1.Männer

Da passte Einiges (noch) nicht

Testspiel KOL/LK: SV Ruhlsdorf 1893 - Fortuna Babelsberg 3:1 (2:1)

Ungewohnte Spielergesichter in der Startformation der Babelsberger Gäste beim zweiten Testspiel gegen den Kreisoberligaaufsteiger Ruhlsdorf. Mit Felix Thoß, Tim Wolter, Robert Flügel, Ahmed Alzekrat und Stephan Tauscher standen gleich fünf namhafte Neuzugänge in der Startelf. Allein dies ist aber noch keine Garantie für Erfolg. Mit dem Schwung des Aufstiegs gingen die Gastgeber selbstbewusst und erfolgreich ins Spiel.

In der 11.Minute brachte Marco Paulick die Gastgeber mit 1:0 in Führung, die Dennis Weber aber bereits 4 Minuten später mit seinem Tor zum 1:1 (15.) egalisierte. Weitere Chancen blieben auf beiden Seiten lange Zeit ungenutzt. Vier Minuten vor dem Halbzeitpfiff war es erneut M. Paulick der die Ruhlsdorfer mit 2:1 (41.) in Führung schoss.

Mit einem Blockwechsel (5 Spieler) ging Fortuna in die in eine zweite Halbzeit, die nichts Gutes brachte. Zunächst sah Odaee A Abbas nach 56 Minuten glatt Rot und in der Folge fünf weitere Gästespieler Gelb durch Schieri Florian Gericke aus Berlin.

Zehn Babelsberger mussten dann noch das 3:1 (76.) durch den, sein drittes Tor an diesem Tage erzielenden M.Paulick hinnehmen.

Während Heiko Richter mit seinen Ruhlsdorfern mehr als zufrieden sein sollte, dürfte sich (trotz des Testspielcharakters) auf Seiten der Babelsberger Verantwortlichen etwas Nachdenklichkeit breit machen.