1.Männer

Verdientes Unentschieden im (Test-) Ortsderby

Testspiel: FSV Babelsberg 74 - Fortuna Babelsberg 3:3 (2:1)

Die Heimstätten beider Vereine liegen nur etwa 1,5 km auseinander und so war es trotz des Testspielcharakters ein Vergleich Landesliga gegen Landesklasse und letztendlich auch ein Ortsderby, das Beide schon aus diesen Gründen gewinnen wollten.

Die Mannschaften verdienten sich in einem, "recht rasant" geführten Match am Ende dieses gerechte Unentschieden.

Die Gastgeber erwischten in der 3.Minute die Ortsnachbarn vom Stern kalt und gingen durch Denis Zenthöfer mit 1:0 in Führung.

Fortuna blieb aber davon unbeeindruckt und erspielte sich ihrerseits mehrere hochkarätige Chancen, die aber allesamt nicht genutzt wurden. Selbst als FSV-Keeper Alexander Sterz bereits ausgespielt war, brachten die Gäste den Ball nicht im Gehäuse unter.

Dies sollte sich rächen, denn die 74-er starteten immer wieder schnelle und gefährliche Angriffe. In der 39.Minute war es Jan Ziob, der einen davon mit dem 2:0 erfolgreich abschloss.

Robert Jenner war es vorbehalten zwei Minuten vor der Pause mit einem Kopfball den 2:1 Anschlusstreffer für die Gäste zu erzielen.

Auch nach der Pause das gleiche Bild, überfallartigen 74-er Angriffen stand ein "Anrennen" der Stern-Elf gegenüber, ohne das zunächst weitere Treffer fielen.

Als Fortuna in der Abwehr wechselte und umstellte, stimmte für einen Moment die Zuordnung nicht und Jan Ziob stand in der 78.Minute mutterseelenallein vor Marco Jung und ließ sich die Chance zum 3:1 nicht entgehen.

Für die Gäste spricht, dass sie auch weiterhin auf Angriff spielten und dafür letztendlich auch verdient durch zwei Tore von Yilli Imerie (84,/88.) mit dem 3:3 belohnt wurden.

Nicht nur die Mannschaften verdienten sich Lob, auch Schieri Nico Dreschkowski muss mit eingeschlossen werden. Mit ihm hatte die Partie einen starken Leiter, der mit hohem Laufaufwand das Fehlen der Linienrichter (fast) vergessen ließ und kleine Nickeligkeiten mit Fingerspitzengefühl in die richtigen Bahnen lenkte.