1.Männer

Kleine Lehrstunde

Testspiel: SV Babelsberg 03 (U-19) - Fortuna Babelsberg 6:1

Eine deftige Niederlage für Fortunas Männermannschaft.

Das Team vom Trainerduo Michalske/ Alex verlor am Mittwochabend das Testspiel in Vorbereitung auf die Rückrunde gegen die U-19 des SV Babelsberg 03 (Regionalliga Nordost) klar mit 1:6 (1:3). Der große Vorbereitungskader der Gäste (mit vielen Auswechselungen je Spiel) scheint auch gleichzeitig ein wenig das Problem der Fortuna in der Vorbereitung zu sein, denn richtig aufeinander eingespielt ist das Team (noch) nicht.

Im Gegensatz dazu die gastgebenden Youngster des SV Babelsberg 03, bei denen der Ball sicher in den Reihen lief. Nach einstudierten Spielzügen und dem damit verbundenen blindem Verständnis brannte es mehrfach lichterloh vor dem Fortuna-Tor.

Bereits nach acht Minuten brachte Julian Hodek die Hausherren auf dem Kunstrasenplatz des Karl-Liebknecht-Stadions mit 1:0 in Führung.

Nico Sommerlatte glich zwar für die Gäste zum zwischenzeitlichen 1:1 (22.) aus, aber nur vier Minuten danach erzielte Antonin Hennig mit dem Treffer zum 2:1 (26.) die erneute Führung für den Nulldrei-Nachwuchs.

Noch vor dem Halbzeitpfiff durch Schieri Tino Stein baute Georg Müller (41.) die Führung zum verdienten 3:1 für den SVB aus.

Auch in Hälfte zwei ließ der Angriffsdruck der schnellen und wendigen Gastgeber nicht nach und die von Ex-Bundesligaspieler Carsten Lakies trainierte Mannschaft zeigte attraktiven Fußball (und Anschauungsunterricht).

Frederik Müller schoss nach einer Stunde Spielzeit das 4:1 (60.), bevor nochmals Julian Hodek zum 5:1 (79.) traf.

Fortuna kam im gesamten Spiel nur sporadisch zu einigen Torchancen, während die Gastgeber noch eine Reihe von Hochkarätern liegen ließen oder in Torhüter Rene Oschmann ihren Meister fanden.

Nach einem unnötigen Foul sah in der 81.Minute Justus Kautz zu allem Überfluss die gelb-rote Karte (81.) und so mussten 10 verbliebene Gästespieler in der 82. Minute auch noch das 6:1 durch Antonin Henning hinnehmen.

Aus Fortuna-Sicht erfreulich, dass mit Stefan Geißler und Denny Schwabe (nach Daniel Ziemann) zwei weitere Spieler nach längerer Ausfallzeit wieder im Kader stehen.

Mit Nico Zanin und Georg Müller spielten auf Seiten der Gastgeber auch zwei ehemalige Fortuna-Talente, was Fortunas Anhänger mit einem lachenden und einem weinenden Auge zur Kenntnis nahmen.