1.Männer

Mit Auswärtssieg auf Tabellenplatz Drei

Landesklasse: SV 1885 Golßen - Fortuna Babelsberg  1:2 (0:1)

Nach diesem Auswärtssieg glänzen sicher die Augen der Spieler, Verantwortlichen und Fans bei einem Blick auf die Tabelle. Platz 3 (mit nur einem Tor schlechter als der Zweitplatzierte) ist der Lohn. Doppeltorschütze für Fortuna war Pascal Baneth, der nun auch in der Landesklassentorschützenliste einen vorderen Platz belegt.

Das Spiel der 1.Halbzeit verlief ähnlich wie in den letzten Spielen. Fortuna bestimmte das Spiel und erarbeitete sich eine Reihe von Chancen, wobei zwei sogennante Hundertprozentige in der 20. und 23. Minute von Daniel Ziemann bzw. Pascal Baneth "vergeben" wurden oder besser gesagt, Golßen Torhüter reagierte prächtig. So blieb es bis 2 Minuten vor dem Pausenpfiff beim 0:0, als erneut Pascal Baneth zur Stelle war und das hochverdiente 1:0 Pausenresultat erzielte. Psychologisch im richtigen Moment, aus Sicht der Spielanteile aber zu wenig.

Nach der Pause kam ein anderes Golßener Team aus der Kabine und setzte nun nadelstichartig gefährliche Konter. Fortuna schien überrascht und war für eine knappe Viertelstunde "verunsichert". Erneut (wie schon in vergangenen Begegnungen) konzentrierte man sich nicht auf den Gegner sondern es wurden wieder verbale "Schuldzuweisungen" von einigen Spielern untereinander verteilt und Verantwortliche und Fans sahen schon ein Spiel, das man lange klar beherrschte, noch verloren gehen. Als Patrick Wolf in der 58. Minute dann auch noch der Ball im Strafraum an die Hand sprang, ließ sich Marcus Schlichting die Elfmeterchance zum 1:1 nicht entgehen. Dies schien aber der Weckruf für Fortuna zu sein, denn nun wurde sich wieder auf das Spiel und den Gegner konzentriert und eder Erfolg sollte nicht lange auf sich warten lassen. Erneut Pascal Baneth war es vorbehalten, in der 65.Minute den 2:1 Siegtreffer zu erzielen. Das Ergebnis konnte über die Zeit gebracht werden, obwohl die Golßener in der Schlußphase noch einmal alles versuchten. Insgesamt gesehen ein verdienter Sieg, für Fortuna.

Fazit: Erfreulich ist die Punktausbeute und auch, dass das Team die anderen Mannschaften zunehmend "bespielen" kann., also ihnen das eigenen Spiel "aufdrückt". Verbessert werden muss die Chancenverwertung, damit ein optisch überlegenes Spiel auch in entsprechender Torzahl widergespiegelt wird und Abzustellen ist unbedingt das "Meckern" über Aktionen des Mitspielers. Vor allem, wenn sich darauf mehr konzentriert wird, als auf das "Miteinander" und dadurch der Spielfluß stockend wird oder gar verloren geht.