die Jungs hatten sich vorgenommen, dass letzte Spiel gegen TFV abzuhaken und nun wieder ein ordentliches Spiel zu Präsentieren.

    Die ersten 10. Minuten wollten man dies auch Glauben, denn Janni schoss uns 1:0 in Führung. Aber anscheinend dachten einige der Kinder, wer 1:0 gegen Babelsberg 03 führt, hat es nicht nötig in die Zweikämpfe zu gehen oder sich gar erst überhaupt zu bewegen. So kam es das wir 1:4 bis zur Pause zurück lagen. Nach einer motivierenden- kritisierenden Pausenansprache, wollten alle wieder Gas geben, aber zwischen Worten und Taten scheint doch ein Himmelweiter Unterschied zu liegen. Denn leider gab es einige Spieler, die nicht das Team sondern nur sich selbst im Kopf hatten. Oder dachten Louis packt das alleine in der Abwehr. Diese Einstellung brachte uns ein Endergebnis von 2:7. Verlieren ist das eine und gehört dazu, aber die Art und weise wie sich einige Präsentiert haben, war einfach nur Enttäuschend.

    Nun heißt es vor dem Punktspiel gegen Lok Potsdam am nächsten Sonntag, die Trainingseinheiten zu nutzen um den Jungs zu verdeutlichen worum es geht beim Mannschaftssport.

    Es haben gespielt: Basti, Janni, Pipo, Phil, Dani, Louis, Leif, Tino und Felix

    Euer Trainerteam

  • 1:5 Klatsche für die Zweite der E-Junioren

    22.11.2015: Fortuna Babelsberg II – Concordia Nowawes

    Nach drei Siegen in Folge musste die EII gegen Concordia Nowawes eine herbe Klatsche einstecken. Die Gäste übernahmen von Beginn an die Initiative und zeigten die bessere Spielanlage. Unsere Jungen taten sich schwer, nur selten klappte das Zusammenspiel. Schließlich ging Concordia in der 9. Minute in Führung. Dann der erste Wechsel, der Spieler musste aufgrund eines Fouls aus dem Spiel genommen werden. Danach versuchte Fortuna immer wieder nach vorn zu kommen, doch verloren sie durch das starke Pressing des Gegners zu schnell den Ball. Oft kamen die Gegner vor unseren Keeper, der den Torschuss zum 0:2 in der 14. Minute auch nicht mehr verhindern konnte. Die jungen Fortunen wollten nicht so leicht aufgeben und versuchten ihr Spiel immer wieder aufzubauen. Doch Sie kamen einfach nicht an der körperlich überlegenen Abwehr vorbei. Man merkte eben, dass der Gegner stärker war, was nicht allein auf das spielerische Können zurückzuführen ist. Der Gegner konnte auch seine dritte Chance verwerten. Mit dem 0:3 Halbzeitstand gingen wir in die Pause.

    Um die Spieler zu motivieren stellte der Trainer das Spielsystem um und machte Ihnen Mut.

    Gleich nach der Pause stellten unsere Jungen klar, dass sie doch noch da sind. Durch deutlich stärkere Präsenz klappten zunächst die Zuspiele wieder und sie kamen mehrfach vor das gegnerische Tor, nur der Abschluss wollte nicht klappen. Die Angriffsbemühungen verpufften, bis endlich in der 33. Minute der Ball im gegnerischen Tor zappelte. Dann spielten wir eine Weile auf Augenhöhe, nur die Kraft reichte am Ende nicht und der Gegner kam wieder vor unser Tor und traf in der 39. Minute zum 1:4. Danach folgten wieder mehrere Angriffe unserer Jungen, doch dabei wurde unserem heute wohl stärksten Spieler der Ball ins Gesicht geschossen, so dass ihn der Trainer auswechseln musste. Damit war der bis dahin fühlbare Wille das Spiel zu drehen endgültig gebrochen und unsere Jungen ließen kurz vor dem Abpfiff zu leicht das 1:5 in der 50. Minute zu.

    Zusammenfassen kann man sagen, dass die Jungen der EII den nötigen Ehrgeiz zeigten um erfolgreich zu sein, leider hat es diesmal nicht gereicht. Kopf hoch Jungs, diese Niederlage wird uns von unserem Weg nicht abbringen. Wir werden weiter an den Fähigkeiten des Teams arbeiten.

    Es spielten: Lukas (TW), Simon, Emil (1), Niclas, Jack, Sebastian, Sergiu, Johann und Hugo.

  • Weite Fahrt mit Sieg versüßt

    Landesklasse: FSV Veritas Wittenberge/Breese - Fortuna Babelsberg 0:2 (0:1)

    Glücklich machen diese weiten Fahrten (etwa 2:30 Std.) in die Prignitz weder Spieler noch Fans und Letztere winken meist dankend bei der Frage nach einer Mitfahrt ab. Umgekehrt gilt gleiches sicher auch für die Wittenberge/Breeser.

  • "DFB-Elite-Jugend-Lizenz" ist Fernziel

    Tom Schneider (25), Nachwuchsleiter Großfeld und Trainer unserer D1-Junioren, ist seit Dienstag, den 17.11.2015 frisch gebackener Inhaber der B-Trainerlizenz.

  • E1 Winterfahrplan ;)

    Winterfahrplan E1 ;)

    Datum

    Beginn

    Veranstaltung

    Ausrichter

    Adresse

    06.12.2015

    10:00 

    Nikolauscup

    (Halle)

    U11 FC Brandenburg 03

    Horst-Käsler Sporthalle

    Fritz-Wildung-Str. 9

    14199 Berlin

    12.12./13.12

       

    Evt. HKM

     

    27.12.2015

    14:00

    Eigenes Jahres-

    abschlussturnier

    (Halle)

    U11 Fortuna Babelsberg

    Steuben Gesamtschule

    Ricarda-Huch-Str.

    14480 Potsdam

    02.01./03.01.

       

    Evt. HKM

     

    10.01.2016

    10:00

    Hallenturnier

    U11 Borussia Brandenburg

    Adresse folgt

    24.01.2016

    10:00 

    Hallenturnier

    U11 Hertha 03

    Adresse folgt

    30.01.2016

    9:00 

    Hallenturnier

    U11 SV Tasmania Berlin

    Adresse folgt

    06.02.2016

    14:00 

    Eigenes

    Winterturnier

    (Halle)

    U11 Fortuna Babelsberg

    Steuben Gesamtschule

    Ricarda-Huch-Str.

    14480 Potsdam

    Sollten Termine für die Hallenkreismeisterschaft auf Turniertage fallen, übernimmt die E3 die Turniere als Mixteam. Erstes Punktspiel am 20.02.2015 gegen ESV Lok Potsdam.

  • Am Ende Moral gezeigt

    A1-Junioren: ESV Lok Elstal - Fortuna Babelsberg 2:2 (1:1)

    Normalerweise hätte Fortuna das Spiel, welches bei strömendem Regen stattfand, gewinnen müssen. Beide Teams hatten Probleme auf dem nassen Rasen, ein ordentlicher Spielaufbau war kaum möglich.

    Nach 10 Minuten ging Fortuna durch Nazo Redzic mit 1:0 in Führung, konnte diese jedoch nicht ausbauen.

    Kurz vor der Pause konnte Elstal durch Max Demmler (43.) nach einem Torwartfehler zum 1:1 ausgleichen. Das Tor fiel zu einem denkbar ungünstigem Zeitpunkt aus Sicht der Fortunen.

    Direkt nach der Pause verletzte sich der Keeper der Gastgeber und war für den Rest des Spiels nicht in der Lage, vernünftig weiter zu spielen. Somit hätten sich Chancen ergeben können, nur Fortuna war schwach in der Verwertung.

    In der 90. Minute kam es dann sogar zur (unverdienten) Führung der Elstaler, nachdem die Fortuna-Abwehr einen Angriff nicht konsequent klären konnte.

    Aber ein Spiel hat nun mal auch eine Nachspielzeit. Stefan Kuster köpfte nach einer Ecke von Lucas Troschinski zum 2:2 ein.

    Somit rettete Fortuna am Ende einen Punkt, jedoch nahm man zwei Punkte zu wenig zurück nach Potsdam mit. 

    Am Sonntag kommt Nennhausen auf den Sportplatz am Stern. Dann möchte Fortuna wieder drei Punkte zu Hause lassen.

  • E3/E1 Mix beim Flutlicht Turnier in Deetz

    Am 14.11.2015 folgte die E3 der Einladung des FC Deetz zum Flutlicht. Wir starteten als Mixteam und bekamen personelle Unterstützung von Spielern der E1. Vorab ist zu erwähnen, dass die Jungs aus der E1 wenige Stunden zuvor ein Punktspiel erfolgreich absolvierten, aber von Müdigkeit trotzdem nichts zu spüren war. Im Gegenteil alle Kinder waren hochmotiviert das Turnier erfolgreich zu bestreiten. Turniermodus: Jeder gegen Jeden. Pro Spiel waren 12 Minuten angesetzt.

    Unser erster Gegner war FSV Ketzin/ Falkenrehde. Nach langsamen herantasten, fiel endlich das erlösende 1:0 durch Tim, der nach schönen Zusammenspiel mit Jerry, sich nicht die Chance nicht nehmen ließ und direkt einnetzte. Kurz vor Schluss erhöhte FeFe auf 2:0. Der erste Sieg war somit unser. Nach einem Spiel Pause ging es auch schon gegen Falkensee Finkenkrug weiter. Hier machten wir leider keine gute Figur und unterlagen 0:3. Als dritter Gegner stand uns die SG Bornim gegenüber. Nach der Niederlage gegen Falkensee war für die Jungs klar ein Sieg muss her. Durch schöne Spielzüge über die Außen war es für die Jungs ein Leichtes die Chancen zu verwerten. Das Spiel ging 3:0 für Fortuna aus. Im folgenden Spiel gegen die SG Schenkenhorst waren wir zwar die spielbestimmende Mannschaft, führten mit 1:0, ließen jedoch unzählige Torchancen aus. So kam was kommen musste, kurz vor Abpfiff mussten wir den Ausgleichstreffer zum 1:1 hinnehmen. Nun folgte eine kurze Pause. Diese wurde genutzt um einen Latten- König zu ermitteln. Jedes Team stellte zwei Spieler, die den Ball vom 9 Meter Punkt an die Latte befördern sollten. Bei uns gingen Louis und Jerry an den Start. Jerry traf die Latte, genauso wie drei weitere Kinder. Im vierten Durchlauf konnte der Sieger in diesem Wettbewerb ermittelt werden und der kam aus der Heimmannschaft. Glückwunsch.

    Nun ging der normale Turnierbetrieb weiter und unser nächster Gegner hieß SG Töplitz. Es folgten Tore fast im Minutentakt. Ein schön anzusehendes Spiel. Die Partie gewannen wir deutlich 9:0. Im vorletzten Spiel trafen wir auf den Gastgeber FC Deetz. Obwohl es zwischen den Spielen nur wenig Zeit zum Ausruhen gab, besiegten wir den FC Deetz deutlich mit 4:1. Als letzter Gegner stand uns nun Grün Weiß Golm gegenüber. Jeder Spieler wollte noch einmal alles geben und ein schönes letztes Spiel im Turnier abliefern. Auch hier war wieder sehr schön anzusehen, dass alle Spieler im Geschehen mit eingebunden wurden. Das Spiel endete 1:0 für uns.

    Nach 6 Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage erreichten wir verdient den 2. Platz. Unser Spieler Jerry Lee wurde zudem als bester Spieler im Turnier ausgezeichnet und erhielt einen großen Pokal. Das gesamte Team freute sich mit ihm.

    Spät am Abend endete ein tolles Turnier, bei dem Eltern und Spieler viel Freude hatten. Obwohl die Jungs so noch nie zusammengespielt hatten, war davon nicht viel zu merken. Jeder wurde im Spielverlauf mit einbezogen. Es wurde sehr gut miteinander gespielt und auf allen Positionen rotiert.  Es wurden nicht nur tolle Tore geschossen, sondern auch die Abwehr und Torwart Basti haben gezeigt, dass es nicht so leicht ist Tore gegen uns zu erzielen. Ein großes Dankeschön an den Veranstalten für ein gelungenes Turnier.

    Für Fortuna spielten: Basti - Paul (1), Flo (1), FeFe(1), Keanu, Louis (1), Felix (1), Phil (1), Tim (7) und Jerry Lee (8)

  • E1 - Spitzenspiel um Platz 2

    E-Junioren Havellandliga: Fortuna Babelsbergs I – Teltower FV II 4:1 (3:0)

    Am Samstag hatten wir die Kicker vom Teltower FV zu Gast. Vor heimischer Kulisse wollten unsere Jungs unbedingt den zweiten Tabellenplatz erklimmen, den die Teltower Jungs noch innehatten. Durch den krankheitsbedingten Ausfall unseres Yunes, fehlte leider ein sehr erfahrener Spieler für die bevorstehende Aufgabe.

    Fortuna begann druckvoll und ließ den Gegner nicht ins Spiel kommen. Erste Torschüsse verfehlten noch ihr Ziel. In der 12. Minute konnten die Fans das erste Mal jubeln, als Jerry den Führungstreffer mit einem flachen Schuss ins Eck, erzielte. Jakob, heute als Feldspieler unterwegs, baute die Führung, nach einem prima Zuspiel von Paul, weiter aus. Bis zur Halbzeit ließen wir dem Gegner selten in die Nähe unseres Tores. Wenn doch, war Flo zur Stelle. Das Ergebnis wurde dann in der 22. Minute nach einem strammen Schuss von Jerry noch einmal erhöht und so ging es mit einem 3:0 in die Pause.

    Jeder der unseren Trainer kennt, weiß was nun folgen würde und so auch dieses Mal. Die Spieler wechselten auf allen Positionen und die zweite Halbzeit begann. Die Abwehrarbeit um Brian funktionierte weiter hervorragend, jedoch war der Spielaufbau nicht mehr so präzise. Durch ungenauere Zuspiele war es schwieriger den gegnerischen Strafraum zu erreichen und so spielten sich viele Szenen nur im Mittelfeld ab. In der 35. Minute ließ es sich Tim trotzdem nicht nehmen und erhöhte auf 4:0. Die Teltower Jungs konnten noch den Anschlusstreffer, durch eine fantastische Bogenlampe, erzielen. Unsere Jungs wollten unbedingt den Schlusspunkt setzen, jedoch überlegte sich der Ball ganze dreimal, nach Schüssen von FeFe, Juliano und Jordy, vom Innenpfosten doch lieber raus zu springen. Ahh.

    So blieb es am Ende bei einem verdienten 4:1 Erfolg für unsere E1-Junioren und der zweite Tabellenplatz in der Havellandliga wurde erklommen. Gut gemacht Jungs, wir sind wirklich stolz auf euch!!!

    Für Fortuna spielten: Flo – Brian, FeFe, Jakob, Jerry Lee, Jordy, Juliano, Paul, Tim

  • E2 - Die richtige Einstellung und ein tapferer Gegner

    Mit dem Teltower FV 1913 VI stellte sich zwar der Tabellenletzte vor, deren spielerische Fähigkeiten waren jedoch bei weitem nicht so schlecht, wie es der Tabellenplatz aussagt. Mit Blick auf das noch sehr zurückhaltende gegnerische Team forderte der Trainer, dass unsere Jungen über die 50 Minuten auf ihr Kombinationsspiel achten und sich bis zum Ende konzentrieren.

    15.11.15 gegen Teltower FV VI 1

    Der Unparteiische pfiff das Spiel an einem regnerischen Sonntag an. Unsere Jungen hatten den ersten Ballbesitz und das Runde ging schon in der 1. Minute ins Eckige. Nach dem erneuten Anstoß für die Gäste kamen die Fortunen wieder recht schnell in Ballbesitz. Mit klugem Spielaufbau wurde der Ball erneut in der 3. Minute ins Tor der Gäste befördert. Weitere Torchancen wurden im Anschluss zu fahrlässig liegen gelassen, so dass es nach 10 Minuten noch immer überraschenderweise 2:0 stand. Dann ein schönes Kombinationsspiel über links, der Torschütze brauchte nach einer schönen Vorlage nur noch abziehen und es stand 3:0. Nach dem ersten Wechsel dieses Spiels beförderte der frisch eingewechselte Spieler, nach nur einer Minute, den Ball ins Tor. Damit stand es in der 15. Minute bereits 4:0. Nach dem nächsten Anstoß kamen unsere Jungen wieder schnell an den Ball, unsere Spieler marschierten auf der linken Seite mit Dampf nach vorne und ließen im Tempolauf ihre Gegenspieler stehen. Der Sturmlauf ging bis zur Strafraumlinie von wo sie einen halbhohen Ball im Tor der Gäste versenkten. Der Gegner hatte unserem Spiel bis dahin nur wenig entgegenzusetzen. In der 19. Minute netzten unsere Jungen dann auch kompromisslos ins Tor ein. Danach erfolgte ein Wechsel, um einem jungen Teammitglied etwas Spielpraxis zu gönnen.

    6:0 zur Pause hörte sich, nach dem bis dahin gelaufenen Spiel, schon etwas wenig an. Es lag wohl auch daran, dass unsere Jungen sich mehr auf die Spielqualität konzentrierten. Zur zweiten Halbzeit nahm der Trainer keinen Wechsel vor, lediglich auf der linken Seite wurden die Positionen getauscht. Nach Wiederaufnahme der Partie gab es einen Eckball nach dem anderen. In der 27. Minute trafen unsere Jungen erneut und es stand 7:0. In der 28. Minute war Fortunas E II wieder am Ball und konnte sich mit einem Schuss aus beachtlicher Entfernung toll durchsetzen. Der Schuss schlug unhaltbar zum 8:0 unter der Latte ein. Die Tore schienen nun im Minutentakt zu fallen, als erneut ein Treffer zum 9:0 fiel. Auch aus dem Mittelfeld kam noch einmal in der 31. Minute eine Rückmeldung mit einem starken Fernschuss. Es stand bis dahin 10:0. Der Trainer entschied sich für einen erneuten Wechsel, da ja nun eigentlich nichts mehr schief gehen konnte. Doch der Gegner setzte sich nun mehr durch und tauchte mehrmals vor unserem Kasten auf. Unsere Jungen hatten ihre Mühe gegenzuhalten, aber Tore konnten verhindert werden. Dann das 11:0 durch einen weiteren Fernschuss aus der Mitte in der 33. Minute. In der 35. Minute gelang der Abwehr ein weiterer Treffer und auch der Sturm krönte seine starke Vorstellung mit dem Treffer zum 13:0. Den Schlusspunkt, in einem einseitigen Spiel, setzte dann nochmal der linke Verteidiger in der 41. Minute. Damit endete das torgefährliche Spiel, denn der Gegner hatte wohl endgültig genug und ließ hinten nichts mehr zu. Stattdessen machten sie nochmal richtig Druck. Mit durchaus ansehnlichem Passspiel kamen sie weit in unsere Hälfte. Unser Torhüter sollte keinen ruhigen Tag verleben, doch ein Tor viel nicht. Puh, das war so ziemlich die brenzligste Situation so kurz vor Schluss.

    Den Gästen darf man eine aufopferungsvolle und tapfere Vorstellung attestieren.

    15.11.15 gegen Teltower FV VI

    Es spielten: Sebastian (TW), Emil(2), Simon(2), Niclas(5), Lukas(4), Jason(1), Sergiu, Jack und Johann.

  • 6. Punktspieltag F2-Junioren bei den Potsdamer Kickers

    Heute, am 14.11.15 hatten wir wieder ein Punktspiel auf dem Plan stehen, worauf wir uns alle sehr freuten. Es ist ein Spiel vom Tabellen-Ersten gegen den Tabellen-Zweiten.

    Wir trafen uns gut gelaunt um 8 Uhr in Bornstedt auf dem Platz der Potsdamer Kickers, unsere heutigen Gegner. Nachdem einige Kids schon halb ausgepellt waren und dabei waren, ihre Trikots anzuziehen, kam der Platzwart und teilte uns mit, dass die F-Jugend heute nicht auf diesem Platz spielt. Wir wurden nach Fahrland verwiesen. Also alle in die Autos, Navi an und ab ging es nach Fahrland. Angekommen an einen Platz am Waldrand, einer geschlossenen Freiwilligen Feuerwehr, einer geschlossenen Kita und einigen Einfamilienhäusern. Wir dachten in diesem Moment alle das gleich: Wo umziehen?! Aber unser „Entsetzen“ sollte kein Ende haben. Wir stellten, dank Internet, fest, dass wir nicht um 9 Uhr, sondern erst um 10 Uhr Anpfiff haben sollten. Die Kids störte es recht wenig, denn die hatten einen Ball und waren zufrieden. ;) Für die Eltern verging die Zeit auch irgendwie, nachdem einige liebe Eltern und Omis Kaffee besorgt haben =) … Unsere Gegner kamen dann auch irgendwann und wir wurden in die Katakomben der Kita geführt.

    Endlich konnten sich die Kids umziehen und wurden von den Trainern eingeschworen.

    Leo S. ging es leider nicht so gut. Als es bei ihm nicht besser wurde, musste er leider vor dem Anpfiff wieder gehen.

    10Uhr - Anpfiff … Bis die Kids ins Spiel kamen, kullerte in der 4. und in der 15. Minute ein Ball in Eriks Tor. Das ließen sich unsere Kids aber nicht gefallen. Luca sorgte in der 19. Minute, nach feinem Zuspiel von Karl, für den Anschlusstreffer.. das Stadion tobte..   ;-)

    2:1 ging es in die Halbzeit.

    Die 2. Halbzeit sollte leider nicht besser starten als die erste. In der 24. Minute musste sich Erik leider nochmals geschlagen geben. In der 32. Minute konnte Jess das alles nicht mehr mit ansehen, er bekam den Ball auf den Fuß und schoss einfach Richtung Tor und...Treffer =)... 3:2. Wir waren guter Hoffnung, dass wir das Spiel noch drehen können, aber es sollte leider anders kommen. In der 34., 36., und 38. Minute flog der Ball immer in Richtung unser Tor und landete auch hinter Erik im Netz.

    Damit endete das Spiel leider 6:2 für die Potsdamer Kickers.

    Fazit:

    Jungs, ihr habt sehr gut gespielt, habt gezeigt, was ihr könnt. Ihr habt euch Chancen erarbeitet und versucht, dass umzusetzen, was wir versuchen euch als Trainer zu zeigen. Zum großen Teil ist das auch aufgegangen. Der kleine, oder eher große, Unterschied war leider ein Ausnahmespieler bei den Kickers, der von uns nicht in den Griff zu bekommen war. Nichts desto trotz habt ihr euch sehr gut verkauft und im Rückspiel schenken wir ihnen 6 Dinger ein!

    Für Fortuna spielten

    Erik – Tim, Fabio, Karl, Jess (1), Diego, Luca (1), Nguekam, Niels und Leo H.

    Euer Trainer- und Betreuerteam

     

    Potsdamer Kicker - Fortuna Babelsberg II

  • Wir trauern um Jörg Rettig

    Wir trauern um unser, vor wenigen Wochen verstorbenes ehemaliges Vereinsmitglied Jörg Rettig.

  • Die ersten Heim-Punkte verbucht

    Punktspiel Havellandliga: Fortuna Babelsberg – FC Borussia Belzig   4 . 0 (1:0)

    Nachdem am letzten Spieltag ein Auswärtssieg in Treuenbrietzen errungen wurde, ging es am Sonntag, den 15.10.2015 daheim auf dem Stern-Sportplatz gegen den FC Borussia Belzig, der bereits im Pokal bezwungen wurde. Bei miesen äußeren Bedingungen, es regnete ununterbrochen, begannen die Fortunen voll konzentriert ihr gewünschtes Spiel umzusetzen. Endlich waren gelungene Ballstafetten zu sehen und es wurden Torchancen kreiert. Doch auch die Abwehr musste immer wieder auf der Hut sein. Die Belziger versuchten es immer wieder man langen Bällen auf ihre Spitzen. Hier zeigte sich die Fortuna-Defensive verbessert, Chancen gab es für den Gast kaum. In der 25.Minute belohnten sich die Fortunaspieler. Erik eroberte den Ball, spielte sofort Serhat an, der gekonnt zum 1:0 vollendete. Kurz nach dem Pausentee wurde Alexander geschickt frei gespielt, der Lupfer zum 2:0 war sehenswert. Nun beherrschte das Fortuna-Team das Spiel. Die gelungene Defensive und das verbesserte Zusammenspiel nach vorn war der Garant für den Erfolg, der durch Serhat und Florian zu einem klaren 4:0-Sieg festgemacht wurde.

    Am nächsten Samstag, den 21.11.2015 spielen wir bereits um 09:00 Uhr beim FSV Babelsberg 74 II. Treff für alle Spieler der Fortuna-Mannschaft ist um 08:00 Uhr auf dem Sportplatz des FSV 74, Rudolf-Breitscheid-Str./Ecke August-Bebel-Str. in Babelsberg.

  • F1 gewinnt bei Lok Potsdam

    Am Samstag, 14.11., fuhr die F1 in die Berliner Strasse um das fällige Punktspiel gegen Lok Potsdam auszutragen. Der Tag fing äußerst chaotisch an. Erst sagte Bogdan 10 Min. vorher ab, dann machte sich ein Auto selbstständig und als wir bei Lok ankamen hatten wir noch nicht mal eine Kabine. Nachdem die Kinder sich auf dem Flur umgezogen hatten machten sie sich in der windigen Kälte warm. Als dann das Spiel mit 20- minütiger Verspätung angepfiffen wurde war den Kindern eine gewisse Verunsicherung wegen einiger Umstellungen im Kader anzumerken.

    Das Spiel war noch keine Minute alt, da klingelte es auch schon im Lok-Gehäuse. Theo setzte energisch nach und spitzelte den Ball hinein. Der Schiri sah ein gestrecktes Bein und gab den Treffer nicht. Egal, ein toller Startschuss.

    In der 3’ wurde Aaron schön von Theo frei gespielt und erzielte nun das 1:0. Eine Minute später gelang es Theo eine Ecke direkt zu verwandeln. Alles lief also wie gewünscht.

    In den nächsten 2 Minuten pennte unser Abwehrchef und die Lok schaffte tatsächlich den Ausgleich. In der 10’ gelang Aljoscha der erneute Führungstreffer (ganz starke Leistung heute von ihm) und in der 14’ zogen wir durch Theo mit 2:4 von dannen.

    Halbzeit.

    In der zweiten Hälfte passierte nicht mehr viel. Die Kinder hatten noch einige Chancen die Torausbeute zu erhöhen, aber der sehr gute Lok-Keeper (oder Pfosten/Latte) entschärfte alle Torschüsse der Fortunen. Die Abwehr stand nun sicherer, sporadische Angriffsbemühungen der Lok wurden schnell abgefangen. Aaron setzte in der 39’ mit seinem zweiten Treffer den Schlusspunkt unter eine sehr unterhaltsame Partie.

    Es spielten: Andre, Aeneas, Robbie, William, Aaron(2), Ben, Stan, Aljoscha(1), Theo(2)

    Am Mittwoch absolvieren wir noch mal einen Test in unserer Trainingszeit gegen Concordia Nowawes, ehe am Sonntag der TFV Teltow zum Spitzenspiel erwartet wird.

    Wir treffen uns am Sonntag, 22.11. um 10:00 Uhr bei Fortuna!

    Bis dahin,

    Frank

     

     

  • B-1 mit Ergebnisachterbahnfahrt

    Fortunas B-1 fährt mit ihren Ergebnissen Achterbahn. Klaren Siegen folgen klare Niederlagen und dazwischen "zur Abwechslung" auch mal ein Unentschieden. Die Leistungsdichte in dieser Staffel ist groß. Anscheinend klare Ergebnisse wurden öfter erst kurz vor Spielende "eingetütet". Auch Fortunas B1-Junioren reihten sich mit Last Minute Siegen und Niederlagen ein.

    26.09.2015: Fortuna Babelsberg - FSV Optik Rathenow 1:5 (1:3)

    Eine klare Niederlage gegen die Rathenower, die aber erst durch einen Doppelschlag unmittelbar vor und nach der Pause eingeleitet wurde. Die 0:1 (11.) und 0:2 (28.) Führung der Rathenower durch Max Weibelzahl brachte Ali Saad in der 36.Minute mit dem Anschlusstreffer zum 1:2 in Gefahr. Kurz vor dem Halbzeitpfiff bekam die Defensive der Gastgeber Rathenows Torschützen erneut nicht unter Kontrolle und er erzielte mit dem 1:3 sein drittes Tor in dieser Halbzeit. Nach der Pause waren gerade einmal 3 Minuten gespielt da war es erneut Max Weibelzahl, der mit dem 1:4 (43.) die Vorentscheidung erzielte. Das Spiel schien wie für ihn gemacht, denn Sekunden vor dem Abfiff erhöhte er für seine Farben noch auf 1:5 (80.).

    10.10.2015: SV Dallgow 47 - Fortuna Babelsberg 1:1 (1:0)

    Nach den beiden klaren Niederlagen in den letzten beiden Spielen (2:5 und 1:5) legten Fortunas Mannschaftsverantwortliche viel Wert auf das Defensivverhalten und hatten damit Erfolg. Im Auswärtsspiel gerieten die Babelsberger zwar nach 15 Minuten mit 1:0 durch Felix von Wagner in Rückstand, aber das sollte das einzige Tor der Gastgeber bleiben und da Ali Saad 4 Minuten nach der Halbzeitpause mit seinem Treffer den 1:1 (44.) Ausgleich erzielte, konnte ein wichtiger Punkt aus Dallgow entführt werden.

    07.11.2015: Fortuna Babelsberg - Spgm. Michendorf/Wilhelmshorst 4:1 (0:0)

    Dieses Spiel ist eines dieser Spiele, die zwar ein klares Ergebnis widerspiegeln, aber lange Zeit auf des Messers Schneide standen. Beide Teams neutralisierten sich in der 1.Halbzeit und konnten  nichts Zählbares verbuchen. In der 62.Minute war es Francis Bartelt, der die Gäste mit seinem Treffer in Führung brachte, aber nur 8 Minuten später glich Attila Hoth zum 1:1 (70.) aus. Damit Gleichstand und nur noch 10 Minuten bis zum Abpfiff. Doch die sollten es in sich haben. Zunächst unterlief Pechvogel Hagen Langen ein Eigentor und die Babelsberger führten mit 2:1 (72.). Nun warf die Spielgemeinschaft alles nach vorn und wurde prompt  ausgekontert. In der 3.Nachspielminute erhöhte Attila Hoth auf 3:1 (80.+3) und Fadi Majad Tchakutch band nur eine Minute später mit dem 4:1 (80.+4) den Sack endgültig zu. Ein letztendlich klares Ergebnis, das aber bis zu Beginn der Nachspielzeit gar nicht so klar war und auf der Kippe stand.

    14.11.2015: TSV Chemie Premnitz - Fortuna Babelsberg 4:1 (2:1)

    Mit dem, in der Schlußphase erzielten 4:1 Sieg vom letzten Spiel traten die Gäste selbstbewusst im Stadion der Chemiearbeiter gegen die dort beheimateten Premnitzer an. Nach dem Spiel hatten sie aber wohl das Gefühl, Spielabläufe widerholen sich gelegentlich, aber dieses Mal waren die Rollen vertauscht. Die Gastgeber gingen durch Lucas Witschel, der bereits in der 5.Minute das 1:0 erzielte und Adam Erik Bauer früh mit 2:0 (18.) in Führung. Der 2:1 Anschlusstreffer durch Mirsad Muratovic nach 36.Minuten machte das Spiel wieder offen und gab den Gästen Hoffnung für die zweite Halbzeit. Lange Zeit war auch ein kippen des Spieles möglich, allerdings konnten die Filmstädter ihre Möglichkeiten nicht in Tore ummünzen. Als sie in der Schlußphase "Alles oder Nichts" spielten, schlug Lucas Witschel mit den Toren zum 3:1 (75.) bzw. 4:1 (80.) noch zweimal eiskalt zu. Die Babelsberger hatten im letzten Spiel in der Schlussphase einen klaren Sieg erzielt, in dieser Partie mussten sie die Niederlage in den letzten Minuten in Kauf nehmen. 

  • Zu Zehnt mehr vom Spiel und doch verloren

    Landesklasse: VfL Nauen - Fortuna Babelsberg 3:1 (1:0)

    In diesem Nachholspiel standen sich 2 Teams in "Schlagdistanz" zur Tabellenspitze gegenüber. Der Sieger würde sich in der Spitzengruppe etablieren.

  • E2 - Verdienter Sieg gegen Juventas Crew Alpha

    An diesem Herbstsamstag stand für uns das letzte Auswärtsspiel für dieses Jahr gegen die Juventas Crew Alpha an. Wir wollten ein ordentliches Spiel zeigen und uns mit den 3 Punkten zumindest vorläufig den 1. Platz sichern.

    Mit dem Anpfiff übernahm überraschend der Gegner sofort die Initiative und verlagerte das Spielgeschehen in unsere Hälfte. Es dauerte daher auch nicht lange bis die gegnerische Mannschaft das erste Mal jubeln durfte. Nach nahezu perfektem Kombinationsspiel setzte sich der gegnerische Sturm gegen unsere Abwehr durch, damit stand es 1:0. 1 Minute war da gerade einmal gespielt.

    Aber nach dem 1:0 ließen wir den Gegner nicht mehr laufen. Es wurde früh attackiert und über die Flügel konnten wir uns einige gefährliche Angriffe erspielen. Damit sicherten wir uns in der zweiten Minute den Ausgleichstreffer zum 1:1. In der fünften Minute machten unsere Jungen den Führungstreffer zum 1:2. Danach folgten jeweils nach schönem Aufbauspiel, aus der Abwehr heraus, im Zweiminutentakt die Tore drei und vier. Von Juventas Crew Alpha sah man in dieser ersten Halbzeit nur noch sehr wenig. Nur selten zeigten sie sich vor unserem Tor. Aber sie gaben sich nicht auf, dass zeugt von Kampfgeist und Spaß am Fußball. Nach einem versehentlichen Foul konnten wir einen berechtigten Elfmeter für uns zum 1:5 verwerten. Dabei hat sich der Torwart der Gastgeber leider verletzt, so dass er ausgewechselt werden musste, wir hoffen dass es nicht so schmerzhaft war. Nach einer kurzen Unterbrechung ging das Spiel weiter und kurz vor der Halbzeit belohnten wir unsere Angriffsbemühungen mit dem sechsten Treffer. Der Gegner scheiterte, wenn nicht an unserer Abwehr, spätestens an unserm Keeper.

    Nach der Pause sollte sich nicht viel am Spielgeschehen ändern. Der Trainer wechselte zur zweiten Halbzeit unter anderem einen Neuzugang ein. Kurz nach dem Anpfiff zur zweiten Hälfte bekam er auch schon seine Chance. Er setzte sich unerwartet stark gegen den Gegner durch und traf in der 26. Und 29. Minute das gegnerische Tor. Damit stand es bis dahin 1:8. Die gegnerischen Spieler waren in diesen Minuten wie gelähmt vom Spielverlauf und konnten keine gelungene Offensivaktion verzeichnen. Unsere Laufbereitschaft, unser Kampfgeist und die Laufwege wurden immer besser umgesetzt. Weiter so Jungs. Dadurch kamen wir des Öfteren gefährlich vor das gegnerische Gehäuse und machten im Minutentakt drei weitere Tore. Damit stand es 1:11 für uns. Unsere Abwehr eroberte den Ball nach jedem Angriffsversuch der Juventas Crew Alpha und unsere Stürmer spielten sich frei. Bekamen wieder mal eine Flanke nach vorn und unsere Jungen nutzten den Raum und zogen ab. Noch abgefälscht schlug der Ball in der linken Torhälfte ein. Keine Chance für den Torhüter, der bereits auf dem Weg in die andere Ecke war. Bis zu diesem Treffer zum 1:12 hatten unsere Spieler jedoch längere Zeit immer wieder vergeblich versucht gegen das Abwehrbollwerk durchzukommen. Von nun an zog sich der Trainer etwas zurück um zu sehen, ob unsere Spieler auch allein in der Lage sind den Ball zu halten und letztlich den Abschluss zu suchen. Das gelang auch mit drei Treffern in der 46., 48. Und 49. Minute zum Endstand 1:15.

    Nach 50 sonnigen Minuten war das letzte Auswärtsspiel in diesem Jahr vorbei. Damit habt ihr das Torverhältnis ein wenig aufgepeppt und steht zurzeit auf Platz Eins.

    Meinen herzlichen Glückwunsch.

    07.11.15 gegen Juventas Crew Alpha

    Es spielten: Simon (6), Emil (2), John (1), Jack, Hugo, Johann, Niclas (4), Taj, Sergiu (2) Lukas (TW) und Sebastian (ETW)

  • Ein verrücktes Spiel

    Landesklasse: Fortuna Babelsberg - SG Bornim 3:3 (0:0)

    Das dies am Ende noch ein "verrücktes Spiel" werden sollte, war beim Anpfiff durch Schiedsrichterin Maja Wallstein noch nicht zu erahnen.

  • E1 auswärts beim ESV Lok Elstal

    E-Junioren Kreisliga: ESV Lok Elstal – Fortuna Babelsberg  1:10 (1:4)

    Am letzten Sonntag führte uns die Reise in der Kreisliga nach Elstal zum ESV Lok Elstal. Nachdem die Partie im Vorfeld dreimal in der Anfangszeit verschoben wurde, waren wir gespannt, ob nun alles klappen würde. Unsere Vorahnungen wurden bestätigt. Fortuna war vor Ort, der Gegner jedoch noch im „Bett“. So hieß es warten und eine komplette Trainingseinheit vor das Spiel setzen. Nach 45 Minuten Verspätung war es dann endlich soweit und das Spiel konnte beginnen.

    Von Beginn an bestimmte Fortuna das Spielgeschehen und verlagerte das Spiel in die gegnerische Hälfte. Der Gegner konzentrierte sich auf seine Abwehrarbeit und machte seine Sache da auch ganz ordentlich. Wir machten es ihm allerding auch nicht allzu schwer, da wir im Torabschluss viel zu lässig waren. Viele gute Möglichkeiten wurden entweder gar nicht erst zum Torabschluss gebracht oder segelten am Tor vorbei. Man hatte ein wenig das Gefühl, dass der Gegner zu leicht genommen wurde. Die Quittung folgte umgehend, als die Elstaler in der 9. Minute einen Konter nutzten und zum 1:0 einschoben.  

    Das war dann auch der Weckruf für die Fortuna Spieler, denn 2 Minuten später erzielte Tim den Ausgleich nach schönem Sololauf. 4 Minuten später erhöhte Paul mit einem sehenswerten Fernschuss. Da die E1, nach mehreren krankheitsbedingten Ausfällen, arg dezimiert war, unterstützten uns Simon und John aus der E2. Beide Spieler machten ihre Sache großartig und so belohnte sich Simon in der 19. Minute und brachte uns mit 3:1 in Front. Noch vor dem Pausentee stellte Juliano mit einem Lupfer den Pausenstand von 4:1 her.

    Nach der Pause ließen wir uns nicht so lange Zeit. Brian und Juliano konnten in den ersten 5 Minuten auf 6:1 erhöhen. Jerry übernahm heute den Posten von unserem kranken Jordy in der Abwehr. Er ließ es sich trotzdem nicht nehmen und konnte per Fernschuss das 7:1 erzielen. Dann legte unser Tim mit einem  Doppelschlag nach und wir führten 9:1. Als der Schiri bereits seine Pfeife in den Mund nahm, setzte FeFe dann den Schlusspunkt in dieser Partie und mit einem 10:1 waren 3 weitere Punkte für unsere E1 eingefahren.

    Fazit: Zu jeder Zeit sahen die Zuschauer ein gut geführtes Spiel unserer Fortuna. Mit dieser ungewohnten Zusammenstellung der Spieler kamt ihr gut zurecht. Allerdings hat uns dieses Gegentor auch gezeigt, einen Gegner sollte man nie unterschätzen. Im nächsten Ligaspiel, gegen den Tabellenzweiten, können so viele Chancen nicht ausgelassen werden.

    Für Fortuna spielten: Flo – Brian, FeFe, Jakob, Jerry, John, Juliano, Paul, Simon, Tim

  • Ü-40 nun auf Tabellenplatz 2

    Ü40-Senioren: Fortuna Babelsberg - RSV Eintracht 1949 2:2 (0:0)

    Das war schon eine eigenwilliger Spieltag, dieser 06.11.2015, alle Spiele der Ü-40 Kreisliga-Mannschaften endeten unentschieden. Dabei reichten die Ergebnisse von 5:5 bis 1:1 und auch Fortunas Ü-40 reihte sich mit dem 2:2 in diesen Trend ein.

    In der ersten Halbzeit hatten beide Defensivreihen keinen Treffer zugelassen und so wechselte man mit dem 0:0 die Seiten.

    Mit den nachlassenden Kräften schwand auch die Konzentration etwas und so erzielten beide Kontrahenten jeweils noch 2 Tore.

    Mit diesem Unentschieden steht Fortuna hinter den Bornimern auf Tabellenplatz 2. 

  • "Alte Herren" weiter auf gutem Kurs

    Ü50-Senioren: SG Schwielowsee - Fortuna Babelsberg 0:1 (0:0)

    Vor der mehr als ansehnlichen Kulisse (für ein Altherrenspiel) von rund 75 Zuschauern entwickelte sich ein lange Zeit ausgeglichenes Spiel, da beide Mannschaften zunächst ihre Chancen nicht nutzten bzw. die Defensivreihen nichts zuließen. Olaf Reiter war es vorbehalten in der 42.Minute das 0:1 und damit das goldene Tor zu erzielen. Nachdem Fortuna das letzte Spiel gegen die Spielgemeinschaft FV Turbine Potsdamm 55/ SG Saarmund knapp mit 3:4 verloren hatte, ist man mit diesem, wenn auch knappen Sieg wieder auf Kurs und steht aktuell auf Tabellenplatz 3.

  • Seit 4 Wochen ungeschlagen

    Kreisliga: Teltower FV 1913 II - Fortuna Babelsberg II 0:0 

    Der Tabellendritte empfing auf dem Kunstrasenplatz an der John-Schehr-Straße Fortunas Reserve, die nach einem Stolperstart langsam wieder Tritt fasst.

  • Endlich wieder einen 3er eingefahren

    Punktspiel Havellandliga: Spgm. Treuen./Niem./Bard. - Fortuna Bbg.   0 : 3 (0:2)

    Am Sonntag, den 08.11.2015 reisten die C1-Junioren von Fortuna zum Tabellnachbarn, der Spielgemeinschaft Treuenbrietzen/Niemegk/Bardenitz. Fast alle Spieler waren „an Deck“ und so ging man erwartungsvoll in das Spiel. Von Beginn an bestimmte man das Spiel, setzte sich in der Hälfte des Gegners fest. Jedoch fehlte der letzte „Biss“ vor dem Tor. So musste man bis zur 20.Minute warten. Einen Schuss von Max konnte der Torwart nicht festhalten, Erik setzte gekonnt nach und erzielte die 1:0-Führung. Sechs Minuten später wurde Serhat im Strafraum von den Beinen geholt und der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß. Zwar sollte der Gefoulte nie selber schießen, doch hatte Serhat mit seiner ungewollten Bogenlampe Glück und diese schlug zum 2:0 ins Netz der Gastgeber ein. In der 2.Halbzeit bestimmten die Fortunen weiterhin die Szenerie, hatten mehrere Torchancen, die aber allesamt nicht genutzt wurden. Hier muss man mehr Kapital aus dem Übergewicht, welches in Halbzeit 2 vorhanden war, schöpfen. Die Spielgemeinschaft kam nur einmal gefährlich vor das Tor, doch ein aufmerksamer Torwart Duc hat den Gegentreffer vereitelt. In der letzten Spielminute war es Hans vorbehalten, den 3:0-Endstand zu erzielen.

    Fazit: Ein völlig verdienter Erfolg der Fortunen, der noch höher hätte ausfallen müssen.

    Am nächsten Sonntag, den 15.11.2015 um 11:00 Uhr empfangen die C1-Junioren auf dem Stern-Sportplatz die Mannschaft von FC Borussia Belzig. Treff für alle Spieler der Fortuna-Mannschaft ist um 09:30 Uhr. Vor dem Spiel wird zum Mannschaftsfoto posiert.

  • Mit erhobenen Haupt aus dem Pokal

    Pokalspiel Havellandliga: Spgm. Gr.Glienicke/Seeburg - Fortuna Bbg.   3 : 0 (2:0)

    Mit einem Miniaufgebot reisten die C1-Junioren von Fortuna am Sonntag, den 01.11.2015 zum Pokalspiel beim Havellandliga-Spitzenreiter Spgm. Groß Glienicke/Seeburg. Zwar kamen die favorisierten Gastgeber bereits in der 8.Minute zum ersten Torerfolg, in der Folgezeit fanden sich die Fortunaspieler aber immer besser zurecht und machten dem Gastgeber das Spielleben immer wieder schwer. Auch nach den weiteren Gegentoren zum 0:2 bzw. 0:3 ließen die Fortunen nicht nach und kamen ihrerseits sogar zu einigen Chancen. Am Ende gewann der Spitzenreiter verdient. Das Fortuna-Team nimmt das Positive aus diesem Spiel mit und will im nächsten Spiel endlich wieder 3  Punkte auf der Habenseite verbuchen.

    Das nächste Punktspiel findet am Sonntag, den 08.11.2015 um 11:00 Uhr bei der Spielgemeinschaft Treuenbrietzen/Niemegk/Bardenitz statt. Treff ist um 09:00 Uhr am Stern-Sportplatz.

  • D1 - Starke Mannschaftsleistung

    Spannendes Spiel auf der Insel
     
    Nach der 3 wöchigen Spielpause die durch die Herbstferien im Spielplan der Havellandliga angesetzt worden war, galt es für die erste D-Jugend von Fortuna an diesem Wochenende beim Werderaner FC zu bestehen. Nach den überzeugenden Leistungen vor der Herbstpause, war die Vorfreude auf den Wiederanstoß bei den Jungs entsprechend groß, da zudem auch erstmalig die neuen Trainingsanzüge präsentiert werden konnten. Pünktlich um 9:00 Uhr erfolgte der Anstoß.  
     
    In der ersten Viertelstunde bestimmten die Kicker vom Stern das spielerische Geschehen. Das Chancenplus sowie das gute wie faire Zweikampfverhalten, zahlte sich erstmals in der 13min aus. Genau zum richtigen Zeitpunkt setzt Aaron auf der linken Seite seinen Gegenspieler bei der Ballannahme unter Druck und nutzt den folgenden Ballgewinn um erst zum Torabschluss und im Nachsetzen zum Torerfolg einzuschieben. In der Folge wurde der Gegner stärker und zeigte, dass er nicht zu unrecht unmittelbarer Tabellennachbar ist. Minutenlang gelang es den Fortunen nicht sich aus der eigenen Hälfte zu befreien. Die Abschläge landeten postwendend wieder im eigenen Strafraum, die Zweikämpfe wurden etwas zögerlicher angenommen und so kam auch der Ausgleichstreffer in der 25min nicht überraschend zu Stande. Ein sehenswerter Schuss vom Strafraumeck schlug im Kasten von Paul ein. Gut, das er in der folgenden Szene (27min) in seinem Strafraum wachsamer war, den Schuss des frei vor ihm laufenden gegnerischen Stürmer parieren und damit den 1:1 Halbzeitstand retten konnte.
     
    Die zweite Halbzeit begann aus Sicht der Schwarz-Weißen glücklicherweise wie die ersten 30min. Erneut waren es der Einsatzwille der ganzen Mannschaft und das Zweikampfverhalten, dass den Ausschlag für die gefühlte Feldüberlegenheit gab. Als dann auch noch Stephan in der 37min seine sehr gute Leistung an diesem Tag mit einem beherztem Linksschuss zur 2:1 Führung krönte, war der Vergleich zur ersten Halbzeit nicht mehr von der Hand zu weisen. Und tatsächlich wurden auch die Grün-Weißen in der Folge wieder stärker. Eine Vielzahl von gefährlichen Freistößen direkt auf den 3 Meterraum geschlagen, sorgten ein ums andere mal für Gefahr vor dem Kasten von Paul. Doch eine dieser Situationen nutzten die Fortunen mit dem wohl schönsten Angriff dieser Hinrunde zum 3:1 Führungstreffer. An der linken Strafraumgrenze erobert Felix L. einen „Apprallerball“ nach einem gegnerischen Freistoß von der Mittellinie und macht das Spiel schnell! Über 4 Stationen wird Ball durch Doppel- u. Laufpässe auf die genau gegenüber liegende Spielfeldseite gespielt, wo Daniel den Ball dann überlegt und konsequent einschiebt! (53min) Nun störte es auch nicht mehr, dass kurz zuvor ein ansatzloser Schuss aus gut 25 Metern von Felix M. leider nicht zum Tor des Monats wurde, da der Ball nur an die äußere Querlatte krachte. Wenig später darf Felix L. dagegen einen weiteren gut herausgespielten Angriff seiner Mannschaft zum 4:1 Endspielstand verwandeln. (56min)
     
    Eine spielerisch wie kämpferisch sehr gute Leistung von allen 10 Jungs wird also am Ende mit weiteren 3 Punkten belohnt. Weiter so Jungs!
     
    Euer Trainer und Betreuerteam
     
  • Auf dem Wege der Besserung

    Landesklasse: Fortuna Babelsberg - SV Falkensee/Finkenkrug II 4:0 (2:0)

    Dies gilt aber nur für die Gastgeber, die in den letzten Wochen, gemessen an ihren Möglichkeiten und Ansprüchen, nicht ihr wirkliches Leistungsvermögen abgerufen hatten.

  • E2 - Ein Abwehrspieler mit großem Potential

    Die Zuschauer der heutigen Partie erlebten, bei schönstem Herbstwetter auf heimischem Kunstrasen, ein packendes Kopf an Kopf Spiel. Der Trainer warnte seine Mannschaft vor der Partie vor einem der gefährlichsten Gegner der Staffel.

    Der Unparteiische pfiff pünktlich die Partie Fortuna Babelsberg E II : ESV Lok Potsdam II an. Zunächst spielten unsere Jungen nach gutem und sicherem Passspiel die erste gute Möglichkeit heraus und trafen in der ersten Minute des Spiels zum 1:0. Gebracht hat es aber anscheinend nichts. Der gastierende ESV Lok Potsdam kam jetzt durch hervorragendes Kombinationsspiel so richtig in Fahrt und konterte mit einem Treffer in der sechsten Minute zum 1:1. Obwohl die Spieler vom ESV Lok Potsdam das Spiel kontrollierten, führten unsere Jungen nach neun Minuten durch einen weiteren Treffer im gegnerischen Tor mit 2:1. Dennoch zeigte die Mannschaft des Gegners Moral und egalisierten das Ergebnis in der 16. Minute durch einen Treffer zum 2:2. Unsere Spieler wollten mehr erreichen, insbesondere der Trainer der durch einen Spielerwechsel für Stabilität in der Abwehr sorgen wollte, dies gelang leider nicht. Der Gegner wurde zusehend stärker. Unsere Spieler ließen im Angriff jedoch nicht locker, so sahen wir sechs Minuten später wie einer unserer Top Stürmer auf das gegnerische Tor dribbelte und nach feinem Kombinationsspiel einen kleinen Vorteil erzwang. Mit einem 3:2 ging es dann auch in die Halbzeit.

    In der Halbzeit erklärte der Trainer seiner Mannschaft auf was Sie achten sollten, keine Chance auf ein Tor soll auf dem Platz liegen gelassen und um jeden Ball muss gekämpft werden. Kein Spieler ist Zuschauer.

    In Hälfte zwei drückte der ESV Lok Potsdam mit Rückenwind auf den Ausgleichtreffer, der in der 31. Minute gelang, damit stand es 3:3. Doch nun wollten es unsere Jungen endlich nochmal wissen. Sie belohnten sich drei Minuten später, wieder einmal durch kurzes Passspiel im Mittelfeld über den linken Stürmer mit einer Flanke auf den glücklichen Torschützen, der sich endlich belohnte, in der 34. Minute mit einen erneuten Führungstreffer. In den folgenden 16 Minuten lieferten sich beide Mannschaften einen Schlagabtausch, der kaum zu überbieten war. Die Gäste ließen nicht locker doch scheiterten Sie oft an unserer nun stärkeren Abwehr und zuletzt an den hervorragenden Paraden unseres Torwarts, was sogar vom gegnerischen Trainer gewürdigt wurde. Wir sind spielerisch nicht die bessere Mannschaft gewesen, jedoch zeigte sich unser Team in den entscheidenden Situationen hartnäckig genug, vor allem im Offensivverhalten sind sie noch zu unerfahren. Daran müssen und werden wir weiter arbeiten. Mit einer starken Abwehr konnte während dem gesamten Spiel und insbesondere in den letzten Minuten des Spiels der Ausgleichstreffer verhindert werden. Besonders hervorzuheben sei ein Abwehrspieler, dieser hat mit seiner heutigen herausragenden Leistung meine ganz besondere Anerkennung verdient.

    Kurioses zum Abschluss des Spieltages: Die 1. Kreisklasse entwickelt sich schon früh in der Saison zu einem unberechenbaren Spektakel. Wir sind gespannt, was uns die nächsten Wochen bieten werden. Diesmal haben wir mit 4:3 dem ESV Lok Potsdam II den 2. Platz abgejagt.

    01.11.15 gegen Lok Potsdam

    Gespielt haben: Lukas (TW), Jack (1), John (1), Emil (1), Niclas (1), Johann, Taj, Jason, Sebastian, Leo.

  • E1 erst Pokalaus, dann Mauerfallturnier

    Für unsere E1 Junioren stand ein hartes Wochenende auf dem Plan.

    Unser Flo half am Freitag bei den E3-Junioren aus und erzielte dort auch den Führungstreffer, welcher den folgenden Sieg einleitete.

    Tags darauf erzielte unser Flo, nach fantastischem Zuspiel von Tim, auch den Führungstreffer im Pokalspiel gegen den SV Babelsberg 03 II. Eine sehr schön anzusehende 1. Halbzeit, in der wir hinten mit Yunes, Jordy und Jerry sehr sicher standen und uns auch Torchancen herausarbeiten konnten. Wir gingen mit dieser knappen Führung in die Halbzeit. Die 03er drehten mit der 2. Halbzeit noch einmal auf, jedoch lief das weniger fair ab und der Papa Schiri der 03er ließ die groben, zum Teil unsportlichen Fouls auch munter weiter laufen. So war für einige Kinder verletzungsbedingt das Spiel nach 5 Minuten in der 2. Halbzeit bereits zu Ende. Schlussendlich dürfen wir uns davon nicht aus dem Konzept bringen lassen und ins Meckern verfallen (auch wenn ich das vollkommen verstehen kann). Wir erzielten trotzdem noch 2 schöne Tore, auch wenn eines davon ein Eigentor war. Die Partie ging mit 2:6 verloren, was das Aus im Pokal bedeutete.

    Am Sonntag ging es dann nach Berlin. Die E1 startete als Letztes von 4 Fortuna Teams beim Mauerfallturnier. 8 Mannschaften traten in 2 Gruppen an, um möglichst viele Punkte für den eigenen Verein zu erzielen.

    Ohne Hallentraining ging es im Eröffnungsspiel gegen den 1. FC Schöneberg. Wir gingen mit 2:1 durch Brian und Jerry in Führung. Schöneberg erzielte zwar noch den Anschlusstreffer, aber die 3 Punkte blieben bei uns. Nach einer Stunde Wartezeit folgte die Partie gegen den Friedenauer TSC. Wir konnten die Partie mit 1:0 durch Juliano für uns entscheiden und standen nach 2 Siegen schon im Halbfinale. Die letzte Vorrunden Partie ging dann gegen die großgewachsenen Jungs von Fortuna Biesdorf. Jetzt hieß es möglichst Kräfte sparen fürs Halbfinale. Es war auch völlig unerheblich, ob wir Gruppenerster oder Gruppenzweiter werden, da die Halbfinalgegner entweder Hertha 03 oder Viktoria 1889 hießen. Das Spiel gegen Fortuna Biesdorf gaben wir dann mit 0:2 ab und so hieß unser Gegner im Halbfinale Viktoria 1889. Die ersten 4 Minuten konnten wir gegen den späteren Turniersieger ganz gut mitspielen. Danach gab es eine Lehrvorführung und wir verloren 0:4.

    So hieß die Spielpaarung um Platz 3 wieder Fortuna Babelsberg gegen Fortuna Biesdorf. Diesmal traten wir anders an als in der Vorrunde und konnten uns mit einem 1:0 von Juliano den 3. Platz hinter Viktoria 1889 und Hertha 03 Zehlendorf sichern. Fantastisch Jungs.

    Ein langes Wochenende mit Höhen und Tiefen liegt hinter uns. Ein großes Lob an unsere Eltern, dass wir dieses Wochenende vollbesetzt bestreiten konnten. Das hat uns ein großes Stück weiter gebracht. Trotz einiger Fehler hier und da, habt ihr versucht alles zu geben, habt eine große Laufbereitschaft gezeigt und dem Trainerteam sehr viel Freude bereitet. Macht weiter so, ihr seid auf einem guten Weg.

    Für Fortuna traten dieses Wochenende an: Brian, FeFe, Flo, Jakob, Jerry Lee, Jordy, Juliano, Paul, Tim, Yunes 

  • F1 beim "Mauerfallturnier"

    Am 1.11. war die F1 neben 3 anderen Fortuna-Teams zum „26.Gedenkturnier zum Mauerfall“ beim Friedenauer TSC geladen.

    Da viele Kinder noch in den Ferien waren mussten wir gehörig improvisieren um überhaupt eine Mannschaft stellen zu können. Leider erschien ein Spieler, trotz Zusage, nicht zum Treffpunkt. Er war (bzw. Mutter) dann auch nicht telefonisch zu erreichen was umso ärgerlicher ist, da wir Aeneas (der gerade aus dem Urlaub kam) anheim legten, sich erst mal vom Urlaub zu erholen. Wir hatten ja 8 Kinder auf dem Plan. Denkste!

    Nach 20 Minuten Wartezeit am Treff wollten wir gerade losfahren, da kam völlig außer Atem Bogdan um die Ecke gespurtet, jetzt hatten wir sogar einen Auswechselspieler. Los ging’s.

    Wir kamen, durch die lange Warterei vorher, kurz vor der Eröffnung an. An warm machen war nicht zu denken und wir hatten auch gleich das erste Spiel.

    Es blieb gerade noch Zeit den Kindern die Futsal Regeln zu erklären, hatten ja Stan und Jess noch nie so gespielt. Wir waren also gespannt wie sich das durchgewürfelte Team von Fortuna schlagen würde.

    Im Spiel gegen Schöneberg gingen die Kinder früh in Führung, hatten über die gesamte Spielzeit ein Chancenplus und mit Milo einen sicheren Schlussmann. Wir gewannen mit 1:0.

    Beim nächsten Auftritt gegen den Gastgeber legten die Fortunesen los wie die Feuerwehr und schossen schnell 2 Tore. Mehr als der Anschlusstreffer gelang den Friedenauern heute nicht mehr.

    Nun ging es um den Gruppensieg. Ein Sieg gegen Fortuna Biesdorf sollte her. Aber ein missglückter Abwurf auf eine zu weit aufgerückte Abwehr brachte das 0:1 und dabei blieb es, trotz viel Einsatz, bis zum Schluss.

    Im Halbfinale wartete nun Hertha 03 auf die Fortunen. Ein ganz dicker Brocken. Wir hatten keine Chance und verloren glatt 0:5. Im Spiel um Platz 3 ging es dann erneut gegen Biesdorf. Müdigkeit machte sich nun breit, die Konzentration war weg und diesmal verloren wir recht deutlich mit 0:3.

    Wir beendeten das Turnier auf dem 4. Platz. Ein sehr gutes Ergebnis, hat ja das Team so noch nie zusammengespielt. Für Stan war es das allererste Hallenturnier überhaupt. Man merkte ihm und Andre (der auf dem Feld spielte) die Nervosität und Unsicherheit ständig an. Jess fügte sich nahtlos ein, hatte allerdings körperliche Nachteile, die er mit Spielwitz wettzumachen versuchte. Prima, machte Spaß ihm zuzusehen!

    Es spielten aus der F1, F2, F3: Milo, Andre, Aljoscha, Theo(3),Jess, Bogdan, Stan

    Vielen Dank an alle Beteiligten für Euren Einsatz!

     Frank

     

  • Klarer Sieg im Kellerduell

    Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - Eintracht 90 Babelsberg 3:0 (1:0)

    Wenn der Tabellenvorletzte gegen den -letzten spielt, ist dies üblicherweise kein Zuschauermagnet. Anders bei diesem Ortsderby.

  • UFK Potsdam gnadenlos effektiv

    2.Kreisklasse: Fortuna Babelsberg III - UFK Potsdam 0:4 (0:1)

    Mit dem UFK Potsdam gastierte ein Spitzenteam der 2.Kreisklasse "Am Stern".

  • 1:1, nicht Fisch noch Fleisch

    Landesklasse: Schwarz-Weiß Zaatzke - Fortuna Babelsberg 1:1 (1:0)

    Ein Auswärtspunkt ist für die Ansprüche der Babelsberger, die vorn mitspielen wollen, zu wenig.

  • Winterfahrplan der E 3

    06.12.2014 Hallenturnier von Viktoria 1889 Berlin IX

    13.12.2014 Hallenturnier vom TSV Rudow IV

    29.12.2014 Hallenturnier vom Ludwigsfelder FC II

    17.01.2015 Hallenturnier vom FV Wannsee III

    17.01.2015 Hallenturnier von Empor Schenkenberg

    07.02.2015 Hallenturnier von der SG Grün Weiß Klein Kreutz

    14.02.2015 Testspiel Fortuna III - SG Grün Weiß Klein Kreutz

    15.02.2015 Testspiel Fortuna III - Ludwigsfelder FC II

    21.02.2015 Testspiel Fortuna III - TSV Rudow IV

    22.02.2015 Hallenturnier vom FC Stahl Brandenburg II

    23.02.2015 Testspiel SC Charlottenburg III - Fortuna III

    27.02.2015 Testspiel FV Wannsee III - Fortuna III

    01.03.2015 Rückrundenauftakt bei der SG Michendorf

     

    Nach der knackigen Vorbereitung wollen wir Fit und bestens Vorbereitet in Rückrunde gehen :)

     

  • Positive Hinrundenbilanz der E 3

    Am Samstag den 29.11.14 erspielte sich unsere E3 einen mehr als verdienten 3:0 Sieg über die Mädels von Turbine Potsdam. Zwar hielten die Mädels lange dem Sturmlauf unserer Fortunen stand, aber bei einem Torschussverhältniss von 30 : 2, stand es zur Halbzeit immer noch 0 : 0. Es dauerte bis zur 38 min ehe Justin den Ball durch einen Freistoß scharf auf das gegenerische Tor brachte. Der Torhüterin blieb nur das ablatschen des Balles übrig, und der Ball war drin. In der 42. min war es dann Felix der immer wieder die gegnerische Abwehr unter Druck setzte und somit die Abwehr zu Fehlpässen zwang und den Ball dann einnetzte. In der 47. min war es dann Basti, der aus 18 Meter sich ans Herz faste und den Ball in Netz wuchtete. Insgesamt muss man unseren kleinen Fortunen aber den Vorwurf machen, wenn sie sich schon viel fruher im Spiel mit einem Tor belohnen, muss man nicht bis zur 38. min warten.

    Die Hinrunde absolvierte unsrer E 3 sehr Positiv. Nach 11 Spieltagen steht man auf dem 5. Tabellplatz. In 11 Spieltagen ( 10 Spiele) erspielte man sich 16 Punkte. 5 Siege, 1 Unentschieden bei 4 Niederlagen, einem Torverhältniss 34 : 18. Höhepunkte der Hinrunde waren ohne Zweifel, der 17 : 0 Auswärtssieg in Beelitz, sowie das 0 : 0 am 10. Spieltag im Heimspiel gegen denTabellenführer aus Lehnin.

    Wäre man nicht mit 2 Niederlagen in die Saison gestartet, würden wir heute sogar auf Platz 3 stehen. Aber, wenn man bedenkt das wir 2 Wochen vor Saisonbeginn gerade einmal 3 mal mit mehr wie 8 Kinder trainieren konnten und wir eine neu formierte Mannschaft sind, ist dieser 5. Platz mehr als beachtlich.

    Die Tore erziehlten bisher :

    David 9

    Justin und Basti je 7

    Felix 6

    Max 2

    Michi, Ruven und Laurien je 1

  • D2 Erster Sieg zum Abschluß der Hinrunde

    Am gestrigen Spieltag, der unser letzter der Hinrunde war, traten wir beim Tabellendritten Turbine Potsdam an.

    Wir hatten uns viel vorgenommen und wollten mit einem guten Ergebnis in die Winterpause gehen.

    Doch bereits früh in der ersten Halbzeit lagen wir schnell mit 0:2 hinten.

    Wir kamen zwar immer wieder zu Chancen, die jedoch vereitelte in der Regel der herausragende Torwart des Gegners.

    Kurz vor Ende der ersten Halbzeit kamen wir dann durch einen glücklichen Abpraller von Maurice Knie zum verdienten Anschlusstreffer.

    In der Halbzeit nahmen wir uns vor, besser über die Außen zu spielen, da der Gegner dort Räume frei gab und die Mitte zu stellte.

    Das klappte dann auch etwas besser und so kamen wir recht schnell wieder durch Maurice zum Ausgleich.

    Kurz darauf erhöhten wir zum 3:2 durch Max. Doch durch eine Unaufmerksamkeit ließen wir den Ausgleich zu.

    Die Mannschaft ließ den Kopf aber nicht hängen und so kamen wir zum wirklich verdienten 4:3 aus unserer Sicht wieder durch Max und fuhren unseren ersten Sieg ein.

     

    Ich beglückwünsche die Mannschaft zu dieser geschlossenen Mannschaftsleistung und wieder zeigte es sich, dass wir unsere besten Spiele auf fremdem Platz machen.

     

     

  • Mit 22:0-Kantersieg Tabellenführung behauptet

    Punktspiel D-Junioren: SV Falkensee/Fink.III – Fortuna Babelsberg   0 : 22 (0:8)

    Zum letzten Vorrunden-Punktspiel der D1-Junioren in der Havellandliga Nord ging es am Samstag, den 29.11.2014 als Tabellenführer zum Schlusslicht SV Falkensee/Finkenkrug III. Selbstverständlich wollten die Fortunen sich nicht überraschen lassen und begannen (obwohl drei Spieler fehlten) voll konzentriert das Spiel. Bereits in der 1.Minute konnte Eliaz zum 1:0 einschießen. Serhat erhöhte sieben Minuten später auf 2:0. Nun dauerte es bis zur Minute 24, ehe Serhat das 3:0 markierte. Bis zum Halbzeitpfiff erzielten nochmals Serhat, Lukas, Pascal und zweimal Eliaz im Minutentakt 5 Tore zur 8:0-Halbzeitführung. Dass auch nach der Pause weiterhin „Fussball gespielt“ wurde, zeigt die gewachsene Stärke der Mannschaft. Mit immer wieder gelungenen Spielzügen und noch 14 Toren schossen die Fortunaspieler einen klaren 22:0-Auswärtserfolg heraus. Mit drei Punkten und 21 Plustoren Vorsprung vor SV Dallgow 47 (spielen am Dienstag in Bornim) liegt das Team an der Tabellenspitze. Für Fortuna waren im Einsatz: Alexander, Maximilian, Paul (2 Tore), Lukas (2 Tore), Eliaz (3 Tore), Erik (1 Tor), Enno (4 Tore), Serhat (9 Tore) und Pascal (1 Tor).

    In der kommenden Woche wird Dienstag auf dem Platz und am Donnerstag in der Halle trainiert. Ob das Team am Wochenende in sportlichen Einsatz ist, entscheidet sich noch.

  • Fortuna ausgekontert

    Landesklasse: Lok Potsdam - Fortuna Babelsberg 2:1 (1:0)

    "Hochspannung" herrschte schon vor dem Spiel, denn nur wenige Meter von der Heimstatt der Lok-Elf, dreht Steven Spielberg mit Hauptdarsteller Tom Hanks einen Agententhriller an der Glienicker Brücke. Aber auch fußballerisch herrschte Spannung vor diesem ersten Ortsderby, das beide Teams erstmals auf Landesebene gegeneinander führte und trotz des kalten Wetters fanden viele Gästeanhänger den Weg in die Berliner Straße und gewannen vorab klar das Duell "Wer hat mehr Fans?".

  • C1- mit der zweiten Garde wacker geschlagen

    Liebe Sportfreunde,

    nach dem Erfolg am letzen Wochenende gegen das Tabellenschlusslicht Concordia (16:0) kam nun eine ganz andere Nummer auf uns zu.

    Das Auswärtspiel beim Tabellendritten Borussia Belzig konnten wir auf Grund von 7 verletzten Stammspielern nur noch mit einer "Reserve"elf bestreiten.

    Bei schönstem Fussballwetter am Samstag ging die Partie pünktlich los und die Jungs konnten die ersten 20 min sogar richtig gut mithalten.

    Dann hat sich aber die individuelle Klasse durchgesetzt und es stand 1:0 für Belzig durch einen Standard. Bis zur Halbzeit konnte Belzig noch auf 3:0 erhöhen.

    Das Ziel für die zweite Halbzeit war nun trotzdem noch konzentriert zu spielen. Das gelang der Mannschaft auch fast die komplette zweite Hälft. So das wir das Spiel "nur" 5:0 verloren haben, auch dank Max im Tor der eine gute Leistung gezeigt hat.

    Euer Trainer und Betreuerteam

  • E2 feiert Herbstmeisterschaft

    Punktspiel E-Junioren:  Teltower FV III – Fortuna Babelsberg II 1:5 (1:2)

    Am Sonntag hieß es bei eisigen Temperaturen für unsere E2 ein letztes Mal in der Hinrunde kämpfen, um als Herbstmeister den Platz zu verlassen. Das dieses Spiel nicht leicht werden würde, war von Anfang an klar. Die dritte Vertretung des TFV trat uns mit großgewachsenen jahrgangsälteren Kindern entgegen.

    In der ersten Hälfte entwickelte sich ein recht ausgeglichenes schönes Spiel, mit einem Chancenplus für Fortuna. In der 6. Minute konnte Jerry die zahlreich mitgereisten Fortuna Anhänger, nach einer schönen Vorarbeit von Tim, erlösen und es stand 1:0. Es entwickelte sich dann zunehmend ein Spiel auf ein Tor. Tim bediente Jerry und der schloss zum 2:0 ab. Weitere gute Möglichkeiten  endeten an Latte, Pfosten oder am gut aufgelegten Keeper der Teltower. So kam es wie es kommen musste. Teltow leitete einen schnellen Konter ein und verkürzte in der 18. Minute auf 2:1. Nun wurde es also noch einmal spannend. Die Abwehr um Yunes jedoch stand und ließ in der ersten Halbzeit nichts weiter zu. Mit dieser knappen Führung ging es in die Pause.

    Nach der Pause betrat eine gut gelaunte E2 den Platz als Erstes. Man konnte ihnen anmerken, dass sie hier nichts anbrennen lassen wollen. So standen sie in den Startlöchern, waren heiß und es dauerte nicht lang, da dribbelte sich Tim stark durch und baute die Führung auf 3:1 aus. Fortuna ließ auch dann nicht locker. Die Zweikämpfe wurden konsequent geführt. Es war eine Freude zu sehen, wie ihr euch sucht. Jerry stellte in der 37. Minute den Zwischenstand von 4:1 her, ehe Brian den Sack zumachte und auf 5:1 einnetze. Bravo Jungs.

    Fazit: Den Zuschauern habt ihr ein wirklich tolles Spiel geliefert, habt nie locker gelassen und als  Team füreinander gekämpft. So konntet ihr mit dem 10. Sieg im 10. Spiel die Hinrunde beenden.

    Ihr habt in jedem Spiel gezeigt, dass ihr wirklich als Team zusammen gewachsen seid. Kranke oder fehlende Kinder wurden sehr gut vertreten. Alle Kinder spielten verschieden Positionen und so konnten sich 11 von 13 Kindern in die Torschützenliste eintragen. Aufgrund dieses Zusammenhalts könnt ihr zu Recht als Herbstmeister in die Winterpause gehen. Einen besonderen Gruß an Jordy, der viel zum Erfolg der Mannschaft beigetragen hatte, jedoch verletzungsbedingt seit 2 Wochen ausfiel.

    In der Winterpause heißt es weiter arbeiten. Die Hallenbestenermittlung steht an und wir haben natürlich für euch einige schöne Hallenturnier im Programm.

    Für Fortuna spielten: Flo – Domi, Yunes, Laurin, Tim, FeFe, Juliano, Nils, Brian und Jerry Lee

    Tore: Tim (1), Brian (1), Jerry Lee (3)

    Team E2

    Domi, Yunes, Laurin, Tim, FeFe, Juliano, Nils, Brian, Jerry Lee, Flo, Daniel

    Es fehlen krankheitsbedingt Jordy und Philipp

  • Mann für Mann

    Kreisliga B: SV Ruhlsdorf - Fortuna Babelsberg II 0:1 (0:0)

    Das der heutige Spieltag beim Tabellenzweiten keine leichte Aufgabe werden würde, war der Fortunareserve von Anfang an bewusst.

  • Souverän zurück an die Tabellenspitze

    Punktspiel D-Junioren: Fortuna Babelsberg – SG Bornim   9 : 2 (4:0)

    Zum Spitzenspiel des 10.Spieltages in Havellandliga Nord empfing man am Samstag, den 22.11.2014 den Tabellenvierten SG Bornim. Die Konstellation vor dem Spiel war klar, mit einem Sieg konnte sich das Fortuna-Team die Tabellenführung zurückholen. Mit dem Anpfiff zeigten die Fortunen heute, dass sie den Platz unbedingt als Sieger verlassen wollten. Keine zwei Minuten waren vergangen, da eroberte sich Max den Ball, trat energisch Richtung gegnerisches Tor an und setzte Stephan mit einem genauen Pass in Szene, der mit einem gezielten Schuss die 1:0-Führung erzielte. In der 5.Minute war es Felix der den Ball im Mittelfeld eroberte und sofort Serhat anspielte. Dieser setzte sich gegen zwei Bornimer durch und den Rückpass konnte Stephan zum 2:0 nutzen. Diese schnelle Führung brachte dem Spiel von Fortuna nun immer mehr Sicherheit. Den zahlreich anwesenden Fans konnten nun gelungene Spielzüge präsentiert werden, wovon Serhat zwei zum 3:0 bzw. 4:0 nutzte. Auch in der 2.Halbzeit dominierten die Fortunen das Spiel, Eliaz erhöhte auf 5:0, Paul erzielte das 6:0, Erik konnte zum 7:0 abstauben. Einziger Wermutstropfen die beiden Gegentore der Gäste aus Bornim, die im Spiel nie aufgaben und weiterhin versuchten offensiv zu spielen. Nachdem Stephan auf 8:1 erhöhte, konnte Pascal mit dem 9:2 nach toller Vorarbeit von Eliaz den Schlusspunkt in einer begeisterten Partie setzen. Heute war ein richtiges Fortuna-Team zu sehen, indem alle Spieler eine gute Leistung abriefen. Gelungene Angriffszüge waren gepaart mit einer tollen Defensivleistung, unterstützt mit einer Laufbereitschaft aller Spieler an diesen Tag. Jungs, macht weiter so! Für Fortuna waren im Einsatz: Alexander, Ben, Maximilian, Lukas, Eliaz (1 Tor), Felix, Pascal (1 Tor), Stephan (3 Tore), Serhat (2 Tore), Paul (1 Tor) und Erik (1 Tor).

    Ehe im Dezember die Hallensaison beginnt, geht es am Samstag, den 29.11.2014 zum letzten Punktspiel. Gegner ist auswärts der SV Falkensee/Finkenkrug III. Das Spiel beginnt um 10:30 Uhr, die Fortunaspieler treffen sich um 08:30 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

  • Debakel beim RSV Eintracht 1949 II

    RSV Eintracht 1949 II - Fortuna Babelsberg 12:0 (5:0)

    Im Nachholspiel der Fortunen beim RSV Eintracht war nichts zu holen. Mit einer 0:12-Niederlage mussten die Babelsberger den Heimweg antreten. Das gesamte Spiel über lief fast nichts bei Fortuna zusammen, die zweite Mannschaft des RSV Eintracht bestimmte das Spiel nach Belieben.

    Zum Glück ist jetzt Winterpause für Fortuna!

  • Glanzloser Fortuna-Sieg

    Landesklasse: Fortuna Babelsberg - SV Falkensee/Finkenkrug II  4:2 (1:1)

    Die Konstellation vor dem Spiel schien klar, Fortuna wollte nach dem Sieg im vorgezogenen Spiel gegen Bornim mit einem erneuten Sieg weiter ganz vorn mit dabei sein, die Gäste erhofften sich ebenso den Punktgewinn, um nicht noch weiter in den Tabellenkeller abzurutschen.

  • Termine G1

    Liebe Kinder,

    liebe Eltern,

     

    im Folgenden Termine der G1:

     

    02.12.2014

    ab 17:00 Uhr

    Elternversammlung

    12.12.2014

    16:00 – 17:30 Uhr (Halle)

    Weihnachtsfeier

    03.01.2015

    10:00 - 16:00 Uhr

    Hallenturnier Fortuna

    11.01.2015

    12:00 – 16:00 Uhr

    Hallenturnier Roßlau

     

    Euer Trainerteam

     

  • G2-Junioren suchen Verstärkung!!!

    Wir, die Minikicker der G-2 suchen noch begeisterte Fußballer (Mädchen und Jungen) des Jahrgangs 2009 und jünger.

  • F1 - Wurm drin beim Punktspiel gegen die SG Bornim

    Am Samstag, den 15.11.2014 hieß es letztes Hinrunden-Punktspiel für unsere Fortunen. Nach dem Pokalspielkrimi (anfangs der Saison), welches wir nur knapp verloren hatten, hatten wir also noch eine Rechnung mit Bornim offen ;-). In der Tabelle waren sie mit 13 Punkten (mit nur einem Punkt Vorsprung) einen Platz über uns. Der Sieg hätte also einen Tabellenplatztausch bedeutet! Also auf geht's Fortuna.

    In der Kabine beim Umziehen herrschte bei den Jungs eine ausgelassene Stimmung, doch schon beim Auflaufen auf dem Platz stellte man eine veränderte Körperhaltung fest. Es wirkte leicht zurückhaltend und nicht wirklich entschlossen, hier heute als Sieger vom Platz zu gehen. Bornim hingegen sah man an, dass sie heute wild entschlossen waren den Tabellenplatz zu verteidigen. Sofort setzen sie Fortuna ordentlich unter Druck und so gelang es ihnen schon kurz nach Anpfiff der Partie das 0:1 zu erzielen. Egal Jungs, weiter geht's. Wieder ein schneller Konter und Bornim baute die Führung auf 0:2 aus. Irgendwie war bei Fortuna der Wurm drin. Pässe wurden nicht sauber gespielt und kamen somit nicht beim Mitspieler an. Untereinander wurde sich nicht geholfen, wenn ein Mitspieler von mehreren Bornimern angegriffen wurde. Zweikämpfe wurden leider zu oft verloren. Bornim nutzte ihre Chancen und wir gingen mit 0:4 in die Halbzeitpause.

    Fehler wurden besprochen und die Jungs stellten die Devise auf, wenn Bornim in der ersten Halbzeit 4 Tore schießt, dann müssen wir in der zweiten Halbzeit 5 Tore schießen! Ok, Einstellung stimmt, also los...zeigt diese auch!

    Die zweite Halbzeit lief etwas besser. Die Abwehr versuchte immer wieder, wie schon in der ersten Halbzeit, den abgestellten Stürmer von Bornim zu bewachen und ihm den Ball abzunehmen. Dies gelang der Abwehr einige Male auch richtig gut. Gerade unser doch etwas schüchterner Angelo zeigte heute, dass er sich durchsetzen kann. Er nahm dem gegnerischen Stürmer öfter den Ball ab und gewann somit mehrere seiner Zweikämpfe. Supi weiter so! Leider fand der gegnerische Stürmer, sowie der mitgelaufene Spieler doch noch Schlupflöcher. Diese wurden von Bornim einfach ausgenutzt und in einem Tor verwandelt. Chancen unsererseits bestanden, nur hielt die Abwehrkette von Bornim unsere Jungs in Schacht. Bornim traf in der zweiten Halbzeit noch 2 weitere Male zum Endstand von 0:6!

    Fazit: Leider ging heute irgendwie nicht viel, da war wohl der Wurm drin. Abhaken und nach vorne schauen, Jungs! Übung macht den Meister.

    Für Fortuna spielten: Lukas Rath – Leo Röding, Jack Rahtz, Sebastian Augsten, Hugo Heinrich, Felix Grandt, Angelo Berger, Emil Thor, John Homuth, Janne Möhring

    Euer Trainer- & Betreuerteam

  • F1 – Mauerfallturnier des Friedenauer TSC

    Nach unserem geglückten Heimsieg am 08.11.2014 gegen den RSV fuhren wir am Sonntag, 09.11.2014 nach Berlin zum Friedenauer TSC. Gerne nahmen wir diese Einladung zum 25. Mauerfall-Gedenkturnier an. Dies war somit das erste Hallenturnier in dieser Saison, welches wir nach nur einer Trainingseinheit in der Halle, annahmen.

    Neben uns waren Hertha 03, 1. FC Schöneberg, SV Empor Berlin, BSV 92, FC Viktoria 1889, Reinickendorfer Füchse und selbstverständlich der Gastgeber der Friedenauer TSC am Start.

    Wir trafen in der Vorrunde auf den 1. FC Schöneberg, Hertha 03 und den Friedenauer TSC.

    Das erste Spiel bestritten wir gegen den 1. FC Schöneberg. Anpfiff und los ging das erste schnelle Hallenturnier dieser Saison. Unsere Jungs waren erstaunt über die Schnelligkeit, aber sehr bemüht. Sie trauten sich allerdings noch nicht so recht diese schnelle Spielweise mitzuspielen. So mussten sie leider 4 Treffer in Kauf nehmen.

    Im zweiten Vorrundenspiel trafen unsere Jungs auf Hertha 03. Immer besser kamen sie, in die noch ungewohnte und vor allem schnellere Hallenspielweise, rein. Doch Hertha 03 traf zuerst. Unsere Jungs hielten trotz dessen gut dagegen und erzielten durch Emil den Anschlusstreffer zum 1:1. Die Halle tobte und freute sich mit unseren Fortunen. Dann kam der Blockwechsel von Hertha 03 und unsere Jungs guckten nicht schlecht, als auf einmal die komplette Hertha 03 Mannschaft gewechselt wurde. Leicht irritiert ging es aber weiter. Leider mussten sie kurz vor Schluss noch einen Gegentreffer hinnehmen. So trennten wir uns 1:2. Na das wird doch aber immer besser ;-).

    Auf ging's ins letzte Spiel gegen den Gastgeber den Friedenauer TSC. Das war ein Spiel auf Augenhöhe und beide Mannschaften verlangten sich alles ab! Es ging hin und her und her und hin. Aber auch in dieser Partie mussten wir einen Gegentreffer hinnehmen. Doch nach einer getretenen Ecke von John, die den Spieler vom Friedenauer TSC traf und ins Tor ging, trennten wir uns 1:1.

    Rückblick auf die Vorrundenspiele: 1. Klar verloren, 2. Knapp verloren, 3. Unentschieden... die Steigerung der Jungs war deutlich zu sehen. Das war auch unserem Keeper, Lukas, zu verdanken! Der machte in seinem ersten Hallenturnier in dieser Saison einen mega Job!!! Schon von uns drin gesehene Bälle, hielt er oder lenkte sie großartig übers Tor!!! Sprang und flog in alle Richtungen. Wirklich klasse.

    Durch nur einen erspielten Punkt ging es also ins Spiel um Platz 7 oder 8. Unser Gegner war der BSV 92. Die ersten Minuten war die Partie recht ausgeglichen. Die Fortuna-Eltern feuerten wie immer ordentlich an, aber nicht nur die Eltern. Die Gastgeber-Mannschaft feuerte unsere Jungs mit lauten „Babelsberg" Rufen an. Das war echt klasse und sorgte für Gänsehaut! Den Jungs jedoch merkte man an, dass so langsam die Luft raus war. Der BSV 92 hatte noch Luft und machte ordentlich Druck. Die Partie ging mit 0:2 verloren.

    Fazit: Dem Trainer- und Betreuerteam war bewusst, dass dies ein schweres Turnier werden würde, denn Berliner Hallenturniere sind schnell. Genau deswegen sind wir angetreten. Dies war eine Lernveranstaltung und ihr habt euch in der Vorrunde von Spiel zu Spiel gesteigert. Super, Jungs. Ihr habt gekämpft und das auch fair! So habt ihr Schiedsrichterentscheidungen, auch wenn sie zu eurem Nachteil waren, korrigiert und Fairness-Punkte für euren Verein gesammelt.

    Unser Keeper, Lukas, wurde bei diesem Turnier zum „Besten Torwart" gekürt! Herzlichen Glückwunsch auch nochmal an dieser Stelle vom Trainer- und Betreuerteam sowie von der ganzen Mannschaft. Dieser Titel ging zu Recht an Dich!

    10173586 769524783120505 707450001569209633 n

    Für Fortuna spielten: Lukas Rath - Sebastian Augsten, Jack Rahtz, Felix Grandt, Angelo Berger, Philipp Schlender, Emil Thor (1), John Homuth (1), Hugo Heinrich

    20141109 124933

  • E2 weiterhin auf der Siegerstraße

    Punktspiel E-Junioren: Fortuna II – Turbine 55 II   12:0 (3:0)

    Unser heutiger Spielbericht ist etwas Besonderes. Verfasst wurde der Bericht nicht vom Trainer etc., sondern von einem Spieler. Heute erfahren wir, wie die Akteure das Spiel empfanden und was sie selbst für Schlüsse ziehen. Man beachte, der Autor des Textes ist erst 9 Jahre alt.

    Ich übernehme vom Geschriebenen (lediglich Komma- und ein paar kleine Rechtschreibkorrekturen wurden vorgenommen).

    Am Samstag kam Turbine zu uns. Sie waren sehr motiviert, aber unsere Jungs wollten die Spitze verteidigen. Schon in den ersten Minuten merkte man, dass wir besser waren. In der 4. Minute traf Yunes nach einer Ecke zum 1:0. Turbine konnte das nicht lange halten. Jerry gewann einen Zweikampf und schoss gleich ins untere Eck zum 2:0. Unsere Jungs waren jetzt torhungrig und in der 13. Minute traf Domi zum 3:0. Wir spielten so weiter, aber jetzt war das Zielwasser ausgetrocknet und die Schüsse gingen in die 2. und 3. Etage. So gingen wir in die Halbzeit.

    In der zweiten Halbzeit erhöhten wir den Druck und das Zielwasser war wieder da. Tim traf in der 22. Minute zum 4:0. Nur eine Minute später traf unsere Nr. 13 FeFe zum 5:0. Jetzt spielten wir uns in einen Rausch. 4 Minuten später traf Jerry zum 6:0 und seinem Doppelpack. Auch FeFe traf eine Minute später zum 7:0 und seinem Doppelpack. Nach 36 Minuten traf wieder Jerry zum 8:0. Jetzt hat auch Laurin sehr gut gespielt und traf zu Recht zum 9:0. Wir hatten noch nicht aufgehört. Jerry traf zum 10:0 und wir hatten immer noch Hunger und so traf Jerry in der 44. Minute zum 11:0 und es war immer noch nicht Schluss. 2 Minuten vor Schluss traf Tim nochmal zum 12:0 Endstand. Flo hielt unseren Kasten sauber.

    Fazit: Noch ein bisschen kaltschnäuziger sein, aber Applaus für die Mannschaft.

    Grüße Euer Jerry Lee

    Für Fortuna spielten: Flo – Yunes, FeFe, Juliano, Tim, Laurin, Brian, Daniel, Nils, Domi und Jerry Lee

    Tore: Yunes (1), Tim (2), Laurin (1), FeFe (2), Domi (1), Jerry Lee (5)

  • F2 beim TFV Teltow

    Am vergangenen Sonntag war die F2 zum letzten Punktspiel des Jahres  Gast beim TFV Teltow II. Nachdem wir mit einem Obstteller äußerst nett empfangen wurden ( Danke nochmals!) ging es los.

    Die Kinder wurden vor dem Spiel nochmals daran erinnert, sofort hellwach und konzentriert zu sein, es nutzte nicht.  Wie so oft in der Vergangenheit mussten die Kleinen den ersten Gegentreffer bereits in der 1. Spielminute hinnehmen. Sehr ärgerlich, zumal dieser Treffer auch psychologische Wirkung zeigte. Die Kinder kamen überhaupt nicht ins Spiel,  es wurde unkonzentriert agiert und die Positionen nicht gehalten. In der 3. Minute fiel folgerichtig der zweite Gegentreffer. Nach einem Foul (ca. 20 Meter vor unserem Tor) nahm sich der Teltower Spieler ein Herz und schoss sehenswert auf unseren Kasten. Der Torhüter verließ sich auf den Abwehrspieler, der wiederum auf seinen Torwart....drin. Hmmm.....

    Jetzt war etwas mehr Gegenwehr bei den Fortunen zu bemerken und dem Rückstand wurde hinterher gerannt. Theo spielte sehr schön William frei und der ließ sich die Chance zu seinem ersten Treffer im Fortunadress nicht entgehen. Herzlichen Glückwunsch!

    Andre reagierte noch einige Male im großen Stil( im herauslaufen gaaanz stark) ansonsten wäre der Rückstand zur Pause sicherlich höher ausgefallen.

    Pause....

    Nach der Halbzeit war nun eine andere Fortuna auf den Platz. Der stellenweise ängstliche Respekt schwand mehr und mehr. Die Kinder stemmten sich gegen die Niederlage, es wurde mehr Druck aufgebaut und Chancen wurden erarbeitet. Die Abwehrspieler waren allerdings zu oft im Vorwärtsgang und verließen ihren Posten. So kam der TFV in der 24. Min. sogar noch zum 4:1. Nur eine Minute später nutzte Aljoscha eine Unaufmerksamkeit der Teltower Abwehr und verkürzte auf 2:4. Nun wirkte der TFV merklich beeindruckt und kam kaum noch aus der eigenen Hälfte heraus. Theo gelang der Anschlusstreffer und jetzt wurde es richtig spannend. Konnten die Kinder das Spiel drehen?

    Leider nicht. Aljoscha war nach seinem Torerfolg nicht mehr hinten zu halten, dadurch taten sich Lücken auf die der Gegner auch gekonnt  nutzte. 2x musste Andre doch noch hinter sich greifen und wir verloren dieses, in sehr fairer und freundschaftlicher Atmosphäre stattfindendes Spiel, mit 3:6. So kann es gehen wenn alle Tore schießen wollen.

    Ein verdienter Erfolg der Teltower Jungs, traten sie ja besonders in der 1. Hälfte disziplinierter und geordneter als die Fortunen auf.

    Alles in allem haben die Jungs und unser Mädchen eine sehr gute Hinrunde gespielt. Wenn man bedenkt, das der Kader zu 2/3 aus Kindern besteht die erst zu Beginn der Saison (oder noch später) zu Fortuna kamen eine mehr als ordentliche Leistung. Die Kinder steigerten sich von Spiel zu Spiel und die Entwicklung aller ist unverkennbar. Ein Umstand, der für die Rückrunde hoffen lässt. Das Team wächst Schritt für Schritt zusammen.

    Damit sich die Kinder auch weiterhin mit anderen Teams messen können wurde kurzfristig ein Testspiel gegen Concordia Nowawes vereinbart. Das Spiel findet während unserer Trainingszeit am

    Freitag, 21.11. um 16:00 Uhr

    statt.

    Es spielten: Andre, Aljoscha(1), Aaron, Robbie, Felix, Alexander, William(1), Theo(1)

    Frank

     

  • D2 - Enge Niederlage in Schenkenberg

    Am Samstag waren wir zu Gast in Schenkenberg. Auf dem für uns immer wieder ungewohnten Rasenplatz lagen wir sehr schnell mit 0:3 in Rückstand, ehe sich unsere Mannschaft so langsam in das Spiel kämpfte und durch einen wunderbaren Spielzug vor der Pause durch Maurice auf 1:3 verkürzen konnte.

    In der zweiten Halbzeit kamen wir sehr gut aus der Kabine und konnten durch Maurice und Timm ausgleichen. Leider gerieten wir durch einen Konter des Gegners wieder in Rückstand, den Max 7 Minuten vor Ende wiederum ausgleichen konnte.

    Leider schaffte der Gegner 2 Minuten vor Ende des Spiels wieder durch einen Konter die Führung. Als wir alles nach vorne warfen, schaffte der Gegner noch das 6:4.

    Was bleibt ist die beste Saisonleistung und die Gewissheit, das wir uns jederzeit wieder in ein Spiel hinein kämpfen können.

  • Auch in Bornim hingen die Früchte für uns zu hoch!

    Zu unserem vorletzten Auswärtsspiel der Hinrunde ging es zu unserem Nachbarn nach Bornim. Die SG Bornim II erwartete uns zum Anpfiff um 9:00 Uhr.Das frühe Aufstehen war nicht das einzige Highlight dieses Sonntages,wir sollten nun auch unser erstes Spiel auf Rasen absolvieren.
    Anpfiff. In Minute 5 dann gleich wieder der frühe Treffer,immerhin diesmal von einem unserer Spieler, aber leider ins eigene Tor.Egal, nicht so schlimm, er wollte ja mit Einsatzper Kopf klären. In der 8. Minute dann das erste Tor der Gäste nach einer Ecke,es folgte noch das 3:0 in der 16. Minute,
    dann schafften wir es 10 Minuten bis zur Pause ohne Gegentor,leider gelang es uns nicht in den 2-3 Situationen für uns
    vor dem gegnerischen Tor den Ball dort auch einzunetzen.
    Dann ging es bei diesem herrlichen naßkalten Wetter zum Pausentee in die Kabine.
    Halbzeit 2 hielt für uns leider keine Überraschungen bereit,die Positionen wurden auch nicht so gut wie in Halbzeit 1 gehalten,
    so folgten auch 6 anstelle der drei Tore zum Endstand von 9:0.
    Fazit: Nach und nach wird es, die nächsten Schritte werden im Training getan.
    Das Team wird auch in den letzten 2 verbleibenden Partien der Hinrunde alles geben,gerade wenn wir zu unserem nächsten Heimspiel am 22. Novemberden Tabellenführer aus Falkensee bei uns zu Hause begrüßen.
    Für Fortuna spielten: Evan (Tor), Colin, Steven, Marlon, Alexander,Leon (C), John,
    Lukas, Romijo und Jason.
     
     
     
  • Verdiente Niederlage

    Spgm. Beelitz/ Seddin - Fortuna Babelsberg 2:1 (0:1)

    Gegen die bis dato noch sieglosen Gastgeber (nur 2 x Unentschieden) aus Beelitz/Seddin wollten die Fortunen die 3 Punkte mitnehmen. Das Spiel begann flott, mit Chancen auf beiden Seiten. Leider musste Trainer Tino Greve bereits nach 20 Minuten verletzungsbedingt die erste Auswechslung vornehmen, für Anton Kononenko kam Leon Holz. In der 33. Minute wurden die Babelsberger durch Christopher Bolle nach einem schönen Freistoß vom Moritz Edlich mit dem 1:0 belohnt. Weitere Tore blieben aber in der ersten Hälfte auf beiden Seiten aus.

    Das Spiel kippte in der zweiten Halbzeit. Binnen weniger Minuten drehten die Gastgeber durch zwei Tore von Brian Schubert (65.) und Cedric Naumann (70.) das Spiel zu ihren Gunsten. Fortuna kam nun kaum noch zu weiteren nennenswerten Torchancen und musste sich am Ende verdient mit 1:2 geschlagen geben.

  • Klarer Auswärtserfolg im Ortsderby

    Punktspiel D-Junioren: FSV Babelsberg 74 II – Fortuna Babelsberg   1 : 9 (0:4)

    Nachdem tags zuvor sich die D1-Junioren einige Tipps und Tricks beim U20-Länderspiel gegen die Schweiz abschauten, mussten diese am Samstag, den 15.11.2014 selber tätig werden. Gegen die 2.Vertretung des FSV Babelsberg 74 ging es auswärts ran. Alle Spieler von Fortuna waren diesmal mit an Bord. Gleich zu Beginn des Spiels legten die Fortunen los wie die Feuerwehr und nach zwei Minuten konnte Stephan bereits die 1:0-Führung erzielen. Der gleiche Spieler war es auch, der nach Vorlage von Lukas und Enno sieben Minuten später das 2:0 markierte. Es war der Tag des Stephan´s. In der 20.Minute machte er mit dem 3:0 (Vorlage erneut Lukas) seinen ersten Hat-Trick perfekt. Kurz vor der Pause legte Ben (der heute mit Max eine sehr starke Abwehrleistung ablieferte) für Enno zum 4:0-Halbzeitstand auf. Nach der Pause ermöglichte einer Kette von Unzulänglichkeiten den Gastgebern den 1:4-Anschlußtreffer. Doch nur kurze Zeit danach fingen sich die Fortunaspieler wieder. Beim 5:1 legte diesmal Stephan auf und Erik war erfolgreich. Danach war innerhalb von vier Minuten Stephan erneut mit einem Hat-Trick bis zum 8:1 erfolgreich. Die Vorarbeit leisteten Eliaz und Erik. Den 9:1-Endstand machte letztendlich Eliaz nach Zuspiel von Paul klar. Für Fortuna waren im Einsatz: Alexander, Ben, Maximilian, Lukas, Eliaz (1 Tor), Felix, Pascal, Sam, Stephan (6 Tore), Enno (1 Tor), Paul und Erik (1 Tor).

    In der kommenden Woche wird Montag und Dienstag auf dem Platz sowie am Donnerstag in der Halle trainiert. Der nächste starke Gegner wartet am Samstag, den 22.11.2014 mit der SG Bornim, derzeit Tabellenvierter. Das Spiel beginnt um 09:30 Uhr, Treff für die Fortunaspieler ist um 08:30 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

  • Das Halbfinale verspielt

    Kreispokalviertelfinale: RSV Eintracht 1949 II - Fortuna Babelsberg 3:1 (0:0)

    Das Pokalviertelfinale war zugleich das zweite "Ortsderby" innerhalb von 4 Tagen für Fortuna, liegt doch die Sportanlage des RSV Eintracht 1949 nur wenige Kilometer vom Heimspielgelände Am Stern entfernt.

  • F1 holt 3 Punkte gegen RSV Eintracht 1949

    Letzten Samstag, den 08.11.2014 empfingen wir den RSV Eintracht 1949 V auf unserem heimischen Sportplatz zum Punktspiel. Nach der Niederlage gegen die SG Michendorf/Wilhelmshorst hieß es dann also wieder siegen!

    Um 12:15 Uhr ging die Partie los. Die Jungs spielten sich gut ein, waren konzentriert und fanden ihren Spiel-Rhythmus. Das Spiel fand in der gegnerischen Hälfte statt. Nach einer geschossenen Ecke, verwandelte Emil diese in der 6. Minute per Kopf. Prima weiter so! Nicht viel später bediente Lukas, unser sonstiger Keeper, Jack, der somit den Ball im Netz zum 2:0 versenkte. Das 3:0 erzielte John nach einem Abwehrfehler der Gegner. Dann gelang es auch Emil sich durch die Reihen zu dribbeln und netzte zum 4:0 ein. Nach einem schönen Passspiel bediente Emil Jack, dieser stand goldrichtig und schob den Ball zum 5:0 ins gegnerische Tor.

    RSV

    In der Halbzeitpause waren die Jungs tiefenentspannt. Es wurde sich über das Spiel unterhalten und es wurde sich gestärkt.

    Die zweite Hälfte beging sofort wieder druckvoll. Auch in dieser Halbzeit fand das Spiel hauptsächlich im gegnerischen Strafraum statt. Ging der Ball doch mal verloren, holten sich die Jungs diesen sofort wieder und spielten diesen über mehrere Stationen wieder zu ihren Mitspielern in die gegnerische Hälfte. So gelang es den Jungs – Emil, Philipp, Lukas, John und Hugo in dieser Halbzeit noch 7 weitere Tore für die Mannschaft zu schießen. Die Partie endete mit 12:0!

    Fazit: Der Ball lief, Jungs und die Torchancen wurden genutzt. Bravo! Dieses würden wir dann auch gerne nächstes Wochenende gegen die SG Bornim sehen.

    Siegerspurt RSV1

    Für Fortuna spielten: Sebastian Augsten – Leo Röding, Jack Rahtz (2), Felix Grandt, Angelo Berger, Philipp Schlender (1), Emil Thor (5), John Homuth (2), Lukas Rath (1), Hugo Heinrich (1)

    Euer Trainer- & Betreuerteam

  • F1 – Flutlichtturnier des FC Deetz

    Der freundlichen Einladung zum Flutlichtturnier des FC Deetz folgten wir am Nachmittag des 01.11.2014. Mit freudiger Erwartungshaltung, wie es sich unter Flutlicht spielen lässt, reisten wir mit 9 Jungs an. Doch leider konnten dann nur 8 von diesen 9 spielen, denn kurz vor Beginn des Turniers hatten wir ein krankes Hühnchen in der Mannschaft zu verzeichnen, welches dann wieder abgereist ist.

    Folgende 8 Mannschaften waren am Start:

    - FC Deetz F1
    - FC Deetz F2
    - Empor Brandenburg
    - Fortuna Babelsberg
    - Werderaner FC
    - Brandenburger SC Süd 05
    - SG Bornim
    - Stahl Brandenburg

    Die Mannschaften spielten in 2 Gruppen (Staffeln):

    Staffel 1
    Werderaner FC
    FC Deetz F1
    Fortuna Babelsberg
    Brandenburger SC Süd 05
    Staffel 2
    SG Bornim
    FC Deetz F2
    Stahl Brandenburg
    Empor Brandenburg

    Gespielt wurde auf Rasen mit 6 Feldspielern und 1 Torwart, mit einer Spielzeit von 1 x 12 Minuten.

    flutlicht2014 fortuna pm

    Als erstes trafen unsere Jungs auf die Mannschaft vom Brandenburger SC Süd 05. Die Jungs mussten sich erst einmal auf ihre teilweisen neuen Positionen zurechtfinden. Als sie sich dann eingefuchst hatten, wollte der Ball aber trotzdem nicht ins gegnerische Tor. Leider gelang es dem Gegner den entscheidenden Treffer zu erzielen und somit trennten wir uns 0:1. Schade, da wäre mehr drin gewesen. Im zweiten Spiel ging es gegen den Werderaner FC, dieser ließ unsere Jungs nicht gut aussehen. Wir verloren dieses Spiel mit 0:6. Im letzten Gruppenspiel erwartete uns dann der Gastgeber, der FC Deetz F1. Leider konnten wir auch hier keine Punkte holen und verloren mit 0:2. So hieß es dann Platzierungsspiel „Spiel um Platz 7".

    Wir trafen wieder auf den Gastgeber, diesmal allerdings auf deren F2. Die Jungs wollten auf gar keinen Fall letzter werden. „Also das Runde muss ins Eckige, Jungs!" Durch die Treffer von Lukas, Jack und Felix retteten sie sich mit einem 4:0 auf den 7. Platz.

    Fazit: Trotz 7. Platzes fanden wir und die Jungs das Flutlichtturnier (Stimmung & Atmosphäre) sehr gelungen und schön.

    Für Fortuna spielten: Sebastian Augsten – Leo Röding, Jack Rahtz (1), Felix Grandt (1), Angelo Berger, Philipp Schlender, Lukas Rath (2), Janne Möhring

     

  • E4 - weiter ohne Sieg, aber es geht Aufwärts!

    Der 9. November 2014 hielt eine Überraschung für unsere E 4 bereit.
    Pünktlich zum Anpfiff um 9:30 Uhr begrüßten wir nicht nur den RSV 05 Rehbrücke II,
    sondern auch den Fanclub Bretterbude mit Pauke zu unserem Punktspiel.
    Die letzten Spiele konnten wir ja leider nicht so erfolgreich abschließen,
    da ist uns jede weitere Unterstützung von Außen recht.
     
    Von Innen hat sich auch einiges getan, es bildet sich nun endlich ein Team.
    Die Partie war bei eisigem Sonnenschein bereits angepfiffen,
    da schlug der Ball bereits in Minute 1 ins Tor ein, leider in unseres.
     
    Ein Abwehrfehler reichte schon für das frühe Gegentor aus.
    Nun hielten wir gegen, dies gelang 11 Minuten, dann folgte das 0:2.
    Es gelang unseren Angreifern zwar bis vor des Gegners Tor zu kommen,
    jedoch ein erfolgreicher Abschluß blieb ihnen verwehrt.
     
    Kurz vor Ende der 2. Halbzeit dann das 0:3, nicht nötig und mit Konzentration zu verhindern.
    In der Kabine faßte man Mut, wir lagen, für unsere Verhältnisse, nur mit 3 Toren hinten,
    jetzt hieß es angreifen. Einige Positionen wurden gewechselt, auch die des Torwarts.
     
    Die 2. Halbzeit lief kaum an, da klingelte es wieder, natürlich in unserem Kasten…
    In der 37. Minute dann der Lichtblick, Romijo faßte sich ein Herz uns zog ab, 1:4.
    Leider konnten wir da nicht anknüpfen und Rehbrücke legte noch 3 Treffer nach.
    Evan parierte als Torwart in der 2. Halbzeit einen 9 Meter, super Leistung!
     
    Der Endstand von 1:7 ist zwar eine hohe Niederlage, jedoch im Vergleich zu den vorangegangenen Spielen schon eine deutliche Verbesserung. Dies macht Hoffnung.
     
    Ein großes Dankeschön an Herrn Schiller von BAU MONTAGE SCHILLER,
    er rüstete unser Team mit einem neuen Langarm-Trikot-Satz, Trainingsbällen
    und einem neuen Spielball aus. Der hat uns schon im ersten Spiel Glück gebracht!
    VIELEN DANK VOM GANZEN E4 TEAM FORTUNA BABELSBERG!
     
    E4 91114
     
    Gespielt haben: Milo (TW), Aness (C), Leon, Alexander, Marlon, Evan (TW),
    Lukas, Unaiss, Jason und Romijo ( 1 TOR )
  • Klarer Sieg im Ortsderby

    Landesklasse: SG Bornim - Fortuna Babelsberg 1:4 (1:0)

    Das auf Mittwochabend vorgezogene Flutlicht-Punktspiel zwischen den beiden Ortsnachbarn verfehlte seine Wirkung als Zuschauermagnet nicht. Rund 170 Anhänger beider Seiten bildeten einen guten Rahmen für ein rassiges Ortsderby, das zunächst Fortuna mit den besseren Chancen sah.

  • B1 - Wieder zurück in der Erfolgsspur

    Nach der unnötigen Niederlage am vorletzten Wochenende gegen Michendorf siegte unsere Mannschaft bei der Spielgemeinschaft Golzow/Lehnin.

    Wir waren von der ersten Minute an die spielbestimmende Mannschaft. Während unser Gegner es fast ausschließlich mit hohen weiten Bällen versuchte, zeigte unser Team über weite Strecken der Partie, dass wir unsere Chancen auch gut herausspielen können. Es waren einige sehr gute Aktionen zu sehen. Am Ende stand ein verdienter 4:1 Sieg.

    Ein besonderes Lob möchte ich heute unserer Abwehr zukommen lassen. Victor, der seine Position mit Flo tauschte, gefiel uns auf der linken Abwehrseite sehr gut. Er hat die meisten seiner Zweikämpfe gewonnen.

    Im nächsten Spiel wollen wir an diesen Erfolg anknüpfen.

  • Fortuna II zurück

    Kreisliga B: Fortuna Babelsberg II – Eintracht Glindow 1:0 (0:0)

    Der zwölfte Spieltag brachte bei herbstlicher Frische die Eintracht aus Glindow zum Stern. Nach der Schlappe vom letzten Wochenende leistete das Trainerteam gute Aufbauarbeit und brachte die Mannschaft siegessicher auf den Platz. Der Kampfgeist war deutlich zu spüren.

  • E2 mit Heimsieg gegen den Seeburger SV

    Punktspiel E2 Fortuna – Seeburger SV II  13:0 (6:0)

    An diesem Samstag hatten wir die wilden Kicker vom Seeburger SV hier zu Gast bei Fortuna. Die Ausgangslage (Erster gegen Letzter) sprach klar für uns. Würde das Spiel nach 3 wöchiger Pause wohl auch so laufen? Seeburg hielt in der Anfangsphase gut dagegen, doch dann lief es wie geschmiert. Tim (2. Min.), Jerry (5. Min.), Tim (7. Min.) und Jerry (12. Min.) stellten mit ihren schönen Treffern die Weichen für einen beruhigenden Vorsprung. Dann wechselte die vordere Reihe raus und der nächste Block blieb weiter am Drücker. Domi (16. Min.) und Brian (18. Min.) drehten weiter an der Torschraube, sodass es zur Halbzeit mit 6:0 in die Kabine ging.

    Systemumstellung, motivierende Worte und natürlich mit Obelix´s Zaubertrank ging es wieder hinaus in Halbzeit 2. Wir knüpften nahtlos an die erste Hälfte an und gingen durch Tore von Jerry (27. Min.), Tim (30. Min.)und Jerry (33. Min.) weiter in Führung, ehe Juliano (34. Min.) das 10:0 markierte. Zwischenzeitlich kamen die Seeburger per Konter einem Ehrentreffer schon nah. Im weiteren Spielverlauf konnten unsere Jungs durch Tore von Jerry, Juliano und Brian noch dreimal ihren Torjubel verfeinern, ehe der Schiri das Spiel beendete. Endstand 13:0.

    Fazit: Ein leistungsgerechtes Ergebnis und auch in dieser Höhe sicher nicht unverdient. Am Sonntag konnten wir dann unser Fortuna Wochenende weiter führen, beim 25. Gedenkturnier zum Mauerfall.

    Für Fortuna spielten: Flo – Domi, Tim, Jordy, Juliano, FeFe, Yunes, Brian, Daniel und Jerry Lee

    Tore: Tim (3), Domi (1), Brian (2), Juliano (2), Jerry Lee (5)

  • F2- endlich wird mal wieder getroffen

    Am 9. 11. bestritt die F2 ihr Punktspiel gegen den RSV Eintracht IV. Nachdem die Kinder in den letzten Spielen keinen Torerfolg bejubeln konnten sollte heute etwas Wiedergutmachung betrieben werden.

    Bei kaltem Herbstwetter wurde pünktlich angepfiffen und die Kinder machten sofort Druck auf das gegnerische Tor. Es wurden viele Chancen erarbeitet, aber entweder wurde überhastet abgeschlossen, es war ein Bein dazwischen oder der gute Torhüter vom RSV entschärfte die Chancen. Es war zum Haare raufen - die Teams gingen mit 0:0 in die Pause.

    In der Halbzeitpause wurde das Team etwas umgestellt und sofort lief es besser. Es waren einige sehr schön herausgespielte Chancen zu sehen und in der 31. Min. traf endlich Theo zum umjubelten Führungstreffer. War jetzt der Knoten geplatzt? Die Ladehemmung überwunden? Es schien so,denn es wurde weiterhin endlich konstruktiv nach vorne gespielt und so kam der Erfolg. In der 34. Minute war es wiederum Theo der traf und kurz vor Schluss erzielte Aljoscha aus dem Gewühl heraus das 3:0. Es war sein erstes Tor für die Fortuna. Herzlichen Glückwunsch und weiter so! Kurz danach war Abpfiff.

    Bei besserer Chancenverwertung hätte der Sieg höher ausfallen müssen. In der 2. Hälfte spielte die Fortuna zielstrebiger und mehr miteinander. Ja, auch ein Trainer kann mal bei der Aufstellung daneben liegen. In der Spieleröffnung waren Fortschritte unverkennbar, Felix erfüllte die ihm gestellte Aufgabe heute sehr gut. Ebenfalls sehr bemerkenswert war die nachmittagliche Trainingsbeteiligung in der Halle. Diese Einstellung stimmt und macht Spaß.

    Am nächsten Sonntag, 16.11. geht es dann zum TFV Teltow II zum letzten Punktspiel der Hinrunde. Treffpunkt ist um   8:45 Uhr  bei Fortuna.

     

    Für Fortuna spielten: Andre, Lean, Viktoria, Alexander, William, Felix, Aljoscha(1), Aaron, Robbie, Theo(2)

    Frank

  • E2 mit Herkulesaufgabe beim Mauerfallturnier

    Am Sonntag trat die E2 als letztes Nachwuchsteam beim 25. Gedenkturnier zum Mauerfall an. Der Friedenauer TSC lud in allen Spielklassen zum Turnier übers Wochenende verteilt.

    Unsere 1.E konnte zeitlich nicht teilnehmen und so sprangen wir ein. Damit waren wir das einzige 2.E Team und somit auch das einzige 2005er Team im Teilnehmerfeld. Das Teilnehmerfeld war sehr interessant und mit Hertha 03, Füchse Berlin, FC Viktoria 1889, BSV 92, SV Empor Berlin, 1. FC Schöneberg, Friedenauer TSC alles Landesklassenteams am Start.

    In der Vorrunde trafen wir im ersten Spiel auf den 1. FC Schöneberg. Die Marschrichtung von Fortuna war klar vorgegeben. Aus einer stabilen Abwehr heraus wollten wir unser Spiel aufbauen. Leider lagen wir nach 2 Minuten durch eine Ecke zurück. Von da an spielten unsere Jungs und wollten unbedingt den Ausgleich. Im Abschluss jedoch zu zögerlich, mussten wir  uns mit 0:1 geschlagen geben. Schade, da wäre tatsächlich mehr drin gewesen.

    Im zweiten Spiel gegen Hertha 03 konnten wir in den ersten 3 Minuten recht gut mitspielen und erarbeiteten uns gute Tormöglichkeiten. Dann folgte ein Blockwechsel der Hertha und im Minutentakt folgten die Tore. Die Partie ging mit 0:5 verloren.

    Das letzte Vorrundenspiel bestritten wir gegen den Gastgeber Friedenauer TSC. Auch dieses Spiel wurde eine ganze Weile offen gestaltet. Doch auch hier waren wir im Torabschluss nicht zwingend genug. Der Gegner machte es besser und wir unterlagen 0:2.

    Trotz dessen war die Stimmung im Team grandios. Das brachte uns viele Sympathiepunkte. In der Pause zu den Halbfinalspielen kickten wieder alle Teams munter in der Halle und wir bauten uns so eine kleine Fangemeinde unter den anderen Teams auf. Das Team der Füchse Berlin wünschte uns viel Erfolg im letzten Spiel um Platz 7 und 8 gegen den BSV 92. Ein munterer Schlagabtausch fand auf dem Platz statt. Die ersten Minuten gingen klar an den BSV. Fortuna stand jedoch gut und sammelte dann die letzten Kräfte. Stück für Stück erkämpften wir uns Möglichkeiten zur Führung. Eine davon nutzte unser Tim und versenkte mit einem sehenswerten Schuss die Kugel im Tor. Der Jubel in der Halle war unbeschreiblich, da sämtliche Teams unsere Führung feierten. Wenn ich jetzt zurück denke, bekomme ich wieder eine Gänsehaut. Diese knappe Führung verteidigten wir die letzten 2 Minuten und sicherten uns somit den 7. Platz.

    Fazit: Das Fazit kommt heute von mir als Betreuung. Wir sind sehr stolz auf euch, dass ihr diese Aufgabe überhaupt angenommen habt. So habt ihr es ermöglicht, dass unser Verein an diesem großartigen Turnier teilnehmen konnte. Stellvertretend für alle Fortuna Teams nahmen wir dann noch den großen Fair-Play-Pokal entgegen.

    Für Fortuna spielten: Flo, Jordy – Tim (1), Juliano, FeFe, Yunes, Domi, Laurin und Jerry Lee

  • Selbstverschuldete Niederlage

    Fortuna Babelsberg - Spgm. Treuenbrietzen/ Niemegk/ Bardenitz  3:4 (1:2)

    Zu Beginn der Partie sah es, trotz der ungewohnten Spielerzahl 9 gegen 9, nicht schlecht aus für die A-Junioren von Fortuna. Dominic Simon brachte den Gastgeber unter tätiger Mithilfe des gegnerischen Keepers in der 26.Minute verdient in Führung. Auch danach hatten die Hausherren weitere Chancen, nutzten diese jedoch nicht und so kam es, wie es kommen musste, die Gäste glichen durch Florian Emmert (35.) aus. Warum Fortuna, wie schon öfter in der Saison geschehen, nach diesem Gegentor mangelnde Konzentration und individuelle Fehler zeigte, muss das Trainerteam noch ergründen. Die Gäste bedankten sich und erzielten in der 40.Minute durch Maxim Neumann das 2:1 - Spiel gedreht! Somit ging es mit einem Rückstand für Fortuna in die Halbzeit. In der zweiten Hälfte erhöhte Fortuna den Druck, hatte Chancen in Masse, kam aber erst spät durch Neuzugang und Debütant Matthias Bigun in der 76.Minute zum 2:2 Ausgleich und war drauf und dran, sogar in Führung zu gehen. Ein individueller Fehler des Gastgeberkeepers führte in der 85.Minute durch Manuell Steffen zur erneuten Führung für die Treuenbrietzener, die nur 2 Minuten später durch Jerome Weigmann sogar auf 4:2 erhöhen konnten. In der 90.Minute kamen die Hausherren durch Christopher  Bolle noch auf 3:4 heran, doch die Nachspiezeit wurde "verschenkt", als es beim Versuch, den Ball schnell aus dem Netz zu holen zur Rudelbildung und kleinen Rangeleien kam, die der Schiedsrichter unverständlicher Weise nicht mit Karten bestrafte. Nur der sich darüber beschwerende Fortune erhielt durch Schieri Heiko Busseck Gelb.

    Schlussendlich konstatierte das Trainerteam, dass dieses Spiel zu gewinnen gewesen wäre, wenn man nur einige der Torchancen, wovon es unzählige gab, genutz und grobe Abwehrfehler vermieden hätte.

  • Mauerfall-Gedenkturnier beim Friedenauer TSC

    Keine drei Stunden nach dem Abpfiff des erfolgreichen Punktspiels gegen die Potsdamer Kickers 94 II ging es für einige Spieler des Team zum ersten Hallenturnier in dieser Saison. Das 25.Gedenkturnier zum Mauerfall fand, bestens organisiert durch den Friedenauer TSC, am Nachmittag des 08.11.2014 in Berlin statt. In illustrer Gesellschaft fanden sich die Fortunen wieder. Neben Bezirksligist Berliner SV 92 nahmen nur Teams aus der Berliner Verbands- (Hertha 03, Empor, FC Viktoria 89; Füchse) und Landesliga (1.FC Schöneberg, Friedenau) teil. Im ersten Gruppenspiel konnte der 1.FC Schöneberg durch ein Tor von Serhat mit 1:0 bezwungen werden. Schon im nächsten Spiel gab es gegen Hertha 03 eine deftige 0:5-Schlappe. Das entscheidende Spiel um den Einzug ins Halbfinale verloren die Fortunen knapp mit 0:1. Das Spiel um Platz 5 gegen den Berliner SV 92 endete torlos. Im 7m-Schießen konnte Torwart Alexander zweimal großartig parieren und Max, Serhat und Felix konnten einen 3:2-Sieg herausschießen. Für Fortuna waren im Einsatz: Alexander, Paul, Maximilian (1 Tor), Serhat (2 Tore), Enno, Felix (1 Tor) und Erik.

    In der Woche trainieren die Fortunen am Montag, Dienstag und Donnerstag draußen auf dem Stern-Sportplatz. Freitag wird gemeinsam das U20-Länderspiel gegen die Schweiz im „Karli“ angeschaut. Am nächsten Spieltag steht das nächste Lokalderby an. Das Fortuna-Team spielt am Samstag, den 15.11.2014 um 12:30 Uhr beim FSV Babelsberg 74 II. Treff für die Fortunaspieler ist um 11:00 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

  • Nach Rückstand Spiel noch gedreht

    Punktspiel D-Junioren: Fortuna Babelsberg – Potsdamer Kickers II  3 : 1 (1:1)

    Nach zwei Unentschieden bei den Spitzenmannschaften in Geltow und Dallgow empfingen die Fortunen am Samstag, den 08.11.2014 nun den direkten Tabellennachbarn, die Potsdamer Kickers 94 II zum fälligen Punktspiel. Bei herrlichem Wetter war es das erwartet schwere Spiel. Gegen die sehr defensiv und tief stehenden Gäste aus dem Potsdamer Norden musste man Ruhe und Geduld aufbringen, um erfolgreich den Platz als Sieger zu verlassen. Von Beginn an war Fortuna das klar spielbestimmende Team. Die Kickers waren mit ihren Kontern immer gefährlich, und zur großen Überraschung waren sie mit einem dieser in der 12.Minute erfolgreich. Nun kam etwas Unsicherheit ins Fortuna-Spiel, die Pässe kamen nicht so an, wie gewollt. Doch nach kurzer Zeit, lief es wieder und man kam zu mehreren Torchancen. Eine davon nutzte Eliaz kurz vor dem Halbzeitpfiff zum Ausgleich. Auch in der 2.Halbzeit war das Fortuna-Team klar spielbestimmend. In der 40.Minute verlängerte Enno eine Eingabe per Kopf ins lange Eck. Der gleiche Spieler stellte in der 51.Minute mit seinem zweiten Treffer den 3:1-Endstand her. Für Fortuna waren im Einsatz: Alexander, Ben, Paul, Lukas, Maximilian, Eliaz (1 Tor), Pascal, Serhat, Enno (2 Tore), Stephan, Sam und Erik.

    Ganze drei Stunden hatten einige Spieler des Teams Zeit zur Regeneration, dann ging es zum Mauerfall-Gedenkturnier des Friedenauer TSC nach Berlin.

  • Fair-Play-Pokal für Fortunas Nachwuchs beim Mauerfallturnier

    Die Nachwuchsmannschaften D1, E2, F1, G1 folgten der Einladung des Friedenauer TSC und traten beim 25. Gedenkturnier zum Mauerfall an. Gemeinsam gewannen sie den Fair-Play-Pokal. Die Ergebnisse der einzelnen Teams sind auf den Teamseiten zu lesen.

  • Fortunas Nachwuchs holt Fair-Play-Pokal beim Mauerfallturnier

    Die Nachwuchsmannschaften D1, E2, F1, G1 folgten der Einladung des Friedenauer TSC und traten an zum

    25. Gedenkturnier zum Mauerfall 

    Über alle Turniere hinweg, gaben die Mannschaften sich gegenseitig Fairness Punkte. 

    Fortuna Babelsberg konnte diesen Pokal mit nach Potsdam nehmen. Die E2-Junioren traten als letztes Team an und  nahmen stellvertretend, für alle Mannschaften, den großen Fair-Play-Pokal entgegen. 

    Die Ergebnisse der einzelnen Team werden in den Teamseiten zu lesen sein.

     

     

     

  • Gedenkturnier zum Mauerfall

    25. Mauerfall-Gedenkturnier

    Heute, am Samstag, den 08.11.2014 machte sich unsere G1 samt Fahrergemeinde auf den Weg zum Turnier nach Berlin.

    Gespielt wurde in zwei Gruppen. Ein Spiel dauerte 10 Minuten; im 5+1 System.

     


    Gruppe A:

    FC Hertha 03

    Fortuna Babelsberg

    1. FC Schöneberg

    Friedenauer TSC

    Gruppe B:

    SV Empor Berlin

    FC Viktoria 1889

    BSV 92

    Reinickendorfer Füchse

    Nach einem andenklichen Einstimmen zum Gedenken an den Mauerfall vor 25 Jahren, ging es los für unsere Helden.

    In unserem ersten Spiel trafen die Kids auf den1. FC Schöneberg. Endstand hier 0:1, leider nicht für uns.

    Im Anschluss war FC Hertha 03 unser Gegner. Gleich zu Beginn war ersichtlich, dass diese Mannschaft schon lange zusammen spielte, sich recht genau die Pässe zuspielte und auch verdient mit 2:0 gegen uns gewann.

    Unser letztes Spiel in der Vorrunde absolvierten unsere Wilden gegen den Friedenauer TSC. Zu Beginn sah Vieles auch vielversprechend aus. Ein paar gute Aktionen spielten sich im gegnerischen Strafraum ab, leider traf keine davon das gegnerische Tor. Endstand: 0:0.

    Die Vorrunde wäre also überstanden. Und es waren wirklich spielstarke Gegner. Die Kinder stärkten sich, losten sich Pokale und aßen eine Kleinigkeit, ehe es in der Endrunde um Platz 7 ging.

    Unser letzter Endrundengegner war der SV Empor Berlin. Und was war passiert? Die Zuschauer sahen eine tolle Präsenz unserer jüngsten Fortunen. Jess schnappte sich gleich zu Beginn die Murmel und lochte zum wundervollen 1:0 ein. Jay. Aber da geht noch was! Nguekam konnte sich an der Bande entlangschummeln und die Gegner hinter sich lassen, was er sich selbst mit einem unhaltbaren Tor zum 2:0 belohnte. Da war sie ja wieder – unsere torhungrige Bande! Der Endstand für dieses Spiel: 2:1.

    Liebste Fortunen,

    es war sehr anstrengend heute, viele Gegner waren euch körperlich überlegen. Auch konntet ihr heute leider nicht zeigen, welch wundervoller Torzauber in euch steckt.

    Ihr habt zwei Spiele verloren, ein Spiel unentschieden gespielt, das letzte Spiel gewonnen und nehmt jeder eine verdiente Medaille mit nach Hause!

    Weiter so, euer Trainer-Team

    Für Fortuna spielten:

    Leonard – Tim, Niels, Erik, Nikita, Nguekam (1), Jess (1) und Karl

  • Torlosigkeit dauert an

    Landesklasse: Pritzwalker FHV03 - Fortuna Babelsberg  1:0 (1:0)

    Dass es die Gäste in Pritzwalk nicht leicht haben würden, stand bereits vor dem Spiel fest, denn beide Teams waren Tabellennachbarn, gingen aber mit einer unterschiedlichen Erfolgstendenz in diese Partie. Während die Gastgeber ihre letzten beiden Spiele gewannen, musste Fortuna 2 Niederlagen einstecken, noch dazu ohne ein eigenes Tor erzielt zu haben.

  • Wiedergutmachung betrieben

    Testspiel: Fortuna Babelsberg - Spgm. Rehbrücke/Saarmund 6:4

    Fortunas A-1 zeigt einen Achterbahnkurs in den Ergebnissen. Nach einem 8:1 Sieg, ging man im nächsten Spiel mit 1:9 unter um nun wieder in einem Testspiel gegen einen starken Gegner ein ansehnliches Spiel und gutes Ergebnis zu erzielen.

    Auf dieser Begegnung sollte aufgebaut werden, wenn es am kommenden Wochenende gegen die Spgm. Treuenbrietzen/Niemegk/Bardenitz (9-er Mannschaft) wieder um Punkte geht.

  • Unter die Räder gekommen

    FSV Babelsberg 74 - Fortuna Babelsberg 8:1 (4:1)

    Nach dem 8:1 Sieg im letzten Punktspiel waren wohl einige Spieler der Meinung, es ginge von allein so weiter oder war es der ungewohnte kleine Kunstrasenplatz an der Breitscheidstrasse, das die Mannschaft nicht in`s Spiel fand?

    Bereits nach gut 10 Minuten lag das Team von Tino Greve/Patrick Wolff mit 0:3 durch Tore von Maximilian Fähling (4.), Lukas Genz (6.) und Moritz Lang (11.). Man musste ein Debakel befürchten, aber die Mannschaft fing sich trotz des vierten Treffers durch Jan Erik Hoffmann (28.). Als Dominic Simon in der 43.Minute dass 1:4 erzielte, keimte noch einmal etwas Hoffnung für die zweite Halbzeit auf, die aber Niklas Kober in der 51.Minute mit dem 5:1 zerstörte. Mit einem Doppelschlag in der 72. und 73. Minute zum 6:1 bzw. 7:1 demoralisierten Lukas Genz und Moritz Lang die Gäste endgültig. Maximilian Fahling erhöhte in der 78. Minute noch auf 8:1 und in der letzten Spielminute setzte Hans Wilhelm Wudick mit dem 9:1 den Schlußpunkt.

  • F1 Hallentrainingszeiten

    Hallentrainingszeiten F1

    01.11.2014 bis 31.03.2015

    freitags 16:00 – 18:00 Uhr

    (alle 2 Wochen)

    Sporthalle Gagarinstraße

    November

    07.11. & 21.11.2014

    Dezember

    05.12. & 19.12.2014

    Januar

    02.01. & 16.01. & 30.01.2015

    Februar

    13.02. & 27.02.2015

    März

    13.03. & 27.03.2015

    sonntags

    (zusätzlich sporadisch)

    Sporthalle Newtonstraße

    November

    16.11.2014

    15:00 – 16:30 Uhr

     

    23.11.2014

    16:30 – 18:00 Uhr

    Januar

    04.01.2015

    16:30 – 18:00 Uhr

     

    18.01.2015

    15:00 – 16:30 Uhr

     

    25.01.2015

    16:30 – 18:00 Uhr

    Februar

    08.02.2015

    16:30 – 18:00 Uhr

     

    15.02.2015

    16:30 – 18:00 Uhr

     

    22.02.2015

    15:00 – 16:30 Uhr

    März

    08.03.2015

    16:30 – 18:00 Uhr

     

    15.03.2015

    16:30 – 18:00 Uhr

     

    22.03.2015

    15:00 – 16:30 Uhr

     

    29.03.2015

    16:30 – 18:00 Uhr

    Änderungen der Hallensonntage durch eventuelle Turnierteilnahmen möglich!

  • F1 verliert gegen SG Michendorf/Wilhelmshorst

    Am Samstag, den 11.10.2014 fuhren wir zum Auswärts-Punktspiel zur SG Michendorf/Wilhelmhorst I. Anpfiff des Spiels war um 14:00 Uhr. Leider schlug dieser unschöne Rhythmus wieder zu, aber das lag nicht wirklich an unseren Jungs!

    Denn die erste Halbzeit versprach viel. Fortuna hatte schon zu Beginn einige gute Möglichkeiten, ließ diese aber leider liegen. So ging es zwischen beiden Mannschaften munter hin und her. Leider war der Schiedsrichter etwas befangen und entschied einige Male ganz klar falsch! In der 16. Minute dann durch einen Abwehrfehler der Konter von der SG Michendorf/Wilhelmshorst I. Aus unserer Sicht lagen wir unverdient mit 0:1 zurück und gingen auch so in die Halbzeitpause.

    In dieser Pause sahen die Jungs etwas verbittert aus. Man vernahm von ihnen Ärger und Unverständnis über die Fehlentscheidungen, die der Schiedsrichter traf! Nichtsdestotrotz, wurden die Jungs angespornt und angeheizt weiter zu machen. Denn sie spielten fair und gut.

    In der zweiten Halbzeit war dann, nach einigen unschönen Fouls und noch mehr Fehlentscheidungen, der Willen der Jungs, dieses Spiel noch zu drehen, gebrochen. Die Zweikampfaktionen nahmen deutlich ab. Denn es ist kein schöner Anblick, seinen Mitspieler krümmend am Boden liegen zu sehen und dann mitzubekommen, dass der Schiedsrichter die Partie einfach weiter laufen ließ. Nach Protest und Sorge der Eltern, kam dann doch mal ein Pfiff und die Erklärung – „Vorteil". Oh man, aber doch bitte keine Minute lang! Das ist Kinderfußball! Durch die Zurückhaltung der Jungs und einigen Fehlern kassierten wir in dieser Halbzeit noch 3 weitere Tore. Wir verloren dieses Spiel mit 0:4, waren aber froh als es endlich zu Ende war.

    Fazit: Jungs, ihr habt gut gespielt! Auch wenn es unschön ist, dürft ihr euch von Fouls und Fehlentscheidungen nicht beirren lassen. Ihr spielt mit Herzen Fußball und das soll auch dann noch so bleiben! Fair aber hartnäckig. Ihr müsst auch in solchen Situationen euren Rhythmus finden, beibehalten und einfach weiterspielen, so gut wie es geht.

    Für Fortuna spielten: Lukas Rath – Leo Röding, Jack Rahtz, Sebastian Augsten, Hugo Heinrich, Jason Danneberg, Philipp Schlender, Emil Thor, John Homuth, Janne Möhring

    Euer Trainer- & Betreuerteam

  • Zu Gast beim 25.Mauerfall-Gedenkturnier

    Am Wochenende 08./09.11.2014 sind mehrere Mannschaften unseres Vereins zum 25.Gedenkturnier anlässlich des Mauerfalls beim Friedenauer TSC eingeladen.

    Mit dem Friedenauer TSC gab es kurz nach dem Mauerfall am 09.11.1989 die ersten freundlichen Beziehungen. Es fanden bereits in dieser Zeit mehrere Spiele und Turniere mit Beteiligung beider Vereine statt.

  • Schwere Schlappe im Auswärtsspiel

    Kreisliga B: SpG Golm/Töplitz - Fortuna Babelsberg II 5:0 (0:0)

    Der elfte Spieltag führte unsere Fortunen an den Kuhforter Damm zur SpG Golm/Töplitz. Bei herrlichen fußballerischen Voraussetzungen spielte unsere Elf in der ersten Halbzeit gut mit.

  • Heimniederlage der F2

    Am 2.11. kam es für die F2 zum nachgeholten Punktspiel gegen ESV Lok Potsdam.

    Bei strahlendem Sonnenschein hatten sich die Kinder heute viel vorgenommen. Leider fehlte Felix und Robbie kam sehr angeschlagen zum Spiel.

    Pünktlich um 9:30 war Anstoss- um 9:31 stand es schon 0:1. Unsere Kinder wirkten völlig überrumpelt. Die Kinder waren nach diesem schnellen Rückstand mehr als verunsichert und es gelang ihnen heute nichts. Die fast ängstlich agierenden Kinder mussten bis zur Pause noch 2 Treffer hinnehmen.

    In der Pause stellten wir um und jedes Kind wurde noch mal aufgemuntert. Es half heute alles nicht, die Lok schenkte uns noch 4 Dinger ein, wobei bei dem einen und anderen Treffer auch das Glück auf deren Seite war.

    Letztendlich eine verdiente Niederlage, wenn auch etwas zu hoch.

    Am nächsten Wochenende geht es um 10:15 gegen den RSV Eintracht ; die nächste Gelegenheit  etwas Boden gut zu machen.

    Für Fortuna spielte: Andre, Lean, Robbie, Aljoscha, William, Aaron, Alexander, Viktoria, Theo

    Treffpunkt am 9.11. ist  9:15 bei Fortuna

    Bis dahin,

    Frank

     

     

  • F2- das erste Hallenturnier der Saison

    Am 1.11. war die F2 zum Feiertagsturnier von Alemannia 90 eingeladen. Wir folgten dieser Einladung sehr gerne und es wurde das erste Hallenturnier für die meisten Kinder der neuformierten F2.

    Uns erwarteten neben dem Gastgeber BFC Alemannia 90 der Nordberliner SC, Stern Marienfelde und RW Viktoria Mitte. Spandau 06 erschien nicht und wir spielten nun über 8 Min. Hin-u. Rückspiel.

    Der Turnierverlauf ist schnell erzählt. Es war deutlich anzumerken, dass vielen Kindern das schnelle Hallenspiel Schwierigkeiten bereitet. Ansätze waren zu bemerken und werden in der nun beginnenden Hallensaison ausgeweitet.

    Die Kinder schafften es nicht ein Tor zu erzielen, wir verloren von unseren 8 Spielen 5 mit 0:1, 3 x spielten wir 0:0. Bei 2 der 5 Gegentore trafen wir ins eigene Tor und verloren somit auch 2x sehr unglücklich. Aber wer keine Tore schießt………

    Ein sehr lehrreiches Turnier in einer sehr sportlich, fairen Atmosphäre war zu Ende. Die Kinder bekamen einen Pokal, eine Urkunde und jeder eine schöne Medallie.  Zum Schluss gab es noch einen Bonbonregen worüber sich alle Kinder sehr freuten.

    Eine dickes Dankeschön an Trainer Andi von Alemannia für die Organisation und Durchführung von diesem schönem  und entspannten  Turnier.

    Für Fortuna spielten: Andre, Lean, Aaron,Robbie, Aljoscha, William, Alexander, Viktoria, Theo

    Frank

     

     

     

  • Auch die Dritte mit einer "Nullnummer"

    2.Kreisklasse: USV Potsdam - Fortuna Babelsberg III  4:0 (3:0)

    Was war das nur für ein Wochenende?! Herrliches "Frühlingswetter" im November, aber Fortunas Offensivabteilungen aller Männermannschaften erzielten an diesem Spieltag kein einziges Tor.

  • Fortuna "schwächelt"

    Landesklasse: Fortuna Babelsberg- TSV Treuenbrietzen  0:2 (0:0)

    Nach 7 Pflichtspielsiegen in Folge und Tabellenplatz 2 ging Fortunas Serie am vergangenen Wochenende mit dem 0:3 beim Spitzenreiter in Rathenow zu Ende. Davon scheint sich die Mannschaft noch nicht recht erholt zu haben, denn seit 192 Minuten gelang kein eigener Torerfolg mehr.

  • G1 - Hallentrainingszeiten

    Hallentrainingszeiten G1

    Vom 01.11.2014 – 31.03.2015 trainieren unsere jungen Wilden

    jeden Freitag von 16:00 – 17:30 Uhr

    in der Sporthalle der Schule 41 in der Newtonstraße. Der letzte Trainingsfreitag wird der 19.12.2014 sein. Gestartet wird wieder am 09.01.2015 mit dem Hallentraining und am 06.01.2015 auf dem Platz. Hallenfussballschuhe sind erforderlich.

    Dienstags von 16:00 – 17:30 Uhr wird, je nach Witterung, weiterhin auf dem Platz trainiert.

    Euer Trainerteam

  • G1 - Testspiel 1.11.2014

    G1 – Testspiel

    Heute, am 1.11.2014 lud der FSV Babelsberg 74 unsere Fortunen zum Testspiel. Gespielt wurden 2x20 Minuten – leider ohne Auswechsler, im 5+1 -Modus.

    Zu Beginn der Partie lief es für uns auch gut. Die Abwehr stand, die Aufstellung ebenso. In der 13. Minute bekam Karl an der Mittellinie die Murmel vor die Beinchen und zielte einfach mal aufs Tor.. Toooooor! Jay, so kann es weitergehen. Doch schon in der 14. Minute glichen die Gegner durch einen unaufhaltsamen Schuss zum 1:1 Zwischenstand aus.

    Die Puste fehlte, das war deutlich zu spüren. Die Trainer taten ihr Bestes, unsere Jüngsten aufzumuntern. Und schon ging es wieder los.

    Heute war einfach der Wurm drin. Kaum ein Passspiel kam an, wenn überhaupt mitteinander gespielt wurde. Einige Kinder mussten so viel laufen, andere konnten nicht mehr. Es war nichts zu machen. Endstand für dieses Testspiel leider 1:4 für den FSV.

    Liebe Kinder, solch eine lange Partie durchzuhalten erfordert Disziplin und Kampfgeist. Den hattet ihr, auch wenn das Ergebnis nicht das aufzeigt, was ihr tatsächlich leisten könnt! Kopf hoch und weiter trainieren! Und das nächste Mal gibt es wieder Zaubertrank..



    Euer Trainerteam

    Für Fortuna spielten:

    Leonard – Tim, Erik, Niklas, Jess und Karl (1)


  • F1 Heimsieg gegen Caputher SV

    F1 Fortuna Babelsberg - Caputher SV 9:0 (3:0)

    Am letzten Samstag bestritten wir das letzte Hinrundenspiel gegen die Jungs vom Caputher SV.

    Stimmung und Wetter waren ok und so warteten wir gespannt auf den Anpfiff. Bereits in den ersten Aktionen konnte man erkennen, dass wir heute nichts dem Zufall überlassen wollen. Mit guten Kombinationen erhöhten wir den Druck und gingen durch Jerry, die Vorlage kam von Tim, verdient mit 1:0 in Führung. Nur wenige Augenblicke später erkämpfte sich Domi in zentraler Position den Ball, legte in auf Jerry ab, der daraufhin das 2:0 markierte. Fortan entwickelte sich eine sehr einseitige Partie, in denen unsere Fortunen das Steuer fest in der Hand hielten. Kurz vor der Pause dann erneuter Jubel im Fanblock. Tim kam über außen und setzte Domi in Szene. Dieser fackelte nicht lang und schob zum 3:0 Pausenstand ein.

    Die zweite Hälfte begann und unsere Jungs ließen nicht locker. John nutzte einen Abstimmungsfehler der Gäste gnadenlos aus und netzte zum 4:0 ein. Glückwunsch an dieser Stelle zu Johns erstem Pflichtspieltor für uns. Jetzt spielten wir wie im Rausch. Jerry erhöhte mit einem sehenswerten Schuss auf 5:0, ehe Flo zum 6:0 traf und damit seine gute Leistung untermauerte. Beim 7:0 zeigte Yunes seine Torgefährlichkeit und beim 8:0 zögerte Tim nicht und schob gekonnt ein. Den Schlusspunkt setzte Flo. Seine Ecke kam scharf in den Strafraum und konnte von einem Caputher nur noch unglücklich ins eigene Tor befördert werden.

    Endstand 9:0

    Fazit: Gut gespielt und Chancen genutzt. Wenn ihr mit so viel Eifer die nächsten Aufgaben angeht, könnt ihr Großes erreichen. Mir hat es Spaß gemacht euch zuzusehen. Macht weiter so.

    Für Fortuna spielten: Eric Beitenbach – Flo Tagnatz (2), Daniel Supak, John Homuth (1), Felix Bitterich, Tim Schüßler (1), Yunes Hoppe (1), Domi Bahl (1) und Jerry Lee Lutzmann (3)

  • Nicht ganz unverdiente Niederlage

    Landesklasse: Fortuna Babelsberg - Teltower FV 1913  1:2 (0:1)

    War es der Glücksgöttin "Fortuna" an diesem Sonnabend zu kalt und zu nass, dass sie nicht, wie in den vergangenen Wochen gewohnt, ihr Füllhorn in den letzten Minuten über Fortuna ausschüttete? Ganz im Gegenteil, denn dieses Mal fiel der Treffer (nicht ganz unverdient) 2 Minuten vor Abpfiff GEGEN Fortuna. Dass er aber "hausgemacht" war, ärgerte wohl alle Fortunen besonders.

  • G1 in Stahnsdorf

    Am Samstag, 30.11. war die G1 zum Winterturnier beim RSV Eintracht. Wir hatten lange überlegt den Kindern 2 Turniere am Wochenende zu gönnen und wir entschieden uns aus  mehreren Gründen dafür.

    Wir stellten das Team komplett um, unsere Stürmer waren nun Abwehrhelden, die Knipser verteidigten oder  standen im Tor. Heute sollten endlich mal die Kinder treffen die sonst eher in der Abwehr und im Tor zu finden sind bzw. weniger Spielzeit als andere hatten.

    Vorneweg: es klappte gut.

    Im ersten Spiel gegen den TFV gingen die Kleinen schnell durch ein Tor von Nick in Führung. Es wurde weiter schön nach vorn gespielt, die Abwehr war bombensicher. Felix traf den Pfosten, auch sonst war die Chancenverwertung nicht so dolle. So kam es wie immer. Mit der letzten Aktion ( Ecke) schaffte der TFV noch den Ausgleich. Ein Tor, wo die Fortuna   Fairness zeigen konnte. Nach der Ecke knallte ein TFVler den Ball an die Latte, der Ball sprang hinter die Linie und wieder heraus. Der Schiri und die Spieler konnten dies nicht erkennen, so war der Trainer gefordert um zu intervenieren. Das tat er auch- also 1:1.

    Gegen die 1.Vertretung vom RSV dann ein ausgeglichenes Spiel wie immer. Ein Abschlag unseres Torhüters landete vor die Füße eines Blauen und der schloss mit einer Bogenlampe ins Tor ab. Beim 0:1 blieb es bis zum Schluss, trotz aller Bemühungen unseres Team’s.

    Stern 1900 forderte uns als nächstes.(Erstberührung).

    Wir hatten wieder viele Chancen, Felix traf die Latte. Es waren nun zwei Tordebütanten die uns den 2:0 Erfolg bescherten. Herzlichen Glückwunsch Robbie und Andre für Eure ersten Treffer im Fortunadress!!!!

    Die Beiden hatten wohl Gefallen am Toreschiessen gefunden, denn im Spiel gegen das 2. Team des Gastgebers waren es wieder diese Beiden die für Fortuna den 2:0 Erfolg sicherten.

    Wir wurden am Ende zweiter Sieger hinter der ersten Vertretung des Gastgebers. Ein Ergebnis, mit dem nicht wirklich zu rechnen war.

    Für Fortuna spielten: Theo, Nick (1), Markus, Hadi, Robbie (2), Arwid, Felix, Andre (2)

    Teil 2 dieses Wochenendberichtes folgt demnächst.

    Frank

     

  • 2 Tore in der Nachspielzeit kosten den Sieg

    Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - FSV 1950 Wachow/ Tremmen 1:2  (0:0)

    Was ist das nur mit der Nachspielzeit bei Fortuna? Während die "Erste" diese schon mehrfach nutzte um als Sieger vom Platz zu gehen, scheinen die letzten Minuten bei unserer "Zweiten" genau gegenteilig zu "wirken". Schon mehrfach wurden so Spiele noch aus der Hand gegeben. Bereits am letzten Wochenende gegen Dallgow verschenkte man in den Schlußminuten den Sieg bzw. das Unentschieden.

  • Ein gebrauchter Tag

    3.Kreisklasse: Fortuna Babelsberg III - ESV Lok Potsdam II  0:3 (0:2)

    Das hatten sich die Spieler und der Trainer anders vorgestellt, aber an diesem Tag lief bei Fortunas Dritter nicht viel zusammen.

  • Schwaches Spiel brachte klare Niederlage

    Punktspiel D-Junioren: Fortuna Babelsberg – Blau-weiß Beelitz   0 : 4 (0:0)

    Zum letzten Punktspiel der Hinrunde war für die D1-Junioren am Samstag, den 23.11.2013 die Mannschaft von Blau-Weiß Beelitz zu Gast. Gegen die Beelitzer, die nur 2 Punkte weniger als Fortuna auf ihren Konto hatten, sollte ein erneuter Erfolg raus springen, damit der Blick nach oben nicht verloren ging. „Doch wie es kommt, so kommt es“. Die ohne ihren kranken Torwart Steven angetretenen Fortunen fanden heute keine Bindung zum Spiel. Viele Abspielfehler, Zuordnungsprobleme in der Defensive und diesmal viel zu wenig heraus gespielte Torchancen brachten den Gast aus Beelitz immer mehr in die Vorderhand. Nach torloser 1.Halbzeit kam das Fortuna-Team nach dem Pausentee dann mächtig unter die Räder. Die Gäste nutzten nun krasse individuelle Fehler der Fortunaspieler zu ihren vier Toren. Für Fortuna waren im Einsatz: Maximilian Zech – Steven Ray Kutz,  Maximilian Lehe, Enno Plath, Lukas Knüttel, Erik Klemke, Bobby Okezie-Andicene , Luca Cikrit, Alexander Zeplin, Hannes Kaschubowski, und Maurice Baade.

    Fazit: Eine verdiente Niederlage. Neben dem heute fehlenden Zusammenspiel, dem sonst guten Defensivspiel der Mannschaft gab es große Probleme im Passspiel und deren Genauigkeit. Nun heißt es „Mund abputzen“ und am kommenden Samstag die gewohnte Leistung zum Beginn der Rückrunde zeigen.

    Im letzten Punktspiel 2013, dem ersten der Rückrunde, empfangen die D1-Junioren am Samstag, den 30.11.2013 um 09:30 Uhr das Team der SpG Ferch/Caputh. Treff für die Fortunaspieler ist um 08:30 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

     

  • Erneuter Sieg in letzter Minute

    Landesklasse: FC Borussia Belzig 1913 - Fortuna Babelsberg  0:1 (0:0)

    Der Vereinsname „Fortuna“ scheint in den letzten Wochen Programm zu sein, denn zum wiederholten Male entscheidet unsere „Erste“ ein Spiel in der letzten Minute bzw. der Nachspielzeit zu ihren Gunsten. Als "Glücksbringer" waren gleich mehrere Personen beteiligt. Aber der Reihe nach.

  • Fortuna´s E-1 erreicht Achtelfinale

    Pokal: Eintracht Falkensee I : Fortuna Babelsberg I 1:7

    Am letzten Samstag ging es zum Pokalspiel nach Falkensee. Gastgeber war das Kreisklassen Team von Eintracht Falkensee.

    In der ersten Hälfte war es noch kein besonders gutes Spiel. Zu viele Spielunterbrechungen, wegen Foulspiels oder der Ball war im Seitenaus. Man merkte deutlich, das beide Mannschaften sich erst wieder auf das verkleinerte Feld einstellen mussten. Ab Mitte der ersten Halbzeit, kam Fortuna langsam besser ins Spiel. Die meisten Zweikämpfe wurden schon im Mittelfeld gewonnen und gleich versucht das Spiel nach vorn aufzubauen. Doch die Eintracht stand tief und gut sortiert. So ergaben sich kaum Torchancen für Fortuna. Nur in der 10. Minute nutzte Kenley, ein kleine Unaufmerksamkeit in der Hintermannschaft von Falkensee aus und setzte den mitgelaufenen Stephan toll in Szene. Der den Ball zum 0:1 nur noch über die Linie drücken musste. Dies war auch der Halbzeitstand.

    Mit Beginn des zweiten Durchgangs machte Fortuna nun ernst. Mit dem Anstoss erspielten sich unsere Jungs ein tollen Angriff heraus. Der Abschluss ging aber knapp am Tor vorbei. Doch nur eine Minute später erzielte Felix das 0:2 (31.). Und wieder eine Minute später, war es Ben, der nach einer Ecke auf 0:3 erhöhte. Jetzt schien es gut zu laufen für Fortuna. Der Ball lief über mehrere Stationen und es wurde immer wieder versucht, das Spiel schnell zu machen.

    Doch in der 31. Minute jubelten die Kinder aus Falkensee. Nachdem sie auf 1:3 verkürzten. War es der Anschluss. oder Ehrentreffer? Unsere E1 gaben nur zwei Minuten später, die passende Antwort. Wieder eine gute Ecke von Kenley und unter Mithifle eines Abwehrspielers der Eintracht, landete der Ball zum 1:4 im Tor. Ab diesem Zeitpunkt, spielte nur noch Fortuna. Schön zu sehen, das unsere Jungs noch nicht zufrieden waren und weiter Druck aufs gegnerische Tor aufbauten. Stephan erhöhte mit seinem zweiten Treffer, zum 1:5 (36.). Und in der 40. Minute erzielte auch Ben sein zweites Tor. Wieder nach einer tollen Ecke von Kenley. Den Schlusspunkt setzte Prince und traff zum 1:7.

    Fazit:Wieder ein gelungenes Spiel unserer Mannschaft. Gerade in der zweiten Hälfte gab es teilweise sehr guten Fussball zu sehen. Positiv auch, das wir so viele Tore nach Ecken erzielen. Nun gilt unsere volle Konzentration auf das Topspiel gegen den punktgleichen Tabellenzweiten aus Beelitz/Seddin.

    Mit dabei: Daniel Nestmann, Felix Lehe, Paul Pöppel, Ben Krone, Louis Hiemer, Prince Nweke, Kenley Wojahn, Tim Panter und Stephan Ngah

  • Neuer Trainer für die "Zweite"

    Manuel Brunow übernimmt Fortunas Zweite

    Die Trainerposition unseres Kreisligateams war nach dem Wechsel von Tino Greve auf den Trainerposten der A-Juniorenspielgemeinschaft Fortuna Babelsberg/FSV Babelsberg 74 vakant. Mit Manuel Brunow stellt sich nun der Ex-Torjäger und erfahrene Trainer, zumindest bis zur Winterpause, noch einmal in den Dienst des Vereins. Ab sofort werden die Trainingseinheiten am Dienstag und Donnerstag sowie die Spiele unter seiner Leitung stehen.

  • C1- Unglückliche Hinrunde

    Hallo liebe Sportfreunde,

    nachdem unser letztes Pflichtspiel am vergangenen Wochenende nun vorbei ist, gehen wir nun offiziell in die Winterpause. Das heißt natürlich nicht, das wir uns nun ausruhen, sondern das wir weiter daran arbeiten das wir unsere spielerische Stärke auch mal in Punkte ummünzen. Ich möchte mich auf diesem Wege erstmal bei allen Spielern, Eltern und natürlich auch bei Kelle und Silke bedanken, das die Hinrunde so reibungslos abgelaufen ist und ich hoffe es geht auch die restliche Saison so weiter. Kurz zu unserem letztem Spiel am 16.11, dieses Spiel hat die ganze Saison wiedergespiegelt  die Mannschaft spielt kämpft und müht sich, aber zum Schluss stehen wir mit leeren Händen da. Wir verloren  im Elmeterschießen 6:5 gegen Treuenbrietzen.

    Trotzdem lassen wir natürlich nicht die Köpfe hängen und versuchen uns in der Winterpause die gewisse Portion Kaltschnäuzigkeit anzueignen.Wir werden einige Turniere und Freundschaftspiele machen. Ausserdem werden wir natürlich noch ins Trainingslager fahren. Ich hoffe das sich jeder Spieler seine Kritik zu Herzen nimmt und versucht daran zu arbeiten das es besser wird.

    Sonst wünsche ich jedem, den ich nicht mehr sehen sollte, dieses Jahr eine angenehme Weihnachtszeit.

     

  • G1-1.Hallenturnier der Saison

    Das erste Hallenturnier der Saison führte die G-1 nach Lichtenrade zum LBC 25. Uns erwartete neben dem netten Gastgeber  auch NFC Rot Weiß Berlin, SC Westend 1901, BSV Grün-Weiß Neukölln, WFC Corso 99 Vineta und der M.S.V. Normannia 08.  Bis auf Normannia 08 alles „Erstberührungen“, wir waren gespannt, wie sich die Zwerge gegen die Berliner Jungs bewähren können.

    Wir eröffneten das Turnier gegen Rot Weiß Berlin und lagen, hopp-la-hopp, nach gefühlten 10 Sekunden mit 0:1 hinten. Ging ja wieder mal gut los! Endlich erwachten so manche Spieler und versuchten den Gegner unter Druck zu setzen. Dies gelang auch und Theo konnte noch den Ausgleich erzielen. Abpfiff, noch mal gut gegangen gegen einen starken Gegner.

    Die Grün Weißen aus Neukölln forderten uns als Nächster. Wir bestimmten von Anfang an das Geschehen gingen durch Markus (der die Situation blitzschnell erkannte) mit 1:0 in Führung. Danach gab es Chancen im Sekundentakt- 2 mal war Theo erfolgreich, 1 mal Nick und zum Abschluß gelang  Arwid auch mal wieder ein Treffer. Schön!

    Gegen Westend 01 entwickelte sich ein spannendes Match bei dem wir die klar bestimmende Mannschaft waren. Trotzdem lagen wir durch einen schönen Konter der rotblau gewandeten Kinder ungefähr seit der Mitte des Spiels mit 0:1 zurück. Das Team stemmte sich gegen die Niederlage, Theo schoss noch den Ausgleich und traf noch einmal den Pfosten- am Ende hat die mangelnde Chancenverwertung dazu geführt, dass uns ein Sieg nicht vergönnt war.

    Als dickster Brocken sollte sich danach der LBC 25 herausstellen. Ein Team, das uns mit sehr viel Übersicht und zwei schönen Spielzügen (und unter Mithilfe unserer Abwehr) schnell 2 Tore einschenkte. Dabei blieb es trotz aller Bemühungen unserer Helden bis zum Schluss.

    Das Spiel gegen Corso Vineta ist schnell erzählt. Nach 20 Chancen traf endlich Nick 2 mal zum Endstand von 2:0. Jetzt waren die Kinder müde, die Konzentration ließ merklich nach. Im letztem Spiel gegen Normannia 08 ging es für uns noch um den dritten Platz in diesem Turnier- wir gingen auch durch Theo in Führung, doch 2 unglückliche Abschläge unseres Keepers brachten die Normannen auf die Siegerstrasse. Schade, es wäre mehr möglich gewesen.

    Heute zeigte es sich, dass die Kinder noch etwas brauchen werden um in der Halle so gut wie auf dem Feld zu spielen. Kunstpausen (wie einige manchmal auf dem Rasen einlegen) werden hier viel schneller bestraft und es gibt auch völlig andere Spielsituationen. Müdigkeit spielte auch eine Rolle, das Turnier war sehr lang und es gelang nicht jedem die Spannung und Konzentration hoch zu halten. Wir hatten sogar ein müdes Kind dabei, welches schon um 0:00 Uhr aufstehen musste. J Spaß beiseite- alles in allem ein gutes Abschneiden für das erste Hallenturnier, wir haben immerhin drei Teams hinter uns gelassen- allerdings waren auch drei vor uns. Da ist noch etwas Luft nach oben.

    Ein Dankeschön noch an den Veranstalter. Wir haben uns (auch wenn es sehr lange war) immer sehr wohl und willkommen gefühlt. Vielen Dank für den Pokal!

    Für Fortuna spielten: André, Arwid(1), Robbie, Nguekam, Nick(3), Markus(1), Felix, Theo(5)

     

     

     

    Bis bald,

    Frank

  • Erster Trainer/Betreuer Kick

    Am Sonntag, 17.11.2013 trafen sich die Trainer und Betreuer von Fortuna zu einem munteren Kick am Morgen.

  • Unnötige Niederlage

    Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - SV Dallgow 47  2:4 (1:0)

    Die Voraussetzungen für einen Erfolg waren nicht gerade günstig vor diesem Spiel, denn es fehlten eine ganze Reihe von Stammkräften und auch an der Seitenlinie musste mit Jens Firchau (Danke dafür) der Trainer der Dritten die Geschicke bestimmen.

  • Pokalkrimi der F1

    Teltower FV II - F1 Fortuna Babelsberg 2:4 n.E. (1:0)

    Am Samstag zündeten wir die Triebwerke und düsten nach Teltow zum Pokalspiel. Das es ein spannendes Spiel werden würde war zu erwarten, ist doch der Teltower FV II Tabellenführer der Staffel IV und bis dato noch ungeschlagen.

    Mit gesundem Respekt ging es in hinein in die Partie. Unsere Fortunen spielten gut mit und gewannen immer mehr an Sicherheit. Teltow hielt gut dagegen und verlegte sich aufs Kontern. Zwingende Torchancen waren jedoch kaum zu sehen. Zunehmend verflachte das Spiel etwas, doch als wohl einige Fortunen schon mit den Gedanken beim Pausentee waren, passierte es. Nach einer Ecke hoppelte der Ball unglücklich durch den Strafraum. Ein Angreifer von Teltow reagierte blitzschnell und schob zum 1:0 ein. Wenige Momente später war Pause.

    In der zweiten Halbzeit packten wir den Stier bei den Hörnern, spielten druckvoller und kamen zu Torchancen. Leider verfehlten wir dabei noch zu oft das Ziel und so stieg die Spannung im Minutentakt. 2 Minuten vor Schluss dann die Erlösung. Die Ecke von Jerry flog ins Zentrum der gegnerischen Abwehr. Domi erkannte die Situation und hielt drauf. Tim fälschte den Ball noch mal unhaltbar ab und Tooor in letzter Sekunde. Hui was für ein Finish, doch noch war nicht Schluss. 2 x 5 Minuten Verlängerung brachte keine Veränderung im Ergebnis und so folgte ein 9 Meterschiessen.

    Fortuna begann: Flo lief an und … Tooor. Teltow verwandelte ebenfalls sicher. Der zweite Schütze war Jerry. Selbstbewusst legte er sich die Kugel hin und Tooor. Nun war Teltow am Zug. Der Spieler lief an und … drüber. Doch der Schuss wurde wiederholt, da der Schiri noch nicht gepfiffen hatte. Erneuter Anlauf und, und Jerry hielt. Wow. Basti konnte nun alles klar machen und legte sich das Leder zurecht. Ohne mit der Wimper zu zucken donnerte sein Schuss ins rechte Eck … Tooor … das Spiel war aus und Fortuna steht im Achtelfinale. Puuuh.

    Fazit: Graue Haare hatte ich schon, jetzt sind es halt ein paar mehr.  Was solls. Super fand ich wie ihr hier das Ding noch umgebogen habt. Im Spiel nach vorn stockte es noch, doch ihr habt nicht aufgegeben, immer weiter gekämpft und so den Sieg erzwungen. Klasse Jungs – toller Fight – Pokal eben.

    Für Fortuna spielten: Eric Breitenbach – Domenik Bahl (1), Yunes Hoppe, Florian Tagnatz (1), Tim Schüßler, Bastian Engnath (1), Felix Bitterich, Daniel Supak, Rouven Zietz und Jerry Lee Lutzmann (1)

    Bis denne

    Euer Trainerteam

  • Fortuna im Kreispokal-Viertelfinale

    Achtelfinale Kreispokal: Werderaner FC Viktoria II - Fortuna Babelsberg  3:4 (1:3)

    Die erste Halbzeit war ganz nach dem Geschmack von Trainer Mathias Mros. Mit schönen Ballstaffetten, flachem und direkten Spiel wurde eine klare Feldüberlegenheit erzielt und Werders Reserve unter Druck gesetzt.

  • Mit verdienten Auswärtssieg in nächster Runde

    Pokalspiel D-Junioren: VfL Nauen - Fortuna Babelsberg   1 : 3 (0:2)

    Am Samstag, den 16.11.2013 waren die Spieler der D1-Junioren in der 2.Runde des Pokalwettbewerbs zu Gast beim Kreisklassenteam VfL Nauen, der derzeit den 8.Platz in seiner Staffel inne hat. Bereits in der 2.Minute konnten die Gäste jubeln. Einen krassen Abwehrfehler nutzte Hannes zur 1:0-Führung. Die Fortunen bestimmten von nun an das Spiel, wobei es heute an Passgenauigkeit mangelte und auch die Chancenverwertung wieder zu wünschen übrig ließ. So dauerte es bis zur 26.Minute als Pascal nach Vorarbeit von Hannes zum 2:0 vollendete. Auch nach dem Pausentee das gleiche Bild. Fortuna war spielbestimmend, im Zusammenspiel aber heute nicht so gut wie in den Spielen zuvor. Und selbst beste Torchancen konnten nicht genutzt werden. So kam es wie es kommen müsste, die Nauener schafften den 1:2-Anschlusstreffer. Von diesen ließen sich die Fortunen aber nicht schocken, kurz darauf stellten sie den alten Torabstand wieder her. Hannes war zum 3:1-Endstand erfolgreich. Für Fortuna waren im Einsatz: Steven Dorn – Steven Ray Kutz, Maximilian Lehe, Enno Plath, Lukas Knüttel, Luca Cikrit, Bobby Okezie-Andicene, Erik Klemke, Alexander Zeplin, Hannes Kaschubowski (2 Tore) und Pascal Gischke (1 Tor).

    Fazit: Ein verdienter Sieg der Fortunen. Spielerisch ist noch „viel Luft“ nach oben und die Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Tor muss verbessert werden.

    Nächsten Samstag, den 23.11.2013 empfangen die D1-Junioren das Team von Blau-Weiß Beelitz. Anpfiff ist um 09:30 Uhr, die Fortunaspieler treffen sich um 08:30 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

  • Trotz Niederlage eine super Leistung der F2

    SV Ruhlsdorf 1893 - Fortuna Babelsberg II  4:1 (3:0)

     

    Am Sonntag waren wir zu Gast beim SV Ruhlsdorf 1893. Bei kaltem und nassem Wetter gingen wir ins Spiel. Zuerst machte es den Eindruck, unsere Jungs wären noch nicht ganz ausgeschlafen und fanden somit schlecht ins Spiel. Nach einigen Ballwechseln ging Ruhlsdorf dann jedoch in Führung. In der ersten Halbzeit sah es weiterhin nicht gut für uns aus. Wir bekamen noch zwei weitere Gegentore und gingen mit einem 0:3 in die Pause.

    In der 2. Halbzeit waren unsere Jungs wie ausgewechselt und übten auf unseren Gegner von Anfang an Druck aus. Der Gegner hatte es schwer in unsere Hälfe vorzudringen. Dieser Ehrgeiz unserer Jungs wurde dann endlich nach mehreren Torchancen und gutem Durchhaltevermögen mit einem Tor belohnt. Nach einem guten Torschuss von JohnH. konnte der Ruhlsdorfer Torwart den Ball nicht halten und Philipp nutzte den Abpraller zum 3:1. Auch weiterhin versuchten unsere Jungs alles zu geben. Ein schnell vorgetragener Angriff unseres Gegners führte dann zum 4:1 Endstand.

     

    Fazit: Die erste Halbzeit habt ihr verschlafen und musstet einem Rückstand hinterherlaufen. In der zweiten Halbzeit habt ihr Mut bewiesen und den Kampf angenommen und wart über Strecken die bessere Mannschaft.

     

    Für Fortuna spielten:Lukas - John O., John.H., Philipp, Angelo, Janne, Emil,Evan, Felix, Sebastian

  • Endlich mal belohnt

    Am Samstag ging es mit unserer E2 zum SG Michendorf II. Von Anfang an bauten unsere Kinder großen Druck auf den Gegner aus und zeigten das sie diesmal unbedingt gewinnen wollten. Mit einem schönen Kombinationsspiel nach vorn und einer guten Abwehrleistung gelang es uns in der 9. Minute durch eine Vorlage von Philipp auf Yasin das 1:0 zu erzielen. Dann ging es Schlag auf Schlag denn in der 11. Minute folgte das 2:0 und in der 13. Minute das 3:0 - beide getroffen von Friedrich. Mit diesem Stand ging es dann in die Halbzeitpause. Auch in der zweiten Halbzeit waren wir dem Gegner gegenüber klar überlegen und so traf Nils in der 32. Minute das Tor und erhöhte zum 4:0. In der 43. Minute traf dann auch Michendorf das Tor und erzielte somit den Ehrentreffer für sich und verkürzte auf 4:1. Durch dieses Tor ließen sich unsere Jungs jedoch nicht aus der Bahn werfen und somit schoß Friedrich mit dem Abschlusspfiff das 5. Tor für unsere E2 und somit gewannen unsere Kleinen das Spiel verdient mit 5:1.

     Fazit: Wer fleißig trainiert und im Spiel umsetzt was gesagt wird, sieht auch das man Erfolge erzielen kann.

    Glückwunsch an alle Kinder der E2 von Frank und Bobo.

    Im Einsatz waren: Kilian Lehniger, Karl Bolle, Jeffrey Groth, Marco Grahl, Philipp Klapper, Nils Ulrich, Prince Lloyd Nweke, Yasin Yildiz, Friedrich Berkowsky, Mohamed Ouro-Gbele

     

     

  • Siegesserie der E1 hält an

    Kreisliga:Fortuna Babelsberg I : SG Michendorf I  10:0

    Im 8. Spiel in Folge hieß der Sieger Fortuna Babelsberg. Zudem übernahmen unsere Jungs mit diesem Sieg, die Tabellenführung. Da die Spgm Beelitz/ Seddin nur Unentschieden spielte.

    Als verdienter Sieger verließ Fortuna den Platz. Mit einer überzeugenden Mannschaftsleistung, ließ man dem Gegner keine Chance ins Spiel zu kommen. Früh wurde Michendorf unter Druck gesetzt. Auch unser Passspiel, klappte an diesem Tag sehr gut. Flach und über aussen, war das Motto bei unseren Angriffen.

    Die Torschützen für Fortuna waren Felix, Eliaz, Stephan, Solomon mit je 2 Toren. Sowie Ben und Louis konnten sich über ihre Tore freuen.

    Fazit: Mit dieser Einsteillung zum Spiel ( Ehrgeiz und Spielfreude ) kann es ruhig weiter gehen. Aber ausruhen sollte man sich auf das bisher gezeigte keinenfalls. Deshalb gilt es im Training weiter an sich zu arbeiten, um sich und die Mannschaft zu verbessern.

     Mit dabei: Tim Panter, Nicolas Zietz, Ben Krone, Paul Pöppel, Felix Lehe, Eliaz Rahimic, Lennox Rahimic, Stephan Ngah, Louis Hiemer, Solomon Roß und Daniel Nestmann

  • F1 - Müder Kick in Glindow

    Eintracht Glindow II - F1 0:0

    Am Samstag fuhren wir voller Elan nach Glindow zum Tabellenzweiten. Die Mucke im Shuttle stimmte uns froh und unsere Fortunen wollten sich beweisen. Leider, so muss man sagen, fand ein Spiel in der ersten Hälfte seitens Fortuna nicht statt. Zu weit zogen wir uns zurück und überließen dem Gegner das Spielfeld. Es war pures Glück, dass Glindow keinen unserer haarsträubenden Fehler nutzten konnte. So blieb es nach 20 Minuten, glücklich für Fortuna, beim 0:0.

    In der Kabine ging es hoch her und mit einigen Umstellungen im Gepäck betraten wir erneut die Arena. Die zweite Hälfte begann recht ordentlich, doch zwingende Torchancen waren auf beiden Seiten fortan Mangelware. Zwar gewannen wir mehr an Sicherheit und nahmen die Zweikämpfe an, doch der Spielfluss blieb weiterhin hinter einer 10 Meter dicken Staumauer verborgen. Am Ende trennten sich beide Teams 0:0 und keine Mannschaft war so richtig zufrieden.

    Fazit: Spiel abhaken und nach vorn blicken. Ich weiß, dass ihr besser spielen könnt. Aufgrund der ersten Hälfte war es für uns ein Punktgewinn. Also, Köpfe hoch, ihr packt das. Zusammen als Team gehen wir aus dieser kleinen Schwächephase gestärkt hervor.

    Bis denne euer Trainerteam

    Für Fortuna spielten: Eric Breitenbach – Tim Schüßler, Domenik Bahl, Florian Tagnatz, Nils Taubert, Felix Bitterich, Yunes Hoppe, Daniel Supak, Bastian Engnath und Jerry Lee Lutzmann

  • Erstmals auch auswärts dreifach gepunktet

    Punktspiel D-Junioren: SV Falkensee/Fink.III - Fortuna Babelsberg   0 : 1 (0:1)

    Auf Reisen ging es für die D1-Junioren an diesen Wochenende (Sonntag, den 10.11.2013). Beim Tabellen-Vorletzten SV Falkensee/Finkenkrug III war man zu Gast. Die Fortunaspieler waren gewarnt, die Falkenseer hatten in den Spielen davor immerhin den RSV Teltow und den Potsdamer Kickers jeweils ein Remis abverlangt. Gleich zu Beginn des Spieles zeigte das Fortuna-Team, dass man hier gewinnen wollte. Leider konnte von den vier klaren Torchancen keine genutzt werden. Dies ermutigte die Gastgeber ihre Offensivaktionen zu verstärken. Doch jetzt zeigten die Fortunen eine starke Defensivleistung. In der 15.Minute erzielte dann Enno unter Mithilfe eines Gegenspielers die 1:0-Führung. Nach einem Eckball von Bobby waren beide Spieler wohl zeitgleich am Ball. Das dies das „Goldene“ bleiben sollte, hätte zu dieser Zeit wohl keiner gedacht. Kurz vor dem Halbzeitpfiff verstärkten die Falkenseer nochmals ihre Offensivkräfte, doch eine heute sichere Fortuna-Abwehr hielt ihren Kasten sauber. In der 2.Halbzeit hatten die Fortunaspieler zu Beginn zwar eine gewisse Feldüberlegenheit, doch „Kapital schlagen“ konnten sie daraus nicht. Zu ungenau waren heute die Zuspiele und zu schwach der heutige Torabschluss. Zum Schluss des Spieles wurde es noch einmal spannend. Doch ein glänzend aufgelegter Torwart Steven hielt die „Null“ für Fortuna fest. Für Fortuna waren im Einsatz: Steven Dorn – Maximilian Zech, Maximilian Lehe, Steven Ray Kutz, Lukas Knüttel, Bobby Okezie-Andicene, Alexander Zeplin, Enno Plath (1 Tor), Hannes Kaschubowski, Maurice Baade und Pascal Gischke.

    Fazit: Kämpferisch wieder eine sehr gute Leistung. In der Defensive standen die Fortunen wieder prächtig. Sehr verbesserungswürdig sind aber das heutige Passspiel und das Ausnutzen der eigenen Torchancen, wovon heute mehr als genügend vorhanden waren.

    Am nächsten Wochenende findet die 2.Runde im Pokal-Wettbewerb statt. Die D1-Junioren sind zu Gast beim VfL Nauen, den derzeitigen Tabellen-Achten der Kreisklasse Staffel I. Anpfiff ist um 10:00 Uhr in Nauen, die Fortunaspieler treffen sich um 08:00 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

  • Erneuter 4:0 Sieg

    3.Kreisklasse: SV Wilhelmshorst - Fortuna Babelsberg III  0:4 (0:1)

    Auch in diesem Spiel ließen die Männer von Trainer Jens Firchau  nichts anbrennen und festigten mit dem klaren Sieg ihren Platz im Spitzenfeld der Tabelle.

  • Diesmal reichte es nicht

    Kreisliga:SV Babelsberg 03 III - Fortuna Babelsberg II  3:0 (2:0)

    Nach 3 Spielen (2 Siege und ein Unentschieden) folgte beim Ortsnachbarn nun eine klare 0:3 Niederlage.

  • Sehr schwer getan

    Landesklasse: Fortuna Babelsberg - SG Großziethen  3:2 (2:1)

    Ende gut, alles gut?! Kann man nach den 90 Minuten sowohl mit einem Ausrufezeichen, aber auch mit einem Fragezeichen versehen. Drei Punkte sind eingefahren und das ist gut und wichtig. Allerdings treibt das "Wie?" dem Trainergespann einige Sorgenfalten auf die Stirn.

  • E3 holt 1 Punkt im Spiel gegen Lok Potsdam

    Nachholspiel der E3 Punktspiel Fortuna Babelsberg E3 - Lokomotive Potsdam Nach dem Spielfreien Wochenende, gab es heute das Nachholspiel zwischen unserer E3 und der E3 Lokomotive Potsdam. Ziel war es bei diesem schwierigen Heimspiel das dritte Spiel in folge ungeschlagen zu bleiben. Die Partie begann vielversprechend. Die Jungs überzeugten durch gute Spielzüge und ließen defensiv nichts anbrennen. In der 9.Minute machte Aaron einen pass auf Max, der den Ball ohne Probleme ins Netz schoss. Tooooooor 1:0 für unsere Jungs. Doch Lok kämpfte sich zurück und machte das 1:1. Bis zur Pause, hatten Fortuna noch 2 gute Chancen, die der Lok Torwart zu verhindern wusste. Nach der Pause hatte Fortuna Probleme wieder ins Spiel zu finden und den Ball aus der eigene Hälfte zu bekommen. In der 27 Minute fiel durch ein Eigentor das 1:2 für Lok. Dies rüttelte die Jungs wach und es wurde wieder mehr nach vorne gespielt und prompt erzielte Fritz nach einem feinen Spielzug durch Max das 2:2. Anstatt weiter Druck zu machen, stellte man nun das Fußball spielen ein und stand nur noch in der Defensive. In den letzten 5 Minuten hatten beide Teams nochmal die Chance das Siegtor zu machen, doch es blieb beim Remis. Fazit: Insgesamt ein glücklicher Punktgewinn für unsere Jungs,die jedoch weiterhin ungeschlagen bleiben und weiter auf einem tollen sechsten Tabellenplatz stehen. Lg Steffie

  • Niederlage der F2 gegen ESV Lok Potsdam

    F2 Junioren - ESV Lok Potsdam II 0:4 (0:0)

     

    Am Sonntag bestritten wir unser Heimspiel gegen den ESV Lok Potsdam II. Bei kaltem, jedoch trockenem Wetter gingen wir in die erste Halbzeit. Unsere Jungs taten sich sichtlich schwer und kamen nicht richtig ins Spiel. Die wenigen Chancen, die erspielt wurden, konnten leider nicht genutzt werden. Unsere Abwehr stand phasenweise immer einen Schritt zu weit vom Gegner und so hatte der ESV einige gefährliche Torchancen. Lucas im Tor, der wieder einmal eine starke Vorstellung bot, konnte schlimmeres verhindern und so gingen wir mit einem 0:0 in die Pause.

     

    Trotz Pausenansprache änderte sich auch in der 2. Halbzeit am Spiel nichts. Es gelang uns kaum den Ball nach vorn zu bringen. Nach einem Stellungsfehler unsere Abwehr kam der ESV nach gutem Passspiel zum Torschuss und somit auch zur verdienten 1:0 Führung. Der Kampfgeist unserer jungen Fortunen ließ nach und es schlichen sich weitere Fehler ein. Ein Handspiel von Fortuna wurde gepfiffen. Der folgende 9 Meter konnte jedoch von Lucas pariert werden. Hier bestätigte sich wieder einmal, dass Lucas Zuhause das Tor ist. Unbeeindruckt dessen, setzte der ESV uns weiter unter Druck und konnte noch 3 weitere Tore erzielen. Wir unterlagen dem ESV Lok Potsdam schlussendlich mit 0:4.

    Ein großes Dankeschön geht an Evan, der unsere Mannschaft wieder unterstützte.

     

    Für Fortuna spielten: Lukas - Janne (C), Angelo, Jason, Sebastian, Felix, Philipp, John H., Louis, Evan

  • E2 - mindestens 1 Punkt verschenkt

    Am Sonntag trafen wir auf den ESV Lok Potsdam II. Wie auch bereits in den letzten Spielen ersichtlich, spielten unsere Jungs einen guten Fußball und hatten wieder mehrere 100% ige Chancen auf dem Fuß die jedoch nicht umgesetzt wurden. So gingen wir trotzdem mit einem Stand von 0:0 sehr zuversichtlich in die Halbzeitpause. Auch in der zweiten Hälfte des Spiels waren wir die klar dominierende Mannschaft, kamen jedoch wieder nicht zum Torabschluss und so kam es in der 31. Minute das Lok mit 1:0 in Führung ging. Gut 15 Minuten lang kämpften unsere Kleinen sich wieder und wieder nach vorn durch, aber auch hier das selbe Bild, der Ball wollte nicht ins Tor. In der 44ten Minute gelang es dann Philipp jedoch den Ausgleich zum 1:1 zu erziehlen. Jetzt lag alle Hoffnung darauf wenigstens einen Punkt zu holen, doch es war uns nicht vergönnt, denn in der 51ten Minute erhöhte Lok zum 1:2 und in der 53ten zum 1:3.

     

    Trotz verlorenem Spiel ein großes Kompliment an die komplette Mannschaft, da sie wie immer ein spitzen Spiel gemacht haben, nur müssen endlich die Chancen auch genutzt werden. Besonders zu erwähnen ist diesmal Kilian welcher noch nicht lange im Tor steht und trotzdem eine hervorragende Leistung brachte. Weiter so!

     

    Im Einsatz waren: Kilian Lehniger, Karl Bolle, Jeffrey Groth, Marco Grahl, Philipp Klapper, Nils Ulrich, Prince Lloyd Nweke, Paul Leon Utech, Yasin Yildiz, Friedrich Berkowsky, Mohamed Gbele-Ouro

  • F1 nur mit einem Unentschieden

    F1 Fortuna – Potsdamer Kickers III 2:2 (0:0)

    An diesem Samstag begrüßten wir hier bei Fortuna das Team der Potsdamer Kickers III. Bei leichtem Nieselregen gingen wir an den Start und begannen ordentlich. Ein, zwei gefährliche Aktionen wurden jedoch leichtfertig vergeben und so machten wir den Gegner stark. Dieser fand immer besser in die Partie und konterte gut. Es ergaben sich somit Chancen auf beiden Seiten, die in der ersten Hälfte von keinem Team genutzt wurde.

    Pausenstand 0:0

    Nach dem Seitenwechsel erwischten wir einen Traumstart. Jerry, in zentraler Position, erkämpfte sich die Kugel und zog aus größerer Entfernung einfach mal ab. Die Bogenlampe senkte sich perfekt und schlug im Kasten der Kickers zum verdienten 1:0 ein. Noch im Freudentaumel sahen die Zuschauer einen schönen Angriff der Kickers über unsere rechte Seite kommend. Der Passgeber wurde nicht konsequent gestört und so gelang der Ball in unser Abwehrzentrum. Aus der Verwirrung heraus folgte ein Schuss und es stand plötzlich 1:1. Trotz des Rückschlags kämpften unsere Jungs weiter und gingen durch Tim, der den Ball unhaltbar ins Eck beförderte, abermals in Führung. Weitere Chancen folgten, doch es gelang uns nicht, den Sack zuzumachen. Tims Schuss donnerte an den Pfosten, ehe Basti in zentraler Position im letzten Moment von der beherzt verteidigenden Abwehr gestoppt wurde. Durch diese knappe Führung blieb das Spiel spannend und es entstand ein offener Schlagabtausch. Schließlich war es ein Abschlagfehler, der die Kickers zum zweiten Mal jubeln ließ und das Endergebnis stand fest.

    Fazit: Heute haben wir die Punkte bereits in der ersten Hälfte hergegeben. Die Chancen wurden  gut herausgespielt, doch der Zug zum Tor war bescheiden. Hier gilt es anzusetzen. Kopf hoch Jungs, glaubt an euch und werdet kaltschnäuziger.

    Bis denne euer Trainerteam

    Für Fortuna spielten: Eric Breitenbach – Tim Schüßler (1), Nils Taubert, Florian Tagnatz, Bastian Engnath, Daniel Supak, Yunes Hoppe, Felix Bitterich, Domenik Bahl und Jerry Lee Lutzmann (1)

  • Da war weitaus mehr drinn

    Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - TSV Perwenitz  3:3

    Bei allem Respekt für die Leistung der Perwenitzer muss aus Fortuna-Sicht konstatiert werden, dass hier 2 Punkte "verschenkt" wurden.

  • Dritte wieder in der Erfolgsspur

    3.Kreisklasse: Fortuna Babelsberg III - Juventas Crew Alpha II  4:0 (3:0)

    Nach der Niederlage gegen Rehbrücke konnte Fortunas Dritte nun wieder punkten und ist damit nach wie vor in der Tabelle ganz vorn mit dabei.

  • Glanzloser, aber verdienter Heimerfolg

    Punktspiel D-Junioren: Fortuna Babelsberg – ESV Lok Potsdam   3 : 1 (2:0)

    Diesmal gingen die Fortunen aufgrund der Tabellensituation als Favorit in den 9.Spieltag. Am Samstag, den 02.11.2013 war die Mannschaft vom Tabellenletzten ESV Lok Potsdam zu Gast auf dem Stern-Sportplatz. Jedoch war man gewarnt, in einem Testspiel vor der Saison waren die Fortunaspieler gegen diesen Gegner noch mit 2:5 unterlegen. So begann man sehr konzentriert, zeigte in der Abwehr immer mehr gewonnene Stärke und hatte auch in der Offensive die eine oder andere Torchance, die jedoch nicht genutzt werden konnte. Dies rief die Gäste auf den Plan, diese wurden nun stärker und hatten ihrerseits Chancen in Führung zu gehen. In dieser Phase kurz vor dem Halbzeitpfiff war das Fortuna-Team mit zwei schnell vorgetragenen Kontern erfolgreich. Erst konnte Hannes nach Vorarbeit von Bobby zum 1:0 einschießen, dann war Bobby selber mit einem kraftvollen Solo zum 2:0-Halbzeitstand erfolgreich. Als kurz nach dem Pausentee Lukas einen Eckball direkt zum 3:0 verwandelte, war das Spiel gelaufen. In den letzten paar Minuten herrschte zwar noch einmal Unordnung im Fortuna-Spiel, doch mehr als den 1:3-Anschlußtreffer ließ man nicht zu. Für Fortuna waren im Einsatz: Steven Dorn – Steven Ray Kutz, Enno Plath, Maximilian Zech, Lukas Knüttel, Erik Klemke, Bobby Okezie-Andicene (1 Tor), Alexander Zeplin, Luca Cikrit, Hannes Kaschubowski und Maurice Baade und Pascal Gischke.

    Fazit: Eine geschlossene Mannschaftsleistung brachte den Erfolg. Auch wenn es diesmal spielerisch nicht so gut lief, für die kämpferische Leistung gibt es wieder ein Lob.

    Das nächste Punktspiel führt die D1-Junioren zum Team von SV Falkensee/Finkenkrug III. Am Sonntag, den 10.11.2013 ist um 10:30 Anpfiff, die Fortunaspieler treffen sich um 08:30 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

  • E-1 gewinnt in Rehbrücke

    SV 05 Rehbrücke I - Fortuna Babelsberg I  1:4

    Mit diesem Sieg bleiben die Jungs, weiter am Tabellenersten dran. Es war aber ein hartes Stück Arbeit um die drei Punkte einzufahren. Denn in der ersten Halbzeit klappte bei den Fortunen nicht viel und Rehbrücke spielte mutig und mit Tempo nach vorn. So ging der SV 05 auch verdient mit 1:0 in Führung (6.min) und hatte auch noch einige Chancen um die Führung auszubauen. Glück für Fortuna, das es nur 1:0 zur Pause stand.

    Nach Wiederanpfiff kam Fortuna nun endlich in Schwung. Und wie! Über die komplette 2. Halbzeit, war es ein Spiel auf ein Tor. Rehbrücke kam kaum noch zu Entlastungsangriffen. In der 33. min war es dann so weit. Nach einer Ecke von Kenley, war es Eliaz (unter Mithilfe eines Rehbrücker Spielers), der zum 1:1 traf. Damit war der Knoten geplatzt und innerhalb der nächsten 10 Minuten, traf Fortuna noch dreimal und erhöhte so auf 1:4. Erst traf Lennox, mit seinem ersten Saisontor. Danach war Kenley zur Stelle und den Schlusspunkt setzte Stephan.

    Fazit: Man muss jedes Spiel und jeden Gegner ernst nehmen, sonst ist man nicht voll dabei. Nur so ist die Leistung aus der ersten Hälfte zu erklären. Um so erfreulicher war die Leistungsteigerung, in Hälfte zwei. Und Fortuna bleibt so in der Liga wieter ungeschlagen.

    Mit dabei: Tim Panter, Ben Krone, Stephan Ngah, Paul Pöppel, Solomon Roß, Eliaz Rahimic, Lennox Rahimic, Kenley Wojahn und Louis Hiemer

  • Klare Niederlage beim neuen Spitzenreiter

    Landesliga: SV Wacker 21 Schönwalde - Fortuna Babelsberg  3:0 (1:0)

    Als sie die lange Liste der nicht zur Verfügung stehenden Spieler sahen, ahnte das Trainergespann nichts Gutes, verbreitete aber dennoch Optimismus.

  • Traueranzeige

    Wir erhielten dieser Tage die traurige Nachricht, dass unser ehemaliges VereinsmitgliedMathias Röllverstorben ist.

    Der am 26.03.1961 Geborene entdeckte schon bald seine Liebe zum runden Leder und hat im Laufe seines Lebens verschiedene Fußballstationen durchlaufen.

    Ältere Vereinsmitglieder werden sich an ihn als aktiven Fußballer ebenso erinnern, wie als begeisterten Übungsleiter.

    Seine Einsatzbereitschaft und sein Engagement für Fortuna werden unvergessen bleiben.

                                                                                                               Der Vorstand

Wer ist online

Aktuell sind 139 Gäste und keine Mitglieder online

Unsere Partner