1.Männer

Eine Stunde nur zu Zehnt

Landesklasse: Fortuna Babelsberg - VfL Nauen 1:1 (0:0)

Nach dem missglückten Auftakt am letzten Wochenende mit dem witterungsbedingten Spielabbruch stand nun die Heimpremiere auf dem Spielplan der Landesklasse West.

Tolles Fußballwetter, ein sehr gut bespielbarer Rasenplatz, neugierige Zuschauer, der äußere Rahmen passte.

Mit dem VfL Nauen kam ein Gegner, wo der Spielausgang immer eng war und der sich auch in der Sommerpause breiter aufgestellt hat. Von Beginn an entwickelte sich ein zähes Spiel, wir haben keinen richtigen Zugriff bekommen, die Gäste standen hinten sehr gut organisiert und versuchten immer wieder mit Kontern für Entlastung zu sorgen, die aber auch weit vor dem Strafraum ein Ende fanden.

Im Spielaufbau nach vorn gelang allerdings auch uns wenig, die schnellen Pässe und das scharfe Passspiel wurden immer wieder im Keim erstickt. Dennis Weber erzielte nach zwanzig Minuten zwar einen Treffer, der allerdings wegen vermeintlichen Handspiel (Ballmitnahme) keine Anerkennung fand. Es gab auf beiden Seiten keinen Torschuss und somit auch keine Ecke.

Der einzige Aufreger war die schnelle gelb/rote Karte für Justus Kautz in der 36.Minute, die aber völlig berechtigt war.

Nach der Pause ein ähnliches Bild, die Gäste zeigten sich sehr präsent mit einer kompakten Leistung, hielten so unsere Elf immer wieder vom Strafraum weg, so dass es genauso zäh weiterging. Zwei Freistöße mitte der zweiten Hälfte landeten in der Abwehrmauer und so lebte das Spiel immer mehr von der Spannung und dem Gefühl, dass mal ein Ball durchrutscht. Und genau das geschah in der 81.Minute, ein Freistoß von Lars Halt aus 25 Metern halbrechts  fälschte eine Fortunakopf in der Mauer unhaltbar ab und die Gästetaktik schien aufgegangen, lange das 0:0 halten und dann auf die Möglichkeit warten.

Nun ging noch mal ein Ruck durch die Truppe und fast postwendend fiel, fast ähnlich, der der Ausgleich. Denny Schwabe war wohl als letzter mit dem Kopf am Ball und so konnte ein Punkt gerettet werden.

Am kommenden Samstag gastiert in der 2.Runde des Landespokals der starke Brandenburgliga-Neuling FSV Bernau bei uns um 15.00 Uhr und es ist wieder ein völlig neues Spiel, die Mannschaft kann befreiter aufspielen. Wichtig ist aber vor allem Selbstbewusstsein zu tanken, am 09.09. geht es dann zum schweren Auswärtspiel nach Gülitz.