1.Männer

Auswärtsaufgabe ernst genommen

Landesklasse: TSV Treuenbrietzen - Fortuna Babelsberg 0:5 (0:1)

Das zweimal ausgefallene Spiel , im Dezember 2016 und Februar 2017, hat nun endlich stattfinden können.

Entgegen den Wettervorhersagen blieb es das gesamte Spiel trocken, es konnte so unter regulären Bedingungen absolviert werden. Trainer Sebastian Michalske hatte seine Mannschaft auf den tief stehenden Gegner gut eingestellt, der über eine stabile Abwehr und mit gelegentlichen Vorstößen zum Erfolg kommen wollte.

In den ersten Minuten strahlten die Gastgeber noch ein wenig Gefahr aus, da sich die Fortuna Abwehr finden musste. Ein schlecht getimter Rückpass auf Keeper Erik Firchau führte bereits nach fünf Minuten zur größten Möglichkeit der Gastgeber, der Winkel zum leeren Tor war aber zu spitz für Nico Höhne gewesen.

Das war aber der erste Weckruf und so verschob sich von Minute zu Minute das Spiel weiter in die Treuenbrietzener Hälfte, das Führungstor lag mehrmals im Bereich des Möglichen, zumeist kam aber immer noch ein Abwehrbein dazwischen oder es fehlte auch das österliche Zielwasser.

In der 35.Minute beurteilte Schiedsrichter Jens Granat ein klares Foul im Strafraum zum Leidwesen der Gäste anders. In weiteren drei Minuten Abständen hatten dann aber Tony Zimmermann und Robert Flügel jeweils in ähnlichen Situationen rund 12 Meter halblinks vor dem Tor gute Chancen. Mit viel Gefühl wurde der Ball über Keeper Enrico Maas gehoben, aber leider auch noch über den Kasten. Fast mit dem Halbzeitpfiff dann ein 25 Meter Freistoß halbrechts, die Abwehrmauer wurde nicht so gut gestellt und Robert Leiche erlöste alle mit einem flachen harten Schuss in die lange Ecke zum 0:1 Führungstor, der den Knoten lösen sollte.

Nach der Pause war es mehr oder weniger ein Spiel auf ein Tor, immer wieder wurde die Breite des Platzes genutzt und die Gefahr über die Außenbahnen erspielt. So fiel auch das 0:2 nach einer Stunde. Ein schneller Spielzug über die rechte Seite, Dennis Weber überspielt einmal mehr seinen Gegenspieler und zog den Ball flach und vor allem scharf in den Strafraum, Denny Schwabe nimmt dieses Zuspiel direkt, ein sehenswerter Treffer. Der Bann war endgültig gebrochen, die Treuenbrietzener schalteten auch einen Gang zurück, das sie bereits am Samstag ein weiteres Nachholspiel gegen den Tabellenletzten aus Zaatzke haben und so wurde es zum Ende hin noch ein klarer Erfolg. Robert Flügel in der 79.Minute der im Strafraum zwei Abwehrspieler regelrecht austanzt, erneut Denny Schwabe in der 82. Minute der sich einen Rückpass erläuft und Dennis Weber fast in der Schlussminute mit einem Freistoß unter gütiger Mithilfe des Gastgebertorwarts, schraubten den Erfolg auf einen deutlichen 5:0 Auswärtssieg.

Es kann zu diesem Spiel keine zwei Meinungen geben, der Erfolg war auch in der Höhe verdient, eine souveräne Leistung aller 14 eingesetzten Spieler. Vor dem Spiel erhielten beide Mannschaften seitens der Fortuna Führung jeweils eine Stiege Eier, den Gastgebern werden zusätzlich die fünf Gegentreffer weniger geschmeckt haben.

Es stehen nun noch acht Punktspiele auf dem Plan, jeweils vier Heim und Auswärtspartien, am 22.04.2017 geht es auf die weite Reise nach Gülitz, die wie die Treuenbrietzner im direkten Abstiegskampf stecken. Das nächste Heimspiel findet dann am 29.4. gegen Lok Brandenburg statt, die interne Pokalpartie Fortuna II gegen Fortuna I voraussichtlich am 1.Juni.