1.Männer

Erneut zu viele Gegentore

Testspiel: Fortuna Babelsberg - SV Siethen 1977  2:4

Regen begleitete dieses Testspiel, dass vielleicht eher die Bezeichnung "gemeinsame Trainingseinheit mit Wettkampfcharakter und Schiedsrichter" erhalten sollte.

Auf Grund der abendlichen Wochentagspielzeit waren auf beiden Seiten nicht alle Spieler an Bord und Siethen sogar bis kurz nach der Halbzeit nicht einmal ein komplettes Elferteam. Da Fortunas Ersatzbank gut gefüllt war, spielte Odaee A Abbas rund eine Stunde für die Gäste und wechselte anschließend wieder Trikot und Seite. Torfolge und Torschützen sind deshalb hier einmal zweitrangig. Es ging beiden Teams darum, Spielpraxis nach den vielen Stunden des Kondition bolzens zu sammeln. Will man trotzdem eine Analyse ziehen, so zeigte sich Siethen abgezockter und im Sturm cleverer. Sie nutzten die sich bietenden Chancen eiskalt, während Fortunas Offensive einige klare Chancen recht kläglich versiebte. In der Abwehr wurden erneut, wie schon gegen Schenkenberg, regelrecht Geschenke verteilt. Der Sieg für die Siethener geht deshalb auch in Ordnung. Druck und Ballbesitz allein reichen nicht, wenn vorn und hinten immer wieder einzelne, aber spielentscheidende Fehler auftreten. Erfreulich, aus Fortuna-Sicht ist der Einsatz der beiden A-Junioren Nico Sommerlatte und Dominic Simon, die ihre Sache ordentlich machten. Weniger Freude dürften Trainer Sebastian Michalske die beiden Verletzungen von Denny Schwabe und Patrick Wolff machen, da beide Spieler vermutlich für die nächsten Spiele ausfallen werden.