1.Männer

Verdienter 2:0 Erfolg

Landesklasse: Fortuna Babelsberg - SV Union Neuruppin 2:0 (1:0)

Beide Teams gehören zu den Favoriten in dieser Staffel und so war man gespannt, wie dieses Duell vor knapp 80 Zuschauern ausgehen würde?!

Aus den verschiedensten Gründen musste jede Mannschaft auf einige Stammspieler verzichten und so war die Frage, wer die Umstellungen besser kompensieren konnte?! Es waren eindeutig die Gastgeber, die mit einem Blitzstart vom Anstoß weg das 1:0 (1.Minute) erzielten, als Robert Flügel aus 20 Metern abzog und die Kugel im Gehäuse einschlug.

Danach spielte erst einmal nur Fortuna und Tony Zimmermann hatte nur wenige Minuten danach gleich zwei weitere gute Chancen, um das Ergebnis in die Höhe zu treiben. Es blieb aber bei der knappen Führung. Nach rund einer Viertelstunde gab es die erste Torannäherung der Unioner, der Schuss ging allerdings weit am Tor vorbei. In der 23.Minute sah das schon etwas besser aus, als Mike Krüger nach einem Freistoß aus 14 Metern über das Fortuna-Gehäuse schoss und richtig gefährlich war es nach rund einer halben Stunde, aber auch Marcus Grahl setzte, am Elfmeterpunkt freistehend, seinen Abschlussversuch etwas zu hoch an. Jetzt war es durchaus eine Begegnung auf Augenhöhe, wobei aber die Hausherren insgesamt spielerische Vorteile besaßen, weitere Chancen aber bis zum Halbzeitpfiff nicht nutzten.

Mit Wideranpfiff erneuter Blitzstart, als Fortuna in der 46.Minute gleich zwei Hochkaräter und drei Eckbälle besaß. Nur eine Minute später versuchte es der Unioner Dustin Wolter mit einem Fernschuss, allerding erneut eine Etage zu hoch.

Dennis Weber vergab in der 56.Minute, nach einer Balleroberung von Ahmed Alzekrat die große Chance zum Ausbau der Führung, als sein Schuss aus 8 Metern nur das Lattenkreuz traf. Es blieb damit weiterhin knapp und spannend. Würden sich die liegen gelassenen Chancen der Gastgeber rächen?! Nein, taten sie nicht!

In der 62.Minute wurde Robert Flügel freigespielt und diese Chance aus wenigen Metern ließ er sich nicht entgehen, es stand 2:0.

Nur 8 Minute später schien das 3:0 fällig, als A. Alzekrat mit einem Solo Denny Schwabe 8 Meter vor dem Tor freispielte, dieser aber scheiterte am hervorragend reagierenden Union-Keeper Tizian Füllbier. Auch Youngster Adam Artarouwa verpasste kurz danach mit seinem Kopfball nur um Zentimeter das Gehäuse.

Von den Neuruppinern kam in der Offensive wenig, Fortuna stand sicher und so blieb der 20-Meterschuss (85.) von Robert Erdmann über das Tor, eine der wenigen Aktionen.

In der Nachspielzeit fast doch noch ein Fortuna-Treffer, aber T. Zimmermann machte es von halbrechts zu genau. Sein Schuss aus 16 Metern sprang vom Innenpfosten des Dreiangels in die Arme des auf der Linie stehenden Füllbier, da war viel Glück für die Gäste dabei.

So blieb es beim verdienten 2:0 Erfolg der Gastgeber, deren Defensive sehr sicher stand und den Gästen so gut wie nichts gestattete. Das gelbe Kartenverhältnis von 1:5 und kein einziger halbwegs gefährlicher Schuss in den 90 Minuten, der das von Rene Oschmann gehütete Fortuna-Tor ernsthaft bedrohte, sind ein weiterer Beleg. Die Neuruppiner hätten mit ihrer Leistung keinen Punkt verdient gehabt, konstatierten die Verantwortlichen nach der Partie und waren etwas ratlos über die gezeigte Leistung. Die Vorstellung der Babelsberger soll dies aber nicht schmälern. Sie befinden sich auf einem guten Weg, einziges Manko war erneut die Chancenverwertung, an der noch zu arbeiten ist.