1.Männer

Saisonauftakt verpatzt

Landesklasse: Fortuna Babelsberg - FHV 03 Pritzwalk 2:3 (1:1)

Den Saisonheimstart hatten sich die Gastgeber nach der tollen letzten Saison und den vielversprechenden Testspielen anders vorgestellt.

Nach dem (am vergangenen Wochenende) gegen den Aufsteiger Seddin in der Nachspielzeit gerade noch geretteten Unentschieden tat diese Niederlage nun besonders weh. Sie erinnerte in der Art und Weise ihres Entstehens etwas an die Niederlage im entscheidenden Aufstiegsspiel gegen Bornim. Damals war der Gegner nur vergleichsweise wenige Male gefährlich vor dem Tor aufgetaucht, hatte aber im Gegensatz zu den Fortunen, getroffen.

Auch in diesem Spiel waren die Hausherren spielbestimmend, erarbeiteten sich eine Reihe klarer Torchancen, standen am Ende jedoch mit leeren Händen da. Sie hatten deutlich mehr Ballbesitz und waren den Gästen aus dem Fußballkreis Prignitz/Ruppin auch spielerisch überlegen. Der FHV hatte vergleichsweise wenige richtig gute Möglichkeiten, machte daraus aber drei Tore.

Nach dem ersten "abtasten" waren die Babelsberger nach 10 Minuten gerade dabei das Spielgeschehen zu übernehmen, als in der 13.Minute dann die etwas glückliche Führung für die Gäste fiel. Yulian Radkov Vladimirov setzte sich auf Außen durch und legte den Ball quer auf Jonas Ben-Cadi. Dessen Schuss aus etwa 17 Metern wurde noch abgefälscht und schlug über den sich vergeblich streckenden Fortuna-Keeper Rene Oschmann im Dreiangel zum 0:1 ein.

In der Folgezeit übernahmen die Hausherren optisch endgültig das Kommando. Sie profitieren dabei auch von einem Nachtreten des Pritzwalkers Yulian Vladimirov (26.), der dafür zu Recht mit der Roten Karte des Feldes verwiesen wurde.

In numerischer Überzahl verstärkten die Gastgeber nun noch ihre Angriffsbemühungen und diese wurden fünf Minuten später dann auch von Erfolg gekrönt, denn es fiel der hochverdiente Ausgleich. Nach einer Freistoßablage von Dennis Weber belohnte Tony Zimmermann mit einem satten Linksschuss aus 20 Metern seine Farben mit dem 1:1 (31.).

Weitere Chancen der nun klar das Spiel bestimmenden Babelsberger konnte aber PHV-Torhüter Marcus Boldt entschärfen oder diese wurden vergeben und so blieb es bis zum Pausenpfiff beim 1:1.

Nach dem Seitenwechsel machte Fortuna da weiter, wo sie vor der Pause aufgehört hatten und die Gastgeber waren nun klar tonangebend. Pritzwalk lauerte in Unterzahl auf Kontermöglichkeiten.

Die Hausherren drängten auf den Führungstreffer, den dann auch  Salam Aiob in der 54. Minute mit dem 2:1 besorgte, als er ein Abstimmungsproblem in der PHV-Hintermannschaft gedankenschnell ausnutzte.

Die Gäste gaben sich aber keinesfalls auf und im direkten Gegenzug gelang Jonas Ben-Cadi auf Vorlage von Tony Schulz das 2:2 (55.).

Fortuna spielte auch in der Folge weiter auf Sieg, aber Marcus Boldt hielt seinen Kasten sauber und es sollte noch schlimmer für die Hausherren kommen.

In der 68.Minute schlug Philipp Reiter nach einem schnell ausgeführten Freistoß vom Mittelkreis einen langen Pass auf Pritzwalks agilsten Angreifer Tony Schulz und der traf zum 3:2 für den PHV.

Die Babelsberger sündigen danach regelrecht mit ihren Chancen! So schob zum Beispiel Salam Aiob in der 75.Minute den Ball aus wenigen Metern am leeren Tor vorbei.

Pritzwalk kämpfte um jeden Zentimeter und die 3 Punkte, während Fortunas Nervenkostüm dünner wurde. Als Tony Zimmermann in der 84.Minute wiederholt gefoult wurde, schickt er seinem Gegenspieler "einige Worte" hinterher, die Schiedsrichter Hildebrandt aber nicht überhörte und zum Anlass nahm, den Babelsberger vorzeitig mit Rot zum Duschen zu schicken.

Die Fimstädter schafften es danach trotz bester Gelegenheiten nicht, noch einen weiteren Treffer zu erzielen und sich so wenigstens einen Punkt zu sichern.

Die Sichtweise von FHV Co-Trainer Brian Röhl: "Der Sieg ging in Ordnung, war völlig verdient" war wohl dem Siegesadrenalin geschuldet, zumindest hatte er diese Ansicht exklusiv.

Da lag sein Trainerchef Marco Bruhn mit der Aussage: "Wir haben in der letzten Viertelstunde gut verteidigt, aber auch Glück gehabt", deutlich näher am tatsächlichen Spielgeschehen.

Fortuans Coach Sebastian Michalske fasste seine Enttäuschung so zusammen: "Diese Niederlage haben wir heute selbst zu verantworten, wir konnten die deutliche Überlegenheit nicht in Tore ummünzen".

 

Das Spiel im zeitlichen Ablauf:

Anpfiff: Los gehts! Bei herrlichem Wetter startet das Landesklasse-Duell zwischen Fortuna Babelsberg und dem Pritzwalker FHV.

5. Minute: Die ersten fünf Minuten sind gespielt. Die Zuschauer auf dem Stern-Sportplatz sehen bislang eine umkämpfte Partie. Die Gäste erzeugen das erste Mal Torgefahr, als Tony Schulz nach einem langen Ball aus der Abwehr in aussichtsreicher Position durch ist. Seine Aktion wird allerdings abgepfiffen - abseits.

9. Minute: Auf der anderen Seite die erste Möglichkeit für die Gastgeber. Ein Fortuna-Akteur kommt zum Kopfball, bekommt aber nicht genug Druck auf das Spielgerät. Die Babelsberger kommen jetzt besser ins Spiel.

13. Minute, 0:1: Die Führung für die Gäste. Yulian Radkov Vladimirov setzt sich auf Außen klasse durch und legt den Ball dann quer auf Jonas Ben-Cadi. Dessen Schuss wird noch abgefälscht und segelt dann über Fortuna-Schlussmann Rene Oschmann ins Tor.

20. Minute: Vor allem mit dem Pritzwalker Kapitän Tony Schulz haben die Fortunen alle Hände voll zu tun und können ihn nach 20 Minuten nur mit einem Foul stoppen. Der Freistoß aus 18 Metern bringt allerdings nichts ein.

24. Minute: Den Babelsbergern fällt in der Offensive bislang wenig ein.

25. Minute: Gefährlicher Freistoß der Fortunen! Pritzwalks Keeper Marcus Boldt

bekommt bei dem Versuch aus dem Halbfeld aber noch rechtzeitig die Fäuste hoch.

26. Minute: Platzverweis für den Pritzwalker FHV! Yulian Radkov Vladimirov sieht nach einer Unsportlichkeit (Nachtreten) die Rote Karte. Babelsbergs Salam Aiob sieht den Gelben Karton.

30. Minute: Die Babelsberger wollen aus der nummerischen Überzahl gleich Profit schlagen und machen mächtig Druck.

31. Minute, 1:1: Tony Zimmermann erzielt mit einem satten Linksschuss den Ausgleich für die Fortuna aus Babelsberg!

40. Minute: Fortuna drängt jetzt auf die Führung. Einen Versuch von Angreifer Salam Aiob entschärft Boldt.

43. Minute: Fortuna ist jetzt klar die spielbestimmende Mannschaft, lässt aber beste Chancen zur Führung liegen.

45. Minute: Glück für die Pritzwalker! Boldt greift im 16er daneben, Fortuna trifft ins Gäste-Tor. Dem Treffer wird wegen Behinderung des Keepers aber die Anerkennung verwehrt.

45. Minute: Auf der anderen Seite ist Schulz zum wiederholten Male frei durch - steht allerdings auch erneut im Abseits.

Halbzeit, (1:1): Der erste Durchgang ist rum - mit einem 1:1 geht es in die Pause. Fortuna machte nach dem Platzverweis mächtig Druck und war dem Führungstreffer nahe.

46. Minute: Weiter geht es am Stern: Der zweite Durchgang zwischen Fortuna Babelsberg und dem Pritzwalker FHV läuft.

47. Minute, 1:1: Fortuna macht da weiter, wo sie vor der Pause aufgehört haben und ist weiter klar tonangebend. Pritzwalk lauert auf Konter.

54. Minute, 2:1: Fortuna geht in Führung! Salam Aiob bringt sein Team nach Abstimmungsproblemen in der Pritzwalker Hintermannschaft in Front.

55. Minute, 2:2: Die Gäste schlagen zurück! Erneut Ben-Cadi trifft zum Ausgleich. Die Vorlage kam von Schulz.

63. Minute: Bei einem Fortuna-Freistoß ist Marcus Boldt auf dem Posten und verhindert die Führung für die Babelsberger.

68. Minute, 2:3: Die Gäste gehen in Führung! Nach einem langen Pass von Philipp Reiter ist Tony Schulz durch und trifft zum 3:2 für die in Unterzahl agierenden Pritzwalker!

75. Minute: Die Riesenchance zum Ausgleich! Salam Aiob schiebt das Spielgerät am leeren Tor vorbei und vergibt das mögliche 3:3 - Glück für den FHV. Das wird eine spannende Schluss-Viertelstunde!

78. Minute: Die Pritzwalker verteidigt jetzt mit Mann und Maus und will das 3:2 irgendwie über die Zeit bringen!

80. Minute: Es geht hin und her -beide Teams kämpfen um jeden Zentimeter. Klare Torchancen sind aktuell Mangelware.

84. Minute: Ausgleich - zumindest was das Personal auf dem Platz angeht. Fortunas Tony Zimmermann sieht Rot.

88. Minute: Knifflige Szene im Strafraum der Pritzwalker - der Schiedsrichter lässt aber weiterlaufen. Glück für den FHV.

90. Minute: Noch einmal eine gute Freistoßposition für Fortuna, die aber nichts einbringt.

90.+2 Minute: Fortunas Salam Aiob hat nochmals den Ausgleich auf dem Kopf - das Leder rauscht aber knapp am Kasten vorbei.

Abpfiff, 2:3!Nach 95 hart umkämpften und hitzigen Minuten setzt sich der Pritzwalker FHV mit 3:2 bei Fortuna Babelsberg durch. Das Team von Trainer Marco Bruhn feiert damit den zweiten Sieg im zweiten Spiel. Fortuna wartet nach dem 1:1 am letzten Wochenende gegen Lok Seddin dagegen weiter auf den ersten Saisonsieg.