1.Männer

Ein guter Test

Testspiel: Fortuna Babelsberg - FSV Babelsberg 74  2:1 (1:1)

Zwei Wochen vor dem scharfen Start in die neue Saison mit dem Landespokalspiel gegen den FC Eisenhüttenstadt (schon zum vormerken für Freitag den 11. August um 18.00 Uhr) kam der Ortsnachbar von der Rudolf Breitscheid Straße zum Test an den Stern.

Die 74-er spielten in der letzten Saison lange gegen den Abstieg aus der Landesliga, konnten diese aber am Ende doch sicher halten.

Bei schönstem Sommerwetter hatte Trainer Sebastian Michalske wieder achtzehn Spieler zur Verfügung, der Kampf um die Stammplätze ist längst entbrannt. Von Beginn an entwickelte sich eine flotte Partie, die Fortunen waren schnell um Ballbesitz und Spielkontrolle bemüht, die Gäste hielten dagegen und waren sehr gut organisiert. Es zeigten sich zu Beginn aber auch Schwachstellen in der Abstimmung untereinander und so führte der erste Konter der Gäste genau durch die Schnittstelle der Abwehr. Christoph Brandt nutze nach neun Minuten diese Möglichkeit gekonnt und sicher zum 1:0.

Im weiteren Verlauf suchte Fortuna mit der notwendigen Ruhe immer wieder der Weg nach vorn , ohne aber viele deutliche Möglichkeiten herauszuspielen. Viele Angriffe kamen über die linke Seite, der Ausgleich nach einer halben Stunde wurde aber auf der rechten Seite vorbereitet. Die scharfe flache Eingabe von Miralem Hadzic in den Rücken der Abwehr, nutzte auf der anderen Seite Tony Zimmermann zum verdienten 1:1, das auch gleichzeitig der Halbzeitstand war.

Nach dem Wechsel wurde auf beiden Seiten fleißig durch gewechselt, ein Jeder bekam seine Einsatzzeit. Es zeigte sich aber auch auf beiden Seiten, das hinter den Teams eine harte Vorbereitungswoche liegt, die Beine wurden schwerer. Diese Phase ist zur Hälfte einer Saisonvorbereitung aber auch normal, jetzt beginnt die Phase der Dosierungen des Trainings und auch die des Feinabstimmung. Gut zu sehen aber auch, dass die gesamte Mannschaft auch in der zweiten Hälfte eine Dominanz an den Tag legte und sich letztendlich den knappen Sieg verdient hat. Einen langen Ball von der rechten Seite in den Strafraum nutzte Denny Schwabe in der 81.Minute per Kopf zum 2:1 Siegtreffer.

Wohltuend im gesamten Spiel auch der faire Respekt aller Spieler untereinander, das Spiel kam so gut wie ohne Foulspiele aus, der Sinn eines Testspieles war zu 100 % gegeben, Schiedsrichter Stefan Hübner brauchte seine Karten nicht.

Trainer Michalske hat nun noch zwei Testspiele, um seine Elf zu finden, am kommenden Mittwoch um 19.00 Uhr gastiert der Werderaner FC "Am Stern", am Samstag ist ein weiterer Ortsnachbar mit dem SV Babelsberg 03 II der Gegner, bevor, wie zu Beginn erwähnt, die Saison mit dem Landespokalspiel gestartet wird.