1.Männer

Charakter und Moral gezeigt

Landesklasse: BSV Schwarz-Weiß Zaatzke - Fortuna Babelsberg 3:7 (3:3)

Das Spiel zwischen den auf Tabellenplatz drei liegenden Babelsbergern und dem mit sieben Punkten auf dem letzten Tabellenplatz rangierenden Zaatzkern begann ganz anders, als dies wohl alle Beteiligten und Zuschauer erwartet hatten.

Die Hausherren agierten zu Beginn erstaulich selbstbewusst und boten dem Favoriten, der die Gastgeber durchaus nicht unterschätzte, Paroli. Als sie in der 4. und 5. Minute jeweils in der Vorwärtsbewegung der Fortunen den Ball eroberten und im schnellen Umkehrspiel durch die Tore von Christian Mahnke und Dirk Atlas auf 1:0 bzw. 2:0 davonzogen schien sich eine faustdicke Überraschung anzubahnen. Diese wurde noch größer als nach 20 Minuten Christian Mahnke sogar auf 3:0 erhöhte. Da war mit 3 Torchancen und 3 Toren 100% Effektivität zu verzeichnen.

Die Gäste "schüttelten" sich, zeigten Charakter und Moral. Mit ihrer unbestritten technisch-taktischen Überlegenheit stellten sie durch die Tore von Dennis Weber zum 3:1 (22.), Justus Kautz per Elfmeter (Ahmed Alzekrat war gefoult worden) zum 2:3 (33.) und dem eingewechselten Denny Schwabe zum 3:3 (40.) noch bis zum Pausenpfiff die Uhren wieder "auf null".

In Hälfte zwei für klare Verhältnisse gesorgt

Nach dem Seitenwechsel wehrten sich die langsam konditionell abbauenden Gastgeber gegen die nun immer spielbestimmender werdenden Babelsberger noch knapp 20 Minuten erfolgreich, da die Hoffnung auf zumindest einen Punkt bei ihnen zusätzliche Kräfte frei setzte.

In der 63. und 65.Minute holten Robert Flügel mit dem 3:4 und Robert Leiche mit dem 3:5 die Hausherren jedoch aus allen Träumen auf den Boden der Tatsachen. Dennis Weber schraubte in der 75.Minute, mit seinem dritten Treffer in diesem Spiel, das Ergebnis auf 3:6 und Robert Leiche stellte zehn Minuten vor Abpfiff mit dem Treffer zum 3:7 (80.) den Endstand her.

Fortunas Trainer Sebastian Michalske war, trotz der ersten 20 Minuten, mit dem Auftreten seiner Mannschaft zufrieden, "sie hat Moral und Charakter gezeigt". Herausheben wollte er noch Ahmed Alzekrat, an dem der Strafstoß verschuldet wurde und der drei Vorlagen zu den Toren gab, sowie den dreifachen Torschützen Dennis Weber, der in diesem Spiel seine Tore 16, 17, 18 erzielte.

Bei den Schwarz-Weißen Zaatzkern dürfte nun endgültig für die Kreisoberliga geplant werden, denn mit einem Spiel mehr, 15 Punkten Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz und nur noch fünf zu absolvierenden Begegnungen ist die Chance gleich Null, die Hypothek zu groß.