1.Männer

Niederlage nach "durchwachsenem" Spiel

Landesklasse: MTV Wünsdorf - Fortuna Babelsberg  3:2 (1:2)

Es wurde leider nicht das Spiel mit "breiter Brust" und trotz der mitgereisten Fans, die viel Stimmung verbreiteten, fand die Mannschaft von Beginn an nicht richtig in die Partie.

Die beiden, sehr schön herausgespielten und von Pascal Baneth erzielten Tore waren auch gleichzeitig die Höhepunkte des spielerischen Geschehens aus Fortuna-Sicht in der 1.Halbzeit. Zuviel beschäftigten sich Einige mit den Schiedsrichterentscheidungen und konzentrierten sich dadurch zu wenig auf das Spiel. Trotz der knappen Pausenführung kam auch in der 2.Halbzeit keine Ruhe auf. Zuviel Hektik, zu wenig Sicherheit, zu viel Kampf und Zerfahrenheit. Wünsdorf zeigte in der 2.Halbzeit die willens- und köperseitig stärkere Einstellung und setzte mit langen Bällen immer wieder auf Konter. Erik Pfarr bestrafte das ungenügende Spiel Fortunas mit seinen zwei Toren. Damit war die knappe Auswärtsniederlage besiegelt, denn als Robert Jenner für ein Foul die Rote Karte sah, war die Mannschaft an diesem Tag nicht mehr zu einem aufbäumen in der Lage.

Torfolge: 0:1 Pascal Baneth (7.); 1:1 Kevin Böger (14.); 1:2 Pascal Baneth (36.); 2:2 Erik Pfarr (52.); 3:2 Erik Pfarr (66.) 

Fazit: Einige der Leistungsträger haben nicht ihren besten Tag erwischt. Andere wiederum verfielen in längst überwunden geglaubte Verhaltensmuster. Es sollte bekannt sein, dass Disskussionen mit dem Schiedsrichter und den Mitspielern selten zum spielerischen Erfolg führen. Einigen fehlt gelegentlich immer noch ein wenig die souveräne und "professionelle" Einstellung, Andere zeigen diese Einstellung Spieltag für Spieltag und belohnen sich, die Mannschaft und die Fans durch sehr gute Leistungen..