1.Männer

Auftritt macht Lust auf mehr

Landesklasse: Fortuna Babelsberg - FK Hansa Wittstock 1919  3:1 (2:1)

Bereits vor dem Spiel war klar, eine Niederlage würde die Aufstiegshoffnungen deutlich dämpfen, aber auch der Tabellenführer aus Wittstock nahm die Aufgabe sehr ernst.

Im Hinspiel setzte es trotz einem deutlichen Chancenplus von 15:4 für unserer Team eine klare 0:3 Niederlage und diese zählt in der Tabelle. Adam Atourowa arbeitsbedingt und Robert Leiche gelb gesperrt fehlten diesmal, dafür rückten Stephan Tauscher und Justus Kautz in die Startelf.

Der Uhrzeiger hatte erst zwei Runden gedreht, der erste lange Ball nach einem Freistoß segelte Richtung Sechszehner, Christopher Haak kam zum Kopfball und platzierte den gegen die Laufrichtung von Erik Firchau, der Tabellenführer führte schnell 1:0.

Der zweite Schock ließ nicht lange auf sich warten, nach einem Foulspiel vor der Wittstocker Trainerbank, gab es zwei gelbe Karten und die Rote wegen Beleidigung für Justus Kautz, alle Hinweise vor der Partie waren über den Haufen geworfen.

Danach begann für unsere Mannschaft das Spiel neu, alle knieten sich noch mehr hinein, einer kämpfte für den Anderen. Tony Zimmermann setzte sich in der 31.Minute auf der linken Seite durch, seine scharfe Flanke erwischte Dennis Weber mit dem Kopf, der gute Wittstocker Keeper Kevin Apitz war machtlos, das Spiel war wieder offen. Immer wieder versuchte unsere Elf über die Außenbahnen durchzubrechen, dies gelang auch und so war in der 44.Minute erneut Dennis Weber zur Stelle, seinen Knaller wehrte Apitz noch ab, gegen den Kopfball war er dann erneut chancenlos, unsere Elf ging mit einer Führung in die Pause, die Mut machte für die zweite Hälfte.

Es war von vornherein klar, dass der Tabellenführer uns immer weiter in unsere Hälfte drängt und so kam es auch. Die vielen langen hohen Bälle wurden zumeist eine Beute einer grandios kämpfenden Abwehr und auch nach vorn konnten nadelstichartige schnelle Konter gesetzt werden, mit einem tollen Umkehrspiel. Mehrere gute Möglichkeiten wurden liegengelassen und so wurde es mit zunehmender Spielzeit immer spannender. Die Kräfte ließen verständlicherweise nach, es mussten enorme Laufwege bewältigt werden und alle Zweikämpfe auf beiden Seiten waren von hoher Intensität geprägt.

In der 65.Minute kam dann für den gelb/rot gefährdeten Daniel Ziemann der gerade 18 Jahre alt gewordene Simav Mahmo zu seinem Punktspieldebüt im Männerbereich. Trainer Sebastian Michalske setzt damit deutliche Zeichen für die A Junioren, ist dies in der Rückrunde bereits nach Erik Firchau der zweite A Junior, der seine Premiere feiern darf.

In der Arbeit vor allem am Sechszehner wurde weiter Schwerstarbeit geleistet, die Bälle konnten vom Tor weitestgehend weggehalten werden, so rückte immer mehr ein Dreier in den Bereich der Möglichkeiten, den Robert Flügel eine Minute vor dem Abpfiff bei einem wiederum klug gespielten Konter sicherstellen konnte. Die berechtigten drei Minuten Nachspielzeit änderten nichts mehr, unterm Strich bleibt eine sehr engagierte Leistung aller, alle gingen an ihre körperlichen und mentalen Grenzen, es war ein Sieg der Moral und des unbedingten Willens, es war aber auch eine kluges Spiel von allen!

Mit diesem Erfolgserlebnis wurde der Abstand auf Wittstock , bei einer Nachholpartie, auf sechs Punkte verringert, was aber noch wichtiger wiegt, die Mannschaft hat es jetzt im Bewusstsein, was sie beim Abrufen von 100 % Leistung bringen kann.

Diese drei Punkte zu vergolden, heißt es am kommenden Freitag um 19.00 Uhr in Bornim beim ewigen Konkurrenten, alle Fortunen rufe ich hiermit auf, unsere Mannschaft zu begleiten.