1.Männer

Auswärtshürde souverän gelöst

Kreispokal: FC Borussia Belzig - Fortuna Babelsberg 1:4 (0:2)

Das Los hat es im Kreispokal so gewollt, das uns die Fahrt zum 5.der Kreisoberliga nach Belzig führte. Nach den zuletzt gezeigten durchwachsenen Leistungen, war ein Sieg das Ziel, um vor allem Selbstvertrauen zu tanken.

Mathias Alex hatte heute die Verantwortung an der Seitenlinie. Coach Sebastian Michalske weilte im Wochenendkurzurlaub. Er hatte die Mannschaft gut eingestellt, das Spiel wurde mit sicherem Passspiel ruhig begonnen. Die erste Möglichkeit nach sechs Minuten hatte der Gastgeber, der Kopfball des freien Denny Backsmann verfehlte aber sein Ziel, es war aber für lange Zeit auch die letzte Möglichkeit. Auf der anderen Seite standen die Belziger tief in der Abwehr, der Druck wurde aber immer stärker. Dennis Weber, mit aufsteigender Form, traf mit einem Flachschuss nur den Pfosten, sein eigener Nachschuss wurde zur Ecke abgewehrt. Nach 17 Minuten gab es erneut Ecke von der linken Seite, der Ball kam zu Dennis Weber zurück, der mit einer langen Flanke die gesamte Belziger Abwehr ausspielte, am Fünfmeter Raum stand Denny Schwabe goldrichtig und erzielte die verdiente Führung. Das 0:2 war eine Kopie nach 37 Minuten stand wieder Denny Schwabe goldrichtig, die Flanke kam diesmal von Tony Zimmermann. Weitere gute Möglichkeiten konnten nicht genutzt werden, man scheiterte am Belziger Keeper Richard Nowack, den reinen Hattrick von Denny Schwabe verhinderte ein Abwehrbein und auch ein Abseitspfiff.

Nach der Pause ging es unverändert weiter und auch das 0:3 war wieder eine tolle Flanke, diesmal von Robert Leiche und wieder ist Denny Schwabe richtig in die Flugrichtung gelaufen und hat diesen sicher versenkt, nach einer Stunde war alles klar gewesen. Vorher hatte Robert Leiche bei einem 18 Meter Freistoß nur den Pfosten getroffen, einen schönen Konter konnte er am heutigen Tage auch nicht im Kasten unterbringen. Dem Gegentreffer nach 73 Minuten ging ein krasser Fehlpass in der Abwehr voraus, Marco Jung, der diesmal im Tor stand, war chancenlos. Das Spiel kippte aber nicht. Dazu war der Auftritt einfach zu stark, mehrere gute Konter wurden gefahren, aber nicht jeder Schuss ist nun mal ein Treffer. Tony Zimmermann war es vorbehalten einen vorbildlichen Konter acht Minuten mit einem Flachschuss zum hochverdienten 1:4 Auswärtssieg abzuschließen.

Positiv anzumerken nach siebzig Minuten kam Daniel Ziemann nach langer Verletzungspause zu seinem ersten Einsatz wieder. Er passte sich sofort dem schnellen Spiel an. Ein Spiel wurde sicher nach Hause gebracht mit einer guten geschlossenen Mannschaftsleistung, die einfach auch der Maßstab für die kommenden schweren Wochen sein muss. Der Lohn ist der Einzug ins Achtelfinale, nun gilt es aber bereits den Blick nach vorn zu richten, am kommenden Samstag geht es in den Potsdamer Luftschiffhafen zum Derby gegen die Kickers, eine zahlreiche Unterstützung ist sicher hilfreich.